Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Super Bowl 2022 - Predictions und Tipps: Wer gewinnt? Wer wird MVP? Wer überrascht?

Aaron Donald könnte Super Bowl LVI allein entscheiden.

Heute Nacht steigt endlich Super Bowl LVI. Wer macht das Rennen? Wer wird MVP? Und wer holt die meisten Yards im Duell der Cincinnati Bengals und Los Angeles Rams?

SPOX-Redakteur Marcus Blumberg tippt den Super Bowl - doch mehr als nur das Ergebnis.

Wer verzeichnet die meisten Receiving-Yards? Wer wird Super Bowl MVP? Und welcher Verteidiger drückt der Partie seinen Stempel auf?

Der neue NFL-Newsletter von SPOX-Experte Adrian Franke pünktlich zum Super Bowl - jetzt anmelden!

Super Bowl Tipp: Meiste Receiving Yards

An hochklassigen Receivern mangelt es keinem dieser Teams. Die Rams vertrauen auf den ersten 2000-Yard-Receiver überhaupt, Offensive Player of the Year Cooper Kupp, und verfügen zudem allen voran auch noch über Odell Beckham Jr., der in dieser Offense nur die Nummer-2-Option ist. Und bei den Bengals stehen der Rookie des Jahres, Ja'Marr Chase, sowie Tee Higgins ganz oben auf dem Zettel.

Doch wer bekommt nun die meisten Receiving Yards? Grundsätzlich werden die Star-Receiver beider Teams sehr viel Double Coverage sehen, sodass die Quarterbacks Joe Burrow respektive Matthew Stafford wohl zunächst mal in andere Richtungen schauen werden. Bei den Rams könnte davon OBJ profitieren, der gerade zu Beginn des Spiels womöglich bessere Matchups vorfinden wird als Kupp. Letzterer hat allerdings den Vorteil, dass er von allen möglichen Positionen aus - auch aus dem Backfield - in den Spielzug geht und damit gerade auch aus dem Slot heraus nur schwer zu greifen ist.

Sichert Euch das DAZN-Abo und erlebt den Super Bowl 2022 live - wahlweise mit deutschem oder US-Originalkommentar!

Ähnlich wie Kupp wird auch Chase besonderer Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das heißt, dass Burrow wohl einige Pässe in die Richtung von Higgins im Slot werfen wird - auch Tyler Boyd gegenüber von Chase dürfte mehr Targets als sonst sehen.

Letztlich jedoch dürfte es beiden innovativen Play-Callern gelingen, ihre Star-Spieler gerade in der zweiten Hälfte doch in Position zu bringen. Und dann sind beide in der Lage, Big Plays aufzulegen. Keiner ist jedoch aktuell explosiver als Kupp, der aus einem kurzen Catch durchaus einen 60-Yard-Score machen kann zum Beispiel. Das gilt auch für Chase, doch die Secondary der Rams wirkt stabiler. Daher dürfte Kupp hier die Nase vorn haben.

Tipp: Cooper Kupp - Wide Receiver, Los Angeles Rams

Super Bowl Tipp: Meiste Rushing Yards

Unterm Strich wird dieser Super Bowl offensiv wohl durch das Passspiel entschieden. Doch beide Coaches - sowohl Sean McVay als auch sein früherer "Schüler" Zac Taylor - zeigten immer wieder den Willen, die Offense so lange wie möglich balanciert zu halten und damit auch das Run Game nicht zu sehr zu vernachlässigen.

Bei den Rams ist es so, dass McVay bereits angekündigt hat, möglichst auf ein Dreigestirn im Run Game zu setzen. Neben Sony Michel und Cam Akers hat es auch Darrell Henderson nach wochenlanger Ausfallzeit geschafft, rechtzeitig zum Super Bowl wieder fit zu sein. Der explosivste Spieler dieser Gruppe ist Akers, doch auch Henderson und Michel können Spiele übernehmen. Da sich aber alle drei die Touches werden teilen müssen, sinken die Chancen, dass einer von ihnen am Ende auch die meisten Rushing Yards aufweisen wird.

Bei den Bengals wiederum ist Joe Mixon die klare Nummer eins im Backfield und hatte in allen drei bisherigen Playoff-Spielen jeweils mindestens 20 Touches und 75 Scrimmage Yards. Was ihm fehlte, war ein echtes Big Play, doch ihm gelingt es in aller Regel, den Ball konstant zu bewegen.

Das hier ist also mehr ein Volume-Play als alles andere, doch Mixon müsste am Ende die meisten Rushing Yards auf dem Konto haben. Es sei denn, die Rams gehen früh hoch in Führung, was wohl zu einer schnellen Abkehr vom Run Game bei den Bengals führen würde.

Tipp: Jox Mixon - Running Back, Cincinnati Bengals

Super Bowl Tipp: Meiste Sacks

Die Rams führten die NFL in dieser Saison mit einer Pass Rush Win Rate von 53 Prozent an, während die Offensive Line der Bengals nicht zuletzt in den Playoffs mitunter sehr wackelig daher kam und gerade im Divisional Game bei den Titans 9 Sacks abgab. Insofern liegt die Vermutung nahe, dass die Rams in diesem Bereich einen großen Vorteil haben dürften. Speziell wenn man bedenkt, dass es den Bengals schwerfallen wird, angesichts der Aufteilung der Rams-Front Double-Teams gegen Superstar Aaron Donald zu stellen, was ein enormer Matchup-Vorteil für die Rams wäre.

Edge Rusher Von Miller war bereits MVP von Super Bowl 50 und hatte damals 2,5 Sacks. In dieser Postseason kommt er auf 2 in 3 Spielen. Auf der anderen Seite wartet Leonard Floyd, doch die größte Gefahr wird wohl von Donald ausgehen, der überall an der Front auftauchen wird und sicherlich schnell das bestmögliche Matchup finden wird, um zu Burrow durchzubrechen.

Bei den Bengals kommt in erster Linie Edge Rusher Trey Hendrickson in den Sinn, wenn es um Pressures und Sacks geht. Er war einer der Schlüsselspieler dieser Defense in der gesamten Saison (14 Sacks) und schaffte zuletzt 1,5 Sacks gegen die Chiefs und Mahomes. Er ist der individuell beste Spieler der Bengals-D-Line und wird auch in diesem Spiel seine Chancen bekommen.

Unterm Strich jedoch spielt den Rams-Pass-Rushern in die Karten, dass die Coverage in der eigenen Secondary Burrow dazu zwingen wird, den Ball mitunter zu lange zu halten - diese Tendenz hat er ohnehin. Und das könnte gepaart mit der bekannten Dominanz von Donald den Unterschied machen.

Tipp: Aaron Donald - Defensive Lineman, Los Angeles Rams

Super Bowl Tipp: MVP

Die klaren Favoriten auf den Super Bowl MVP Award sind traditionell Quarterbacks. Entsprechend liegen Stafford und Burrow bei den Wettbüros vorn - Stafford mit schlechteren Quoten, weil die Rams Favorit sind. Und unter normalen Umständen dürfte es auch auf einen der beiden hinauslaufen, denn letztlich erwarte ich ein enges Spiel und keinen Blowout.

Und dann reden wir darüber, wer ein besseres Spiel machen wird. Stafford neigt mitunter zu Aussetzern, die teuer werden können, behielt zuletzt aber die Nerven. Zudem zeigte er konstant überragende Leistungen in den entscheidenden Situationen, also vor allem den Game-Winning Drives in den vergangenen zwei Playoff-Runden mit nur noch wenig Zeit auf der Uhr.

Gleiches galt aber auch für Burrow, dem es ebenso wenig an Selbstvertrauen mangelt. Auch er kann zuweilen zu sorglos sein und könnte es gerade gegen die Rams mit Shots Richtung Chase übertreiben. Alles in allem aber sehe ich beide QBs in diesem Spiel auf Augenhöhe. Der Vorteil liegt daher knapp bei Stafford, der insgesamt die besseren Mitspieler hat.

Geheimtipp: Aaron Donald, sollte der komplett eskalieren und das Spiel mit 4 Sacks alleine entscheiden. Unwahrscheinlich? Ja. Aber nicht unvorstellbar.

Tipp: Matthew Stafford - Quarterback, Los Angeles Rams

Super Bowl Tipp: Cincinnati Bengals vs. Los Angeles Rams

Ich halte es durchaus für möglich, dass die Bengals hier ähnlich wie gegen die Chiefs für eine Überraschung sorgen können, speziell weil Joe Burrow einfach diese Aura eines Siegers hat und seine Mitspieler mitziehen kann. Doch werden Footballspiele in aller Regel an der Front, also der Line of Scrimmage, entschieden. Und in diesem Bereich sind die Rams einfach durch die Bank besser und gefährlicher aufgestellt als die Bengals.

Hinzu kommt, dass die Secondary auch in Kombination mit der starken Front Burrow und Co. vor arge Probleme stellen wird. Und gleichzeitig hat L.A. einfach mehr Feuerpower als Cincy, denn wenn nicht Kupp das Big Play macht, dann macht es eben OBJ oder Jefferson. Und all diese Matchup-Waffen auszuschalten, ist für die Secondary der Bengals vermutlich zu viel verlangt.

Die beste Chance für die Bengals ist daher tatsächlich ein erneuter Meltdown von Stafford, der aber in diesen Playoffs bislang nicht den Eindruck gemacht hat, nervlich zu wackeln. Speziell in den großen Momenten war er äußerst nervenstark und präzise. Bleibt das so, holen die Rams ihren zweiten Titel nach 1999.

Tipp: Bengals vs. Rams 24:28

SPOX NFL Predictions 2021 - die Übersicht

SpielwocheBilanzAlle Prognosen zum Nachlesen
Woche 18-8Tipps Week 1
Woche 212-4Tipps Week 2
Woche 310-6Tipps Week 3
Woche 49-7Tipps Week 4
Woche 513-3Tipps Week 5
Woche 610-4Tipps Week 6
Woche 710-3Tipps Week 7
Woche 88-7Tipps Week 8
Woche 98-6Tipps Week 9
Woche 106-8Tipps Week 10
Woche 118-6Tipps Week 11
Woche 127-8Tipps Week 12
Woche 1310-4Tipps Week 13
Woche 1410-4Tipps Week 14
Woche 1512-4Tipps Week 15
Woche 1611-5Tipps Week 16
Woche 1711-5Tipps Week 17
Woche 1811-5Tipps Week 18
Wildcard Round5-1Tipps Wildcard Round
Divisional Round1-3Tipps Divisional Round
Championship Sunday1-1Tipps Championship Sunday
Super Bowl0-0Tipps Super Bowl LVI
Zwischenstand gesamt181-102

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung