Cookie-Einstellungen

Lange Sperre für Ibisevic

Von Tickerer: Tim Holzwarth/Jonas Schützeneder
Aktualisieren
20:15 Uhr

Schluss!

Das war's. Ich verweise noch auf den LIVE-TICKER zum Montagsspiel und wünsche einen schönen Abend. Bis morgen!

20:06 Uhr

Van Gaal bekräftigt Interesse an Premier League

Nach der WM ist Schluss für Louis van Gaal als Trainer der Nationalmannschaft seines Heimatlandes. Daher bringt sich der frühere FCB-Coach schon mal in Stellung. Kein Geheimnis: Der Niederländer möchte gerne in die Premier League. "Jeder weiß das, also kann ich es zugeben", sagt er. Van Gaal stand bei Tottenham auf der Liste der Nachfolger für Andre Villas-Boas sagte allerdings ab. "Ich möchte keine Doppel-Funktion, ich möchte in England Trainer sein." Welcher Klub würde passen?

19:55 Uhr

Italiener kritisieren Klose

Werfen wir nochmal einen Blick nach Italien. Nach dem 0:0 im Römer-Derby gehen die Medien nicht gerade vorsichtig mit Nationalspieler Miro Klose um.

Die "Tuttosport' meint: "Klose war der schlechteste Spieler, weil er seiner Mannschaft nicht erlaubt hat, im Angriff gefährlich zu sein. Er macht keinen Spurt, findet kein Anhaltspunkt."

Nummer 2: "Gazzetta dello Sport": "Er hat wenige Bälle gehabt, um daraus etwas zu machen, aber die, die er gehabt hat, wurden nicht genutzt, wie er könnte und müsste."

Und die 3. im Bunde: "Corriere dello Sport": "Klose war am Spiel nicht interessiert. Man hat ihn nicht gesehen. Benatia und Castan mussten keine Härte zeigen, um ihn aus dem Spiel zu nehmen."

19:41 Uhr

Frusttrinken für Fortuna?

Einen hab ich noch: Anlässlich des Duells mit Düsseldorf, aka der Kneipenstadt und längsten Theke der Welt, haben sich 1860 und ein Sponsor eine Werbekampagne ausgedacht. Ich sage: Zum Wohl!

19:28 Uhr

1860 ohne Lauth

Und da ist sie, die Aufstellung zum Montagsspiel. Wie es sich angedeutet hat, fehlt Benny Lauth, für ihn darf Stephan Hain von Beginn an ran. So lässt Funkel die Löwen brüllen:

Kiraly - Wojtkowiak, Vallori, Stahl, Hertner, Ludwig, Stark, Schindler,Steinhöfer - Osako, Hain

Düsseldorf:

Giefer - Balogun, Liendl, Fink, Bodzek - Lambertz, Halloran, Erat, Latka, Weber - Benschop

Eure Tipps?

19:17 Uhr

Werder-Nachtrag

Diese Auflösung schulde ich Euch noch: Die Bremer Hunt und Prödl: Der Vize-Kapitän hat eine leichte Patellasehnenreizung und einen grippalen Infekt. Prödl fehlte aus privaten Gründen. Dann wäre das ja geklärt!

19:04 Uhr

Lauth: Kein Gedanken an Karriereende

Noch eine gute Stunde bis zum Duell 60-Fortuna. Passend dazu eine Info zu Löwen-Urgestein Benny Lauth. Der Angreifer denkt trotz auslaufenden Vertrags nicht an Karriereende. "Ich will auf jeden Fall weiter Fußball spielen. Es geht für mich darum, mich mit Toren für einen neuen Vertrag anzubieten. Am liebsten würde ich bei 1860 bleiben. Ich bin Sechzger. Ich bin das 18. Jahr hier. Wie der Verein plant, das kann ich allerdings nicht entscheiden", so Lauth im Interview mit "dieblaue24". Würdet Ihr ihn weiter behalten?

18:49 Uhr

FCN-Stars erfolgreich operiert

Und zurück nach Bayern! Die beiden verletzten Nürnberger Daniel Ginczek und Timothy Chandler sind heute erfolgreich in Augsburg operiert worden. Das teilte der Club auf seiner Homepage mit. Während Chandler nach einem Riss im Mensikus etwa 8-10 Wochen fehlen wird, muss Daniel Ginczek nach seinem Kreuzbandriss etwa sechs Monate aussetzen. Wir wünschen eine schnelle Genesung!

18:37 Uhr

Mou leidet mit Moyes

So kannten wir ihn bis dato nicht: Jose Mourinho äußert sich aktuell mit viel Gefühl und Verständnis für seinen Kollegen David Moyes. Der Schotte hat bei Manchester United als Nachfolger von Sir Alex Ferguson einen schweren Stand. "Er tut mir leid, ich fühle mit ihm", sagt Mourinho. Vielleicht weil er als Tabellenführer einen sicheren Abstand auf die enttäuschenden "Red Devils" hat?

18:22 Uhr

Pizarro: Alles ist möglich

Als erfolgreichster ausländischer Torjäger steht Claudio Pizarro noch lange in den Büchern der Bundesliga. Im Sommer läuft der Vertrag des Peruaners beim FC Bayern aus. Zukunft offen! Sollte der FC Bayern dem Peruaner ein Angebot machen, kann sich der Stürmer eine Verlängerung vorstellen. Aber auch Angebote aus dem Ausland hat er offenbar genügend. Im "Kicker" sagte Pizarro: "Es gibt immer Anfragen. (...) Ich lasse meine Möglichkeit offen und schließe nichts aus." Zuletzt war er auch mit Besiktas in Verbindung gebracht worden. Wo würdet Ihr ihn gerne sehen?

18:07 Uhr

Lewandowski bestohlen

Schlechter Start in die Woche für Dortmunds Angreifer. Wie mehrere Medien berichten, wurden dem Polen die Reifen seines Porsches, der unmittelbar vor seinem Haus stand, entwendet. Die "besten" Sprüche: "Holpriger Start", "Diese Polen", "Lewy radlos". Wie der künftige Münchner ins Training kam, wissen wir übrigens nicht. Einfache Schätzung: Er hat nicht nur ein Auto... Andererseits: Wie hätte er aus der Garage rausfahren können? Wer so etwas wohl macht?

17:53 Uhr

Sagna: Chelsea und City interessiert

Und wir gehen zurück nach England! Dort wird es im Poker um Arsenals Außenverteidiger Bacary Sagna richtig heiß. Laut "Daily Star" soll Sagna alles andere als zufrieden mit einem Angebot zur Verlängerung gewesen sein. Arsene Wenger hätte sogar eine Ausnahme gemacht und dem 31-Jährigenen einen Kontrakt über zwei Jahre geboten - allerdings bei gleichem Grundgehalt. Jetzt pokert Sagna offensichtlich und soll auch schon namhafte Interessenten auf den Plan gerufen haben. Chelsea und City sollen Interesse haben und sich bereits wappnen. Höchstens meine Traumfrau ist heißer als diese Story!

17:39 Uhr

Ismaik besucht 1860

Bleiben wir nochmal kurz in Liga 2. Dort steht heute der Abschluss des 20. Spieltags an. Mit dem TSV 1860 München und Fortuna Düsseldorf treffen zwei absolute Traditionsvereine aufeinander. Gut, dass die Löwen dabei einen Glücksbringer in der Arena haben. Wie das Portal "dieblaue24" berichtet, ist 1860-Investor Hassan Ismaik heute Nachmittag in München eingetroffen und wird seinem Klub die Daumen drücken. Alles weitere zum Spiel gibt es nachher!

17:25 Uhr

Neururer greift durch

Das hatte sich der Kult-Trainer deutlich anders vorgestellt. Statt mit Schwung in die Rückrunde zu gehen kassierte der VfL Bochum eine unnötige Heimnpleite gegen den FSV Frankfurt. Laut "Bild" soll Neururer in der Folge sehr laut geworden sein. Speziell wegen Ken Ilsö und Christian Tiffert. Ilsö trabte nur über den Rasen, wirkte wie ein Fremdkörper. Tiffert, der zur Pause kam, hielt sich nicht an seine taktische Vorgabe, verwirrte somit das eigene Team und bereitete mit einem missglückten Hackentrick Frankfurts 2:1 vor. Neururer daraufhin: "Jetzt werde ich ungemütlich. Ich lasse mir nichts mehr bieten. Wer nicht mitzieht, fliegt!" Klare Worte. Aber hätten wir etwas anderes erwartet?

17:09 Uhr

Luhukay sauer über Ramos-Gerüchte

Weiter machen wollen wir in der Hauptstadt. Die Hertha spielt eine starke Saison, steht kurz vor Europa und trotzdem ist Jos Luhukay sauer. Er fühlt sich von den Gerüchten rund um einen Abgang von Adrian Ramos gestört. "Warum müssen wir das ständig beantworten? Noch ist es nicht so weit", antwortete der Niederländer genervt auf Fragen zu einem Abgang des Torjägers. Er wolle kein einziges Gerücht über einen Spieler seiner Mannschaft kommentieren: "Das gilt für alle Spieler, man muss immer eine Schattenmannschaft im Hinterkopf haben." Auch Manager Michael Preetz dementierte gegenüber dem "RBB" einen Wechsel zu Borussia Dortmund, der vor kurzem als fix vermeldet worden war: " Wir lesen jeden Tag von neuen Spekulationen. Es gibt keine Anfrage, keine Angebote." Man strebt sogar eine Vertragsverlängerung mit Ramos an: "Wir wollen ihn halten, das demonstrieren wir mit einem Angebot", welches bereits "seit Monaten " vorliege.

16:54 Uhr

Van Marwijk macht den "Auge"

Wir haben ja live getickert von der PK aus Hamburg. Bert van Marwijk beantwortete sich wie einst Klaus Augenthaler die Fragen selbst und lieferte eine denkwürdige Präsentation. Attacke auf den ganzen Verein und seine jämmerliche Darstellung und dazu das Versprechen, alles zu geben! Wir haben das Video für Euch!

16:53 Uhr

Ribery fehlt gegen Arsenal

Es hatte sich zuletzt schon angedeutet, jetzt ist es gewiss: Der FC Bayern muss ohne Franck Ribery zum Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Arsenal. Der Franzose fehlt nach einer Operation am Gesäß etwa zwei bis drei Wochen. Das Rückspiel sollte nach derzeitigem Stand aber möglich sein. Wir wünschen gute Besserung an den Weltfußballer der Herzen!

16:39 Uhr

Drei Neue für die Fohlen

Das wird Lucien Favre freuen: Er bekommt im Sommer gleich dreifache Verstärkung. Laut "Kicker" sollen die Wechsel bereits durch sein. Es handelt sich um den Schweizer Keeper Yann Sommer, der wie schon öfter berichtet die Nachfolge von Marc-Andre ter Stegen antreten soll. Außerdem sollen die Transfers von Ibrahima Traore (Stuttgart) und Fabian Johnson (Hoffenheim) fix sein. Beide würden ablösefrei nach Mönchengladbach kommen. Sinnvolle Transfers?

16:24 Uhr

Prödl fehlt

Schönen Dank an den Kollegen Tim "Duncan" Holzwarth, der meiner Ansicht nach noch vor Maria Höfl-Riesch Deutschlands beste Leistung am heutigen Montag abgeliefert hat! Wir machen gleich weiter und schauen nach Bremen! Dort fehlt heute Abwehrmann Sebastian Prödl. Warum, würde ich auch gerne wissen und frage mal eben bei den Kollegen der Bremer Pressestelle nach. Antwort: Wissen wir auch nicht... Na gut, danke trotzdem!

16:12 Uhr

Wechsel

Schützeneder, Schützeneder, hey, hey! Ich feiere meine Ablösung gebührend und übergebe mich in die Hände des werten Kollegen. Also den Ticker. Viel Spaß noch und reingehauen!

16:04 Uhr

Lange Sperre für Ibisevic

Der DFB hat im Fall von Vedad Ibisevic hart durchgegriffen und eine Sperre von fünf Spielen ausgesprochen. Der Bosnier wurde bei der 1:4-Niederlage seines VfB gegen Augsburg, nach einer Tätlichkeit gegen Jan-Ingwer Callsen-Bracker, in der 53. Minute mit Rot vom Platz gestellt.

15:40 Uhr

Ronaldo feiert Geburtstag

Der Weltfußballer lässt uns alle via Twitter zumindest ein Stück weit an seiner gestrigen CR7-Geburtstagsfete teilhaben. Apropos Stück: Nein nicht was Ihr jetzt denkt...Die Torten sehen alle zum anbeißen aus, finde ich.

15:21 Uhr

Mou: "Hazard bester Youngster der Welt"

Jose Mourinho hat eine sehr hohe Meinung von seinem Schützling Eden Hazard. Was der Belgier drauf hat, konnte man nicht zuletzt bei seinem Dreierpack gegen Newcastle bestaunen. Für seinen Trainer ist er zum Beispiel auch besser als Neymar. "Momentan ist er für mich der beste junge Spieler der Welt. Bei den Youngstern sehe ich keinen Besseren. Natürlich ist Neymar auch ein fantastischer Spieler, aber er hat eine Spielzeit mit vielen Ups und Downs. Neymar ist nicht Neymar in dieser Saison", sagte "The Special One" dem "Mirror". Mit Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi will er den 23-Jährigen bewusst nicht messen: "Auf dieser Stufe will ich ihn nicht mit den Monstern vergleichen, denn die Monster sind schon zehn Jahre dabei Karriere zu machen, Titel zu gewinnen und Tore zu schießen. Es wäre nicht fair für die Monster und nicht fair für den Jungen sich miteinander zu vergleichen."

15:00 Uhr

SVW: Hunt fehlt, Fritz zurück

Schon gestern musste Aaron Hunt die Trainingseinheit aufgrund von Knieproblemen frühzeitig beenden. Heute ist er dagegen gar nicht erst mit von der Partie. Wieder dabei ist dafür Clemens Fritz. Der Kapitän ist nach seiner Leistenverletzung zum ersten Mal wieder Teil des Mannschaftstrainings.

14:54 Uhr

Yalcin: "Gehe von Verlängerung aus"

Für Robin Yalcin hatte die 1:4-Niederlage des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg etwas Positives: Der 20-Jährige debütierte in der Bundesliga. Trotz auslaufendem Vertrag bei den Schwaben denkt der Deutsch-Türke nicht an einen Wechsel. "Stand heute gehe ich auf jeden Fall davon aus, dass ich bleibe. Die Gespräche werden demnächst folgen", sagt Yalcin gegenüber SPOX. Der Junioren-Nationalspieler spielt seit 2009 für den VfB und schaffte unter Thomas Schneider den Sprung in den Profikader. Dennoch bleibt Yalcin geduldig. "Ich will einfach weiter gut trainieren und Einsätze bekommen, dann regelt sich auch die Verlängerung von ganz alleine." Sein Debüt wird auch dem türkischen Verband nicht entgangen sein. Der versucht seit Jahren, Yalcin von einem Wechsel zu überzeugen, stammt doch der Vater des Defensivspielers aus der Türkei. "Für mich ist das derzeit kein Thema, ich war Kapitän der Jugend-Nationalmannschaften und habe dem DFB viel zu verdanken", dementiert der 20-Jährige.

14:46 Uhr

Fulham will Fuchs

Wie der "Mirror" berichtet, ist der FC Fulham auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger. Deshalb soll nach der Saison Christian Fuchs zu den Cottagers wechseln und John Arne Riise ersetzen. Zwei Millionen Pfund, umgerechnet 2,3 Millionen Euro, soll Schalke für den Österreicher verlangen.

14:33 Uhr

Leverkusen: Reinartz fehlt im Pokal

Stefan Reinartz wird Bayer Leverkusen aufgrund seiner anhaltenden Fersenproblem auch im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern (Mi., 19 Uhr im LIVE-TICKER) fehlen.

14:13 Uhr

Blitz-Monolog von van Marwijk

Was war das denn? Keine gewöhnliche Pressekonferenz jedenfalls. Kaum war der Trainer da, schon ist er wieder weg. Fragen seitens der Presse waren nicht zugelassen. Ganze 2:19 Minuten dauerte das Monolog-Spektakel.

Bert van Marwijk über...

...die Situation: "Was die letzten Tage passiert ist, ist neu für mich. Ich habe das Gefühl, der Verein zerstört sich selbst."

...den Abstiegskampf: "Ich kann garantieren, dass wir zusammen halten. Der Kader, der Vorstand, das Trainer-Team. Ich kann versprechen: Wir werden kämpfen bis zum Ende, um nicht abzusteigen. Bin überzeugt, dass wir es schaffen"

...Jansen und Tah: "Jansen wird heute nicht trainieren, kann sein, dass er nicht spielt. Tah ist wieder dabei."

...die letzten Tage: "Wir wollten zusammenhalten und nicht auseinander brechen. Was passiert ist, ist eigentlich das Gegenteil"

14:04 Uhr

Jarchow-Stimme im Voraus

Schon vor der eigentlichen Pressekonferenz hat die "Bild" den Vorstandsvorsitzenden Edgar Jarchow ans Mikrofon bekommen. "Vieles sind Gerüchte und Spekulationen. Keine Fakten. Wir müssen weiter professionell arbeiten", sagte der 58-Jährige: "Wir als handelnde Personen, der Vorstand und das Trainer-Team, sprechen mit einer Zunge."

13:45 Uhr

HSV-Pressekonferenz

Für 14 Uhr ist die Pressekonferenz des HSV für das Pokalspiel am Mittwoch gegen die Bayern (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) angesetzt. Aufgrund der chaotischen Situation beim Bundesliga-Dino wird es aber sicherlich um weit mehr gehen als nur die anstehende Viertelfinalpartie. Bert van Marwijk und Co. werden einige Fragen beantworten müssen. Wir sind für Euch dran! Wer sich nochmal auf den neusten Stand bringen will: Wir haben alle bisherigen Vorkommnisse im HSV-Wirrwar zusammengefasst und eine eigene SPOX-Meinung dazu gibt es auch.

13:38 Uhr

Karriereende für Ex-Schalker

Der ehemalige Schalker Sören Larsen muss seine Karriere aufgrund eines Knorpelschadens im Knie im Sommer vorzeitig beenden. Das gab sein Klub Aarhus GF per Pressemitteilung bekannt. Der 32-jährige Däne spielte von 2005 bis 2008 bei den Königsblauen und lief auch für den MSV Duisburg in der 2. Liga auf.

13:28 Uhr

Schnorrt Beckham beim PSG-Scheich?

Naja schnorren ist vielleicht etwas hart ausgedrückt, aber laut "Le Parisien" hat David Beckham bei Scheich und PSG-Präsident Nasser al-Jelaifi wegen einer Investition in sein Fußball-Projekt in Miami angeklopft. Beckham selbst hat demnach bereits 25 Millionen Dollar für den Erwerb eines MLS-Teams, einer sogenannten Franchise, hingeblättert. Um auch ein neues Stadion und weitere infrastrukturelle Ausgaben zu decken, hat der Engländer schon Heat-Star LeBron James ins Boot geholt.

13:10 Uhr

Maradona at his best

Diego Maradona ist ja weithin für seine wohl durchdachte Wortwahl und zurückhaltende Art bekannt - nicht. Jetzt hat sich der Weltmeister von 1986 mal wieder von seiner besten Seite gezeigt. Auf einer Veranstaltung rund um die Tour de Dubai geriet der Argentinier mit einem Italiener aneinander. Sein Widersacher forderte ihn dazu auf Steuerschulden in Höhe von rund 40 Millionen Euro aus seiner Zeit beim SSC Neapel zu bezahlen, worauf Maradona friedlich auf Italienisch entgegnete: "Bezahl' du doch! In dein Gesicht werde ich es bezahlen!" Ehe die beiden Streithähne getrennt werden konnten, verabschiedete sich Diego noch mit den Worten "Figlio di Puttana" (für die Übersetzung bitte selbst sorgen) von seinem Gesprächspartner. Stinknormale Konversation, oder?

12:52 Uhr

BVB-Pressekonferenz

Kurz das Markanteste von der sehr knapp gehaltenen Dortmunder Pressekonferenz.

Jürgen Klopp über...

...Neuzugang Jojic: "Er muss sich noch reinfinden. Für die Startelf ist er morgen noch keine Option."

...Mkhitaryan: "Wenn er ein bisschen Leichtigkeit verspürt, wird er sofort überragend. Er arbeitet im Training wie ein Tier."

...die Stärken gegen Bremen: "Wir haben ein überragendes Gegenpressing gespielt, dass hat uns extrem weitergeholfen und war einer der Gründe für den Erfolg."

12:47 Uhr

Gooooooooooold!

Kurzer Ausflug nach Sotschi! Dort hat Maria Höfl-Riesch soeben die Goldmedaille in der Superkombination geholt! Darauf ein kräftiges "Schlaaaaaaand" und herzlichen Glückwunsch! Mehr zum Olympia-Tag gibt's im passenden Ticker.

12:41 Uhr

Strafe für Erfurt

Rot-Weiß Erfurt ist vom Sportgericht des DFB wegen eines Vorfalls bei einem A-Juniorenspiel zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt worden. Während des Spiels bei Carl Zeiss Jena im vergangenen September hatte sich eine Gruppe von Erfurter Anhängern Zutritt zum Stadion verschafft und dabei einen Ordner verletzt.

12:20 Uhr

Ramos: 250. Sieg mit Real

Das ist doch mal eine Zahl! Manche würden es sicher auch einen Meilenstein nennen. Das 4:2 über Villareal war für Sergio Ramos bereits der 250. Sieg im Trikot der Königlichen. In seinen bisher neun Saisons für Real absolvierte der Spanier wettbewerbsübergreifend 383 Spiele.

11:54 Uhr

S04: Draxler im Mannschaftstraining

Gute Nachrichten für alle Königsblauen: Wie die "Bild" meldet, steht Julian Draxler heute zum ersten Mal nach seiner Verletzung wieder mit der Schalker Mannschaft auf dem Platz.

11:43 Uhr

Supercup ab 2015 im Ausland?

Die DFL plant die Vermarktung der Bundesliga im Ausland in Zukunft noch stärker voranzutreiben. Ab 2015 sollen die Erlöse dabei fast verdoppelt werden. Aktuell setzt die DFL dabei 71,6 Millionen Euro um, zukünftig sollen es rund 140 Millionen werden. "Die Bundesliga ist ein Must-Have-Produkt", betonte DFL-Manager Jörg Daubitzer den Stellenwert der höchsten deutschen Spielklasse im "Kicker". Auch die TV-Übertragung im Ausland, vor allem in den USA, soll ausgeweitet werden. In Zukunft sollen rund 90 Millionen US-Haushalte die Bundesliga empfangen können. "Der viertgrößte Medienkonzern der Welt glaubt an das Produkt Bundesliga", sagte Daubitzer zur Kooperation mit Fox. Eine weitere Möglichkeit die Wettbewerbswirksamkeit außerhalb von Deutschland zu steigern könnten eine Verlegung des Supercups ins Ausland sein. "Ich halte es für ausgeschlossen, dass man DFB-Pokalspiele im Ausland austrägt. Aber ein Supercupspiel, das einen offiziellen Charakter hat, wäre möglicherweise ein Ansatz", sagte Thomas Röttgermann, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg. Die DFL will offenbar schon im nächsten Jahr über eine solche Maßnahme entscheiden.

11:25 Uhr

Hiddink zurück zur PSV

Guus Hiddink kehrt zu PSV Eindhoven zurück. Er übernimmt jedoch nicht das Traineramt, sondern soll Phillip Cocu unter die Arme greifen. "Die PSV ist in einer schwierigen Phase. Es ist schön, einem jungen Trainer helfen zu können", erklärt Hiddink, stellt aber auch gleich klar, nicht als Übungsleiter zurückgekehrt zu sein. "Ich stehe nicht auf dem Trainingsplatz, sondern arbeite mehr im Hintergrund", so der 67-Jährige, er wolle nur "einmal die Woche" auf dem Gelände sein. Mit all seiner Erfahrung soll Hiddink dem jungen Cocu behilflich sein und der bisher nur auf dem sechsten Platz stehenden PSV wieder Auftrieb verleihen. Der Trainer ist erfreut: "Es wäre unklug, seinen Erfahrungsschatz nicht zu nutzen. Ich habe als Profi unter ihm viel gelernt, warum nicht auch jetzt?"

11:05 Uhr

Stranzl: Ruhe bewahren

Mönchengladbach hat nach der starken Hinrunden nach der Winterpause bisher noch nichts gerissen. Im Gegenteil. Nach der 0:1-Niederlage gegen Leverkusen steht nun der schlechteste Rückrundenstart der Vereinsgeschichte zu Buche. Martin Stranzl lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. "Auf den Putz zu hauen oder Brandreden zu schwingen, bringt jetzt nichts", erklärt der Österreicher im "kicker." Viel mehr sieht er die Lage der Borussia entspannt: "Es ist ja nichts vorgefallen. Dass sich zum Beispiel ein Spieler hängen lässt, unmotiviert rumläuft, ausschert oder sonst etwas. Wir haben nach wie vor alles selbst in der Hand. Allerdings dürfen wir uns nicht mehr so viele Ausrutscher erlauben, wenn wir international spielen wollen", mahnt er zur Vorsicht. Demnach müsse man sich in den nächsten Partien wieder steigern: "Wir treffen vorne in gewissen Situationen falsche Entscheidungen, agieren nicht ruhig genug oder haben Ballverluste drin. Das sieht dann so aus, als ob uns die Kreativität fehlen würde."

10:47 Uhr

Geht Olic am Saisonende?

Beim 3:0 gegen Mainz saß Ivica Olic über eine Stunde auf der Bank ehe er eingewechselt wurde und so richtig wohl scheint er sich im Vergleich zu seiner bärenstarken Hinrunde bei den Wölfen nicht mehr zu fühlen. Diesen Eindruck bestätigen auch die neusten Aussagen des Kroaten in der "Bild". "Ich bin mir nicht mehr hundertprozentig sicher, ob ich bleiben möchte. Ich spreche jetzt auch mit anderen Vereinen", erklärte der 34-Jährige. Offenbar denkt Olic darüber nach sich noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen. Bis dahin bleibt jedoch Wolfsburg der erste Ansprechpartner. "Ich unterschreibe nirgendwo, bevor ich nicht mit dem VfL gesprochen habe", stellte der "schmerzliebende Kilometerfresser" klar.

10:30 Uhr

Hausarrest für HSV-Profis

UPDATE Neues aus Hamburg: Wie die "Bild" erfahren hat, wurde den Spielern von Trainer Bert van Marwijk nach dem Streichen der freien Tage und dem Umzug in ein neues Mannschaftshotel nun noch eine dritte Änderung auferlegt. Und zwar Hausarrest - oder so ähnlich. Demnach müssen sich die Profis jeweils die drei Tage vor einem Spiel ab 21 Uhr in ihren eigenen vier Wänden befinden. Keine Kino-Besuche, keine Candlelight-Dinner, keine Grillparties oder sonstige Späße. Auch das in der Mannschaft sehr beliebte Fußball-Tennis im Kabinentrakt ist ab sofort verboten. Bert hat die Faxen scheinbar richtig dicke. Die richtigen Maßnahmen im Kampf gegen den Abstieg? Wenn Ihr wissen wollt, was wir so über die Situation in Hamburg denken, hier geht's zur SPOX-Meinung zum HSV-Chaos.

10:20 Uhr

Olympia-Ticker

Übrigens: Wer mal eine Pause von meinem Gelaber hier braucht oder sich in Sachen Sotschi auf den neusten Stand bringen möchte, dem empfehle ich wärmstens unseren Olympia-Ticker mit dem Kollegen Götz!

10:13 Uhr

Rodriguez: Verlängerung nur mit Klausel?

Ricardo Rodriguez könnte seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg trotz des angeblichen großen Interesses des FC Chelsea verlängern. Er will aber angeblich eine Ausstiegsklausel. "Im Trainingslager haben wir das Thema im Nebensatz schon mal angesprochen", sagte Manager Klaus Allofs zum Thema Vertragsgespräche. Die Bereitschaft des Schweizers sei vorhanden, allerdings wolle er nur mit einer Ausstiegsklausel verlängern, berichtet der "Kicker." Demnach sei Rodriguez glücklich bei den Wölfen, würde jedoch auch in die Zukunft schauen und sei nur zu einer Verlängerung bereit, sollte man sich über eine entsprechende Klausel einigen können. Sein Berater Roger Wittmann hatte zuvor bereits in den Verträgen von Julian Draxler und Luiz Gustavo ähnliche Inhalte festlegen lassen.

10:05 Uhr

SVW: Obraniak enttäuscht

Ein Einstand nach Maß sieht irgendwie anders aus. In seinem ersten Bundesligaspiel musste Ludovic Obraniak gleich mal eine deftige 1:5-Niederlage gegen den BVB hinnehmen. "Natürlich bin ich restlos enttäuscht. Ich hatte mir zum Einstand ein anderes Spiel und vor allem ein anderes Ergebnis gewünscht", sagte der Neuzugang nach seinem ersten Spiel für Werder gegenüber dem "Kicker". "Wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir gegen eine der besten Mannschaften Europas gespielt haben", relativierte er die hohe Niederlage gegen Dortmund. Am Klassenerhalt hat der 29-Jährige auf jeden Fall keine Zweifel: "Ich bin nicht beunruhigt, wenn ich auf die Situation bei Werder schaue. Die Mannschaft wird auf diese Entwicklung reagieren und eine positive Reaktion zeigen. Die Elf ist für den Abstiegskampf gerüstet."

09:45 Uhr

Sagna und Fabianski vor Abschied?

Erst die 1:5-Klatsche gegen Liverpool, dann der Sturz von Arsene Wenger und jetzt auch noch die nächsten schlechten Nachrichten für den FC Arsenal. Wie der "Dailystar" berichtet, haben Bacary Sagna und Lukasz Fabianski ein Angebot zur Vertragsverlängerung bei den Gunners abgelehnt. Das Arbeitspapier beider Spieler läuft am Saisonende aus. Fabianski ist offenbar unzufrieden mit seiner Situation als Nummer zwei hinter Wojciech Szczesny. "Ich will die Nummer eins im Verein und in der polnischen Nationalmannschaft sein. Ich habe den größten Respekt für diesen tollen Verein, aber ich habe das Angebot abgelehnt, um eine neue Herausforderung zu suchen - in England oder im Ausland", wird der 28-Jährige zitiert. Sagna hingegen vermisst offenbar die Wertschätzung von Seiten des Vereins und liebäugelt mit einem Abschied zum Saisonende. Als mögliche neue Arbeitgeber werden der AS Monaco, Real Madrid, PSG, Galatasaray und sogar der FC Bayern München gehandelt.

09:30 Uhr

Zorc-Verlängerung wird konkret

Dass nach Trainer Jürgen Klopp auch Sportdirektor Michael Zorc langfristig an den BVB gebunden werden soll, ist kein Geheimnis. Jetzt nimmt die Vertragsverlängerungen, offenbar bis 2018, konkrete Züge an "Wir haben bereits ein Gespräch geführt, ein weiteres wird in den nächsten 14 Tagen stattfinden", sagte Hans-Joachim Watzke dem "Kicker". Der "grundsätzliche Rahmen" sei bereits abgesteckt, sodass jetzt nur noch Details des neuen Arbeitspapiers verhandelt werden müssten. Hört sich ziemlich fix an, oder?

09:18 Uhr

HSV: Keine Mehrheit für Magath?

In Hamburg herrscht nach der zu eskalieren drohenden Situation immer noch Aufruhr und heilloses Durcheinander. Es stellt sich immer noch die Frage: Bricht der HSV noch auseinander? Bereits gestern Abend wurde während der achtstündigen Krisensitzung des Aufsichtsrats Felix Magath als möglicher Retter ins Spiel gebracht. Demnach stand ein Vorschlag zur Debatte, der vorsah, Bert van Marwijk und Oliver Kreuzer durch die Personalunion Magath zu ersetzen. Wie die "Bild" jetzt berichtet, ist dieser Plan jedoch gescheitert, da die erforderliche Mehrheit (acht von elf Stimmen) nicht erzielt wurde. Licht ins Hamburger Dunkel könnte heute um 14 Uhr eine Pressekonferenz bringen. Wir bleiben dran!

09:08 Uhr

Cigerci: Hertha zieht Kaufoption

Nach Informationen der "Bild" bleibt Tolga Cigerci über die Saison hinaus bei der Hertha. Demnach haben die Hauptstädter die Kaufoption im Leihvertrag gezogen und den 21-Jährigen fest vom VfL Wolfsburg verpflichtet. In Berlin hat er offenbar einen Vertrag bis 2017 unterschrieben.

09:04 Uhr

Medien: Juve kontaktiert Kroos

Wirbt jetzt auch der italienische Meister um Toni Kroos? Wie "tuttosport" berichtet, ist Juventus Turin sehr an einer Verpflichtung des Nationalspielers interessiert. Demnach soll ein Abgesandter der alten Dame bereits Kontakt zu Kroos' Umfeld gehabt haben. Im Münchener Mittelfeld ist der Konkurrenzkampf riesig und ein Stammplatz beim italienischen Spitzenreiter wäre vermutlich sicher. In Turin ist man offenbar bereit, 15 bis 18 Millionen Euro in den Nationalspieler zu investieren. Zuletzt bestätigte der 24-Jährige selbst, dass die Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit den Bayern zurzeit auf Eis liegen. Bisher wurde eher über ein Interesse von Manchester United und den restlichen vier großen Premier-League-Klubs berichtet. Am vergangenen Samstag hatte FCB-Sportvorstand Matthias Sammer sämtliche Transfergerüchte vehement dementiert. "Martinez geht zu Real Madrid, Müller, weiß ich nicht, zu Dynamo Dresden? Das ist alles Bullshit", stellte Sammer klar: "Wir haben tausend Mal gesagt, dass wir ein Käuferverein sind und kein Verkäuferverein."

09:00 Uhr

Guten Morgen

Auch wenn die tägliche Anreise hier nach Unterföhring jedes Mal gefühlt zur Weltreise wird, ist doch nicht alles hier draußen zu verachten. Die frühe Ticker-Schicht bietet da zum Beispiel einen wunderbaren Sonnenaufgang. Toll findet den auch der Kollege Reimann - sogar so toll, dass er gleich in der Redaktion genächtigt hat, um ja nichts von diesem Spektakel zu verpassen. Spaß bei Seite - der hat wirklich hier gepennt... Nun aber frisch ans Werk. Ready for takeoff. Ab geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung