Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Die Situation der Deutschen vor dem Saisonstart: Was geht 2020/21 für Dennis Schröder, Maxi Kleber und Co.?

Neben Dennis Schröder, Isaiah Hartenstein und Moritz Wagner kämpfen 2020/21 drei weitere Deutsche um Einsatzzeit in der NBA.
© SPOX

Isaiah Hartenstein (Center, Denver Nuggets)

Houston war 2019/20 ein hartes Pflaster für Big Men, das musste auch Isaiah Hartenstein feststellen. Nun erscheint der Fit in Denver für den Deutschen aber deutlich besser, schafft er endlich den Durchbruch in der NBA?

So lief die Saison 2019/20 für Isaiah Hartenstein

Viele Fans beobachteten das Microball-Experiment der Houston Rockets in der vergangenen Saison mit Spannung, Hartenstein dürfte aber eher kein Freund davon gewesen sein. Zwar kam der 22-Jährige insgesamt auf 23 Einsätze und zwei Starts, doch spätestens ab Februar, als sich der damalige Rockets-GM Daryl Morey von dem Gedanken verabschiedete, man bräuchte einen Big Man in der NBA, war in Houston kein Platz mehr für Hartenstein.

Vor seiner Entlassung im Juni verbrachte er einige Zeit in der G-League. Dort dominierte der Finals-MVP von 2019 in fast schon gewohnter Manier und legte im Schnitt 24,9 Punkte und 14,7 Rebounds auf. Nun bekommt Hartenstein in Denver eine Chance, bei den Nuggets unterschrieb er Ende November einen Zweijahresvertrag.

Die Statistiken von Isaiah Hartenstein in der Saison 2019/20 für die Rockets

LigaSpiele / MinuetnPunkteReboundsAssistsBlocksFG%3FG%
NBA23 / 11,64,73,90,80,565,77-
G-League14 / 32,624,914,74,41,158,726,1

Die Rolle von Isaiah Hartenstein bei den Nuggets

Nachdem sich Mason Plumlee in der Free Agency als einer von drölfzig Centern über einen Geldregen der Detroit Pistons freute (3 Jahre/24,7 Mio. Dollar), benötigten die Nuggets dringend einen neuen Backup-Big. Um diese Rolle hinter Nikola Jokic werden sich wohl Rookie Zeke Nnaji und Hartenstein streiten. JaMychal Green kann das auch, wäre aber die etwas kleinere Lösung.

"Er wird seine Chancen bekommen", versprach Head Coach Michael Malone angesprochen auf den deutschen Neuzugang. "Nachdem wir Mason verloren haben, war es sehr wichtig für uns, dass wir einen athletischen Big holen, der laufen, in die Zone abrollen, verteidigen und eine Präsenz am Ring sein kann. Ich glaube, Isaiah bringt all das mit."

Hartenstein habe seinen Coach im Training bereits beeindrucken können, auch seine ersten beiden Preseason-Auftritte waren vielversprechend. Bereits in der Vergangenheit hat der 2,13-Meter-Mann seine Fähigkeiten als hochprozentiger Finisher am Ring, hervorragender Rebounder und Kämpfer mit starkem Motor bewiesen.

Die Center-Rotation der Nuggets ist nicht gerade üppig besetzt, von daher wird Hartenstein einiges an Einsatzzeit erwarten dürfen. Die G-League hat er wohl erst einmal hinter sich (auch weil Denver als eines von zwei Mannschaften kein G-League-Team besitzt). Es ist nicht ausgeschlossen, dass Hartenstein endlich seinen Durchbruch als Rotationsspieler in der NBA schafft und gute Backup-Minuten in einem Top-Team der Western Conference abreißt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung