Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Die Situation der Deutschen vor dem Saisonstart: Was geht 2020/21 für Dennis Schröder, Maxi Kleber und Co.?

Neben Dennis Schröder, Isaiah Hartenstein und Moritz Wagner kämpfen 2020/21 drei weitere Deutsche um Einsatzzeit in der NBA.
© SPOX

Daniel Theis (Center, Boston Celtics)

Der 28-Jährige hat im Frontcourt der Celtics neue Konkurrenz bekommen. In den ersten Saisonwochen wird sich an seiner Rolle aber wohl erst einmal nichts ändern.

So lief die Saison 2019/20 für Daniel Theis

Das erste Jahr als Vollzeit-Starter in der NBA kann Theis als Erfolg abhaken. In 64 seiner 65 Auftritte in der regulären Saison sowie in allen 17 Playoff-Spielen stand der Center in der Starting Five. Offensiv präsentierte sich Theis höchsteffizient in Ringnähe, als guter Blocksteller und Pick'n'Roll-Spieler, sein Dreier darf aber noch regelmäßiger fallen als vergangene Saison (33,3 Prozent).

Defensiv beschützte er den Korb der Kelten mit 1,3 Blocks pro Partie, doch vor allem in den Playoffs war zu sehen, dass er mit bulligen Big Men wie Joel Embiid oder Bam Adebayo im Eins-gegen-Eins Probleme hat. Letztlich fehlte gegen Ende der Postseason auch die Frisch, nachdem er sich unter dem Korb fast im Alleingang mit den gegnerischen Bigs herumschlagen musste.

Die Statistiken von Daniel Theis in der Saison 2019/20 für die Celtics

Spiele / MinuetnPunkteReboundsAssistsBlocksFG%3FG%
65 / 24,19,26,61,71,356,633,3

Die Rolle von Daniel Theis bei den Celtics

In Person von Tristan Thompson haben die Celtics ihre fehlende Tiefe im Frontcourt in der Free Agency adressiert. Der ehemalige Champion ist ein hervorragender Rebounder, ebenfalls smarter Blocksteller und dürfte genau wie Theis perfekt ins System von Head Coach Brad Stevens passen.

Sofern er denn fit ist. Thompson droht genau wie Kemba Walker den Saisonstart zu verpassen, Theis wird also auch weiterhin als Starter agieren. Das gilt möglicherweise auch nach der Rückkehr von Thompson. Derzeit ist noch unklar, mit welchem Big Stevens seine Starting Five plant.

Letztlich bedeutet die Addition von Thompson aber nicht grundsätzlich etwas Schlechtes für Theis. Der 2,03-Meter-Mann, der in der Preseason bisher mit Rückenproblemen aussetzte, aber zum Saisonstart wohl fit sein wird, muss nicht um seine Minuten bangen. Stattdessen wird Thompson ihn im Duell gegen körperlich imposante Big Men entlasten.

Stevens deutete an, dass sogar zwei Bigs gleichzeitig auf dem Parkett und somit Theis auf der Vier neben Thompson oder auch Robert Williams nicht ausgeschlossen seien. Theis hat zumindest das Potenzial, mit seinem Wurf das Spiel in solchen Situationen breit zu machen, allerdings werden kleinere Lineups laut Stevens "die Norm" sein. Wer dann startet, könnte auch von den jeweiligen Matchups abhängen.

Für Boston ist diese offene Frage definitiv ein gutes "Problem". "Wir haben einen tiefen Kader, so viele Spieler, die spielen können. Das brauchen wir auch für diese Saison", erklärte Theis. Der Spielplan ist trotz der Reduzierung auf 72 Partien prall gefüllt, die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus schwebt wie eine dunkle Wolke über der Saison. "Wir brauchen eine Menge Leute, die wir da rauswerfen können."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung