Cookie-Einstellungen

Zwischen Tief und Showstealern

Von Maurice Kneisel/Marcus Hinselmann
Owens und Ambrose trafen bereits bei den Survivor Series aufeinander
© 2015 wwe, inc. all rights reserved

Im TD Garden von Boston steigt Sonntagnacht (ab 1 Uhr im User-Talk) TLC, der finale WWE-Pay per View 2015. Im Main Event verteidigt Sheamus seine frisch gewonnene WWE World Heavyweight Championship in einem Tables, Ladders & Chairs-Match gegen Roman Reigns. Intercontinental Champion Kevin Owens trifft zudem auf Dean Ambrose. Die SPOX-Tipps.

Divas Champion Charlotte vs. Paige

Marcus Hinselmann: Auch wenn das Survivor Series Match der Beiden sicherlich die erhoffte Qualität hatte, kann man doch hoffen, dass wir Sonntagnacht wieder eine sehr emotionale Auseinandersetzung sehen dürfen. Charlotte entwickelt sich dabei immer mehr zum Heel. Was die konstante Involvierung ihres Vaters jedoch für Vorteile mit sich bringt, habe ich bisher nicht erkannt. Ich kann mir nur vorstellen, dass Charlotte gegen ihn turnt, sonst bliebe mir der Mehrwert verborgen. Davon abgesehen schätze ich die Chancen einer Titelverteidigung von Charlotte höher ein als einen dritten Titelrun für Paige.

Maurice Kneisel: Man setzt die Fehde Heel-Paige vs. Face-Charlotte an, turnt Charlotte im weiteren Verlauf gegen Face-Becky Heel und macht jetzt mit Heel vs. Heel weiter - für WWE-Verhältnisse ein extrem ungewöhnliches Booking. Man kann gespannt sein, worauf das hinausläuft. Ein Three-Way zwischen allen drei Ex-Submission Sorority-Mitgliedern beim Royal Rumble ist sicher nicht abwegig, oder zumindest wahrscheinlicher, als dass man Sasha Banks endlich den verdienten Push gibt. Die Frage, wieso der Nature Boy immer an der Seite seiner Tochter ist, finde ich allerdings weniger schwer zu beantworten: um ihren Status als neuer Dirtiest Player in the Game over zu bringen, und um Charlotte bei TLC zum Sieg gegen Paige zu verhelfen.

The Dudley Boyz, Tommy Dreamer & Rhyno vs. The Wyatt Family (8-Man Elimination Tables Match)

Kneisel: Ich weiß, dass sich viele User auf dieses Match freuen und kann es durchaus nachvollziehen. Aber für mich persönlich ist es das absolute Lowlight auf der Card. Bei aller Nostalgie bezüglich ECW, aber knapp 15 Jahre später muss ich mir diese Leute nicht mehr unbedingt geben, auch wenn sie sicherlich noch einigermaßen in Form sind. Und die Wyatts... wenn man in einem Match mit acht Leuten nur einen überdurchschnittlichen Wrestler (Harper) hat, ist das kein gutes Zeichen. Da ich auch Tables-Matches noch nie etwas abgewinnen konnte, bleibt die Vorfreude hier sehr niedrig. Wer gewinnt? Ich würde ja wirklich gerne auf die sinnvollen Sieger tippen, die ihre Karrieren (vermutlich) noch vor sich haben, aber ganz ehrlich Marcus: hier sorgt Team ECW für den Feel-Good Moment, oder?

Vince McMahon wird 70: "No Chance in Hell!"

Hinselmann: Möglich ist das sicherlich, aber wirklich rechnen kann man mit einem Team ECW-Sieg eigentlich nicht. Es wäre unfassbar sinnlos, aber man weiß ja nie. Im Gegensatz zu dir finde ich die Stipulation ziemlich attraktiv. Das war es aber auch schon mit der Attraktivität des Matches. Ich brauche diesen ECW-Nostalgie-Faktor auch nicht und die Wyatt Family in ihrer jetzigen Darstellung ist mehr Elend als Spaß. Man hatte mit Bray ein Gimmick erschaffen, das den Undertaker ersetzen könnte. Damit er allerdings annähernd in diese Position kommen kann, benötigt er eine Reihe großer Siege. Diese bekommt er aber, wie die Vergangenheit gezeigt hat, einfach nicht. Hier wird einmal mehr versucht werden, die Wyatt Family durch einen Sieg wiederzubeleben. Gerade beim derzeit schmalen Roster wären dominante Wyatts mehr als wichtig. Der Glaube daran fehlt aber.

United States Champion Alberto Del Rio vs. Jack Swagger (Chairs Match)

Hinselmann: Das absolut nicht unterhaltsame Auftreten von Del Rio seit seiner Rückkehr hat am Montag definitiv eine Entwicklung in eine bessere Zukunft genommen. Auch wenn die League of Nations bisher nicht großartig unterhaltsam war, ist das Ende von MexAmerica wohl die beste Nachricht für WWE Fans seit dem Titelgewinn von Kevin Owens. Doch auch das ändert nichts daran, dass diese Fehde noch genau auf dieser verdorbenen Zeit beruht und zudem eine absolut unattraktive Stipulation erhalten hat. Die Vorfreude auf dieses Match liegt irgendwo im Minusbereich. Der Titel bleibt definitiv bei Alberto del Rio und Jack Swagger wird anschließend wieder im Nichts verschwinden. Oder siehst du eine rosige We the People-Zukunft?

Kneisel: Deine Aussagen kann ich hundertprozentig unterstreichen. Erstmals seit seinem Re-Debüt wirkt Alberto nicht lächerlich und das bislang absolut grauenhafte Zusammenspiel mit Zeb könnte endlich interessant werden. Dass das Chairs-Match als Stipulation kaum zu unterbieten ist, steht außer Frage. Nur bezüglich des Matchausgangs bin ich nicht ganz so sicher wie du: offenkundig hat Del Rio Colter in der Hand, es wirkte fast so, als würde er ihn erpressen. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass man dieses Storyline-Fiasko schon bei TLC komplett einstampft und Zeb zurück zu Jack Swagger turnt, der durch Countout oder DQ gewinnt.

WWE Tag Team Champions The New Day vs. The Usos vs. The Lucha Dragons (Triple Threat Ladder Match)

Kneisel: Mein persönliches Gegenstück zum Tables-Match. Drei bockstarke Teams, dazu die attraktivste und passendste Matchart - das kann nur gut werden! Bei aller Begeisterung für KO vs. Ambrose, aber dank der Stipulation sollte dies der Showstealer werden. The New Day liefern nach wie vor jede Woche vom feinsten ab und wurden bereits gegen die Dudleys belohnt, indem man ihnen die Titel gelassen hat. Nun sind die Usos zurück und ein Titelgewinn der Zwillinge erscheint alles andere als abwegig. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass The New Day am Ende dank Eingreifen von Xavier die Gürtel abhängen werden.

Hinselmann: Ich bin vollkommen deiner Meinung. Das Match wird absolut der Showstealer des Abends. Zweifelsohne großartige Action, High Flying, krasse Spots und Spannung pur. Einen Sieg der Usos kann ich mir jedoch nicht vorstellen. Durch ihre direkte Verbindung zu Roman Reigns werden äußere Kräfte schon dafür sorgen, dass die Titel nicht zu den beiden Samoanern wechseln. Wenn jemand dem New Day diese streitig machen kann, sind es für mich die Lucha Dragons. Allerdings sind auch sie nicht der Topfavorit. Ich würde mein Geld vollständig auf die drei Einhörner setzen. Durch ihre direkte Verbundenheit zur großen Heelgarde werden The New Day zu den großen Gewinnern des Abends gehören.

Seite 1: Charlotte vs. Paige und ein potentieller Showstealer

Seite 2: Owens vs. Ambrose, Sheamus vs. Reigns und das Fazit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung