"Wenn es gutes Geld ist, kämpfe ich"

SID
Tim Wiese wird nicht umsonst in den Ring steigen
© getty

Seit Monaten steht ein Engagement von Tim Wiese in der WWE zur Debatte. Nun äußerte sich der frühere Nationaltorhüter erneut zu einer eventuellen Karriere im Wrestling.

"Ob ich das mache, weiß ich noch nicht. Es hängt auch von der Kohle ab. Wenn es gutes Geld ist, kämpfe ich. Umsonst stelle ich mich nicht in den Ring", sagte Wiese zu Sport1: "Ich bin in diese Wrestling-Nummer reingerutscht, und es wurde immer mehr."

Momentan hat der 33-Jährige noch das "Problem", bis 2016 in Hoffenheim unter Vertrag zu stehen. Vorher dürfte es den Muskelprotz wohl kaum zum Wrestling ziehen.

"Ich bin noch Angestellter von 1899 Hoffenheim, versuche mich weiter fit zu halten mit fünf Mal Training in der Woche", erklärte Wiese.

Wiese als Torwarttrainer?

Auch eine Zukunft im Fußball-Geschäft hat der gebürtige Bergisch Gladbacher noch nicht abgehakt.

"Es muss nicht unbedingt Wrestling sein. Ich kann mir auch vorstellen, Torwarttrainer zu machen. Ich bin dem Fußball nach wie vor sehr verbunden, habe ja nach der Schule nichts anderes gemacht, das hat mir unheimlich viel Spaß gemacht", so Wiese.

Tim Wiese im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung