Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Gianluca Fraccalvieri/SPOX
Aktualisieren
Uhr

Nächster Patzer: HSV unterliegt Kellerkind

Der Hamburger SV hat im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga den nächsten Tiefschlag kassiert. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune unterlag nach einer gruseligen Vorstellung beim bisherigen Tabellenvorletzten SV Sandhausen 1:2 (0:0) und droht auch im dritten Zweitliga-Jahr die anvisierte Rückkehr ins Oberhaus auf der Zielgeraden zu verspielen. Hier geht's zum Spielbericht.

21:49 Uhr

Ibrahimovic verlängert bei Milan

Altstar Zlatan Ibrahimovic hat seinen auslaufenden Vertrag bei der AC Mailand um ein Jahr bis 2022 verlängert. Das gab der Traditionsklub am Donnerstagabend bekannt. Medienberichten zufolge soll der Schwede, der im kommenden Oktober seinen 40. Geburtstag feiert, sieben Millionen Euro plus Boni kassieren. Ibrahimovic spielt seit Januar 2020 für die Rossoneri und erzielte in der laufenden Saison 15 Treffer in 17 Ligaspielen, er ist damit der Top-Torschütze des aktuellen Tabellenzweiten der Serie A.

21:37 Uhr

Gündogan: "Denkt keiner an uns Spieler?"

Nationalspieler Ilkay Gündogan hat Kritik an der am Montag beschlossenen Champions-League-Reform geäußert. "Mit all dem Gerede über die Super League, könnten wir da auch über das neue Champions-League-Format reden? Immer mehr und mehr und mehr Spiele, denkt denn keiner an uns Spieler?", schrieb der Mittelfeldstratege von Manchester City am Donnerstag bei Twitter, nachdem in den Tagen zuvor vor allem über die bereits gescheiterte Super League diskutiert worden war. Für Gündogan ist die Königsklassen-Reform lediglich "das geringere der beiden Übel. Das aktuelle CL-Format funktioniert super. Darum ist es der beliebteste Klub-Wettbewerb der Welt - für Spieler und Fans." Der neue Modus der Champions League sieht ab 2024 eine Aufstockung von derzeit 32 auf 36 Teilnehmer vor.

20:41 Uhr

Nur Remis: Gosens bereitet vor und fliegt

Atalanta Bergamo hat in der Serie A nach einer Gelb-Roten Karte gegen Robin Gosens den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der Abwehrspieler musste beim 1:1 (1:0) bei der AS Rom den Platz nach wiederholtem Foulspiel frühzeitig verlassen (69.). Zuvor hatte Gosens den verdienten Führungstreffer durch Ruslan Malinowskij vorgelegt (26.). Atalanta, das die vergangenen fünf Ligaspiele in Folge gewonnen hatte, war zwar die bessere Mannschaft. Nach dem Platzverweis für Gosens gelang den Gastgebern durch Bryan Cristante aber noch der Ausgleich (75.).

20:28 Uhr

Stuttgart: Kerber scheitert an Switolina

Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Stuttgart als letzte Deutsche ausgeschieden. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin verlor ihr Achtelfinal-Match gegen die an Nummer vier gesetzten Ukrainerin Jelina Switolina trotz einer spielerisch ordentlichen Leistung 6:7 (4:7), 3:6. Damit bleibt Kerber, die 2015 und 2016 in Stuttgart triumphiert hatte, ihr dritter Sieg beim Sandplatzturnier im Schwabenland vorerst verwehrt. Auch Anna-Lena Friedsam verpasste das Viertelfinale und damit ihren ersten Einzug in die Runde der letzten Acht auf der WTA-Tour seit März 2020.

19:53 Uhr

EM: Boateng im Sportschau-Expertenteam

Der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng wird bei der anstehenden EM als Experte für die ARD-Sportschau tätig sein. "Die größte Station meiner Karriere wartet jetzt auf mich", sagte der 34 Jahre alte Routinier vom italienischen Zweitligisten AC Monza in einem Ankündigungsvideo des Senders. Neben Boateng gehören Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger, Torhüterin Almuth Schult von Doublesieger VfL Wolfsburg sowie Co-Kommentator Thomas Broich zum Expertenteam der Sportschau bei der EM.

19:06 Uhr

Schalke 04: Brennpunkte nach dem Abstieg

Der FC Schalke 04 steigt erstmals nach 30 Jahren in die 2. Liga ab. Die Zukunft des Ruhrpott-Riesens ist ungewisser denn je. SPOX und Goal beleuchten die königsblauen Brennpunkte. Hier entlang zum Lesestück des Kollegen Melzer.

18:54 Uhr

München bleibt offenbar EM-Spielort

München bleibt laut nach Sportschau-Informationen Spielort bei der in den Sommer verlegten Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli). Auch Zuschauer sollen die EM-Partien besuchen dürfen, allerdings soll das geplante Viertelfinale möglicherweise an eine andere Stadt vergeben werden. Das berichtete die Sportschau am Donnerstagabend. Die bayrische Landeshauptstadt hatte bislang nicht die von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin geforderte Zusage für EM-Spiele vor Zuschauern geben können. Laut des Berichtes sollen die drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft wie geplant in der Münchener Arena ausgetragen werden, nicht aber das für den 2. Juli angesetzte Viertelfinale.

18:18 Uhr

Coronakrise: Köln erhält Landesbürgschaft

Auch der 1. FC Köln erhält eine Bürgschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und sichert sich damit inmitten der Coronakrise wirtschaftlich ab. Der Klub nimmt bei seiner Hausbank Sparkasse KölnBonn ein Darlehen in Höhe von 20 Millionen Euro mit einer Laufzeit von sechs Jahren auf, dieses wird durch die Landesbürgschaft abgesichert. Auch Schalke 04 und Werder Bremen hatten schon von der Möglichkeit einer Landesbürgschaft Gebrauch gemacht, der VfB Stuttgart geht mit einem KfW-Kredit einen ähnlichen Weg. "Wir stemmen uns mit aller Kraft gegen die Auswirkungen der Pandemie", sagte Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle: "Dabei haben wir die Effekte der Krise zunächst mit eigenen Maßnahmen aufgefangen. Mit Blick auf die Unwägbarkeiten der nächsten Saison haben wir uns ganz bewusst erst jetzt für ein solches Darlehen entschieden."

18:08 Uhr

DFB und DOSB kritisieren Notbremse

Der DFB und der Deutsche Olympische Sportbund haben Kritik an der Ausgestaltung der bundesweiten Corona-Notbremse geübt und mehr Augenmaß angemahnt. "Wer draußen Fußball spielt, gefährdet seine Gesundheit nicht, ganz im Gegenteil: Er stärkt sie", sagte DFB-Präsident Fritz Keller am Donnerstag, nachdem die Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes auch den Bundesrat passiert hatte. Ab einer Inzidenz von 100 ist die Möglichkeit, Amateur- und Breitensport zu treiben, damit weiterhin stark eingeschränkt. Die Politik müsse "jede Entscheidung auf der Basis von Fakten treffen", sagte Keller: "Immer mehr wissenschaftliche Studien von Aerosolforschern und Epidemiologen belegen das äußerst minimale Infektionsrisiko an der frischen Luft und die wachsenden Gefahren für die Gesundheit aufgrund des Bewegungsmangels." Freiluftsport solle daher "unter Einhaltung der bewährten Hygienekonzepte endlich wieder umfassender ermöglicht werden", sagte Keller und sprach von "schwer nachvollziehbaren Entscheidungen allein auf der Basis von Inzidenzwerten".

17:27 Uhr

Ibrahimovic verlängert noch heute bei Milan

Die AC Milan wird noch heute die Vertragsverlängerung mit Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic bekanntgeben. Nach Informationen von SPOX und Goal unterschreibt der Schwede für ein weiteres Jahr in der italienischen Modestadt und soll dafür circa sechs Millionen Euro sowie eine Million an möglichen Boni kassieren. Der Verein teilte auf Twitter mit dem Post "What'Z happening?" bereits mit, dass eine große Kunde bevorsteht.

16:55 Uhr

Sarpei über Schalke: "Vieles ist kaputt"

Hans Sarpei ist nach dem feststehenden Bundesliga-Abstieg von Schalke 04 hart mit seinem Ex-Klub ins Gericht gegangen. "Wenn man sich die Mannschaft und den Verein anschaut, dann merkt man, dass vieles kaputt ist", sagte Sarpei dem SID. "Wir als Verein haben keine Struktur, keine Gemeinsamkeiten, keine Werte, bei denen wir sagen, dafür stehen wir." Nach Meinung des 44-Jährigen ist es nun wichtig, diese Dinge zu definieren. Vor allem müsse der Verein dazu auch ein offenes Ohr für die Schalker Anhänger haben. "Der Verein muss sich aufschreiben, wo wir hinwollen, wie wir uns nach außen präsentieren wollen und wie die Mannschaft spielen soll. Das sind Prozesse, über die sich der Verein Gedanken machen muss", sagte Sarpei.

16:52 Uhr

3. Liga: Grünes Licht für Dynamo

Dynamo Dresden darf nach seiner Corona-Quarantäne wieder ins Aufstiegsrennen der 3. Liga eingreifen. Das Dresdner Gesundheitsamt erlaubte dem Team von Trainer Markus Kauczinski, das sich in der vergangenen Woche nach zwei positiven Corona-Befunden in Isolation begeben hatte, die Wiederaufnahme des Mannschaftstraining ab Freitag. Das Ost-Duell mit dem Halleschen FC am Samstag kann demnach wie geplant stattfinden. Die coronabedingt abgesagten Spiele beim KFC Uerdingen und gegen den MSV Duisburg wurden vom DFB neu terminiert: Bereits am kommenden Mittwoch treffen die Sachsen auf Duisburg, das Auswärtsspiel beim KFC in Lotte ist auf den 1. Mai datiert.

16:00 Uhr

News des Tages

Die News des Tages in der Übersicht:

  • Bayern-Youngster offenbar vor Verlängerung (15.49 Uhr)
  • Asamoah über Fan-Gewalt: "Angst werde ich nicht vergessen" (13.43 Uhr)
  • DFL beschließt Quarantäne-Trainingslager (11.22 Uhr)
  • Choupo-Moting wohl vor Verlängerung beim FCB (11.10 Uhr)
  • Camavinga eine "echte Möglichkeit" für den FCB (8.45 Uhr)
  • Erster Coronafall bei Olympia (8.33 Uhr)
  • Inter-Chef Marotta erhält Drohungen (8.20 Uhr)
  • Neuer Vertrag für Arjen Robben? (8 Uhr)
  • Bierhoff über Flick: "Sprechen ihn nicht aktiv an" (7.50 Uhr)
15:58 Uhr

Übergabe

Das war's von mir, aber jetzt übernimmt die Redaktion - haut rein! ;)

15:49 Uhr

Bayern-Youngster offenbar vor Verlängerung

Der FC Bayern wird den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Youngster Josip Stanisic offenbar verlängern. Laut der Münchner Abendzeitung haben bereits entsprechende Gespräche stattgefunden, beide Seiten seien mit der Entwicklung der vergangenen Wochen sehr zufrieden. Gegen Union Berlin (1:1) feierte der 21-Jährige sein Bundesliga-Debüt auf der linken Abwehrseite der Münchener. Normalerweise ist er in bei den Amateuren des FCB Rechtsverteidiger, kann aber auch in der Innenverteidigung auflaufen.

15:41 Uhr

Das Trefferproblem des Erling Haaland

Bei 2:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Union Berlin ließ Erling Haaland mehrere gute Torchancen aus und verschoss einen Elfmeter. Zuletzt zeigte sich der 20-Jährige vor dem Kasten nicht mehr so enorm effektiv wie noch in seinem ersten Jahr beim BVB. Wir haben uns seine Situation genauer angeguckt.

15:36 Uhr

Wegen SL: Arsenal-Boss entschuldigt sich bei Arteta

Arsenal-Coach Mikel Arteta hat öffentlich gemacht, dass sich Klubbesitzer Stan Kroenke bei ihm persönlich für die Pläne entschuldigt hat, der mittlerweile gescheiterten Super League beizutreten. "Ich respektiere das. Man hatte sicherlich die Absicht, das Beste für den Klub zu tun. Aber wenn es nicht das Richtige ist, dann ist eine Entschuldigung in Ordnung", sagte der Spanier.

 

15:29 Uhr

Rückendeckung für Kohfeldt

Trotz der sechs Niederlagen in Serie und Tabellenplatz 14 hat Werder-Trainer Florian Kohfeldt Rückendeckung bekommen. "Ich habe keine Zweifel daran, dass Florian der richtige Trainer für uns ist", erklärt Frank Baumann Sportchef des SV Werder Bremen der DeichStube, "wir unterschätzen die sportliche Situation in keinster Weise, und ich habe die Zuversicht, dass wir mit diesem Trainer und diesem Kader die Klasse halten werden."

15:15 Uhr

NBA Power Ranking im April

Nicht einmal ein ganzer Monat verbleibt noch bis zum Start der Playoffs - wo stehen die 30 Teams? SPOX-NBA-Ressortleiter Ole Frerks blickt in seinem Power Ranking auf die gesamte Liga.

 

 

 

15:06 Uhr

ECA stellt Super-League-Teams Rückkehr in Aussicht

Die europäische Klubvereinigung ECA ist offen für eine Rückkehr der zwölf abtrünnigen Klubs nach dem Scheitern der Super League. "Es ist nicht so, dass der Fußball in Europa aus einem Lager hier und einem Lager dort besteht", sagte Michael Gerlinger, neuer Vize-Vorsitzender der ECA und Direktor Recht beim Rekordmeister Bayern München, dem kicker. Die ECA werde "ganz offen und transparent auf alle Personen und Vereine zugehen oder abwarten, ob sie auf uns zugehen", sagte Gerlinger. Es gebe "keinen Riss zwischen den ECA-Klubs, auch wenn wir zwölf prominente Mitglieder verloren haben. Allerdings gehe ich davon aus, dass einige von denen zurückkommen". Bisher habe sich keiner dieser zwölf Klubs gemeldet.

14:56 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

14:40 Uhr

Club-Legende Mintal verlässt 1. FCN

Club-Legende Marek Mintal verlässt den 1. FC Nürnberg. Der aktuelle U21-Coach der Franken widmet sich fortan fest dem Amt des Co-Trainers bei der slowakischen Nationalmannschaft, das er im Oktober 2020 erstmals wahrgenommen hatte. Der Verein kam daher der Bitte des einstigen Torschützenkönigs der Bundesliga nach, seinen Vertrag aufzulösen.

14:18 Uhr

Zwei Coronafälle bei Würzburger Kickers

In der 2. Fußball-Bundesliga könnte es den nächsten Spielausfall geben: Beim Tabellenletzten Würzburger Kickers sind zwei Profis bei der turnusmäßigen PCR-Testung vor dem Auswärtsspiel am Freitag beim Karlsruher SC positiv auf Corona getestet worden. Die betroffenen Spieler "weisen zum aktuellen Zeitpunkt keine Symptome auf. Sie haben sich umgehend in häusliche Isolation begeben", teilten die Kickers mit. Der Verein stehe mit dem örtlichen Gesundheitsamt und den weiteren zuständigen Behörden sowie der DFL im Austausch. Ob die Partie gegen den KSC stattfinden kann, ist derzeit noch unklar.

14:08 Uhr

Hammer-Programm: DFL setzt Hertha-Spiele neu an

Jetzt ist es offiziell! Hertha BSC muss sich im Kampf um den Klassenerhalt nach absolvierter Quarantäne einem erwartet straffen Programm stellen. Die DFL verkündete die Neuansetzungen der drei wegen mehrerer Coronafälle bei den Berlinern verlegten Spiele. Insgesamt muss Hertha zwischen dem 3. Mai und dem Saisonfinale am 22. Mai sechs Partien bestreiten.

Die genauen Daten gibt es hier!

14:01 Uhr

Knäbel: "Der emotionale Schaden ist größer"

Auch Sport-Vorstand Peter Knäbel äußerte sich zur Gewalt-Nacht und sprach von einem regelrechten Einbruch der Fans. "Am Ende kann man so eine Masse nicht aufhalten. Die Leute sind über den Zaun geklettert. Es war Einbruch", betonte Knäbel. Trainer Dimitrios Grammozis "war sauer und enttäuscht und musste sich auch erstmal sammeln", erläuterte Knäbel. Ernsthaft verletzt sei zum Glück niemand. "Ich habe gestern allen eine Nachricht geschrieben, dass wir helfen, falls Hilfe gewünscht wird", sagte er. Abgesehen vom Sachschaden, "blauen Flecken und kleineren Verletzungen" sei dem Team soweit nichts Schlimmeres passiert, führte er aus: "Aber ich glaube der emotionale Schaden ist größer".

13:52 Uhr

Asamoah: Darum sind wir zum Stadion gefahren

Außerdem erklärte Asasmoah, warum sich die Knappen dazu entschlossen hatte, zum Stadion zu fahren. "Wir haben auf dem Rastplatz mit dem Trainerteam und den Kapitänen entschieden, dass wir hinfahren. Ich war von der ersten Minute überzeugt, dass hier nichts passiert. Ich kenne die Fans. Es war viel Polizei da, das hat mir Sicherheit gegeben." Asamoah ergänzte: "Dann sind wir aus dem Bus raus - wir wussten, dass wir die Klappe halten und zuhören sollen. Dann ist alles weitere passiert. Ich hatte keine Angst, war mir sicher, dass nichts passiert."

13:43 Uhr

Asamoah: "Angst werde ich nicht vergessen"

Die Fan-Gewalt nach dem Abstieg der Schalker beschäftigt die Betroffenen immer noch. In einer Presserunde gab Gerald Asamoah tiefe Einblicke. "Mir geht es immer noch nicht so gut", sagte der Teammanager. "Ich selber bin nicht geschlagen worden", schilderte Asamoah seine Erlebnisse, nachdem die Mannschaft nach dem Abstieg am Dienst von aufgebrachten Schalker Fans am Stadion empfangen wurde. "Ich habe verschiedene Bilder im Kopf: Ein Mitarbeiter lag auf dem Boden und wurde getreten." Ein anderes Bild sei das von Co-Trainer Mike Büskens: "Bujos Angst in den Augen werde ich nicht vergessen", ergänzte er.

13:20 Uhr

Kutucu kündigt Schalke-Rückkehr an

Ahmed Kutucu will die Schalker in der Mission Wiederaufstieg unterstützen. Im Gespräch mit der niederländischen Zeitung Tubantia kündigt der aktuell an Heracles Almelo verliehene Stürmer an, zu den Knappen zurückzukehren. "Die zweite Bundesliga ist eine harte Liga mit guten Gegnern, ähnlich wie die Championship in England. Das ist gut für mich, ich würde gerne dort spielen und in einem Jahr feiern, dass wir wieder auf dem höchsten Level sind", so Kutucu, der selbstbewusst meint: "Nächste Saison werden wir Meister."

13:05 Uhr

Leichtathletik-Weltverband tritt Klimabündnis bei

Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics (WA) und die Organisatoren der Hallen-WM 2022 in Belgrad sind dem Bündnis "Sports for Climate Action Framework" der Vereinten Nationen beigetreten. Dies gab WA am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Das Bündnis hilft Sportorganisationen, ihre Emissionen im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen zu regulieren und zu kompensieren. "Der Klimawandel ist eines der zentralen Probleme unserer Zeit", sagte WA-Präsident Sebastian Coe heute bei der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung im Umfeld des "Earth Day 2021"

12:50 Uhr

Thesen zum 30. Bundesliga-Spieltag

David Alaba darf auf seine letzten Tage in München auf seiner Lieblingsposition ran - und überzeugt. Auch in Köln sorgt ein Positionswechsel für Furore, während ein BVB-Spieler weiter zu sehr mit sich selbst zu kämpfen hat. Die Thesen zum 30. Bundesliga-Spieltag.

 

 

 

12:38 Uhr

DFB fordert Stellungnahme von Waldhof Mannheim

Der DFB hat den Drittligisten Waldhof Mannheim wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Hygienekonzept zu einer Stellungnahme aufgefordert. Die Spieler der Badener hatten nach dem 3:2-Sieg gegen den VfL Lübeck am vergangenen Sonntag für ein Gruppenfoto mit einem an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankten Fan posiert. Die Profis und der Fan trugen dabei keine Masken. Entgegen einiger Medienberichte habe der DFB bislang keine Ermittlungen aufgenommen, teilte der Verband klar. Es gehe erstmal darum, Hintergrundinformationen zu der Aktion zu erhalten.

12:20 Uhr

Traditionsklub DEG vor radikalem Umbruch

Der achtmalige deutsche Meister Düsseldorfer EG muss vor der kommenden Saison in der DEL aus finanziellen Gründen einen radikalen Umbruch vornehmen. Noch sei angesichts der Corona-Pandemie "völlig offen, wie unser Etat aussehen und welches Spieler-Budget Sportdirektor Niki Mondt zur Verfügung haben wird", erklärte Geschäftsführer Harald Wirtz. In der laufenden Spielzeit hatte die DEG die Play-offs knapp verpasst.

12:03 Uhr

Roma will Dzeko wohl loswerden

Sind die Tage von Edin Dzeko bei der AS Roma endgültig gezählt? Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, wollen die Römer den Bosnier, der bis 2022 unter Vertrag steht, im Sommer gerne von der Gehaltsliste streichen. Dem Bericht nach sollen sie sogar darüber nachdenken, seinen Vertrag vorzeitigen zu beenden.

11:53 Uhr

Agüero will wohl mit Messi bei Barca spielen

Was wird eigentlich auf Sergio Agüero? Der Argentinier kann sich seinen neuen Arbeitgeber im Sommer quasi frei aussuchen, laut der AS würde es am liebsten mit Lionel Messi beim FC Barcelona zusammenspielen. Dem Bericht nach würde er im Falle eines Messi-Verbleibs einen Zweijahresvertrag bei den Katalanen unterschreiben.

11:42 Uhr

5 Gründe für den Ausstieg der England-Elite aus der Super League

48 Stunden nach Gründung der Super League ist das Mega-Projekt schon wieder am Ende. Ausgerechnet die englischen Eliteklubs gaben den Anstoß - weil sie sich mit einem einzigartigen Bündnis konfrontiert sahen. Die Hintergründe.

11:31 Uhr

Frankreich testet gegen Wales und Bulgarien

Frankreich bestreitet seine Vorbereitungsspiele für die EM in diesem Sommer gegen Wales und Bulgarien. Der deutsche Gruppengegner trifft am 2. Juni in Nizza auf das walisische Team von Superstar Gareth Bale, das sich ebenfalls für die EM-Endrunde qualifiziert hat. Sechs Tage später gastieren die Bulgaren im Stade de France in St. Denis.

11:22 Uhr

DFL beschließt Quarantäne-Trainingslager

Die DFL hat wie erwartet die sogenannten Quarantäne-Trainingslager für die Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga beschlossen. Wie die DFL mitteilte, werden ab 12. Mai alle 36 Profiklubs für die letzten beiden Spieltage in Isolation gehen. Somit soll sichergestellt werden, dass die laufende Saison bis zum 22. beziehungsweise 23. Mai beendet werden kann. Vor dem Bezug der Trainingslager sollen sich Spieler und Betreuer ab 3. Mai bereits in eine "Quasi-Quarantäne" begeben, die laut DFL der "Kontaktreduzierung sowie einer weiteren Minimierung des Infektionsrisikos" diene.

11:10 Uhr

Choupo-Moting wohl vor Verlängerung beim FCB

Beim FC Bayern steht offenbar die nächste Vertragsverlängerung an. Wie die Bild berichtet, wird Eric Maxim Choupo-Moting aufgrund seiner guten Leistungen mit einem neuen Einjahresvertrag bei den Münchenern belohnt. Dem Bericht nach stehen die Gespräche vor dem Abschluss. Es müssen nur noch Kleinigkeiten geklärt werden, ehe im Mai dann die Verlängerung perfekt gemacht werden soll. Zuletzt sagte er im Interview mit SPOX und Goal bereits, dass er sich eine Verlängerung vorstellen könne.

10:58 Uhr

United-Fans protestieren gegen Besitzer

Auch in Manchester zeichnen sich Konsequenzen aus dem geplatzten Super-League-Deal ab. Derzeit besetzen United-Fans den Eingänge des Trainingsgelände der Red Devils und fordern den Rückzug des US-amerikanischen Eigentümers Joel Glazer.

10:45 Uhr

Agnellis Chefsessel bei Juve wackelt wohl

Juventus-Turin-Präsident Andrea Agnelli drohen nach dem gescheiterten Plan einer europäischen Super League offenbar Konsequenzen. Nach dem Rücktritt vom ECA-Vorsitz könnte der 45 Jahre alte Unternehmer auch die Führung des Renommierklubs verlieren. Laut Tuttosport droht Agnelli die Gefahr, durch seinen Vetter Alessandro Nasi, Vizepräsident der Agnelli-Holding Exor, ersetzt zu werden. Auch die Sportmanagerin Evelina Christillin wird mit einem Führungsposten bei Juventus in Verbindung gebracht. Sie soll die Beziehungen zu den anderen italienischen Klubs neu aufbauen.

10:35 Uhr

Kroos-Berater: "Pure Heuchelei von FIFA und UEFA"

Der Kölner Spielerberater Volker Struth (54), zu dessen Klienten in seiner Agentur Sports360 unter anderem Toni Kroos zählt, hat der FIFA und UEFA "Heuchelei" vorgeworfen. Moralisch sei er zwar total gegen eine Super League, "insbesondere gegen eine geschlossene Liga, für die sich kein Verein qualifizieren kann", sagte Struth dem Kölner Express, aber: "Dass ausgerechnet UEFA und FIFA die kommerziellen Interessen hinter dieser Liga verurteilt haben, das ist doch pure Heuchelei." Der Weltverband FIFA vergebe "eine WM nach Katar. Und nun spielen sich diese Verbände als Retter der Fußball-Kultur auf? Das ist doch lachhaft", so der Spielerberater

10:22 Uhr

Nach Quarantäne: Hertha droht wohl Hammer-Programm

Für Hertha BSC könnte es im Abstiegskampf knüppeldick kommen. Nach Infos der Bild droht dem Hauptstadtklub nach dem Ende der zweiwöchigen Quarantäne ein Hammer-Programm. Im Klartext bedeutet das, dass offenbar sechs Spiele innerhalb von 20 Tagen anstehen, also ein Spiel alle 3,33 Tage. Grund dafür ist, dass die DFL wie gewohnt alle Spiele an den letzten beiden Spieltagen parallel austragen möchte, um eine Wettbewerbsverzerrung zu vermeiden.

10:07 Uhr

Fanbündnisse rufen zu Widerstand auf

Zahlreiche Fanbündnisse haben nach dem erfolgreichen Protest gegen eine Super League generell zu mehr Gegenwehr im Fußball aufgerufen. "Die Zeit für einen noch konsequenteren und lauteren Widerstand ist gekommen. Die Ereignisse der letzten Tage haben gezeigt, was möglich ist", hieß es in der von neun Fanverbänden unterzeichneten Stellungnahme. Zuvor waren einige Gründungsmitglieder der Super League auch auf Drängen ihrer Anhänger eingeknickt. Trotz der Coronakrise und zahlreicher Versprechungen sei der "Fußball weiter zum Schlechten" verändert worden, führten die Fanbündnisse wie "Unsere Kurve" aus.

09:52 Uhr

Die Kader-Marktwerte der europäischen Top-Klubs

Der Kader des VfL Wolfsburg ist wertvoller als der von Borussia M'Gladbach. Und wie hoch ist der Marktwert von RB Leipzig im Vergleich zu PSG? Wir zeigen Euch die dreißig wertvollsten Kader des europäischen Fußballs.

 

 

 

09:42 Uhr

Fernandes macht Verlängerung wohl von Pogba abhängig

Bruno Fernandes ist seit seinem Wechsel zu Manchester United einer der Leistungsträger des Teams und hofft auf eines schlagkräftige Mannschaft in der Zukunft. Wie die Sun berichtet, will er eine Vertragsverlängerung aus diesem Grund von der Zukunft Pogbas sowie weiteren hochkarätigen Neuzugängen abhängig machen.

09:36 Uhr

Lewy: "Wünsche mir manchmal, ein No-Name zu sein"

Robert Lewandowski würde gerne einmal unerkannt bleiben. Sein Wunsch: "Einfach spazieren gehen mit der Familie - ohne dieses Gefühl, ständig beobachtet zu werden. Bitte nicht falsch verstehen, die meisten Menschen sind sehr nett zu mir. Ich wünsche mir aber manchmal, ein No-Name zu sein", sagte der FCB-Star dem Magazin GQ.

09:27 Uhr

Draisaitl mit Vorlage bei Oilers-Niederlage

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers trotz starker Aufholjagd eine Niederlage kassiert. Der Kölner unterlag mit seinem Team gegen Rekordmeister Montreal Canadiens 3:4, bleibt aber auf Play-off-Kurs. Draisaitl, der in der 58. Minute das 2:4 vorbereitete, hat damit in der NHL in knapp sieben Jahren nun 508 Scorerpunkte erzielt (reguläre Saison plus Play-offs) und benötigt nur noch eine Torbeteiligung, um mit dem deutschen Rekordhalter Marco Sturm (509 Scorerpunkte in 14 NHL-Jahren) gleichzuziehen.

09:17 Uhr

NBA: Embiid verfehlt Wurf des Jahrhunderts

Widmen wir uns dem US-Sport! In der Nacht hat Joel Embiid den wohl irrsten Buzzer-Beater des Jahrhunderts um wenige Zentimeter verfehlt. Alle weiteren NBA-Ereignisse gibt es in einigen Erkenntnissen von mir für Euch zusammengefasst. Et voila!

  • Die Bulls haben sich verzockt
  • Bei den Pacers gibt's Small-Ball pur
  • Curry ist auch nur ein Mensch
  • Die Verletzungen reißen nicht ab
  • Die Saison der Raptors ist noch nicht verloren
  • Die Knicks sind for real
  • Die Clippers können Comebacks
  • Die Nuggets sind auch ohne Murray stark
  • Hield ist clutch

Hier geht's zum ausführlichen Roundup!

09:05 Uhr

Ceferin: Real Madrid - FC Chelsea soll stattfinden

Das Champions-League-Halbfinale zwischen Real Madrid und dem FC Chelsea wird trotz des SL-Wahnsinns wahrscheinlich stattfinden, wie UEFA-Boss Ceferin dem slowenischen Sender 24UR sagte. Demnach wird es keine unmittelbaren Sanktionen geben, da die Saison schon im Gange ist und eine Absage Klagen der TV-Anstalten nach sich ziehen würde. Das deckt sich mit den Infos von SPOX und Goal. "In der Zukunft könnten die Dinge aber anders sein", fügte Ceferin jedoch an.

08:57 Uhr

Mislintat froh über Super-League-Aus

Noch mal zur Super League. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat ist froh über das schnelle Aus des geplanten Wettbewerbs. "Das waren extrem bizarre 48 Stunden. Es hat sich komisch angefühlt im Magen, man hat sich gefragt: Was machen die mit unserem Fußball?", sagte Mislintat am Sky-Mikrofon. Im Weltfußball gebe es einige Personen, "die das Gefühl für das Spiel verloren haben und sich selbst nicht mehr fühlen". Mislintat sei froh, "dass das eigentlich schon wieder Geschichte ist".

08:45 Uhr

Camavinga eine "echte Möglichkeit" für den FCB

Widmen wir uns dem FC Bayern. Die Münchener haben Eduardo Camavinga von Stade Rennes ja schon länger auf der Liste, nun rückt die Möglichkeit eines Wechsel wohl immer näher. Einem Bericht des spanischen Radiosenders Cadena Ser zufolge sei Real zwar "der Traum" des Youngsters, der FCB aber trotzdem "eine echte Möglichkeit" für den Linksfuß. Das habe eine Quelle aus dem Umfeld von Camavinga verraten. Zuletzt hatte auch schon France Football vom "starken Interesse" der Münchner an dem Linksfuß berichtet.

Hier gibt es noch mehr News zum FCB.

08:33 Uhr

Erster Coronafall bei Olympia

Das kann ja was werden. Die Olympischen Spiele haben noch gar nicht angefangen, da gab es schon den ersten Coronafall. Wie das OK mitteilte, gab es einen Infektion beim Fackellauf. Dabei handele es sich um einen Mann in seinen Dreißigern, der an dem Staffellauf auf der westlichen Insel Shikoku teilgenommen hatte. Seine Rolle wurde nicht spezifiziert. Man werde "mit den medizinischen Behörden zusammenzuarbeiten, um die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für einen sicheren Fackellauf zu treffen", hieß es weiter.

08:20 Uhr

Inter-Chef Marotta erhält Drohungen

Nach dem Scheitern der Pläne für eine Super League beklagt Inter Mailands Geschäftsführer Giuseppe Marotta massive Anfeindungen. Er sei von "anonymen und öffentlichen Drohungen" überhäuft worden, sagte Marotta bei Sky Sport: "Ich bin kein Judas und kein Verräter. Ich liebe diesen Sport und werde stets in seinem Interesse arbeiten." Einen Rücktritt nach dem Chaos der vergangenen Tage schloss Marotta zunächst zwar aus, "wenn die Mehrheit der Klubs jedoch nicht will, dass ich weitermache, werde ich zurücktreten", sagte er: "Ich habe bisher stets im Dienst des Fußballs gehandelt."

08:07 Uhr

"Auf Stand-by": Perez äußert sich zur Super league

Wir haben es Euch gestern zum Ticker-Abschluss schon angekündigt, jetzt ist es Realität. Real-Boss Florentino Perez hat in einem langen Interview mit Cadena SER seinen Frust über die geplatzt Super League geäußert und erklärt, dass das Projekt nur "auf Stand-by" sei. Zudem sprach er über Aleksander Ceferin und mögliche Transfers von Erling Haaland und Kylian Mbappe.

Hier gibt's alle Aussagen!

08:00 Uhr

Neuer Vertrag für Arjen Robben?

Und was passiert eigentlich mit Arjen Robben? Obwohl er verletzungsbedingt erst 56 Minuten seit seinem Comeback für den FC Groningen auf dem Platz stand, könnte der Niederländer eine Zukunft bei seinem Heimatklub haben. Wie der kicker berichtet, sei ein Vertragsverlängerung des 37-Jährigen je nach Fitnesszustand vorstellbar. Zuletzt feierte er beim 0:2 gegen Heerenveen sein Comeback.

07:50 Uhr

Bierhoff über Flick: "Sprechen ihn nicht aktiv an"

Beginnen wir mit Hansi Flick und seinem möglichen Engagement beim DFB. Auch im Falle Flick möchte sich Oliver Bierhoff nämlich an sein Versprechen halten. "Auch in diesem Fall gilt: Solange ein Trainer in einem laufenden Vertragsverhältnis ist - und das ist nach meinem Verständnis bei Hansi Flick und dem FC Bayern nach wie vor der Fall -, sprechen wir ihn aktiv nicht an", sagte der DFB-Direktor dem kicker. Zudem erklärte er, dass Flick beim DFB natürlich eine "riesige Wertschätzung" genieße, was "ja keine Überraschung" sei.

07:45 Uhr

Good Morning in the Morning

Die Vögel zwitschern es schon von den Dächern - der neue Ticker steht in den Startlöchern. Wollen wir doch mal sehen, was uns heute so erwartet. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung