Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Dominik Kifinger / Christian Guinin
Aktualisieren
23:44 Uhr

Ticker-Ende

Und mit der Beendigung der Gruppenphase der Europa League endet auch der RudB-Tag. An selber Stelle geht es morgen aber dann wieder weiter, wenn wir auf ein Wochenende voller Live-Sport zusteuern. Bis dahin, macht's gut. Gute Nacht!

23:41 Uhr

So sehen die EL-Töpfe aus

Immerhin verweilen mit diesen Ergebnissen sehs von sieben (Bayern, Dortmund, Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg, Frankfurt) deutschen Teams im internationalen Geschäft. Wer sich von den genauen Auslosungsmöglichkeiten und Töpfen der Europa League einen Überblick verschaffen möchte, kann das hier tun.

23:35 Uhr

Wolfsburg weiter - Gladbach raus

Oh weh, Borussia. Durch ein Gegentor in der Nachspielzeit verliert Borussia Mönchengladbach noch mit 1:2 (1:1) gegen Istanbul Basaksehir und scheidet damit aus der Europa League aus. Der VfL Wolfsburg schafft hingegen den Einzug in die Runde der letzten 32 - das stand ja aber schon im Voraus fest.

22:10 Uhr

DEL: Eisbären Berlin stoppen Negativserie

Die Eisbären Berlin haben ihre Negativserie in der DEL gestoppt. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge setzten sich die Berliner gegen die Düsseldorfer EG mit 3:1 (0:1, 0:0, 3:0) durch. Dadurch festigten die Hauptstädter mit 42 Punkten den vierten Platz, die DEG (37) bleibt zunächst Achter.

21:15 Uhr

Handball: THW verliert in Berlin

Und auch Handball soll hier auf keine Fall vergessen werden. In der Bundesliga hat der THW Kiel seinen Spitzenplatz wieder verloren. Bei den Füchsen Berlin unterlag das Team von Trainer Filip Jicha knapp mit 28:29 (17:12) und musste bei 24:6 Punkten den Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt wieder vorbeiziehen lassen. Die weiteren Ergebnisse von heute gibt's hier.

21:10 Uhr

Euroleague: Nächste Pleite für Alba

Vizemeister Alba Berlin hat in der Euroleague die nächste Niederlage kassiert. Nach der bitteren Overtime-Pleite bei Fenerbahce Istanbul (102:107) am vergangenen Freitag unterlag die Mannschaft von Trainer Aito Reneses auch beim russischen Vizemeister Chimki Moskau mit 87:104 (51:54). Bester Werfer der Berliner war der Litauer Rokas Giedraitis mit 17 Punkten.

21:08 Uhr

Gladbach und Wolfsburg: Aufstellungen

Mit diesem Startpersonal wollen Gladbach, die gegen Istanbul Basaksehir spielen, und der VfL Wolfsburg, der gegen die AS St. Etienne ran muss, übrigens ihre Aufgaben heute Abend bewätigen.

  • Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Zakaria, Kramer - Herrmann, Neuhaus - Embolo, Thuram
  • VfL Wolfsburg: Pervan - Mbabu, Knoche, Tisserand, Otavio - Gerhardt, Rexhbecaj, Schlager - Steffen, Ginczek, Brekalo
21:05 Uhr

Gladbach und Wolfsburg im Einsatz

Und auch die anderen beiden deutschen EL-Teilnehmer, Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg, sind eben an der Start gegangen. Beides könnt Ihr entweder bei uns im Liveticker oder wieder im Stream auf DAZN verfolgen.

20:58 Uhr

Frankfurt zieht in K.o.-Phase ein

Die Eintracht aus Frankfurt verliert in einer dramatischen Schlussphase noch mit 2:3 (2:1) gegen Vitoria Guimaraes, darf aber dank der Schützenhilfe des FC Arsenal, der einen 0:2-Rückstand gegen Standard Lüttich noch in ein 2:2 dreht, in die Zwischenrunde der Europa League einziehen. Da darf ein ganz großer Dank von Frankfurt nach London gehen.

20:04 Uhr

Frankfurt führt zur Halbzeit

Kurzes Update aus Frankfurt. Die Eintracht führt nach 45 Minuten mit 2:1 und darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Gruppensieg in Gruppe F machen, da Arsenal zeitgleich gegen Lüttich zurück liegt.

19:18 Uhr

Fiorentina: Ribery muss unters Messer

Wie die Fiorentina mitteilte muss sich Franck Ribery nach seiner Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk noch am Donnerstag einer Operation unterziehen, um den Knöchel zu stabilisieren. Die Blessur hatte Ribery bereits Ende November im Spiel gegen Aufsteiger US Lecce erlitten. Italienische Medien berichten, dass der 36-Jährige zwei Monate ausfallen wird.

18:57 Uhr

Villas-Boas: Mein FC Porto war "pornös"

Alles klar, Herr Villas-Boas. Der aktuelle Trainer von Olympique Marseille hat von seinem ehemaligen FC Porto geschwärmt, mit dem er in der Saison 2010/11 die portugiesische Meisterschaft sowie den nationalen Pokal, Superpokal und die Europa League gewann. "Als wir uns in Porto vorbereitet haben, war den Spielern schon klar, wer spielen würde. Aber es ist wahr, dieses Team war einfach pornös", so Villas-Boas auf einer Pressekonferenz. "Hulk, Falcao, James, Moutinho, Fernando, Otamendi... das war eines der besten Teams der Welt. Wenn wann sich die Karriere ansieht, die sie hingelegt haben, ist es unglaublich."

18:45 Uhr

Frankfurt im Ticker uns Stream

In wenigen Minuten geht die Eintracht in ihr letztes EL-Gruppenspiel gegen Vitoria Guimaraes. Wer das Gante nicht verpassen möchte, kann bei uns im Liveticker oder bei den Kollegen von DAZN im Stream vorbei schauen.

18:28 Uhr

Entwarnung bei Coman

Aufatmen bei allen Bayern-Fans. Nach der gestrigen Verletzung von Kingsley Coman muss sich der Franzose auf keine lange Zwangspause einstellen. "Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt", sagte FCB-Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, "die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird." Coman fehlt somit gegen Werder Bremen, den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg. Zum Start der Vorbereitung in Doha am 4. Januar wird er wieder dabei sein.

18:10 Uhr

FCB verlängert mit Magull

Nationalspielerin Lina Magull hat ihren Vertrag beim deutschen Vizemeister Bayern München vorzeitig um ein Jahr verlängert. Die 25-Jährige ist nun bis Sommer 2022 an den Verein gebunden. Magull war im Sommer 2018 vom SC Freiburg nach München gewechselt und erzielte seither in 44 Einsätzen insgesamt 14 Tore.

"Es ist mir natürlich weiterhin ein Anliegen, mit der Mannschaft einen Titel zu holen. Dafür muss man bereit sein, einem bestimmten Prozess zu vertrauen, und das bin ich", sagte die Mittelfeldspielerin.

18:08 Uhr

Vitoria-Aufstellung

Und auch Gegner Vitoria Guimaraes hat seine erste Elf bekannt gegeben, die wie folgt aussieht:

  • Miguel Silva - Victor Garcia, Venancio, Pedro Henrique, Florent - Musrati, Poha, Pepe - Rochinha, Andre Pereira, Davidson
18:01 Uhr

Eintracht-Aufstellung

Soeben ist die Aufstellung der Eintracht für das finale EL-Gruppenspiel gegen Vitoria Guimaraes reingeflattert. So spielt die SGE von Beginn an:

  • Rönnow - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Da Costa, Sow, Rode, Kostic - Kamada - Silva, Paciencia
17:58 Uhr

Bayern durch CL schon 74 Millionen Euro sicher

Die Bayern haben nach dem Champions-League-Achtelfinaleinzug mit perfekter Vorrundenbilanz schon 74,19 Millionen Euro an Prämien sicher. Für die sechs Siege aus sechs Gruppenspielen kassiert München nach der Startprämie von 15,25 Millionen Euro nochmals 16,2 Millionen Euro und für die Achtelfinal-Qualifikation weitere 9,5 Millionen Euro. Größter Einnahmeposten aber sind die 33,24 Millionen Euro für die Platzierung im Klubkoeffizienten-Ranking der UEFA: Die Bayern bekommen als Dritter 30 Anteile a 1,108 Millionen Euro. Ein gaz schöner Batzen Geld.

17:45 Uhr

Formel 1 2021 für Mick Schuhmacher "zu früh"

Nochmal kurz zurück zur Formel 1. Wer sich auf ein baldiges Debüt von Mick Schumacher in der Königsklasse des Motorsport gefreut hat, wird sich doch wohl noch etwas länger gedulden müssen. Ferrari-Teamchef Mattia Binotto bezeichnete einen Aufstieg für das Jahr 2021 als "zu früh. Es wird wichtig sein, Fahrer mit etwas Erfahrung zu haben, denn die Autos werden komplett neu sein." Grundsätzlich ist sich Binotto "ziemlich sicher", dass Schumacher in der Zukunft "ein guter Kandidat für die Formel 1 ist", sagte der 50-Jährige: "Wird er ein guter Kandidat für Ferrari sein? Es ist wirklich zu früh, um das zu sagen." Zur Saison 2021 ändert sich ja bekanntlich das Reglement in der Königsklasse. Außerdem laufen einige hochkarätige Fahrer-Verträge aus.

17:32 Uhr

Geldstrafe für Hannover 96

Hannover 96 ist vom Sportgericht des DFBs wegen Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 33.200 Euro verurteilt worden. Das Bußgeld ist die Konsequenz aus Vorfällen im Nordduell im vergangenen September bei Holstein Kiel, als 96-Anhänger insgesamt 52 Bengalische Feuer abbrannten und außerdem ein Fan der Niedersachsen nach einem Tor der Gäste in den Innenraum lief und mit Hannovers Spielern jubelte.

17:27 Uhr

Ferrari-Chef: Spekulationen um Hamilton sind "übertrieben"

Nachdem in den vergangegen Wochen häfiger Gerüchte aufkamen, Lewis Hamilton würde zur Saison 2021 ein Ferrari-Cockpit übernehmen, hat deren Chef, Louis Camilleri, diese Spekulationen als "übertrieben" bezeichnet. Es sei zwar "allgemein bekannt", dass sich Hamilton mit John Elkann, dem Vorstandsvorsitzenden von Fiat Chrysler, getroffen habe. Dies sei aber bei einer "gesellschaftlichen Veranstaltung" passiert: "Sie haben gemeinsame Freunde. Ich glaube, das Ganze wurde ein wenig wichtiger gemacht als es war", sagte Camilleri, der betonte, dass sich weder er selber noch Ferrari-Teamchef Mattia Binotto mit dem sechsmaligen Weltmeister Hamilton getroffen haben.

17:08 Uhr

Achtelfinale gegen Real? Das sagt CR7

Juventus Turin gegen Real Madrid, das ist ein mögliches Duell im Achtelfinale der Champions League. Cristiano Ronaldo würde das gerne vermeiden. "Real hat ein großartiges Team, aber wenn man mich fragt, würde ich gerne später auf sie treffen", entgegnete er bei Sky Sport Italia, als er auf ein mögliches Achtelfinale gegen seinen Ex-Klub angesprochen würde.

"Im Finale? Das würde ich sofort unterschreiben", fügte er hinzu. Neben Real könnte die Alte Dame auf Tottenham, Borussia Dortmund, Olympique Lyon oder den FC Chelsea treffen. Die Auslosung findet am Montag, den 16. Dezember, statt.

17:00 Uhr

Spätschicht übernimmt

Und die Spätschicht übernimmt in meinem Namen den Spaß hier. Dann starten wir mal in diesen Europa-League Abend. Auf geht's!

15:46 Uhr

Mexiko: Brauerei übernimmt Titelprämie

Kuriose Geschichte aus Mexiko: Das Damenteam von Monterrey hat sich den Titel in der Liga MX Femenil gesichert und nach 16 Siegen in 18 Spielen auf einen versprochenen finanziellen Bonus gefreut. Der Verein sah das dann allerdings anders - und bot den Spielerinnen lediglich Tablets als Titelprämie an. Glück im Unglück: Eine mexikanische Brauerei bekam von der Sache Wind und versprach auf Twitter, die Prämie zu übernehmen. Das vermeldet ESPN. Wir wissen leider nicht, um welche Brauerei es sich handelt. Trotzdem: Darauf stoßen wir an. Prost!

15:41 Uhr

Hitzlsperger: Keine Jobgarantie für Walter

Stuttgarts Vorstandschef Thomas Hitzlsperger will seinem Trainer Tim Walter trotz des jüngsten 3:1-Erfolges gegen den 1. FC Nürnberg keine Jobgarantie ausstellen. "Wir müssen akzeptieren, dass es auf dem Trainerposten - genau wie bei den Spielern - in den seltensten Fällen Kontinuität gibt", sagte Hitzlsperger der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Von den letzten acht Zweitliga-Partien hatte der ambitionierte VfB fünf verloren.

15:34 Uhr

Witsel auf dem Weg der Besserung

Nach seinem "häuslichen Unfall" bei dem sich Axel Witsel eine Gesichtsverletzung zuzog, befindet sich der Belgier bereits auf dem Weg der Besserung. Auf Twitter bedankte sich der Mittelfeldspieler, der den Dortmundern bis zur Winterpause fehlen wird, nun für die Genesungswünsche.

15:24 Uhr

Matondo traut Schalke Titel zu

Kann Schalke die erste Meisterschaft seit mehr als 60 Jahren holen? Stürmer Rabbi Matondo traut Schalke 04 in dieser Saison den Titel zu. "Es ist ein weiter Weg, und es gibt eine Menge guter Mannschaften in der Bundesliga, aber wir haben ein besonderes Team mit vielen besonderen Spielern", sagte der Waliser im Interview mit dem SID: "Als Mannschaft können wir in dieser Saison etwas Gutes erreichen. Aber wir müssen bescheiden und fokussiert bleiben."

15:16 Uhr

Rookie Watch ist zurück

Welcher Warriors-Neuling kann Golden State in Zukunft helfen? Die Rookie Watch ist zurück und blickt in diesem Monat vornehmlich auf die Frischlinge der Golden State Warriors. Zudem blickt SPOX-Redakteur Robert Arndt wie immer auf die aktuelle Top 10 im Rennen um den besten Rookie der Saison.

15:12 Uhr

Zidane scherzt: "Werden Liverpool rauswerfen"

Real-Trainer Zinedine Zidane hat dem amtierenden Champions-League-Sieger FC Liverpool vor der Achtelfinal-Auslosung eine kleine Kampfansage gemacht. "Wenn wir gegen Liverpool spielen, werden wir sie rauswerfen", so der Franzose mit einem Augenzwinkern.

14:55 Uhr

Europa League live auf DAZN und im Ticker

Heute stehen die letzten Spiele der Gruppenphase in der Europa League an. Während Wolfsburg sicher qualifiziert ist, kämpfen Gladbach und Frankfurt noch um den Einzug in die Runde der letzten 32. Verfolgen könnt Ihr die Partien live auf DAZN oder in unserem Liveticker.

  • 18.55 Uhr Eintracht Frankfurt - Vitoria Guimares (DAZN)
  • 21.00 Uhr VfL Wolfsburg - AS St. Etienne (DAZN)
  • 21.00 Uhr Borussia Mönchengladbach - Istanbul Basaksehir (DAZN/RTL)

Auch alle anderen 21 Spiele und die finalen Entscheidungen sind heute Abend live auf DAZN zu sehen. Alle wichtigen Infos vorab gibt's hier.

14:43 Uhr

Baumgart freut sich auf Duell mit Ex-Klub

Paderborn Trainer Steffen Baumgart verspürt große Vorfreude auf das erste Bundesliga-Spiel gegen seinen Ex-Klub Union Berlin. "Das ist ein Spiel, das für mich immer eine Besonderheit hat. Das wird auch in zehn Jahren noch so sein", sagte Baumgart vor dem Aufsteigerduell am Samstag in Paderborn. Der ehemalige Kapitän hatte von 2002 bis 2004 insgesamt 69 Pflichtspiele für die Eisernen absolviert, wo er bis heute als "Fußball-Gott" gefeiert wird.

14:34 Uhr

Krefeld Pinguine feuern Trainer Reid

Die Krefeld Pinguine aus der DEL haben sich zur Halbzeit der Hauptrunde von Cheftrainer Brandon Reid getrennt. Das gab der finanziell angeschlagene Klub einen Tag nach der 2:3-Heimniederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven bekannt. "Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Deshalb habe ich Brandon Reid mitgeteilt, dass sich unsere Wege trennen werden", sagte Geschäftsführer Matthias Roos.

14:22 Uhr

Neues zu Minamino

Wie bereits berichtet, hegt der FC Liverpool Interesse an Salzburgs Takumi Minamino. Jetzt wurden die Gespräche zwischen den beiden Klubs auch offiziell von RB-Sportdirektor Christoph Freund bestätigt: "Ich kann bestätigen, dass es Gespräche mit Liverpool gibt. Es ist eine Ehre, welche Vereine sich für unsere Spieler interessieren."

14:18 Uhr

Pariser Surfwettbewerbe auf Tahiti

Olympia-Irrsinn in Paris oder doch auf Tahiti? Die olympischen Surfwettbewerbe finden 2024 auf Tahiti statt, 15.760 Kilometer entfernt von Paris. Die französisch-polynesische Insel erhielt am Donnerstag von den Organisatoren den Zuschlag. Neben Tahiti waren noch vier weitere Orte im Rennen, die alle näher an Paris liegen, darunter auch Surfspots in Biarritz und der Bretagne. Die Wahl muss noch am 8. Januar durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigt werden.

14:12 Uhr

Klinsmann deutet Verstärkung im Abstiegskampf an

Hertha im Abstiegskampf: Nur einen mageren Punkt (2:2 gegen Frankfurt) holte Jürgen Klinsmann mit der Berliner Hertha aus seinen ersten beiden Spielen - insgesamt stehen nach 14 Spieltagen lediglich 12 Punkte und der 15. Tabellenplatz zu Buche. Nun deutet Klinsmann gegenüber der Bild an, dass im Winter Verstärkung kommen soll: "Wir arbeiten im Hintergrund daran, wer uns helfen kann. Michael hat da den Weitblick. Es ist auf jeden Fall etwas für uns möglich." Möglich werden potentielle Transfers durch die Millionen von Investor Lars Windhorst.

13:59 Uhr

Rüdiger will "jungen Spielern helfen"

Wie Ihr weiter unten bereits lesen konntet, hat Nationalspieler Antonio Rüdiger nach langer Verletzungspause sein Comeback beim FC Chelsea gefeiert. Nun will der 26-Jährige Führungsspieler werden. "Auf dem Platz bin ich ein lauter Spieler. Vor allem den jungen Spielern muss man helfen", sagte der 30-fache Nationalspieler nach dem 2:1-Sieg gegen Lille. "Das nehme ich mir vor, denn von den Innenverteidigern habe ich die meiste Erfahrung", ergänzte er.

13:53 Uhr

Fragen nach Dahlmeier: "Es nervt schon ein bisschen"

Die deutschen Biathleten haben die ständige Fragerei nach der zurückgetretenen Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier allmählich satt. "Ich verstehe es schon, aber mich nervt es ein bisschen", sagte Vanessa Hinz am Rande des Weltcups in Hochfilzen, wo Dahlmeier 2017 bei der WM fünf Goldmedaillen gewonnen hatte und endgültig zum Star der Szene aufgestiegen war.

13:45 Uhr

Mutige Bremer "wollen in München punkten"

Werder Bremen geht trotz einer Horror-Serie von 20 Niederlagen in Serie ohne Angst in das Spiel gegen Bayern München. "Wir fahren nach München, um etwas mitzunehmen", sagte Trainer Florian Kohfeldt (37) vor der Partie beim Rekordmeister. Laut Kapitän Niklas Moisander habe Werder in München "nichts zu verlieren. Wir wollen punkten, auch in München", sagte der 34-Jährige: "Wir fahren da hin, um zu gewinnen."

13:37 Uhr

Liverpool bei Minamino von RB Salzburg zuversichtlich

In der Champions League verlor RB Salzburg zwar zweimal gegen den FC Liverpool, Takumi Minamino hinterließ aber offenbar einen bleibenden Eindruck. Der Premier-League-Spitzenreiter Liverpool ist zuversichtlich, dass man sich im Wintertransferfenster im Poker um Minamino durchsetzen wird. Konkurrenz bekommt das Team von Trainer Jürgen Klopp unter anderem von Manchester United. Nach Informationen von Goal und SPOX haben die Reds vor, die rund 8,5 Millionen Euro hohe Ausstiegsklausel des 24-jährigen Japaners zu ziehen.

13:26 Uhr

TSG-Trainer Schreuder gibt keine Punkte-Vorgabe

Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder will seine Profis vor den ausstehenden drei Punktspielen des Jahres nicht öffentlich unter Druck setzen. "Wenn wir uns auf unser Spiel fokussieren, dann kommen die Punkte von allein. Ein Punkte-Ziel haben wir daher nicht ausgegeben", sagte der Niederländer vor der Partie am Freitag gegen den FC Augsburg. Die Partie könnt Ihr live auf DAZN verfolgen.

13:21 Uhr

Keine Neuigkeiten zu Haaland

Dortmund hat die Gerüchte um Erling Haaland auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel bei Mainz nicht kommentiert. Hier könnt Ihr die wichtigsten Aussagen nachlesen.

13:14 Uhr

Boll scheitert erneut Fan Zhendong

Tischtennis-Star Timo Boll ist zum dritten Mal binnen vier Wochen an Chinas Topspieler Fan Zhendong gescheitert. Bei den Grand Finals der World Tour in Zhengzhou/China unterlag der Rekordeuropameister dem Weltranglistenzweiten Zhendong bereits im Achtelfinale klar mit 0:4. Boll konnte damit in keinem der bislang sieben Duellen einen Sieg gegen den Chinesen feiern.

13:09 Uhr

Wer ist der langsamste Spieler der Premier League?

Gestern haben wir euch mit unter anderem Phil Foden und Kyle Walker die schnellsten Spieler der Premier League vorgestellt, heute warten wir mit den langsamsten Spielern auf der Insel auf. Nicht ganz überraschend ist unter ihnen auch ein bekannter Deutscher und Weltmeister von 2014 zu finden, aber auch beim aktuellen Champions League Sieger dem FC Liverpool sind nicht nur sprintstarke Spieler unter Vertrag. Klickt euch einfach durch.

12:43 Uhr

Gibt es gleich Neuigkeiten zu Haaland?

Über Haaland und den BVB haben wir ja heute schon mehrfach berichtet. Um 13 Uhr gibt es eine Pressekonferenz der Dortmunder mit Trainer Lucien Favre. Ihr wollt nichts verpassen? Hier geht's zu unserem exklusiven Liveticker.

 

12:33 Uhr

Bentaleb kritisiert S04-Führung

Bisher wartet Nabil Bentaleb in der laufenden Saison noch auf seinen ersten Einsatz für den FC Schalke 04. Nun nutzte er die Gelegenheit um seinen Frust rauszulassen: "Die Situation mit meinem Verein ist momentan etwas kompliziert. Das ist kein Geheimnis", so Bentaleb gegenüber Onze Mondial, der weiter ausführte: "Konkret wollen sie nicht, dass ich mit der Gruppe trainiere. Sie wollen nicht, dass ich in irgendeiner Form mit der Gruppe verbunden bin. Wenn ich 'sie' sage, meine ich das Management und nicht den Trainer."

12:22 Uhr

Box-Trainer-Legende Ulli Wegner gestürzt

Gute Besserung! Ulli Wegner der Weltmeistermacher von Sven Ottke, Markus Beyer, Arthur Abraham und Marko Huck ist schwer gestürzt und hat sich dabei den Oberschenkelhals gebrochen, wie die Bild berichtet. Noch heute soll Wegner operiert werden.

12:16 Uhr

50. "Ball des Sports" ganz im Zeichen des Reitsports

Der "Ball des Sports" steht bei seiner Jubiläumsausgabe am 1. Februar 2020 in Wiesbaden ganz im Zeichen des Reitsports. Beim 50. Ball wollen die Organisatoren der Deutschen Sporthilfe in erster Linie den 1992 gestorbenen Dressur-Olympiasieger Josef Neckermann ehren, der als Gründervater der Benefiz-Veranstaltung gilt.

12:05 Uhr

Abstiegsdrama in Norwegen

Zwischenzeitliche 4:0-Führung reicht nicht zum Klassenerhalt: Der Traditionsklub Lilleström SK ist trotz zwischenzeitlicher 4:0-Führung im Relegations-Rückspiel gegen Start Kristiansand erstmals seit 45 Jahren wieder zweitklassig. Ein spektakulärer Dreierpack von Martin Ramsland binnen sechs Minuten (76., 79., 82.) sicherte dem Zweitliga-Dritten Kristiansand nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel ein 3:4 und damit über die Auswärtstorregel den Aufstieg.

12:00 Uhr

Novum im Achtelfinale der Königsklasse

Die Gruppenphase der Champions League ist abgeschlossen und hat zu einem Novum im Achtelfinale geführt. Erstmals haben sich nur Mannschaften aus den großen fünf Ligen Europas für die K.o.-Runde qualifiziert. Die Gruppenphase brachte außerdem zwei Rekorde hervor. Die Bayern gewannen als erstes deutsches Team alle sechs Gruppenspiele und noch nie wurden bislang mehr Tore erzielt als in dieser Spielzeit: Insgesamt 308 Tore erzielten die 32 Mannschaften in den 96 Vorrundenspielen.

11:50 Uhr

Bensebaini: Barfuß durch die Jugend

Ramy Bensebaini heißt der Mann der Stunde bei Borussia Mönchengladbach: Anders als am Samstag, als er einen Foulelfmeter gegen Manuel Neuer zum 2:1-Endstand verwandelte, trug der Algerier bis zu seinem 15. Lebensjahr nur selten Fußballschuhe. Als Jugendspieler war der 24-Jährige in der Akademie seines Heimatklubs Paradou AC Teil eines besonderen Ausbildungskonzepts. Um den Fokus stark auf die Technik und die Ballführung zu richten, spielt der Nachwuchs fast ausschließlich barfuß. Könnt Ihr euch vorstellen ohne Schuhe zu spielen?

11:41 Uhr

Megadeal: LA holt Anthony Rendon

Die Los Angeles Angels haben sich mit Anthony Rendon auf einen Siebenjahresvertrag in Höhe von 245 Millionen Dollar geeinigt. Der Third Baseman kommt als Free Agent vom World-Series-Champion Washington Nationals. Wie mlb.com berichtet, enthält der Kontrakt, der dasselbe Gesamtvolumen hat wie der Deal, den Pitcher Stephen Strasburg Anfang der Woche bei den Nationals unterschrieben hat, keine Ausstiegs-, dafür aber eine No-Trade-Klausel.

11:33 Uhr

Jesus knackt Rekord von Neymar

Angreifer Gabriel Jesus von Manchester City hat am Mittwochabend seinen Landsmann Neymar von PSG abgelöst und einen neuen brasilianischen Rekord in der Champions League aufgestellt. Durch seinen Hattrick beim 4:1-Erfolg der Skyblues in Zagreb verbesserte der 22-jährige Nationalspieler die Marke Neymars, indem er als jüngster Brasilianer aller Zeiten nun insgesamt zehn Champions-League-Tore in der Vita stehen hat.

11:26 Uhr

Rüdiger und Kehrer sind zurück

Erleichterung bei Bundestrainer Joachim Löw: Thilo Kehrer streckte nach seiner gelungenen Rückkehr lächelnd seinen rechten Daumen in die Kamera, da dürfte auch Löw warm ums Herz geworden sein. Nach Antonio Rüdiger hat auch der lange verletzte Kehrer auf der großen Champions-League-Bühne sein Comeback gefeiert. Für den Bundestrainer eröffnen sich damit im EM-Jahr endlich wieder Optionen in der von Ausfällen geplagten Defensive.

11:16 Uhr

Sportler des Jahres nominiert

Zum 73. Mal werden am Sonntag in Baden-Baden die Sportler des Jahres gekürt. In einem Jahr ohne absolutes Großereignis scheint das Rennen gerade bei den Männern und Mannschaften spannend wie selten. Unter den Nominierten sind unter anderem: Malaika Mihambo (Weitsprung-Weltmeisterin), Anne Haug (Ironman-Gewinnerin), Niklaus Kaul (Zehnkampf-Weltmeister) und Markus Eisenbichler (Skirsprung-Weltmeister). Wer ist Euer Favorit?

11:04 Uhr

Van Barnevelds vor Erlösung

"Manchmal frage ich mich, warum ich nicht nach der letzten WM aufgehört habe. Es schmerzt und man leidet nur", klagte Darts-Ikone Raymond van Barneveld im Sommer in Köln im Rahmen seines letzten Profi-Auftritts vor deutschem Publikum: "Ich genieße absolut gar nichts, es ist das schlimmste Jahr meines Lebens." Da kommt das baldige Karriereende des 52-Jährigen nach der anstehenden WM fast einer Erlösung gleich.

10:56 Uhr

Haaland Zukunft bereits entschieden?

Dass Erling Haaland beim BVB ein heißes Thema sein soll, das wisst ihr ja bereits. Aber wir von SPOX haben noch einmal bei den Vereinen nachgehakt. Die Borussen gaben sich jedoch bedeckt: "Wie Sie wissen, kommentieren wir keine Transfergerüchte und diskutieren auch keine Namen von Spielern anderer Klubs in der Öffentlichkeit." Mehr zum Thema gibt's hier.

10:45 Uhr

Ibrahimovic-Statue mit Säge beschädigt

Unglaublich, wer hat es gewagt, die Säule des Gottes Ibrahimovic, wie er sich selbst einmal nannte, zu beschädigen? Die in der schwedischen Stadt Malmö aufgestellte Statue von Zlatan Ibrahimovic ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Unbekannten mit einer Säge beschädigt worden. Wie zahlreiche schwedische Medien am Donnerstagmorgen berichteten.

10:32 Uhr

Champions League Roundup

FC Liverpool, Real Madrid, FC Barcelona oder doch Atalanta Bergamo? Die Auslosung der Achtelfinal-Partien findet am Montag, 16. Dezember, in Nyon statt. Alles wichtige zu den finalen Entscheidungen in den Gruppen und den möglichen Gegnern der deutschen Achtelfinalisten findet Ihr hier.

10:20 Uhr

CL-Auslosung: FC Bayern mit breiter Brust

"Es gibt ein, zwei namhafte Gegner, aber egal, wen wer ziehen: Wenn wir in einer guten Verfassung sind, dann sind wir Favorit", sagte der Münchner Joshua Kimmich. Die Bayern könnten wie Leipzig auf Rekordsieger Real Madrid oder dessen Stadtrivale Atletico treffen. Auch der FC Chelsea, SSC Neapel und Atalanta Bergamo sind mögliche Gegner. Der FCB könnte zudem mit Leipzigs Gruppengegner Olympique Lyon zusammengelost werden, RB mit dem Münchner Vorrunden-Kontrahenten Tottenham Hotspur.

10:07 Uhr

"Super Hansi" und die Bayern

Alles super oder was? Die Stimmung beim FC Bayern unter Trainer Hansi Flick scheint nach dem 3:1-Erfolg gegen Tottenham Hotspur im abschließenden Gruppenspiel der Champions League wieder "super" zu sein. Allgemein passt die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer wohl gut: "Hansi ist super. Hansi ist ein super Typ, sehr nett - und auch ein unglaublicher Trainer. Alle Spieler sind glücklich mit ihm", so Thiago nach der Partie.

09:59 Uhr

Mertens Kandidat beim BVB?

Dries Mertens wird mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Laut dem italienischen Transfer-Experten Nicolo Schira würden die Schwarz-Gelben neben Inter und Galatasaray mit dem Belgier verhandeln. Mertens kann nach der Saison ablösefrei wechseln. Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung bei Neapel sind offenbar gescheitert.

09:47 Uhr

Keller: WM-Vergabe an Katar war "ganz schlechte Entscheidung"

2022: Stellt Euch vor heute Abend spielt Deutschland im WM-Viertelfinale gegen Katar - DFB-Präsident Fritz Keller hält davon wenig! Der 62-Jährige hat die Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar als "ganz schlechte Entscheidung" in "vielerlei Hinsicht" kritisiert. In der Bild-Zeitung nannte der Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) als Beispiele die geringe Zuschauer-Resonanz bei der zurückliegenden Leichtathletik-WM, die klimatisch schwierigen Bedingungen sowie die Energieverschwendung durch das Kühlen der Stadien.

09:37 Uhr

Neymar: "Es ist egal, wo ich bin"

Wechselt Neymar? Das Theater um den brasilianischen Superstar nimmt kein Ende: "Was mich glücklich macht, ist Fußball zu spielen", antwortete der 27-Jährige nach dem 5:0 (2:0)-Sieg des französischen Serienmeisters in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul ausweichend auf die Frage, ob er vollkommen glücklich in Paris sei: "Es ist egal, wo ich bin - ich brauche nur einen Ball, zwei Tore und Mannschaftskameraden."

09:29 Uhr

Niederlagen für Schröder und Theis

Bittere Nacht für Schröder und Theis: Nationalspieler Dennis Schröder hat trotz einer guten Leistung (17 Punkte) mit Oklahoma City Thunder einen Dämpfer hinnehmen müssen. Er verlor beim direkten Konkurrenten Sacramento Kings mit 93:94. Eine Niederlage gab es auch für Daniel Theis, der mit dem Rekordmeister Boston Celtics 117:122 bei den Indiana Pacers verlor.

09:16 Uhr

DFB bleibt ohne Sitz im FIFA-Council

Der Deutsche Fußball-Bund wird weiterhin nicht im Council des Weltverbands FIFA vertreten sein. DFB-Vizepräsident Rainer Koch (60) verzichtet beim Kongress der UEFA am 3. März in Amsterdam auf eine Kandidatur und lässt dem Franzosen Noel Le Graet den Vortritt. Ins UEFA-Exekutivkomitee möchte Koch, der den DFB international vertreten soll, allerdings berufen werden. Koch kann nun frühestens 2021 ins Council rücken. Dann werden vier der neun UEFA-Sitze im 37-köpfigen FIFA-Gremium frei. "Wir sind uns im DFB einig, dass unser Bestreben, wieder einen Sitz im FIFA-Rat zu haben, nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist", äußerte Koch: "Als größter Mitgliedsverband hat der DFB den Anspruch und Auftrag, in der FIFA stark vertreten zu sein."

09:11 Uhr

Belichick: "Ich hasse Soziale Medien"

Ist ein Leben ohne Soziale Medien unvorstellbar? Nicht für Football-Erfolgstrainer Bill Belichick (67) von Super-Bowl-Champion New England Patriots! Er kann Instagram, Twitter und Co. absolut nichts abgewinnen. "Ich hasse Soziale Medien", sagte der Headcoach dem US-amerikanischen TV-Sender HBO und führte aus: "Wen juckt es, dass du 2000 Likes von Leuten bekommst, die du nicht kennst?" Belichick, mit den Patriots sechsmal NFL-Champion, verbannt Smartphones beim Klub "wann immer es geht. Da sind 53 Jungs in der Kabine, und diese 53 zählen. Man sollte miteinander reden und dem anderen in die Augen schauen, statt dauernd hin und her zu texten", so Belichick. Wie seht Ihr das?

09:05 Uhr

Barty zur Spielerin des Jahres gewählt

Barty-Party: French-Open-Siegerin Ashleigh Barty ist nach ihrer starken Saison von internationalen Medienvertretern zur Tennisspielerin des Jahres gewählt worden. Die Weltranglistenerste aus Australien, die zudem auch das Saisonfinale im chinesischen Shenzhen für sich entschied, erhielt bei der Wahl 82 Prozent der Stimmen. Das teilte die Profivereinigung WTA am Mittwoch mit. US-Open-Siegerin Bianca Andreescu (19) aus Kanada wurde zur Newcomerin des Jahres gewählt.

09:00 Uhr

Bosz: "Durch solche Spiele werden wir besser"

Das Duell gegen Ronaldo und Co. wurde verloren, aber trotzdem zog Trainer Peter Bosz von Bayer Leverkusen ein positives Fazit. "Ich glaube wirklich, dass wir solche Spiele brauchen, um uns zu entwickeln. Durch solche Spiele werden wir besser", resümierte der niederländische Fußballlehrer nach dem 0:2 (0:0) gegen Italiens Renommierklub Juventus Turin zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League. Der Werksklub muss nun in der Europa League weiterspielen. "Ich bin enttäuscht über das Ergebnis, aber nicht über das Spiel meiner Mannschaft. Wenn man Chancen kriegt gegen eine Mannschaft wie Juve, muss man die nützen. Das haben wir zweimal nicht getan", betonte Bosz.

08:52 Uhr

Glück im Unglück für Kingsley Coman

Die Verletzungshistorie von Kingsley Coman ist um ein unglückliches Kapitel reicher. Immerhin bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen nicht, nachdem der Franzose beim 3:1-Sieg des FC Bayern im abschließenden Champions-League-Gruppenspiel gegen Tottenham Hotspur verletzt ausgewechselt werden musste. Noch in der Nacht gab der deutsche Rekordmeister die genaue Diagnose der Verletzung auf seiner Homepage bekannt: "Die Diagnose von Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am späten Mittwochabend ergab einen Kapselriss im linken Knie. Zudem hat sich Coman eine Bizepssehne gezerrt und das Kniegelenk gestaucht. Das Knie wird für einige Zeit ruhiggestellt", hieß es in dem Statement.

08:46 Uhr

Harden-Gala rettet die Rockets - Bucks weiter auf Rekordjagd

Harden, Harden und wieder Harden: Einmal mehr hat James Harden die Houston Rockets mit einer Gala zum 116-110-Sieg über die Cleveland Cavaliers geführt. Mit seinen 55 Punkten stellte er den Arena-Rekord von Kyrie Irving ein. Und die Milwaukee Bucks haben sich auch ohne MVP Giannis Antetokounmpo nicht von den New Orleans Pelicans aufhalten lassen und mit 127:112 gewonnen. Was in der Nacht noch alles in der NBA los war, lest Ihr hier.

08:34 Uhr

Leonard holt sich Sieg und Ring bei Toronto-Rückkehr

Kawhi Leonard hat bei seiner Rückkehr nach Toronto mit den Los Angeles Clippers den Sieg bei den Raptors entführt. Die Clippers gewannen mit 112:92. Finals-MVP Leonard wurde dennoch frenetisch gefeiert und erhielt vor dem Spiel seinen Championship-Ring. Erstmals seit dem Titelgewinn kehrte Finals-MVP Kawhi Leonard in seine Kurzzeit-Heimat zurück. Bei seiner ganz persönlichen Ring-Zeremonie hallte es MVP-Rufe durch die Scotiabank Arena.

08:24 Uhr

Haaland-Wechsel zum BVB rückt wohl näher

Ein Wechsel von Erling Haaland zu Borussia Dortmund rückt übereinstimmenden Medienberichten zufolge immer näher. Der 19 Jahre alte Stürmer von Red Bull Salzburg sei mit einer Chartermaschine am Dortmunder Flughafen gelandet und dort von BVB-Mitarbeitern in Empfang genommen worden. Das berichten die Ruhr Nachrichten und Radio 91,2. Bereits in den vergangenen Wochen war über einen Wechsel des Norwegers zum BVB spekuliert worden. Die Dortmunder suchen nach einer Verstärkung im Sturmzentrum. Sportdirektor Michael Zorc und Vereinsboss Hans-Joachim Watzke räumten jüngst Fehler in der Kaderplanung ein.

08:15 Uhr

Gündogan schreibt Meisterschaft ab

Während es in der Champions League für Ilkay Gündogan und Manchester City hervorragend läuft, nach dem 4:1-Sieg bei Dinamo Zagreb wurde City mit vier Siegen und zwei Unentschieden locker Gruppensieger, hat Gündogan die Titelverteidigung in der Premier League bereits aufgegeben. "Wir können nicht leugnen, dass das Titelrennen für uns schon zu Ende ist", sagte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler bei BT Sport. "Also müssen wir jetzt um die Champions-League-Teilnahme kämpfen", sagte Gündogan weiter. Der Abstand der Mannschaft von Star-Coach Pep Guardiola zu Spitzenreiter Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp sei mit 14 Punkten nach 16 Spielen bereits enorm. "Offensichtlich haben wir eine schwere Saison", sagte Gündogan. City sei derzeit "sehr weit" von seiner Topform entfernt.

08:07 Uhr

Ayhan zum Militärgruß: "Thema wurde hochgepusht"

Der Wirbel um den Militärgruß, mit dem mehrere türkische Nationalspieler nach dem 1:0 im EM-Qualifikationsspiel im Oktober in Albanien salutiert haben, hat Ayhan geärgert. "Ich fand es schade, dass ich das Tor gegen Frankreich geschossen habe, dann zurück nach Deutschland kam, an meinen Wohnort, wo ich mich wohlfühle, und dieses Thema hier dann hochgepusht und viel größer gemacht wurde, als es für mich eigentlich ist", sagte der Bundesliga-Profi von Fortuna Düsseldorf im Interview mit Amazon. Aber "ich bin froh, dass das Thema dann irgendwann ad acta gelegt wurde und ich mich wieder auf die Sachen konzentrieren konnte, die mir Spaß machen", erklärte der 25-Jährige weiter.

08:00 Uhr

Die Details zum Harit-Vertrag

Amine Harit hat seinen 2021 auslaufenden Vertrag auf Schalke vorzeitig um drei Jahre bis 2024 verlängert. Jetzt enthüllt Bild die wichtigsten Details, denn auch finanziell ist dieser Vertrag ein Meilenstein für den Verein. Bis einschließlich 2021 entscheidet allein Schalke ob Harit wechseln darf und ab Sommer 2021 greift eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Ginge der Offensivspieler 2023, bekäme der Pott-Klub immer noch 50 Millionen Euro. Damit wäre er teurer als Leroy Sane: Das Eigengewächs verließ den Klub 2016 für fixe 45 Millionen Euro plus Boni.

08:00 Uhr

Tickerstart

Guten Morgen liebe Tickerfreunde, ich hoffe Ihr habt alle gut geschlafen und hattet einen erfolgreichen Start in den Tag. Erfolgreich war auf jeden Fall der FC Schalke 04 in Sachen Vertragsverlängerung...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung