Cookie-Einstellungen
Fussball

Themenwoche zum Fußball in Russland: Moskaus fünf Vereine im Kurzporträt

Torpedo, Lokomotive, Spartak, ZSKA und Dynamo sind die fünf großen Fußballvereine Moskaus.
© getty

Lokomotive Moskau - Die Dampflok im Schatten des Stadions

Als Lokomotive Moskau 2002 sein renoviertes und runderneuertes Stadion eröffnete, durchlebte der Verein die erfolgreichste Zeit seiner Geschichte. Zweimal innerhalb von nur drei Jahren holte Lokomotive die russische Meisterschaft und trat so erstmals merklich aus dem Schatten der großen Stadtrivalen hervor.

Im Schatten des Stadions stand derweil eine alte Dampflokomotive des Typs L-3516 und steht dort immer noch. Sie symbolisiert die Ursprünge und Hintergründe des Vereins: die sowjetische Staatsbahn. Als der Klub in den 1920er Jahren gegründet wurde, spielten dort die besten Fußballer der Bahn. Bald nahm der Klub auch den Namen Lokomotive an. Passend.

Für Aufsehen sorgte der Klub fortan aber lediglich im nationalen Pokal, den er neunmal gewann. Zweimal kämpfte sich Lokomotive in den 1990er Jahren sogar ins Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger. Dann folgten die zwei Meistertitel - und in der abgelaufenen Saison der dritte. Die Brust der Lokomotive-Trikots ziert mittlerweile das Kürzel RZD. Es ist die Abkürzung der russischen Staatsbahn.

Meistertitel: 3 (2002, 2004, 2018)

Pokalsiege: 9 (1936, 1957, 1996, 1997, 2000, 2001, 2007, 2015, 2017)

Internationale Erfolge: /

Platzierung 2017/18: 1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung