Cookie-Einstellungen
Fussball

Themenwoche zum Fußball in Russland: Moskaus fünf Vereine im Kurzporträt

Torpedo, Lokomotive, Spartak, ZSKA und Dynamo sind die fünf großen Fußballvereine Moskaus.
© getty

ZSKA Moskau - Und dann ließ Stalin den Klub eben auflösen

Bei den Olympischen Spielen 1952 verlor die Sowjetunion bereits im Achtelfinale und zwar gegen den sozialistischen Rivalen Jugoslawien. Das löste einerseits nationales Bestürzen aus und andererseits den stolzen Klub des Verteidigungsministeriums ZSKA Moskau auf. Der Klub hatte das Pech, das er den Großteil der eingesetzten Spieler stellte und sein Trainer Boris Arkadjew auch das Nationalteam betreute. Um die Schmach zu sühnen, ordnete Machthaber Josef Stalin die Auflösung an.

Es war das vorläufige Ende des ältesten der fünf großen Fußballklubs (Gründungsjahr 1911) und erfolgreichsten der Nachkriegszeit. Fünf von sieben Titeln gingen in den Jahren vor der Auflösung an ZSKA. Bald nach Stalins Tod 1953 wurde der Klub neu gegründet, aber das Erfolgsselbstverständnis war verloren. Zwei Meisterschaften und ebenso viele Abstiege erlebte ZSKA in über 50 Jahren, ehe die zweite große Ära anbrach.

Anfang des neuen Jahrhunderts debütierten Torwart Igor Akinfejew sowie die Verteidiger Sergei Ignaschewitsch und die Beresuzki-Brüder Wassili und Alexei. Ihr erstes gemeinsames Jahr endete mit dem UEFA-Cup-Sieg, dem ersten internationalen Titel eines Moskauer Vereins. Bald bildete das Quartett auch die Defensive des russischen Nationalteams.

In den nationalen Wettbewerben holte es mit ZSKA unterdessen Meisterschaften und Pokalsiege, wurde älter, und holten noch mehr Meisterschaften und Pokalsiege. Mittlerweile sind sie alle über 30, teilweise sogar näher an der 40 und spielen immer noch. Es ist das ewige Verteidigungsquartett des Armeeklubs.

Meistertitel: 13 (1946, 1947, 1948, 1950, 1951, 1970, 1991, 2003, 2005, 2006, 2013, 2014, 2016)

Pokalsiege: 12 (1945, 1948, 1951, 1955, 1991, 2002, 2005, 2006, 2008, 2009, 2011, 2013)

Internationale Erfolge: Sieger des UEFA Cups 2005

Platzierung 2017/18: 2.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung