Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker: Bundesligist wohl an Dortmunds Delaney interessiert

Von Jan Dafeld
Aktualisieren
Uhr

Ticker-Ende

Und das war es dann auch schon mit dem heutigen Ticker-Tag. Bis dann!

23:34 Uhr

Die News des Tages

Hier gibt's den Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten des Tages:

23.34 Uhr: Bundesligist an Dortmunds Delaney interessiert?

22.23 Uhr: Alphonso Davies zieht sich Verletzung zu

19.29 Uhr: UEFA greift durch: Drei Geisterspiele für Ungarn

14.43 Uhr: Nach Wechsel: Dorsch darf nicht zu Olympia

13.43 Uhr: Barcelona leiht Top-Talent Demir aus

11.07 Uhr: Hitzfeld: Habe jahrelang Tabletten genommen

9.55 Uhr: Arnautovic: Streit um Abfindung

8.20 Uhr: Trotz Abstieg: Pavlenka vor Verlängerung?

8.07 Uhr: Tebas will kämpfen

8.03 Uhr: LaLiga-Boss: Messi-Verpflichtung wäre "finanzielles Doping"

23:34 Uhr

Bundesligist an Dortmunds Delaney interessiert?

Wie das dänische Online-Portal nordicbet berichtet, ist der VfL Wolfsburg an Dortmunds Thomas Delaney interessiert. Demnach sei es nicht nur ein Gerücht, sondern es hätte bereits Gespräche gegeben. Neben dem VfL sollen laut Sky mehrere Klubs aus England den Dänen auf dem Zettel haben. Der kicker hatte zuletzt erklärt, dass Delaney nicht unverkäuflich sei. Auch, weil das Mittelfeld der Schwarzgelben überaus gut besetzt ist.

22:23 Uhr

Alphonso Davies zieht sich Verletzung zu

Alphonso Davies hat sich im Training mit der kanadischen Nationalmannschaft eine Knöchelverletzung zugezogen. Wie der kanadische Fußballverband bestätigte, wird Davies zum FC Bayern zurückkehren, um die Verletzung auszukurieren. Was genau sich Davies zugezogen hat, ist unklar. Fest steht nur, dass der Linksverteidiger nicht beim Concacaf Gold Cup 2021 (10. Juli - 1. August) antreten wird.

21:19 Uhr

Wimbledon: Djokovic im Finale gegen Berrettini

Dem Weltranglistenersten Novak Djokovic fehlt in Wimbledon nur noch ein Sieg zum historischen 20. Grand-Slam-Titel. Trotz einer nicht gänzlich überzeugenden Vorstellung zog der 34 Jahre alte Serbe am Freitag durch ein 7:6 (7:3), 7:5, 7:5 gegen den ungestümen kanadischen Halbfinal-Debütanten Denis Shapovalov ins Endspiel am Sonntag (15 Uhr) ein. Dort kämpft er gegen den Italiener Matteo Berrettini um seinen dritten Wimbledon-Titel in Serie, den sechsten insgesamt.

20:19 Uhr

HSV holt Dänen Kaufmann

 

Der Hamburger SV hat für seinen vierten Anlauf auf die Bundesliga-Rückkehr eine weitere Verstärkung verpflichtet. Der dänische Stürmer Mikkel Kaufmann (20) wird für eine Saison vom FC Kopenhagen ausgeliehen. Sportdirektor Michael Mutzel bezeichnet den 20-Jährigen als "physisch starken Mentalitätsspieler".

Der HSV hatte bereits Stürmer Robert Glatzel (Cardiff City) und den niederländischen U21-Nationalspieler Ludovit Reis (FC Barcelona) unter Vertrag genommen. Torjäger Simon Terodde war zum neuen Ligarivalen Schalke 04 gewechselt.

19:29 Uhr

UEFA greift durch: Drei Geisterspiele für Ungarn

Die UEFA hat Ungarn nach den diskriminierenden Äußerungen seiner Anhänger während der EM-Gruppenphase zu drei Geisterspielen verdonnert. Die dritte Partie ist dabei auf zweijährige Bewährung ausgesetzt. Zudem muss der ungarische Fußballverband eine 100.000 Euro Strafe zahlen.

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer (CEDB) des Kontinentalverbandes hatte Ermittlungen aufgenommen, nachdem ungarische Fans sowohl bei den Gruppenspielen im Juni in Budapest gegen Portugal (0:3) und Frankreich (1:1) als auch in München gegen Deutschland (2:2) homophobe Parolen skandiert und Plakate hochgehalten hatten.

Die Strafe betrifft nur Heimspiele der ungarischen Nationalmannschaft in UEFA-Wettbewerben, nicht europäische Qualifikationsspiele für die WM 2022 in Katar. Während der betreffenden Spiele muss zudem ein Banner mit der Aufschrift "#EqualGame" zu sehen sein.

19:01 Uhr

WTA-Turnier in Hamburg: Niemeier erreicht Halbfinale

Zum zweiten Mal in ihrer Karriere hat Jule Niemeier bei einem WTA-Turnier das Halbfinale erreicht. Die 21 Jahre alte Dortmunderin schaltete bei den Hamburg European Open am Rothenbaum die an Nummer drei gesetzte Slowenin Tamara Zidansek überraschend deutlich mit 6:2 und 6:4 aus.

Nach nur 76 Minuten verwandelte Niemeier gleich ihren ersten Matchball per Netzroller zum Sieg gegen die Halbfinalistin der diesjährigen French Open. Die per Wildcard ins Hauptfeld gerutschte Niemeier übte mit guten Grundschlägen immer wieder Druck auf ihre Konkurrentin aus.

19:00 Uhr

Testspiele: Fürth verliert, Sieg für Mainz

Die SpVgg Greuther Fürth hat ihr erstes Testspiel nach der Rückkehr in die Bundesliga verloren. Der Aufsteiger unterlag der zweiten Mannschaft von Bayern München am Freitag durch ein Tor von Lucas Copado (66.) mit 0:1. Liga-Auftaktgegner der Fürther ist am 14. August der VfB Stuttgart.

Jean-Paul Boetius (21.) und Jeremiah St. Juste (29.) gestalteten das Testspiel des Bundesligisten FSV Mainz 05 gegen den Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers hingegen erfolgreich. Mainz siegte 2:1 (2:1), Saliou Sane (14.) hatte für Würzburg getroffen. Der FSV tritt am 15. August zum Ligastart gegen RB Leipzig an.

19:00 Uhr

DFB wohl in Verhandlungen mit Qatar Airways

Der DFB erwägt Informationen der Süddeutschen Zeitung zufolge eine Kooperation mit Qatar Airways. Mit Bezug auf "mehrere Quellen aus politischen und wirtschaftlichen Kreisen" berichtet die SZ, der DFB stehe derzeit in Verhandlungen mit der staatlichen Fluglinie des WM-Gastgebers von 2022. Der DFB in Person von Marketingchef Holger Blask äußerte sich der Zeitung gegenüber dazu inhaltlich nicht.

Nationalspieler wie der jüngst zurückgetretene Toni Kroos hatten mangelnde Rechte von Arbeitern und die Diskriminierung von Homosexuellen im Emirat offen angesprochen. Die Nationalmannschaft hatte sich vor ihrem WM-Qualifikationsspiel gegen Island im März mit dem Slogan "Human Rights" positioniert. Die Shirts mit den aufgemalten elf Buchstaben wurden danach zugunsten der Obdachlosenhilfe versteigert.

17:49 Uhr

Berrettini im Wimbledon-Finale

Matteo Berrettini ist in Wimbledon erstmals in ein Grand-Slam-Endspiel eingezogen und gibt am Sonntag die Ouvertüre für die Squadra Azzurra im Finale der Fußball-EM. Der 25 Jahre alte Tennisprofi aus Rom bezwang am Freitag in seinem zweiten Halbfinale auf Major-Ebene den Polen Hubert Hurkacz 6:3, 6:0, 6:7 (3:7), 6:4. Berrettini ist erst der vierte Italiener in einem Grand-Slam-Finale im Herren-Einzel, in Wimbledon sogar der erste überhaupt.

17:36 Uhr

Cavendish zieht mit Merckx gleich

Der britische Radprofi Mark Cavendish hat seinen 34. Tour-Etappensieg gefeiert und damit den Rekord des legendären Eddy Merckx eingestellt. Der 36-Jährige feierte auf der 13. Etappe bei der 108. Frankreich-Rundfahrt bereits seinen vierten Tagessieg. Der Ex-Weltmeister setzte sich nach 219,9 km in Carcassonne vor dem Dänen Michael Mörköv (Deceuninck-Quick Step) und dem Belgier Jasper Philipsen (Alpecin-Fenix) durch.

Der Slowene Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verteidigte das Gelbe Trikot erfolgreich. Roger Kluge (Lotto-Soudal) schied in Folge eines Sturzes knapp 65 km vor dem Ziel aus.

16:55 Uhr

Lahm kritisiert Löw-Entscheidung: "Nicht gut"

Der ehemalige Weltmeisterkapitän Philipp Lahm kritisiert den abgetretenen Bundestrainer Joachim Löw und sieht den deutschen Fußball kurzfristig nicht titelreif. "Es hat der letzte Biss, der Mut gefehlt. Es war kein klarer Plan erkennbar, wie die Mannschaft spielen will. Es fehlte die Balance zwischen Defensive und Offensive", sagte Lahm im Spiegel-Interview über das Auftreten bei der EM.

Explizit kritisierte der Weltmeister von 2014 Löws Entscheidung, Lahms damalige Teamkollegen Mats Hummels und Thomas Müller zurückzuholen. "Das kann man sicher diskutieren", sagte er: "Da wird erst ein Umbruch eingeleitet, dann wieder unterbrochen. Nicht gut." An der mangelnden Qualität der Spieler jedenfalls habe das frühe EM-Aus im Achtelfinale gegen England nicht gelegen.

16:01 Uhr

Tickererwechsel

Das war's für heute von mir! Ich verlasse den Ticker und übergebe ihn in die fähigen Hände meiner Kollegen. Macht's gut!

15:50 Uhr

Lindström vor Wechsel zu Frankfurt

Eintracht Frankfurt bringt den Transfer von Jesper Lindström offenbar bald unter Dach und Fach. Nach Informationen von SGE4ever.de weilt der dänische U21-Nationalspieler bereits in Frankfurt.

BT aus Dänemark hatte zuerst von einem Interesse der Frankfurter berichtet. Die Ablösesumme soll dem Blatt zufolge bei rund sieben Millionen Euro liegen.

15:36 Uhr

Ceferin: Keine erneute EM in ganz Europa

Aleksander Ceferin glaubt nicht, dass es eine Wiederholung des EM-Modus in diesem Jahr geben wird. "Ich glaube nicht, dass wir das nochmal machen", sagte der UEFA-Präsident der der BBC. "Ich denke, es ist zu herausfordernd und nicht korrekt, dass zum Beispiel manche Teams mehr als 10.000 Kilometer reisen müssen und andere nur 1000."

Auch für die Fans sei das Turnier eine große Herausforderung. Einige "mussten in Rom sein und ein paar Tage später in Baku", so der 53-Jährige.

15:23 Uhr

Fix! Mainz verpflicht Widmer

Der 1. FSV Mainz 05 hat Sylvan Widmer verpflichtet. Das bestätigten die Mainzer offiziell.

Widmer kommt als Ersatz für Danny da Costa, den der FSV nicht fest hatte verpflichten können. Der Schweizer Nationalspieler wechselt vom FC Basel nach Mainz, laut der "Bild" beträgt die Ablösesumme rund zwei Millionen Euro.

15:14 Uhr

Werder bestätigt Gespräche mit Pavlenka

Frank Baumann hat bestätigt, dass Werder Bremen und Jiri Pavlenka an einer Vertragsverlängerung arbeiten. "Wir sind darüber im Austausch, ohne, dass eine schnelle Einigung in den nächsten Tagen zu erwarten ist.", so der SVW-Manager gegenüber der Bild.

Pavlenka war zunächst als Verkaufskandidat gehandelt worden. Sein Berater verkündete nun allerdings, dass der Torwart in Bremen bleiben wolle.

15:05 Uhr

Olympia: Kuntz nominiert Ache und Schlotterbeck nach

Stefan Kuntz hat Ragnar Ache und Keven Schlotterbeck für die kurzfristig ausfallenden Niklas Dorsch und Josha Vagnoman nachnominiert. "Ich bin Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg sehr dankbar dafür, dass sie unsere Olympiamannschaft nach den zwei Ausfällen mit ihren Spielern unterstützen", sagte Kuntz.

"Das ist insbesondere in Anbetracht der Kurzfristigkeit dieser Nachnominierungen keine Selbstverständlichkeit", erklärte Kuntz weiter. Dorsch hatte seine Teilnahme nach seinem Wechsel zum FC Augsburg zurückgezogen, Vagnoman zog sich einen Muskelfaserriss zu.

14:58 Uhr

Cuisance peilt Neustart an - Entscheidung liegt bei Nagelsmann

Wie geht es weiter mit Mickael Cuisance? Der Franzose wurde in der vergangenen Saison vom FC Bayern an Olympique Marseille ausgeliehen, konnte dort aber auch nicht voll überzeugen.

Nun ist der Mittelfeldspieler wieder zurück in München. Bleibt er? Wird er verkauft? Wir haben uns die Situation im Detail angeschaut: Hier geht's lang.

14:43 Uhr

Nach Wechsel: Dorsch darf nicht zu Olympia

Niklas Dorsch darf nach seinem Wechsel zum FC Augsburg doch nicht mit zu Olympia fahren. Der U21-Held war zunächst von Stefan Kuntz für die olympischen Spiele nominiert worden.

"Durch den Vereinswechsel war ich in einer Zwickmühle. Einerseits will man das einmalige Erlebnis einer Teilnahme an den Olympischen Spielen natürlich wahrnehmen", erklärte Dorsch. "Andererseits will ich natürlich auch so schnell wie möglich beim FCA ankommen, die Mannschaft kennenlernen und die speziellen fußballerischen Inhalte verinnerlichen."

"Wir haben mit Marco Richter und Felix Uduokhai bereits zwei Spieler für die Olympischen Spiele abgestellt und unterstützen den DFB sehr gerne", teilte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter mit. "Allerdings ist es bei Niklas Dorsch natürlich eine besondere Situation, wenn er neu zu einem Verein kommt und die Teamkollegen und Abläufe erst noch kennenlernen muss. Da ist eine Vorbereitung mit dem Team enorm wichtig."

14:15 Uhr

Lineker-Appell: Keine Buhrufe bei der Hymne!

Gary Lineker hat an die englischen Fans appelliert, im Finale nicht während der italienischen Nationalhymne zu buhen. "Falls Ihr zu den Glücklichen gehört, die ein Ticket für das Finale bekommen haben, buht bitte nicht die italienische Nationalhymne aus", schrieb Lineker bei Twitter. "Erstens ist sie ein absoluter Kracher und es wert, gehört zu werden. Zweitens ist es einfach unhöflich, respektlos und hat absolut keine Klasse."

Die englischen Fans hatten während der Hymnen der gegnerischen Teams zuletzt immer wieder gebuht, darunter auch die Hymnen von Deutschland und Dänemark.

13:57 Uhr

Das ist die Top 11 der EM

Nur noch das Finale steht aus, Italien trifft im Endspiel auf England. Welche Spieler der beiden Teams schafft es in unsere Top 11?

Ein kleiner Teaser: Kasper Schmeichel und Cristiano Ronaldo schaffen es nur auf die Bank! Hier geht es zu unserer Top 11.

13:43 Uhr

Barcelona leiht Top-Talent Demir aus

Der FC Barcelona sichert sich ein europäisches Top-Talent! Yusuf Demir von Rapid Wien wird an die Katalanen ausgeliehen, anschließend besitzt das Team eine Kaufoption.

Das teilte Barca offiziell mit. Demnach zahlt das Spitzenteam 500.000 Euro Leihgebühr an die Wiener. Die Kaufoption liegt bei 10 Millionen Euro.

13:26 Uhr

BVB-Angebot für St. Juste? Heidel dementiert

Borussia Dortmund soll Interesse am Mainzer Verteidiger Jeremia St. Juste haben. Laut der Allgemeinen Zeitung soll der BVB sogar schon ein Angebot für den Innenverteidiger abgegeben haben.

Das dementierte Christian Heidel allerdings umgehend. "Es gibt kein Angebot des BVB", sagte der Mainzer Manager gegenüber Sport1. Aber wer weiß? Vielleicht kommt ja noch eins...

13:17 Uhr

Merk kritisiert Gräfe

Markus Merk hat seinen ehemaligen Schiedsrichterkollegen Manuel Gräfe kritisiert. Die Klage, die für einzelne Gräfes einen Vorteil hätte, wäre für die Jungen wiederum ein Nachteil", so Merk gegenüber SPOX und Goal. "Es geht in erster Linie um das eigene Ego, es ist ein subjektives Empfinden."

"Es ist ein Problem unserer Gesellschaft, dass die Alten nicht loslassen können und den Nachkommenden die Chancen auf ein Vorankommen erschweren", sagte Merk weiter. "Wir brauchen einen Wandel und eine Durchlässigkeit." Hier könnt Ihr alle Aussagen lesen.

 

12:56 Uhr

DFL: Keine Coronatests für Geimpfte und Genesene

Profi-Fußballer, die die volle Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben oder vom Virus genesen sind, müssen sich in Deutschland nicht mehr regelmäßig auf das Virus testen lassen. Das geht aus dem neuen Corona-Konzept der DFL und dem DFB hervor.

Als vollständig geimpft zählen dabei alle Spieler, die mindestens zwei Wochen zuvor ihre letzte Impfung erhalten haben. Unter die Regelung der Genesenen fallen alle Profis, deren Infektion weniger als sechs Monate zurückliegt.

12:47 Uhr

Braunschweig macht Übergriffe öffentlich

Eintracht Braunschweig hat Übergriffe gegen die eigenen Spieler in der vergangenen Saison öffentlich gemacht. "Spieler und Funktionäre fühlten sich in dieser Zeit in ihrem subjektiven Sicherheitsgefühl zum Teil stark beeinträchtigt, obwohl ihnen bewusst war, dass nur eine kleine Minderheit von Fans für solche Aktionen verantwortlich ist", so der Verein gegenüber der Braunschweiger Zeitung.

Nach der 0:4-Niederlage der Eintracht in Darmstadt wurden demnach zwei Spieler tätlich angegriffen. "In einem Fall wurde ein Spieler, welcher zusammen mit seiner Frau und einem Säugling im Kinderwagen spazieren ging, erst beleidigt und dann von seiner Familie weggestoßen", schrieben die Braunschweiger weiter. Ein Mitglied der Klubführung habe an seiner Wohnungstür zudem "mehrere Nachrichten mit Beleidigungen und der Drohung gefunden, es wäre besser, wenn er die Stadt verlassen würde".

12:34 Uhr

Alderete wohl nach Valencia

Hertha BSC wird Omar Alderete offenbar an den FC Valencia verleihen. Das berichtet unter anderem TYC Sports.

Beide Teams vereinbarten in dem Geschäft auch eine Kaufpflicht über 7,5 Millionen Euro. Diese soll allerdings nur greifen, wenn Valencia das internationale Geschäft erreicht. Im Vorjahr beendete Valencia die Saison auf Rang 13.

12:25 Uhr

Früchtl kehrt ins Training zurück

Christian Früchtl ist nach überstandenem Schlüsselbeinbruch auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der Torhüter des FC Bayern absolvierte laut der Bild heute wieder einige Einheiten.

Ron-Thorben Hoffmann bildet zusammen mit Sven Ulreich aktuell das Torhüter-Duo im Training der Bayern. Weil so wenige Keeper vor Ort sind, musste Hoffmann zuletzt sogar auf Olympia verpflichten.

11:51 Uhr

Leverkusen holt offenbar neue Nummer zwei

Bayer Leverkusen verpflichtet offenbar einen neuen Ersatzkeeper. Laut der Bild absolviert Andrey Lunev heute den Medizincheck bei der Werkself.

Lunevs Vertrag bei Zenit St. Petersburg war ausgelaufen, er soll einen Zweijahresvertrag in Leverkuen unterschreiben. Durch den Transfer von Lunev rückt eine Leihe von Lennart Grill näher. Der Youngster soll wohl bei einem anderen Team Spielpraxis sammeln-

11:37 Uhr

Marco Rose beim BVB: Mach es wie Terzic

Marco Rose übernimmt als neuer Cheftrainer beim BVB. Was wird er anders machen als Edin Terzic? Was wird er übernehmen?

Klar ist: Rose hat einen klaren Auftrag in Dortmund. Hier lest Ihr unseren Text zu der Situation.

11:18 Uhr

Engländer wollen EM-Prämie wohl spenden

Die englische Nationalmannschaft wird ihre Prämie im Fall des erfolgreichen EM-Sieges offenbar spenden. Das berichten englische Medien übereinstimmend.

Das Team soll 9,6 Millionen Pfund (11,12 Millionen Euro) erhalten. Diese sollen an die englische Gesundheitsbehörde NHS gespendet werden.

 

 

11:14 Uhr

Hitzfeld über Bayern-Comeback 2007

Trotz großer Erfolge hörte Hitzfeld 2004 nach sechs Jahren bei den Bayern auf, nach eigener Aussage stand er zu diesem Zeitpunkt kurz vor einem Burnout. Dann kam er im Februar 2007 als Nachfolger von Felix Magath noch einmal nach München. "Als mich Uli Hoeneß anrief, sagte ich nur unter der Bedingung zu, dass ich nur für vier Monate zurückkomme", erklärte er jetzt. "Soziale Kontakte kosten Kraft, sogar telefonieren war zu anstrengend."

Am Ende blieb er bis 2008 bei den Bayern und übernahm danach die Nationalmannschaft der Schweiz: "Eine Zeit lang dachte ich, ich kann nie wieder Trainer sein. Aber es ging. Und irgendwann kam die Freude zurück. Als Schweizer Nationaltrainer hatte ich weniger Spiele. Das ging auch, denn Spiele, die zehren."

11:07 Uhr

Hitzfeld: Habe jahrelang Tabletten genommen

Ottmar Hitzfeld, früherer Erfolgstrainer bei Bayern München, hat im Interview mit der Zeit verraten, dass er als Trainer jahrelang unter psychischen Problemen gelitten hat. "Wenn ich mit den Bayern ein Spiel gewonnen hatte, konnte ich mich nicht freuen. Das Adrenalin kam nicht. Ich hab bloß gesagt: Gut, dass wir nicht verloren haben", sagte er der Zeit. Er habe als Trainer "funktionieren" wollen und "nicht darüber gesprochen, sondern meinen Job gemacht", erklärte der 72-Jährige.

"Bis ich irgendwann im Auto saß und Platzangst hatte. Da bin ich zu Professor Holsboer. Der hatte schon Sebastian Deisler behandelt, daher kannte ich ihn", sagte Hitzfeld. "Zum Verein hätte ich ja nicht gehen können. Wir haben geredet, ich habe Tabletten bekommen. Über drei Jahre habe ich die genommen, die haben mir sehr geholfen."

10:54 Uhr

Bei EM-Titel: Neuer Feiertag in England?

Den Engländern winkt beim Gewinn des EM-Titels am Sonntag ein neuer Feiertag: Eine entsprechende Petition erhielt vorab 300.000 Stimmen. Genug, dass sich das Parlament mit dem Antrag befassen muss.

Boris Johnson zeigte sich zunächst zurückhaltend: "Das klingt schon verführerisch. Aber lasst uns mal abwarten, was passiert", so der britische Premier. Laut der Daily Mail sei ein Feiertag für Johnson jedoch eine echte Option. Allerdings: Offiziell zuständig ist Johnson ohnehin nicht, die Feiertage fallen in den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Energie und Industrie-Strategie.

10:39 Uhr

EM-Finale: England leichter Favorit

England geht als leichter Favorit ins WM-Finale gegen Italien - zumindest wenn man nach den Quoten der Wettanbieter geht. Bei bwin gibt es eine Quote von 2,7 bei einem Sieg von England, bei einem Erfolg Italiens erhält man das 2,9-fache seines Einsatzes zurück.

Bei der Copa America ist Brasilien derweil relativ klarer Favorit. Die Selecao hat eine Quote von 2,1, Argentinien rund um Lionel Messi steht bei 3,9.

10:20 Uhr

Schalke: Latza neuer Kapitän

Danny Latza wird neuer Kapitän von Schalke 04. Laut der Bild hat Dimitrios Grammozis der Mannschaft dies gestern mitgeteilt.

Die Königsblauen kriegen damit einen neuen Spielführer. Latza war gerade erst aus Mainz zu den Knappen gewechselt. Bereits von 1998 bis 2011 spielte Latza für Schalke.

10:07 Uhr

Sambi Lokongo vor Wechsel zu Arsenal

Albert Sambi Lokonga steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal. Die Gunners und der RSC Anderlecht verhandeln bereits seit Wochen, laut Het Laatste Nieuws gibt es nun eine Einigung.

Laut der belgischen Zeitung hat der 21-Jährige sogar schon den Medizincheck in London absolviert. Arsenal soll knapp 20 Millionen Euro Ablöse für den zentralen Mittelfeldspieler zahlen. Damit wäre auch ein Abgang von Granit Xhaka möglich.

09:55 Uhr

Arnautovic: Streit um Abfindung

Marko Arnautovic befindet sich im Streit mit seinem aktuellen Klub Shanghai Port. Der Österreicher will nach Bologna wechseln, sein Vertrag in China läuft noch bis 2022.

Shanghai soll einer Vertragsauflösung bereits zugestimmt haben. Der Haken: Arnautovic möchte vier Millionen Euro Abfindung, diese möchte der Klub jedoch nicht zahlen. Laut der Bild könnte es nun zum Rechtsstreit zwischen beiden Parteien kommen.

09:41 Uhr

Damsgaard offenbar heiß umworben

Mikkel Damsgaard hat sich bei der EM - spätestens nach seinem direkten Freistoßtreffer gegen England - auf die Zettel mehrerer Vereine gespielt. Laut Calciomercato befindet sich Damsgaards Berater in Verhandlungen mit mehreren Premier-League-Klubs.

Tottenham Hotspur soll ebenso interessiert sein wie Leicester City und Leeds United. Noch steht der Däne bei Sampdoria Genua unter Vertrag.

09:26 Uhr

Ribery vor Rückkehr nach Frankreich?

Franck Ribery hat keine Zukunft beim AC Florenz, der Vertrag des ehemaligen Top-Stars wird nicht verlängert. Und nun? Noch hat Ribery keinen neuen Verein gefunden.

Französische Medien berichten nun, dass eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte möglich sei - allerdings nicht zum FC Bayern. Olympique Marseille sei ein möglicher neuer Arbeitgeber. Noch gibt sich OM allerdings zurückhaltend. "Das sind Gerüchte und es werden auch noch weitere Namen in Umlauf geraten", so Präsident Pablo Longoria.

09:17 Uhr

Diese Talente verpassten den Durchbruch beim BVB

Jadon Sancho, Christian Pulisic, Ousmane Dembele. Zahlreiche Talente starteten beim BVB in der jüngeren Vergangenheit durch. Aber: Nicht alle Youngster schafften in Dortmund den Durchbruch.

Wir haben uns angeschaut, welche Talente bei den Schwarz-Gelben nicht den nächsten Schritt machen konnte. Hier findet Ihr die Übersicht.

09:11 Uhr

Sevilla mit Interesse an Alario?

Lucas Alario schien zuletzt vom Verletzungspech verfolgt. Seine Olympia-Teilnahme musste der Angreifer von Bayer Leverkusen absagen, die Lende macht Probleme, auch die Adduktoren zwicken.

Trotz Alarios anhaltender Verletzungssorgen zeigt nun jedoch offenbar der FC Sevilla Interesse. Estadio Deportivo berichtet, dass die Spanier Alario gerne verpflichten würden. Zuletzt schien eine Verlängerung des Angreifers wahrscheinlich. Kommt jetzt nochmal Bewegung in die Sache?

08:55 Uhr

Dardai: Spezialtraining für Boateng

Kevin-Prince Boateng erhält bei der Hertha zunächst ein Spezialtraining. Das verriet Trainer Pal Dardai: "Er bekommt ein Sonderprogramm, muss nicht sofort alle Laufeinheiten machen. So werden wir ihn körperlich hinbekommen", zitiert ihn die Bild.

Dardai hat offenbar hohe Erwartungen in seinen neuen Spieler: "An Prince arbeiten wir, dass er fit wird. Und wenn er fit wird, dann kann er fußballerisch helfen", so der Ungar weiter. "Er hat ein Auge wie kein anderer in der Mannschaft. Vertikale Qualität, gute Pässe, eine Führungsperson."

 

08:46 Uhr

Roma: Auch Xhaka vor Transfer?

Und nochmal die Roma: Laut di Marzio soll auch Granit Xhaka vor einem Wechsel zu den Italiener stehen. Bei dem Schweizer Mittelfeldspieler gestaltet sich die Sache jedoch etwas komplizierter.

Spieler und Verein sollen sich zwar bereits einig sein, Arsenal möchte Xhaka aber wohl nur gehen lassen, wenn Ersatz für ihn da ist. Ein Kandidat für diese Rolle: Renato Sanches.

08:37 Uhr

Patricio vor Wechsel zur Roma

Die Roma steht offenbar unmittelbar vor einer Verpflichtung von Rui Patricio. Das berichtet Transferexperte Gianluca di Marzio. Demnach soll der Torwart für elf Millionen von den Wolverhampton Warriors nach Italien wechseln.

In Rom trifft der 33-Jährige dann auf Landsmann Jose Mourinho. Patricio ist als neue Nummer eins bei dem Spitzenteam eingeplant.

08:28 Uhr

WM 2022: Kerner bleibt MagentaTV-Moderator

MagentaTV hat bereits vor dem Finale der EM 2021 ein positives Turnierfazit gezogen. Der Sender hatte alle Spiele der Europameisterschaft live übertragen.

Bei der WM 2022 will der Telekom-Sender seinen Status nun weiter ausbauen. Mit an Bord bleiben soll dabei Johannes B. Kerner. Der Moderator wird auch die WM 2022 und die EM 2024 begleiten, teilte MagentaTV mit.

08:20 Uhr

Trotz Abstieg: Pavlenka vor Verlängerung?

Nach dem Abstieg gingen die meisten Beobachter davon aus, dass Jiri Pavlenka Werder Bremen verlassen wird. Sogar der FC Chelsea soll Interesse an dem Keeper der Bremer gezeigt haben. Nun aber die Kehrtwende: Pavlenka bleibt wohl, könnte seinen Vertrag sogar verlängern.

"Die wahrscheinlichste Variante ist, dass Pavlenka in Bremen einen neuen Vertrag unterschreibt und damit in Deutschland weitermacht", sagte Pavlenkas Berater Pavel Pillar gegenüber Nova Sport. Pavlenkas Vertrag in Bremen läuft 2022 aus. Ob die klammen Werderaner ihm das Gehalt bieten können, das ihm vorschwebt?

08:07 Uhr

Tebas will kämpfen

Und nochmal Herr Tebas: Der 58-Jährige kündigte an, sich gegen finanziell überlege Klubs wehren zu wollen. "Wir müssen dagegen kämpfen", so Tebas weiter. "Es ist kein echtes Geld, denn es wird nicht von den Klubs generiert."

"Geld, das nicht aus dem Fußball kommt sorgt für schlechte Inflation und ruiniert den Fußball, da andere Klubs alles daran setzen müssen, konkurrenzfähig zu bleiben, was ihre finanziellen Grenzen sprengt", so Tebas weiter. Der Fußball könne sich bald in einer "sehr komplizierten Situation" wiederfinden, glaubt er.

08:03 Uhr

LaLiga-Boss: Messi-Verpflichtung wäre "finanzielles Doping"

Wir starten im schönen Spanien. Dort hat sich LaLiga-Boss Javier Tebas zu einem möglichen neuen Vertrag von Lionel Messi geäußert. "Er wird nicht zu seinen bisherigen Konditionen unterschreiben können. Das ist unmöglich", erklärte er gegenüber britischen Medien. "Ich glaube nicht, dass irgendein europäischer Klub diese Summe bezahlen kann."

Darunter zählt Tebas auch Manchester City und PSG, die zuletzt mit Messi in Verbindung gebracht worden waren. "City hat 270 Millionen Euro verloren, daher kommt eine Verpflichtung für sie überhaupt nicht in Frage", so der 58-Jährige. "PSG hatte auch Verluste, also ist es auch für sie keine Option."

Sollten City oder PSG Messi zu einem hochdotierten Vertrag unterschreiben, wäre das "finanzielles Doping", so Tebas. "Es wäre unglaublich. Wir müssen Grenzen setzen. Finanzielles Doping beschädigt den Fußball", erklärte der Chef der spanischen Liga.

07:58 Uhr

Guten Morgen

Hallo und hereinspaziert zu einer neuen Ausgabe von Rund um den Ball! Auch heute gibt es wieder jede Menge News und Gerüchte aus der Welt des Sports. Wir legen sofort los!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung