Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Thomas Weber / SPOX
Aktualisieren
Uhr

FC Arsenal erhält staatliche Hilfen

Der FC Arsenal erhält staatliche Finanzhilfen, um den wirtschaftlichen Schaden durch die Corona-Pandemie etwas aufzufangen. Die Gunners bekommen kurzfristig 120 Millionen Pfund (133 Millionen Euro), die bis Mai 2021 an die Bank of England zurückzuzahlen sind. "Diesen Ansatz haben zahlreich weitere große Firmen und Organisationen - auch aus dem Sportbereich - bereits verfolgt", teilte Arsenal am Donnerstag mit. Der Klub hatte bereits im August Pläne veröffentlicht, bis zu 55 Stellen abzubauen. Um dies zu verhindern, hatten die Profis auf einen Teil ihres Gehalts verzichtet.

21:59 Uhr

EuroLeague: Tel Aviv beendet Albas Erfolgsserie

Die kleine Erfolgsserie des deutschen Basketball-Meisters Alba Berlin ist schon wieder beendet. Die Albatrosse, die zuletzt mit Siegen in der Bundesliga gegen Bayern München und in der EuroLeague gegen Spaniens Titelträger Vitoria Schwung aufgenommen hatten, mussten sich dem israelischen Serienmeister Maccabi Tel Aviv in der Königsklasse 73:85 (28:43) geschlagen geben. Bitter für Alba: Beide Teams lagen vor dem 18. Spieltag mit einer Bilanz von 7:10-Siegen gleichauf. Der an Corona erkrankte Cheftrainer Aito Garcia Reneses fehlte den Berliner Gastgebern weiter. Vertreten wurde er erneut von Israel Gonzalez. Der hatte schon vor dem Spiel befürchtet, dass seinen Schützlingen allmählich die Kraft ausgeht. Nach knapp 48 Stunden Pause nach dem Spiel gegen Vitoria geriet sein Team in der Schlussminute des ersten Drittels deutlich in Rückstand (17:24) und lief diesem bis zum Ende vergeblich hinterher.

21:15 Uhr

Adler Mannheim gewinnt DEL-Spitzenspiel

Adler Mannheim hat das Spitzenspiel der Ungeschlagenen in der Süd-Gruppe der DEL gewonnen. Der Meister bezwang die Schwenninger Wild Wings am Donnerstag in eigener Halle 3:2 (2:1, 1:0, 0:1) und feierte den fünften Sieg im fünften Saisonspiel. Mannheim zog durch Tore von Stefan Loibl (6.) und Matthias Plachta (12.) davon, Boaz Bassen (12.) konterte umgehend für Schwenningen. David Wolf (37.) stellte den alten Abstand wieder her. Tyson Spink (57.) brachte die Gäste nochmals heran.

20:09 Uhr

Vier Coronafälle vor Biathlon-Weltcup in Oberhof

Vor dem Weltcup in Oberhof gibt es im Biathlon-Tross vier weitere Coronafälle. Wie der Weltverband IBU mitteilte, wurden ein Athlet aus Tschechien sowie Betreuer aus Norwegen, Russland und Kasachstan vor dem Start der Wettkämpfe positiv auf das Virus getestet. Die betroffenen Personen wurden bereits von ihren Mannschaften isoliert und für zehn Tage in Quarantäne geschickt. Im tschechischen Team muss neben dem Athleten noch ein weiterer Sportler für die Rennen in Oberhof passen. Er wurde von den lokalen Behörden als nähere Kontaktperson identifiziert und deshalb sogar für 14 Tage in Quarantäne geschickt. Insgesamt führte die IBU im Saisonverlauf bislang 5700 Tests durch, die 22 positive Resultate hervorbrachten.

18:38 Uhr

Schalke verleiht Matondo an Stoke

BREAKING! Der FC Schalke 04 dünnt seinen Kader aus. Wie der seit 30 Ligaspielen sieglose Tabellenletzte am Donnerstag mitteilte, wechselt Rabbi Matondo zunächst auf Leihbasis zum englischen Zweitligisten Stoke City. Der Vertrag des 20-jährigen Walisers auf Schalke läuft noch bis zum 30. Juni 2023, weitere Details zu dem Transfer gab S04 nicht bekannt. Matondo war im Januar 2019 von Manchester City zu Schalke gewechselt, überzeugen konnte er in den zwei Jahren nicht. "Rabbi Matondo ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, sich sportlich zu verändern", sagte Sportvorstand Jochen Schneider: "Wir glauben, dass die Luftveränderung für beide Seiten aktuell das Beste ist."

17:22 Uhr

Hertha-Talent Rekik wechselt nach England

BREAKING! Youngster Omar Rekik, jüngerer Bruder des im Sommer zum FC Sevilla abgewanderten Karim Rekik, wird die Berliner Hertha ebenfalls verlassen. Der 19-Jährige wechselt in die Premier League zum FC Arsenal. Das bestätigte der Klub auf seiner Homepage. Bei der Hertha spielte Rekik zuletzt in der Zweitvertretung und auch bei den Gunners ist er offenbar zunächst für die U23 eingeplant. Wie die Daily Mail berichtete, zahlt Arsenal rund eine Million Euro Ablöse für das Abwehrtalent. Zuletzt kursierten noch Gerüchte über eine Transfersumme in Höhe von nur 600.000 Euro.

17:04 Uhr

Florenz schließt ernste Ribery-Verletzung aus

Die Verletzung, die sich der frühere Bayern-Star Franck Ribery bei der 1:2-Niederlage seines Klubs AC Florenz gegen Lazio Rom am Mittwoch zugezogen hat, ist weniger schlimm als zunächst befürchtet. Nach medizinischen Checks wurde eine schwere Verletzung am rechten Knie ausgeschlossen, teilte die Fiorentina am Donnerstag mit. Ribery soll in den nächsten Tagen weitere Untersuchungen absolvieren. Unklar ist deswegen, ob der 37 Jahre alte Franzose am Sonntag gegen Cagliari Calcio auflaufen kann.

16:01 Uhr

Übergabe

Ich sage Servus und bis bald, hier übernimmt die Spätschicht und hält Euch wie gewohnt auf dem Laufenden.

15:58 Uhr

Handball: Wolff kritisiert WM-Absagen

Nationaltorhüter Andres Wolff sorgt kurz vor WM-Beginn für mächtig Gesprächsstoff bei den Handballern: Der 29-Jährige kritisierte überraschend die WM-Absagen seiner ehemaligen Kieler Mitspieler Pekeler, Wiencek und Weinhold.

Diese sehe er "sehr, sehr kritisch" und störe sich daran, "dass deren Vereinskollegen anscheinend nicht so ein großes Problem damit haben, zur WM zu fahren", so Wolff in einem Podcast der Rhein-Neckar Löwen.

"Gerade für Familienväter ist es natürlich etwas Schweres, seine Kinder diesen Monat zurückzulassen und sie nicht zu sehen", schränkte er zwar ein, sagte aber auch, es habe die Spieler zuvor auch nicht gestört, mit dem THW Kiel in der Champions League aktiv zu sein und dort in Länder zu reisen, die als Corona-Risikogebiete eingestuft worden seien.

"Und jetzt auf einmal bei der WM ist es dann so ein großes Problem, obwohl da die Hygienemaßnahmen, die Sicherheitsmaßnahmen, deutlich höher sind als beispielsweise in den internationalen Wettbewerben."

15:41 Uhr

Southamptons FA-Cup-Spiel fällt aus

Der FC Southampton um Teammanager Ralph Hasenhüttl kann am Samstag nicht wie geplant zu seinem Drittrundenmatch im FA Cup antreten. Grund sind einige Coronafälle beim Gegner.

Nach der Absage des Drittligisten Shrewsbury Town will der englische Fußballverband Anfang kommender Woche über das weitere Vorgehen sprechen.

15:31 Uhr

Die ehemaligen Stadien der CL-Achtelfinalisten

Das ist etwas für Nostalgiker: Wir haben für Euch die ehemaligen Stadien der diesjährigen CL-Achtelfinalisten zusammengestellt. Erinnert Ihr Euch noch an den Bökelberg?

15:17 Uhr

Haller wohl zum Medizincheck bei Ajax

UPDATE:Sebastian Haller ist zur Stunde wohl zum Medizincheck in Amsterdam, das berichtet The Athletic. Demnach könnte der Wechsel der Angreifer von West Ham zu Ajax bald abgeschlossen sein.

15:16 Uhr

FC Bayern: Last-Minute-Transfers im Check

Im vergangenen Sommer kaufte der FC Bayern auf den letzten Drücker nochmal kräftig ein. Wir ziehen rund ein halbes Jahr später ein Zwischenfazit.

14:51 Uhr

Medien: Alaba in Gesprächen mit fünf Klubs

David Alabas Vertrag beim FC Bayern läuft immer noch im Sommer aus und immer noch gibt es zahlreiche Gerüchte um eine mögliche nächste Station des Österreichers.

Neustes Beispiel: Laut Sky verhandelt Alaba momentan mit fünf Klubs, einen unterschriftsreifen Vertrag gebe es allerdings nicht.

14:34 Uhr

Adi Hütter spricht über Pinamonti

UPDATE: Von Eintracht Frankfurt und Andrea Pinamonti hatte ich Euch schon getickert (siehe Eintrag um 8.48 Uhr), jetzt hat sich SGE-Trainer Adi Hütter zur Personalie geäußert.

"Klar, kenne ich ihn. Ein sehr interessanter Spieler. Aber wir haben mehrere Kandidaten im Blick", so Hütter heute.

14:21 Uhr

Handball: Kühn wenig begeistert über WM-Zuschauer

Die Handball-WM in Ägypten (13.-31. Januar) soll mit Zuschauern gespielt werden, 20 Prozent der Hallenkapazitäten wollen die Veranstalter nutzen. Zuletzt hatte das bereits der norwegische Superstar Sander Sagosen kritisiert.

DHB-Spieler Julius Kühn pflichtet bei: "Eigentlich sollte man sagen, ich freue mich, jetzt wieder vor Zuschauern zu spielen, aber aufgrund der aktuellen Lage bin ich auch nicht begeistert davon."

Die deutsche Nationalmannschaft startet am 15. Januar gegen Uruguay ins Turnier.

13:59 Uhr

Frank Rost mit Kritik an S04-Transfers

Frank Rost, ehemaliger Torhüter bei Schalke 04, hat seinem Ex-Klub eine falsche Transferpolitik vorgeworfen: "Wenn ich den Fans glaubhaft vermitteln will, dass das ein Malocher- und Kumpelklub ist, dann muss ich auch die Spieler dazu holen", sagte der mittlerweile 47-Jährige im Gespräch mit Sport1.

 

Auch persönlich griff Rost die S04-Verantwortlichen an: "Es ging um sehr gut bezahlte Posten und darum, sich abfeiern zu lassen."

13:45 Uhr

Benzema-Anwalt: "Hat sich nichts vorzuwerfen"

Auch zu den aktuellen Vorgängen hat sich einer von Benzemas Anwälten geäußert: "Die Entscheidung, ihn anzuklagen, ist eine absurde und eine unfaire Grausamkeit. Benzema hat sich in dieser Angelegenheit nichts vorzuwerfen."

13:30 Uhr

Sextape-Affäre: Prozess gegen Benzema

Karim Benzema muss wegen der Sextape-Affäre rund um seinen ehemaligen Teamkollegen Mathieu Valbuena offenbar doch vor Gericht. Wie die französische Agentur AFP am Donnerstag berichtete, wird es zu einem Prozess gegen den Real-Stürmer kommen. Den hatten französische Ermittler bereits im vergangenen Sommer beantragt, darüber entscheidet in der französischen Justiz ein Ermittlungsrichter.

Benzema wird dabei Beihilfe zu einem Erpressungsversuch vorgeworfen: Nachdem Valbuena 2015 mit einem Sextape erpresst wurde, soll er ihn unter Druck gesetzt haben, seine Erpresser zu bezahlen. Vier weitere Personen sollen ebenfalls beteiligt gewesen sein.

Benzemas Anwälte hatten die Vorwürfe stets zurückgewiesen, trotzdem wurde er nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe vor einigen Jahren nicht mehr für die französische Nationalmannschaft nominiert.

13:21 Uhr

Moukoko-Einsatz gegen RB offen

Ein Nachtrag noch: Ob Youssufa Moukoko gegen RB Leipzig einsatzbereit sein wird, wird sich erst nach den abschließenden beiden Trainingseinheiten entscheiden. Das teilte Edin Terzic während der PK mit.

13:19 Uhr

Ende der BVB-PK

Zum Ende macht Zorc nochmals deutlich, dass ein Abgang von Julian Brandt in den Überlegungen der BVB-Verantwortlichen keine Rolle spiele. Generell, so Zorc, werde man aber gerade in den "wirtschaftlich nicht rosigen Zeiten" jedes mögliche Angebot und jede Situation individuell sehr genau betrachten.

13:17 Uhr

Zorc über Gerüchte über Julian Brandt

Zorc über die Brandt-Gerücht: "Aktuell ist von unserer Seite nichts dramatisches geplant, aktuell liegt auch nichts auf dem Tisch. Wir können nichts dafür, dass permanent Gerüchte verbreitet werden, die nicht der Wahrheit entsprechen."

13:15 Uhr

Zorc über Nagelsmann

Zorc auf die Frage, wieso Nagelsmann nicht beim BVB gelandet ist: "Wir hatten in der Vergangenheit sehr gute Trainer bei uns und es gab bestehende Verträge, deshalb hat sich das nicht ergeben."

13:14 Uhr

Terzic: "Grundsätzlich mit allen Spielern im Kader sehr zufrieden."

Terzic:

  • "Wir sind grundsätzlich mit allen Spielern im Kader sehr zufrieden."
  • zu Brandt, Can, Schulz: "Klar ist der eine oder andere mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden, aber wir bemühen uns, wieder jeden an sein Maximum heranzuschieben."
  • zu Mats Hummels: "Mats ist jemand, der immer vorneweggeht - vor der Kamera und auf dem Platz. Bei seiner Kritik war das Wichtigste das Wort 'Wir': bezieht er sich immer mit ein. Für mich ist es völlig legitim, diese Dinge von der Mannschaft und sich einzufordern."

 

 

13:08 Uhr

Zorc über Nagelsmann

Zorc über RB-Trainer Julian Nagelsmann:

  • "Julian hat eine tolle Trainerkarriere hingelegt und spielt aktuell mit Leipzig eine tolle Saison. Er ist ein ausgewiesener Fußballfachmann."
13:06 Uhr

Edin Terzic über Thomas Delaney

Terzic über Thomas Delaney:

  • "Er ist ein sehr wichtiger Spieler, der die Fähigkeit hat, unsere Mannschaft zu stabilisieren und den Gegner zu destabilisieren."
  • "Wir sind sehr froh, ihn in unserem Kader zu haben."
13:06 Uhr

BVB-PK im Liveticker

Der BVB hat gerade seine PK vor dem Spiel gegen RB Leipzig gestartet. Alle wichtigen Aussagen tickere ich Euch hier live mit.

13:03 Uhr

Arteta äußert sich zu Özils Zukunft

Dass es Mesut Özil nach Istanbul ziehen könnte, habe ich Euch bereits getickert. Jetzt hat sich auch Arsenal-Teammanager Mikel Arteta geäußert.

"Wir werden in den kommenden paar Tagen entscheiden, was passiert", sagte er heute: "Natürlich steht es ihm frei, mit anderen Klubs zu verhandeln."

"Wenn wir diesen Monat etwas hinkriegen, dann weil es gut ist für beide Parteien. Gut für Mesut und seine Zukunft und gut für den Verein", so Arteta weiter.

12:41 Uhr

Gisdol über Streich: "Bester Trainer der Liga"

Markus Gisdol hat seinen Amtskollegen Christian Streich in höchsten Tönen gelobt: "Sie haben meiner Ansicht nach den besten Trainer der Liga, der sich nicht treiben lässt", sagte Gisdol am Donnerstag im Vorfeld des Aufeinandertreffens seiner Kölner mit Streichs SC Freiburg.

Streichs Arbeit sei "bemerkenswert" und der "Schlüssel zum Erfolg" in Freiburg, so Gisdol weiter.

 

12:24 Uhr

Offener Brief: VfB-Fans attackieren Hitzlsperger

Weiter Unruhe beim VfB Stuttgart: Nun melden sich die organisierten Fans zu Wort. In einem offenen Brief schlugen sich die Anhänger auf Seite des aktuellen Präsidenten Claus Vogt - und schossen gegen Thomas Hitzlsperger.

Dessen "ungebührliche Attacke" und die Bewerbung um den Präsidentenposten seien ein Versuch, die "Gewaltenteilung wieder aufzuheben und durch eine neuartige und abstruse Doppelfunktion zu ersetzen". Damit breche Hitzlsperger "mit Versprechen, Erwartungen und Beschlüssen".

"Das Vertrauen vieler Fans und Mitglieder hat man sowieso erstmal wieder komplett verloren", heißt es weiter.

12:19 Uhr

Rashica wohl kein Thema mehr bei Bayer 04

Im Sommer stand Milot Rashica kurz vor einem Engagement bei Bayer Leverkusen. Auch in dieser Transferperiode sucht die Werkself offenbar wieder nach einem offensiven Flügelspieler, hat aber offenbar kein Interesse mehr am Bremer. Das meldet der kicker.

12:05 Uhr

Verlässt auch der zweite Rekik die Hertha?

Aktuell steht Omar Rekik, jüngerer Bruder von Karim, bei Hertha BSC unter Vertrag und kommt dort in der zweiten Mannschaft zum Einsatz.

Wie die Daily Mail berichtet, könnte die Zeit des 19-Jährigen in der Hauptstadt allerdings bald enden - der FC Arsenal soll vor einer Verpflichtung stehen. Karim Rekik verließ die Hertha bereits im vergangenen Sommer und wechselte zum FC Sevilla.

11:42 Uhr

Sergio Ramos und Real Madrid: Machtkampf, Teil drei

Sergio Ramos im PSG-Trikot? Eigentlich unvorstellbar - und doch nicht mehr unwahrscheinlich. Warum das so ist und was Rene Ramos damit zu tun hat, lest Ihr im Feature meines Kollegen Kerry Hau.

11:33 Uhr

City bringt wohl S04-Transfer ins Stocken

Rabbi Matondo soll vom FC Schalke 04 an den FC Fulham verliehen werden - so weit, so klar. Dass der Deal allerdings noch nicht gänzlich über die Bühne gegangen ist könnte an der wohl bereits ausgehandelten Kaufoption liegen.

Wie die Bild berichtet, hält nämlich Matondos Ex-Klub City weiterhin ein Erstkaufrecht am Waliser und wurde so von S04 über den bevorstehenden Transfer informiert, um das Angebot gegebenenfalls zu überbieten.

Eine kurz- oder mittelfristige Perspektive dürfte Matondo bei City zwar nicht haben, möglich ist aber, dass die Skyblues auf eine Wertsteigerung und somit einen höheren Transfererlös im Sommer hoffen.

11:15 Uhr

Parma setzt Trainer vor die Tür

Gestern setzte es eine 0:3-Pleite gegen Atalanta Bergamo für Parma Calcio, heute gab der Serie-A-Klub die Trennung von Fabio Liverani bekannt. Der Klub hatte zuvor sieben Spiele in Serie nicht gewonnen.

11:06 Uhr

Fanvertreter stimmte wohl gegen Tönnies-Geld

UPDATE: Wie unten berichtet, hat sich der Schalker Aufsichtsrat gegen die Finanzspritze von Clemens Tönnies entschieden. Die Bild will nun erfahren haben, dass es sich bei den beiden Gegenstimmen im elfköpfigen Gremium um Heiner Tümmers (58) und Ulrich Köllmann (62) handelte.

Tümmers ist Fanvertreter im Aufsichtsrat, Küllmann soll dem früheren Finanzchef Peter Peters nahegestanden haben, der auch aufgrund von Tönnies letzten Sommer aus dem Aufsichtsrat ausschied. Ob die beiden gegen die Tönnies-Millionen stimmten, ist nicht bestätigt - Gründe hätten sie aber offensichtlich allemal gehabt ...

10:57 Uhr

Karriereende: Luis Robles macht Schluss

Luis Robles, seines Zeichens dreimaliger US-Nationalspieler, beendet seine Spielerkarriere. Der ehemalige FCK- und KSC-Torhüter stand zuletzt bei Inter Miami CF unter Vertrag.

"Es fällt mir nicht leicht, das zu sagen, aber nach 14 Jahren Profifußball habe ich beschlossen, dass ich mit dem Spielen aufhöre", schrieb der 36-jährige bei Instagram.

 

10:34 Uhr

Wolverhampton holt weiteren Leih-Spieler zurück

Die Wolverhampton Wanderers haben mit Patrick Cutrone einen weiteren Leihspieler zurückgeholt. Usprünglich war die Leihe des Stürmers zum AC Florenz bis Saisonende geplant.

Der 23-Jährige soll wohl auch die Lücke, die im Wolves-Angriff seit der Verletzung von Raul Jimenez klafft, füllen. Am gestrigen Mittwoch hatte Wolverhampton bereits die Leihe von Mittelfeldspieler Morgan Gibbs-White nach Swansea vorzeitig beendet.

10:24 Uhr

Kerber feiert Saisondebüt in Melbourne

Angelique Kerber feiert ihr Saisondebüt bei einem Vorbereitungsturnier in Melbourne kurz vor den Australian Open.

Die 32 Jahre alte Kielerin wird bei einem von zwei parallel veranstalteten WTA-Turnieren vom 31. Januar bis 6. Februar an den Start gehen, dies teilten die Organisatoren mit.

10:08 Uhr

Die Transferflops des FC Chelsea

2003 übernahm Roman Abramowitsch den FC Chelsea, seitdem gaben die Blues jede Menge Geld aus. Doch auch vorher sammelte Chelsea einige Transferflops zusammen.

09:57 Uhr

VfB lässt Hitzlsperger-Bewerbung prüfen

Thomas Hitzlspergers Bewerbung für das Präsidentenamt des VfB Stuttgart schlägt weiter hohe Wellen. Nun lässt der Vereinsberat die Bewerbung rechtlich prüfen.

Dafür sei eine "renommierte Anwaltskanzlei im Sportrecht beauftragt", heißt es in einem VfB-Statement. Überprüft werden sollen die rechtlichen Gegebenheiten der Bewerbung "in Bezug auf unsere Satzung, das Aktien- und Gesellschaftsrecht, die DFL-Vorgaben und etwaige Interessenskonflikte".

09:42 Uhr

ManUnited verliert IV wohl ablösefrei

Marcus Rojo spielte bei Manchester United in dieser Saison gar keine Rolle, kam lediglich auf einen 45-minütigen Einsatz in der U23. Nun könnte der Argentinier die Red Devils in Richtung Heimat verlassen.

Laut ESPN hat sich Rojo mit den Boca Juniors auf einen Zweijahresvertrag geeinigt, Knackpunkt sind aber wohl die Verhandlungen mit United: Boca will Rojo ablösefrei verpflichten.

09:33 Uhr

DFB: Klostermann genervt von Rückkehrer-Debatte

Lukas Klostermann hat keine Lust mehr auf die Diskussionen rund um eine mögliche DFB-Rückkehr von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng: "Persönlich muss ich sagen, dass ich es einfach als ein lästiges Thema für alle Beteiligten empfinde", sagte der Nationalspieler im Gespräch mit dem kicker.

Auch zum 0:6 gegen Spanien äußerte sich der 24-Jährige: "Das tat vor dem Fernseher schon weh, man hat mitgelitten, und ich kann jeden Fan verstehen, der danach enttäuscht war", sagte der Außenverteidiger.

09:11 Uhr

Ruud van Nistelrooy wird PSV-Coach

Ruud van Nistelrooy steigt bei PSV Einhoven auf und wird in der kommenden Saison Trainer der Reservemannschaft. "Es ist Zeit für den nächsten Schritt", wird der ehemalige Weltklasse-Stürmer in einem Vereinsstatement zitiert.

PSVs Reserve spielt in der zweiten niederländischen Liga und ist damit die erste Profistation für van Nistelrooy, der aktuell im Nachwuchs des Tabellenzweiten der Eredivisie tätig ist.

08:56 Uhr

Dybalas Zauber-Assist im Video

Na, wart Ihr gestern noch spät auf den Beinen und habt das Topspiel der Serie A verfolgt? Was ein Assist von Dybala!

Für alle, die schon geschlummert haben, gibts die Highlights von AC Milan - Juventus Turin hier im Video.

08:48 Uhr

SGE: Dost-Ersatz von Inter Mailand?

Eintracht Frankfurt ist nach dem Abgang von Bas Dost in Richtung Brügge weiterhin auf der Suche nach einem Stürmer. Laut Gianluca Di Marzio haben die Hessen ein Auge auf Andrea Pinamonti von Inter Mailand geworfen.

Der 21-Jährige kommt bei Inter in dieser Saison erst auf 45 Pflichtspiel-Minuten und könnte ein Kandidat zum Verleihen sein. Aktuell laboriert Pinamonti allerdings an einer Sprunggelenksverletzung.

08:37 Uhr

Hoeneß spürt "unverändert" das Vertrauen

Rang 13 und nur fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz: Das ist nicht der Anspruch der TSG Hoffenheim. Einen Wechsel auf der Trainerbank fürchtet der hauptverantwortliche Coach Sebastian Hoeneß dennoch nicht, er spüre "unverändert" das Vertrauen in seine Arbeit.

"Mit den Nebengeräuschen muss ich leben, diese Erfahrungen mache ich zum ersten Mal. Aber es bewegt mich gar nicht, denn diese Reflexe gehören zum Fußball, wenn die Ergebnisse nicht stimmen", so der Bundesliga-Neuling im Gespräch mit dem kicker weiter.

 

08:29 Uhr

Das sind die erfolgreichste Skispringer der Geschichte

Gestern gewann Kamil Stoch zum dritten Mal die Vierschanzentournee. Der erfolgreichste Skispringer der Geschichte ist der Pole damit aber noch nicht: Einem Springer gelang es gar alle fünf wichtigen Einzeltitel - Tourneesieger, Olympiasieger, Gesamtweltcup-Sieger, Weltmeister und Skiflug-Weltmeister - einzuheimsen.

08:21 Uhr

Sebastian Haller auf dem Sprung zu Ajax?

2019 verließ Sebastian Haller die Frankfurter Eintracht und wechselte für rund 50 Millionen Euro in die Premier League zu West Ham United. Dort ist der Mittelstürmer allerdings nie so richtig angekommen, in den bisherigen 14 Ligapartien traf er lediglich dreimal.

Nun könnte es den wuchtigen Angreifer in die Niederlande ziehen: Wie L'Equipe berichtet, stehe Haller vor einem Wechsel zu Ajax Amsterdam. Im Gespräch ist eine Ablöse von 25 Millionen Euro.

 

08:03 Uhr

Corona-Isolation: Rooney-Klub im FA-Cup mit U23

Derby County muss in Isolation: Die gesamte Mannschaft inklusive des Trainerteams um Wayne Rooney des englischen Zweitligisten begibt sich nach neun positiven Corona-Tests innerhalb des Teams in Quarantäne.

Auswirkung hat das auch auf die anstehende FA-Cup-Partie, zum Spiel gegen einen Sechtsligisten lässt der Klub U23- und U18-Spieler antreten.

08:01 Uhr

Tönnies bot Hilfe über Sponsoring-Deal an

Tönnies hatte dem finanziell und sportlich schwer angeschlagenen Klub aus Gelsenkirchen einen einstelligen Millionenbetrag in Aussicht gestellt, der über eine Verlängerung des Sponsoren-Vertrags seiner Firma Böklunder an die Schalke geflossen wäre.

Ex-Aufsichtsrats-Chef Tönnies hatte seine Vereinsämter im Sommer niedergelegt. Vorausgegangen war eine interne Drei-Monats-Sperre nach Beschluss des Ehrenrats aufgrund einer rassistischen Äußerung.

07:52 Uhr

Schalke: Tönnies-Hilfe wohl abgelehnt

Clemens Tönnies und Schalke 04 finden wohl doch nicht wieder zusammen. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, habe der ehemalige Aufsichtsrats-Chef zur Bedingung für finanzielle Unterstützung gemacht, dass sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat dem einstimmig zustimmen - was offenbar nicht der Fall war.

Demnach hätten sich gestern zwei Mitglieder des Aufsichtsrats gegen Tönnies' Geldspritze entschieden und ein Engagement des Fleischfabrikanten somit unmöglich gemacht.

07:45 Uhr

Guten Morgen!

Auch heute tickern wir an dieser Stelle wieder alles Wichtige rund um den Sporttag. Viel Spaß!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung