Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2022: Wales erwägt Namensänderung nach der Weltmeisterschaft

Von Ole Labes
Wales will künftig unter dem Namen "Cymru" auflaufen.

Wales erwägt offenbar nach der Weltmeisterschaft in Katar seinen Namen zu ändern. Einem Bericht der Daily Mail zufolge prüfen die Waliser die Möglichkeit, künftig weltweit als "Cymru" bezeichnet zu werden.

Im eigenen Land wird Wales schon "Cymru" genannt, im Rest der Welt ist es anders. "Das Team sollte immer Cymru heißen, so nennen wir es hier", sagte Noel Mooney, Geschäftsführer des walisischen Fußballverbands. "Unsere Ansicht ist derzeit, dass wir im Inland eindeutig Cymru heißen. So nennen wir auch unsere Nationalmannschaften."

Es soll schon erste Gespräche mit der UEFA wegen einer Umbenennung gegeben haben. "Ich denke, dass 2023 ein Jahr sein wird, in dem wir eine gute Diskussion mit allen verschiedenen Interessengruppen führen werden - sei es mit den Regierungen, unseren eigenen Vorständen, Räten und Entscheidungsgremien, den Mitarbeitern, dem Verein und den Spielern", so Mooney.

Wales wäre die zweite Nation, die sich bei der UEFA umbenennen lässt. Die erste war die Türkei, die zukünftig unter dem Namen "Turkiye" aufläuft.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung