Basketball

Die Alba-Krise hält an

SID
© getty

Alba Berlin musste am 8. Spieltag im Eurocup auch im fünften Pflichtspiel in Serie einen Niederlage einstecken. Die Qualifikation für die Zwischenrunde ist aber immer noch aus eigener Kraft möglich. Nicht besser erging es den anderen deutschen Teams, die ebenfalls alle verloren.

Gruppe A

JSF Nanterre (3-5) - Dolomiti Energia Trento (6-2) 79:85 (BOXSCORE)

Punkte: Mykal Riley (24) - Julian Wright (27)

Rebounds: Mam Jaiteh (8) - Julian Wright (10)

Assists: Mykal Riley (5) - Jammar Sanders (4)

Telekom Baskets Bonn (2-6) - Union Olimpija Ljubljana (4-4) 88:93 (BOXSCORE)

Punkte: Tadas Klimavicius (25) - Sava Lesic (24)

Rebounds: Tadas Klimavicius (11) - Gregor Hrovat, Blaz Mesicek (je 5)

Assists: Eugene Lawrence (6) - Luka Rupnik (5)

Bonn hätte so dringend einen Sieg gebraucht, nun wird die Qualifikation für das Top 16 ganz schwer. Dchon der Start gegen Ljubljana war verkorkst. Nach sieben Minuten führten die Gäste zweistellig, im ersten Viertel ließen die Baskets satte 31 Punkte zu. Doch Bonn wusste, was die Stunde geschlagen hatte und steckte nicht auf.

Stück für Stück kämpfte sich das Team von Mathias Fischer wieder heran, nur um im vierten Viertel den Rückstand innerhalb weniger Minuten wieder auf 18 Punkte anwachsen zu sehen. Abermals kam Bonn zurück und legte einen 16:0-Lauf hin, doch in der Schlussphase hielten die Slowenen dem Ansturm der Gastgeber stand.

Zach Wright kam bei 6/7 Treffern aus dem Feld auf 14 Punkte, Sava Lesic legte ebenfalls äußerst effizient 24 Zähler auf. Bester Mann für Bonn war Tadas Klimavicius mit 25 Punkten und 11 Rebounds.

Dominion Bilbao Basket (6-2) - EWE Baskets Oldenburg (3-5) 73:68 (BOXSCORE)

Punkte: Dairis Bertans (15) - Vaughn Duggins (18)

Rebounds: Giorgos Bogris (14) - Brian Qvale (8)

Assists: Clevin Hannah (4) - Chris Kramer (3)

Wenig besser lief es für Oldenburg, das nun auch um den Einzug in die nächste Runde bangen muss. Gegen den Favoriten aus Bilbao schien das Spiel bereits Ende des dritten Viertels gelaufen, da die Spanier mit 16 Punkten führten.

Wie in Bonn brachte ein energiegeladener 20:2-Lauf brachte die Donnervögel wieder in Front. Dann zeigte Bilbao seine Klasse: Die Spanier erzielten die letzten sieben Punkte des Spiels und begruben die Oldenburger Hoffnung auf einen Upset.

Vaughn Duggins kam auf 18 Punkte, Brian Qvale erzielte 17 Punkte und schnappte sich 8 Rebounds. Es half alles nichts. Mit dem Sieg ist Bilbao vorzeitig für die Zwischenrunde qualifiziert, während die Baskets noch mindestens einen Sieg aus den letzten beiden Spielen brauchen.

Gruppe B

Alba Berlin (4-4) - Le Mans Sarthe Basket (3-5) 80:86 (BOXSCORE)

Punkte: Elmedin Kikanovic (24) - Tywain McKee (25)

Rebounds: Will Cherry (7) - Robert Dozier (7)

Assists: Jordan Taylor (5) - Tywain McKee, Papa-Philippe Amagou (je 6)

Die Krise geht weiter. Alba verliert auch das fünfte Pflichtspiel in Serie und muss nun um den Einzug in die Zwischenrunde bangen. Gegen den direkten Konkurrenten aus Le Mans verlor Berlin nicht nur das Spiel, sondern auch den direkten Vergleich. Noch haben die Albatrosse allerdings einen Sieg mehr auf dem Konto.

In der ersten Hälfte war das Spiel ein Kopf-an-Kopf-Rennen, erst im dritten Abschnitt konnten sich die Franzosen dank Tywain McKee (25 Punkte, 5 Rebounds, 6 Assists) absetzen. Alba kam trotz der guten Leistungen von Will Cherry (18 Punkte, 7 Rebounds) und Elmedin Kikanovic (24 Punkte) nicht näher als 4 Punkte ran und konnte die Heimniederlage nicht verhindern.

Die Luft wird dicker in der Hauptstadt, noch zwei Spiele stehen aus. Berlin trifft in den kommenden Wochen auf den bereits qualifizierten Tabellenführer aus Gran Canaria und den Tabellenletzten aus Brindisi.

Grissin Bon Reggio Emilia (5-3) - MHP RIESEN Ludwigsburg (5-3) 69:68 (BOXSCORE)

Punkte: Rimantas Kaukenas (15) - Mustafa Shakur (12)

Rebounds: Pietro Aradori (5) - Rocky Trice (10)

Assists: Amedeo Della Valle (3) - Rocky Trice (5)

Es war so knapp. Das ganze Spiel war hart umkämpft und drei Sekunden vor dem Ende lag Ludwigsburg mit einem Punkt in Führung - doch es sollte nicht reichen. Schuld war die Clutchness von Rimantas Kaukenas. Der Litauer versenkte seinen letzten Dreier-Versuch mit dem Buzzer und ließ die Italinier jubeln.

Die Riesen hatten im gesamten Spiel Probleme mit dem Abschluss und trafen aus dem Zweierbereich nur unterirdische 33 Prozent, deutlich besser lief es von Downtown (42 Prozent).

Ludwigsburg liegt nach der Last-Second-Pleite weiterhin Zwischenrunden-Kurs, verpasste es aber, vorzeitig den Deckel drauf zu machen. Es warten zwei Partien gegen die beiden Teams mit der schwächsten Bilanz der Gruppe, Brindisi und Le Mans. Ein Sieg sichert das Ticket endgültig.

Enel Basket Brindisi (1-7) - Herbalife Gran Canaria (6-2) 71:88 (BOXSCORE)

Punkte: Alex Harris (20) - Sasu Salin (21)

Rebounds: Nemanja Milosevic, Andrea Zirini (je 7) - Eulis Baez (7)

Assists: Adrian Banks (4) - Eulis Baez (6)

Gruppe C

CAI Zaragoza (5-3) - SLUC Nancy (1-7) 75:71 (BOXSCORE)

Punkte: Stefan Jelovac (14) - Derwin Kitchen (16)

Rebounds: Isaac Fotu (7) - Florent Pietrus (12)

Assists: Sek Henry (4) - Derwin Kitchen (5)

Proximus Spirou Charleroi (3-5) - Umana Reyer Venezia (4-4) 86:83 (BOXSCORE)

Punkte: Jimmy Baron (18) - Hrvoje Peric (17)

Rebounds: Kevin Tumba (13) - Josh Owens (9)

Assists: Billy Baron, Pavel Pumprla (je 3) - Phillip Goss (4)

Valencia Basket (8-0) - Ratiopharm Ulm (3-5) 93:88 (BOXSCORE)

Punkte: Guillem Vives (18) - Raymar Morgan (19)

Rebounds: Justin Hamilton (9) - Raymar Morgan (7)

Assists: Jon Stefansson (5) - Per Günther (7)

"Wir können über den Spielverlauf nicht traurig sein, da wir bis zur letzten Minute die Chance hatten, das Spiel zu gewinnen", so Thorsten Leibenath: "Wir wussten, dass Valencia stark und selbstbewusst ist und wir haben gekämpft. Es war von beiden Mannschaften ein gutes Spiel und wir müssen ihnen gratulieren."

Die erste Analyse des Ulm-Coaches trifft den Nagel auf den Kopf, dennoch wird es jetzt richtig eng für Ulm. Während es in der BBL langsam aufwärts geht, hält die Pleitenserie im Eurocup an. Nach Nummer drei in Serie stehen die Süddeutschen aber immer noch auf Rang vier, da der direkte Vergleich gegen Charleroi gewonnen werden konnte.

Ulm leistete sich nur 7 Ballverluste, traf hochprozentig und zeigte ein wirklich gutes Spiel, doch Valencia untermauerte einmal mehr seinen Anspruch auf den Titel. Beim Spiel gegen den großen Favoriten überzeugten vor allem Raymar Morgan (19 Punkte, 7/9 FG) und Augustine Rubit (16 Punkte, 7/9 FG).

Gruppe D

Aris Thessaloniki (5-3) - Unics Kazan (5-3) 76:70 (BOXSCORE)

Punkte: Dominic Waters (19) - Keith Langford (25)

Rebounds: Jerel McNeal, Jamelle Hagins (je 6) - Artsiom Parakhouski (13)

Assists: Jerel McNeal (4) - Anton Ponksharov (7)

Banvit Bandirma (4-4) - Steaua Bukarest (2-6) 90:60 (BOXSCORE)

Punkte: Courtney Fortson (18) - Gerald Lee (19)

Rebounds: Adrien Moerman (8) - Bill Amis (8)

Assists: Dominique Johnson (7) - Marko Marinovic (7)

Buducnost Voli Podgorica (3-5) - Trabzonspor Medical Park (5-3) 79:82 (BOXSCORE)

Punkte: Bojan Subotic (19) - Dwight Hardy (22)

Rebounds: Omar Cook, Tadija Dragicevic (je 4) - Novica Velickovic (11)

Assists: Omar Cook (5) - Dwight Hardy (5)

Gruppe E

Avtodor Saratov (6-2) - Lietuvos Rytas Vilnius (2-6) 109:92 (BOXSCORE)

Punkte: Travis Peterson (25) - Ksistof Lavrinovic (20)

Rebounds: Travis Peterson (7) - Ksistof Lavrinovic (5)

Assists: Paul Stoll (6) - Nicolas Laprovittola (6)

Zenit St. Petersburg (7-1) - Szolnoki Olaj (3-5) 89:64 (BOXSCORE)

Punkte: Ryan Toolson (28) - Milos Borisov, David Vojvoda (je 12)

Rebounds: Anton Pushkov (8) - Strahinja Milosevic (5)

Assists: Zabian Dowdell (8) - Krisztian Wittmann (6)

Besiktas (3-5) - PAOK Thessaloniki (3-5) 73:75 OT (BOXSCORE)

Punkte: Nate Wolters (16) - William Hatcher (32)

Rebounds: Erik Murphy (12) - Milenko Tepic (6)

Assists: Nate Wolters (4) - William Hatcher (3)

Gruppe F

Nizhny Novgorod (4-4) - AEK Athen (4-4) 86:79 (BOXSCORE)

Punkte: Victor Rudd (21) - Dimitrios Mavroeidis (26)

Rebounds: Kaspars Berzins (13) - Dimitrios Mavroeidis (10)

Assists: Dimitriy Khvostov (10) - Dimitrios Katsivelis (6)

Hapoel Jerusalem (3-5) - Galatasaray (6-2) 86:82 (BOXSCORE)

Punkte: Earl Rowland (21) - Errick McCollum (18)

Rebounds: Josh Duncan, Donta Smith, D'or Fischer (je 5) - Joey Dorsey (12)

Assists: Earl Rowland, Donta Smith (je 6) - Vladimir Micov (5)

Krasny Oktyabr Volgograd (1-7) Neptunas Klaipeda (5-3) 74:97 (BOXSCORE)

Punkte: Vasily Zavoruev (20) - Vytautas Sarakaukas (24)

Rebounds: Maks Adam Konate (15) - Vytautas Sarakauskas (10)

Assists: Andrei Mateiunas (6) - Arnas Butkevicius (3)

Der Eurocup in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung