Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Flirt zwischen Celtics und Dennis Schröder? Raptors holen Big Man

Die Boston Celtics sollen wohl mit dem Gedanken gespielt haben, Dennis Schröder unter vertrag zu nehmen.

Auch nach Tag 4 der Free Agency bleibt die Zukunft von Dennis Schröder ungewiss. Zwar sollen die Boston Celtics Interesse am Point Guard bekundet haben, doch zu einem Angebot kam es nicht. Derweil holen die Bucks und Hornets Verstärkung und zwischen Ben Simmons und den Sixers herrscht angeblich Funkstille.

Wie aus einem Bericht von Jake Fischer (Bleacher Report) hervorgeht, sollen die Celtics mit dem deutschen Point Guard "geflirtet" haben. Ernsthaftes Interesse ist daraus aber offenbar nicht entstanden, laut Fischer ist es unrealistisch, dass Boston dem 27-jährigen Braunschweiger ein Angebot unterbreitet.

Damit ist einen Tag, bevor das Moratorium endet und Verträge offiziell unterschrieben werden dürfen, weiter offen, wo Schröder im kommenden Jahr spielt. Auch die New Orleans Pelicans sollen nicht mit dem Gedanken spielen, DS17 einen Kontrakt anzubieten. Laut Marc Stein haben auch die Dallas Mavericks "null Interesse" am Point Guard.

Kawhi Leonard bleibt ebenfalls weiter auf dem Markt, genau wie die restlichen verbliebenen großen Namen dieser Free-Agency-Klasse. Restricted Free Agent Lauri Markkanen zieht offenbar Interesse der Charlotte Hornets auf sich, die Portland Trail Blazers haben angeblich ein Auge auf Paul Millsap geworfen.

Ansonsten gingen an Tag vier nur kleinere Deals über die Bühne. Der Champion aus Milwaukee verstärkt sich mit einer Rückholaktion von George Hill, Lou Williams bleibt den Atlanta Hawks treu und sagte mehreren Titelanwärtern ab. Auch Frank Kaminsky verlängert bei den Phoenix Suns, während Julius Randle sich vorzeitig bis 2026 an die Knicks bindet und mit einem neuen Vierjahresvertrag über 117 Millionen Dollar kräftig abkassiert.

In den Morgenstunden kamen dann noch zwei neue Deals dazu, Khem Birch bleibt bei den Toronto Raptors und die Charlotte Hornets schnappen sich Kelly Oubre Jr., der zuvor angeblich auch das Interesse der Portland Trail Blazers auf sich gezogen hatte.

NBA: Funkstille zwischen Ben Simmons und Sixers?

Gleichzeitig haben die Trade-Gerüchte um Ben Simmons wieder etwas an Fahrt aufgenommen. Laut Jason Dumas von KRON4 News hat der 25-Jährige die Kommunikation mit den Sixers weitestgehend eingestellt. Auch Joel Embiid soll beim Versuch, den Point Guard zu erreichen, abgeblitzt worden sein.

Simmons präferiere angeblich einen Trade nach Kalifornien, zum Beispiel zu den Golden State Warriors. Die sollen nach Informationen von Brandon Robinson (Bally Sports) sogar wieder Gespräche mit Philadelphia um einen potenziellen Simmons-Deal aufgenommen haben.

Die Toronto Raptors haben derweil den Vertrag mit Masai Ujiri, dem Architekten des Championship-Teams von 2019, verlängert. Der 51-Jährige wird damit zum Vice Chairman und Team President der Raptors aufsteigen und weiterhin die sportlichen Geschicke leiten sowie als Top-Business-Executive der Kanadier fungieren.

Auch die Dallas Mavericks haben eine Neuerung im Front Office vermeldet. Michael Finley wird zum Assistant General Manager/Vice President of Basketball Operations unter GM Nico Harrison befördert. Das teilte die Franchise am Donnerstag offiziell mit.

NBA Free Agency: Die Vertragsverlängerungen an Tag 4

NBA Free Agency: Diese Wechsel stehen fest

  • Ishmail Wainright unterschreibt für zwei Jahre bei den Toronto Raptors.
  • George Hill wechselt für zwei Jahre und 8 Mio. Dollar zu den Milwaukee Bucks.
  • Kelly Oubre Jr. unterschreibt für zwei Jahre und 8 Mio. Dollar bei den Charlotte Hornets.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung