Cookie-Einstellungen

Übernimmt The Shield St. Louis?

Von Maurice Kneisel/Marcus Hinselmann
Team Hell No verteidigen ihre Tag-Titel gegen Rollins und Reigns vom Shield
© 2013 wwe, inc. all rights reserved

Mit Extreme Rules steigt in der Nacht von Sonntag auf Montag (ab 2 Uhr im User-Talk) der erste Pay-per-View nach WrestleMania. Dabei hat die WWE in den letzten Wochen den Fokus klar auf das Steel Cage-Match zwischen Triple H und Brock Lesnar gerichtet, zudem setzt der angeschlagene WWE-Champ John Cena seinen Titel in einem Last-Man-Standing-Match gegen Ryback aufs Spiel.

The Miz vs. Cody Rhodes (Pre-Show)

Maurice Kneisel: The Miz ist wieder da und sein Figur-4-Leglock sieht noch immer aus wie Grütze. Super! Noch superer (souverän gebotcht) ist das Booking dieses Pre-Show-Matches zwischen dem Awesome One und seinem vermutlich im Losverfahren ausgewählten Gegner. Der arme Cody wurde neulich noch verdient auf wwe.com zum "Most underrated Superstar" gewählt, hier wird er sich aber mal wieder hinlegen müssen, damit man Miz anschließend konsequent NICHT pusht. Nutzlos, weiter im Text!

Marcus Hinselmann: Wie von dir angemerkt: nutzlos. Diese Ausgabe ist wieder exemplarisch dafür, warum die Pre-Show sinnlos ist. Das Match hätte man vom Standing der beiden Akteure auch bei Main Event unterbringen können und da hätte es wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit erhalten. Wäre ein wenig Aufbau betrieben worden oder wenigstens so etwas wie eine Fehde vorhanden, könnte man sich sogar drauf freuen, denn talentiert sind beide definitiv. Leider ist dies nicht passiert. Pre-Show=Zeitverschwendung, Miz gewinnt.

Chris Jericho vs. Fandango

Hinselmann: Fandumbo? Fandunghole? Fanjango? Fandangler? Auch mit neuem Namen ist Johnny Curtis für mich so uninteressant wie eh und je. Das Schlimmste an der ganzen Angelegenheit ist, dass die WWE scheinbar wirklich glaubt, dass das unglaublich "tolle" Fandangoing etwas mit dem Charakter an sich zu tun hat. Darauf antworte ich Nein! Nein! Nein! Wenn ich Vergleiche mit dem letztjährigen Bryan-Hype höre, wird mir schlecht. Aber genug davon. Für mich die falsche Fehde für Y2J, der einfach Entertainment pur ist und nicht für ein bald totes Gimmick jobben sollte. Verständlicherweise will man Curtis stark darstellen, aber kann man das nicht gegen Sin Cara, Zack Ryder und Konsorten machen? Wieso einen der besten dafür verschwenden? Bis zum (baldigen) Untergang des Tanzbärchis muss ich wohl auf Fanwangotango setzen.

Kneisel: Du gehst falsch an die Sache ran: Die Frage ist nicht, ob hier die falsche Fehde für Y2J läuft, sondern ob es die richtige für Fandango ist. Jericho ist Part-Time-Wrestler und somit traurigerweise reiner Aufbaugegner. Ob der Tänzer tatsächlich das Potential hat, irgendwann mal Main Eventer zu werden? Ganz sicher nicht mit diesem zwar teilweise unterhaltsamen, aber zugleich unfassbar peinlichen Gimmick. Ursprünglich dachte ich sogar, es würde einen ähnlich negativen Effekt haben wie seinerzeit der Red Rooster für Terry Taylor. In dieser Hinsicht ist das Fandangoing relevant, da es Curtis bei den Writern - ob verdient oder unverdient -Kredit verschafft hat. Dass die Leute sich damit primär über Disco Inferno für Arme lustig machen und er im Ring Magerkost abliefert, wird auf lange Sicht aber überwiegen. Bis dahin pusht man Fandango weiter, auch Sonntagnacht.

Randy Orton vs. Big Show (Extreme Rules Match)

Kneisel: Als sonderlich intensiv empfinde ich die Fehde nicht, zudem merkt man Randy bei jedem Auftritt an, dass er keinen Bock mehr auf sein Face-Gimmick hat. Pech gehabt Randall, das wirst du auch hier nicht los. Dafür haben er und Show in der Vergangenheit bewiesen, dass sie brawlen und mit Waffen auf ihre Gegner einkloppen können. Genau das will ich hier sehen, her mit der Würze und den blauen Flecken! Da es nicht so wirkt, als hätte man mit einem der beiden aktuell konkrete Pläne, entscheide ich mich für den Face mit Heimspiel, Randy Orton macht's.

Hinselmann: Wie du schon sagst: Es scheint keine Pläne für die beiden ehemaligen Champions zu geben, also macht man aus Ideenlosigkeit eben eine Tugend. Wirklich interessant ist das Ganze allerdings nicht und von einem guten Match werden wir im Nachhinein auch nicht reden. Hoffentlich gibt es wenigstens ein paar OMG! Momente. Leider drückt die Irrelevanz der ganzen Fehde die Spannung doch gewaltig. Keinem der Beiden wird eine Niederlage schaden, also ist es vollkommen egal, wer am Ende als Sieger da steht. Dennoch tippe ich auf den lustlosen Randy Orton. Eigentlich unglaublich, dass der Kerl vor vier Jahren der Topheel der Organisation war, diesen Randy will ich wieder sehen.

Sheamus vs. Mark Henry (Strap-Match)

Hinselmann: Ein Strap-Match? Grundsätzlich keine sonderlich interessante Matchansetzung. Dennoch kann man sich bei den beiden Kontrahenten damit abfinden. Der Kampf wird sicherlich kein Spektakel, aber die Fehde ist in Ordnung für einen C-PPV. Mark Henry wird derzeit realistisch wie ein absolutes Monster dargestellt. Einfach sehr imposant sein Auftreten und man darf dieses Bild am Sonntag nicht zerstören. Das einzige Problem an der Geschichte ist Weiß mit roten Haaren und klopft sich auf der Brust rum. Da jedoch in den letzten Wochen so viel Arbeit in Henry gesteckt wurde, kann ich mir - und ich kann kaum glauben, dass ich das sage - einen Sieg von Sheamus nicht vorstellen. Der blasseste Akteur der WWE wird von Mark Henry rumgeschleift, während der auf alle vier Turnbuckles klopft. Denn "that's what he does".

Kneisel: Schon als Mark dem armen Crew-Mitglied den Gürtel von der Hose zerrte, war klar, dass wir hier ein Strap-Match serviert bekommen. Und schon damals habe ich mich mächtig darüber aufgeregt. Hätte es nicht wenigstens ein Strap-on-a-Pole-Match sein können? Spaß beiseite, schließlich geht es hier um ein Sheamus-Match. Henry muss gewinnen, da stimme ich dir voll zu, ansonsten wäre sein Sieg über Ryback bei WrestleMania nutzlos gewesen. Deiner Einschätzung seiner Darstellung stimme ich hingegen nur bedingt zu: zwar wurde Mark als Monster dargestellt, dabei aber regelmäßig vom schlauen Sheamus lächerlich gemacht. Eben das lässt mich auf Mark Henry als Sieger tippen... WWE-Logik halt.

WWE Tag Team Champions Team Hell No vs. Roman Reigns & Seth Rollins (Tag Team Tornado Match)

Kneisel: Endlich darf der Shield um Titel antreten! Persönlich hätte ich am liebsten Seth und Dean als Duo gesehen, da sie schon in den 6-Men-Tag-Matches immer wieder gezeigt haben, wie hervorragend sie harmonieren und zusammen arbeiten. Da man aber Ambrose solo pushen und außerdem ein Gegengewicht zu Kane ins Match packen wollte, ist diese Paarung schon perfekt gewählt. Ich bin davon überzeugt, dass Sonntagnacht im Zeichen des Shield stehen wird und sie den beeindruckenden Lauf von Team Hell No beenden dürfen. Vermutlich werden Kanes Anger Management Issues ausschlaggebend sein und den Split einleiten, der beim nächsten PPV perfekt gemacht wird. So können er und Bryan sich weiter entwickeln und der Shield das unsägliche Elimination-Tag-Match von Raw vergessen machen. Zum Abschluss noch eine Frage an dich, Marcus: empfindest du die Darstellung von Rollins im Vergleich zu seinen beiden Kollegen auch als zu schwach?

Hinselmann: Ich würde es nicht als schwach bezeichnen, aber es ist definitiv nicht so dominant wie das von Reigns und Ambrose. Einfacher Grund: Ambrose wird solo gepusht und Reigns ist das Powerhouse. Ich als "In Punks Abwesenheit" größter Rollins-Fan kann damit derzeitig sehr gut leben. Die allgemeine Darstellung des Stable (abgesehen von der Cena- Demontage am Montag) ist seit Tag eins großartig und definitiv ein, wenn nicht sogar DAS Highlight jede Woche. Allein der Einzug hat schon etwas Besonderes. Wie du rechne auch ich mit neuen Tag-Team-Champions, The Shield werden sich die Titel schnappen. Das sehe ich durchweg positiv: Für die Männer in schwarz geht es weiter nach oben. Bryan kann wieder solo brillieren und hoffentlich ein Programm mit Ziggler starten und Kane macht eben Dinge, die große rote Maschinen so machen. Eins von drei Matches des Abends, auf die ich mich sehr freue. Die Tornado-Stipulation wird Hektik reinbringen und hoffentlich auch eine Menge Intensität.

Seite 1: Sheamus vs. Big Show & das Tag Team Tornado Match

Seite 2: Triple H vs. Brock Lesnar & John Cena vs. Ryback

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung