Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Offseason 2022: Team-Needs AFC East: Das sind die Baustellen der Bills, Dolphins, Patriots und Jets

Mac Jones' Entwicklung steht nach dem Abgang von Josh McDaniels besonders im Fokus der Patriots.

Mit dem Super Bowl im Rückspiegel richtet sich die Aufmerksamkeit in der NFL nun auf die Offseason. Was brauchen die Teams, wo drückt aktuell der Schuh - und wer sind die wichtigsten Free Agents? SPOX macht den Offseason-Check. Den Auftakt macht die AFC East mit einem der Top-Teams der Liga.

Anmerkung: Bei der Cap-Space-Berechnung gehen wir von einem Salary Cap von 208,2 Millionen Dollar aus.

Buffalo Bills

  • Vorjahresbilanz: 11-6
  • Größte Needs: Defensive Line, Wide Receiver
  • Wichtigste Free Agents: WR Isaiah McKenzie, WR Emmanuel Sanders, EDGE Jerry Hughes, EDGE Mario Addison, CB Levi Wallace
  • Cap Space: -4,76 Millionen Dollar

Für die Bills reichte es bis zur Overtime im Divisional Game bei den Kansas City Chiefs, wo dann der Coin Toss zu Ungunsten des Teams aus New York ausging. Bis dahin lieferten sie nach einer zum Teil schwierigen Saison spektakuläre Playoffs, insbesondere die Offense.

Um diesen hohen Standard aufrechtzuerhalten, wird man zweifelsohne ins Receiving Corps investieren müssen. Während Emmanuel Sanders nicht mehr als eine nette Ergänzung war, entpuppte sich Isaiah McKenzie hingegen als womöglich sogar zukünftiger Leistungsträger. Nachdem er bislang eher unter dem Radar flog, zeigte er in Abwesenheit verletzter oder mit Covid ausfallender Starter teils großartige Leistungen, die es eigentlich zum Muss machen, gerade ihn zu halten.

Die größte Erkenntnis dieser Saison dürfte in Buffalo aber sein, dass man mit Gabriel Davis einen Superstar heranwachsen sah. 2021 war sein Durchbruch, den er mit 5 Touchdowns in den Playoffs in nur 2 Spielen krönte. Er und Stefon Diggs dürften somit auf Jahre hinweg ein dynamisches Duo für Quarterback Josh Allen stellen.

Das größte Fragezeichen für Buffalo ist jedoch die Rolle des Offensive Coordinators. Brian Daboll, der großen Anteil an der grandiosen Entwicklung Allens hat, ist nun der Head Coach der New York Giants. Der bisherige QB-Coach und Passing Game Coordinator Ken Dorsey wird ihn beerben, Joe Brady wurde als neuer Quarterbacks-Coach verpflichtet. Macht die Bills-Offense damit unbeirrt weiter? Oder gibt es eine Übergangsphase - und vielleicht schlimmeres?

Buffalo Bills: Wie schwer wiegt der Abgang von Brian Daboll?

Generell stellt sich eben die Frage, wie viel Einfluss Daboll bis zum Schluss auf Allen hatte. Sprich: Wird Allen sein sehr hohes Niveau auch mit einem anderen OC beibehalten?

Auf der anderen Seite des Balls wiederum steht ein durchaus tragfähiges Gerüst mit modernen Cover-Linebackern und einer starken Secondary, die den verletzten Cornerback Tre'Davious White (Kreuzbandriss) zur Saison zurückbekommen sollte.

Angesetzt werden muss dagegen an der Front. Mit Vernon Butler und Harrison Phillips werden zwei Defensive Tackles Free Agent. Und Stand jetzt wird damit hinter Ed Oliver und Star Lotulelei ziemlich dünn auf der Depth Chart. Ebenso werden mit Jerry Hughes und Mario Addison zwei Edge-Rusher Free Agents. Hier allerdings stehen mit AJ Epenesa und dem letztjährigen Rookie Boogie Basham zwei mögliche Nachfolger schon bereit, sodass sich General Manager Brandon Beane eher aufs Innere der D-Line konzentrieren kann.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung