Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-Gerüchte: L.A. Clippers ziehen angeblich Trade von Lou Williams in Betracht

Von SPOX
Lou Williams und die L.A. Clippers erlebten in den Playoffs gegen die Nuggets ein Debakel.

Die L.A. Clippers könnten in der Offseason angeblich Lou Williams via Trade abgeben. Offenbar will das Team einen Neuanfang nach dem bitteren Aus in der zweiten Playoff-Runde gegen die Denver Nuggets starten.

Davon gehen laut Marc Stein von der New York Times zumindest mehrere rivalisierende Executives aus. Die Clippers erlebten in der Postseason 2020 einen kolossalen Einbruch und gaben gegen Denver eine 3-1-Führung noch aus der Hand. Anschließend machten Gerüchte um gewisse Team-interne Streitigkeiten die Runde.

Laut Stein entschieden die Verantwortlichen der Clippers anschließend, dass sie Montrezl Harrell in der Free Agency ziehen lassen werden. Der Sixth Man of the Year unterschrieb überraschend beim Stadtrivalen, den Lakers. Nach den Vermutungen der Executives könnte nun auch ein Abgang des zweiten Stars von der Clippers-Bank via Trade folgen.

So seien die Verpflichtungen von Free Agent Serge Ibaka und Luke Kennard, der per Trade aus Detroit kam, nur der Anfang einer Kader-Umstrukturierung bei den Clippers. Die Franchise steht kommende Saison gewaltig unter Druck, da 2021 sowohl Kawhi Leonard als auch Paul George aus ihren Verträgen aussteigen könnten.

Der Vertrag von Sweet Lou läuft derweil sicher nach der kommenden Spielzeit aus, in dieser Saison verdient der dreimalige Sixth Man of the Year 8 Millionen Dollar. 2019/20 legte er für die Clippers im Schnitt 18,2 Punkte und 5,6 Assists in der regulären Saison auf, in den Playoffs sank seine Punkteausbeute allerdings auf 12,8 Zähler pro Spiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung