Suche...
NBA

NBA-News: Kyrie Irving relativiert Trade-Forderung und spricht sich mit Nets-Teamkollegen aus

Von SPOX
Kyrie Irving will mit den Nets um den Titel mitspielen.

Nach seiner Forderung nach Verstärkungen hat Kyrie Irving von den Brooklyn Nets seine Kritik relativiert und sich mit seinen Teamkollegen ausgesprochen. Auch wolle er seine Bemerkungen nicht als Trade-Aufforderung vor der Deadline am 6. Februar verstanden wissen.

"Ich habe mich an sie gewandt, um sicherzugehen, dass nichts aus dem Kontext gerissen wird und die Jungs genau wissen, was ich gemeint habe", sagte Irving nach der Trainingseinheit am Freitag. "Das ist alles, was zählt. Jeder könnte sagen: 'Wenn ich in der Position wäre, hätte ich dies gesagt oder das gemacht.' Aber sie haben alle keine Ahnung, weil sie nie auf diesem Level waren."

Nach der Niederlage am Mittwoch gegen die Philadelphia 76ers hatte Irving gesagt, es sei "offensichtlich, jeder sieht es. Es ist sonnenklar, was wir brauchen, um den nächsten Schritt zu machen". Demnach bräuchten die Nets "ein oder zwei Teile", um ihn, Kevin Durant, DeAndre Jordan, Garrett Temple, Spender Dinwiddie und Caris LeVert zu komplementieren.

Irving: "Fordere von mir und meinen Teamkollegen Exzellenz"

Uncle Drew gab nun zu, dass er andere Worte wählen gesollt hätte, "damit niemand das Gefühl bekommen würde, ausgelassen zu werden", betonte allerdings auch: "Ich werde weiter Druck ausüben und Exzellenz von mir und meinen Teamkollegen einfordern. Das Wichtigste ist, dass diese Jungs an sich glauben und als Team Selbstvertrauen ausstrahlen. Darauf wird es ankommen, um auf einem Championship-Level konkurrenzfähig zu sein."

Die Nets stehen mit einer Bilanz von 18-22 momentan auf Platz acht der Eastern Conference und haben mit Spielen gegen Milwaukee, Philadelphia und die Lakers schwere Aufgaben vor der Brust. Neben Durant, der nach seinem Achillessehnenriss wohl die komplette Saison verpassen wird, fällt momentan auch DeAndre Jordan aufgrund eines ausgerenkten Fingers aus. Auch Irving verpasste mit einer Verletzung an der rechten Schulter bereits 26 Spiele und kommt in 14 Partien für sein neues Team auf 27,2 Punkte, 6,9 Assists und 5,3 Rebounds (51,0 Prozent FG, 36,4 Prozent 3FG).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung