Suche...
NBA

NBA-News: D’Angelo Russell hat sich vor allem aufgrund des Wetters gegen die Timberwolves entschieden

Von SPOX
D'Angelo Russell spielt seit dieser Saison für die Warriors - auch aufgrund des Wetters.

D'Angelo Russell schloss sich im Sommer den Golden State Warriors an. Neben der Möglichkeit, an der Seite von Stephen Curry zu spielen, war auch das Wetter einer der Hauptgründe dafür, dass sich ein Wechsel zu den Minnesota Timberwolves zerschlug.

"Es wäre großartig gewesen (für die Timberwolves zu spielen, Anm. d. Red.). Ich habe sehr intensiv darüber nachgedacht. Aber dann kam die Möglichkeit zu den Warriors zu gehen. Das Wetter ist dort viel besser, das hat bei der Entscheidung geholfen", sagte Russell Chris Hine vom Minneapolis Star Tribune.

Das Wetter habe "definitiv" eine Rolle gespielt. "Mein erster Winter in New York war hart. Es war also ein großer Bestandteil meines Plans, an einen Ort zu kommen, an dem es wieder warm ist", ergänzte der Guard, der mit dem 2. Pick im 2015er-Draft von den Los Angeles Lakers gezogen wurde und dort die ersten beiden Jahre seiner NBA-Laufbahn verbrachte.

Russell legt für Warriors die besten Zahlen seiner Karriere auf

Nachdem Russell in der Saison 2018/19 für die Brooklyn Nets 21,1 Punkte und 7 Assists auflegte und erstmals zum All-Star gewählt wurde, wurde der 23-Jährige am 7. Juli 2019 im Gegenzug für Kevin Durant per Sign-and-Trade zu den Warriors geschickt.

Für das Schlusslicht der Western Conference (2-12) konnte Russell seine Vorjahreszahlen nochmal verbessern und kommt in bisher zehn Spielen auf 24,3 Punkte und 6,7 Assists bei der besten Feldwurfquote seiner Karriere (45,5 Prozent). Bei der Overtime-Niederlage gegen die Timberwolves Anfang November gelang ihm mit 52 Punkten ein neues Career High.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung