Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV: Verteidiger Miro Muheim verliert Startelfeinsatz auf der Toilette

Von Jochen Tittmar

Kuriose Panne beim Hamburger SV: Verteidiger Miro Muheim verlor seinen Platz in der Startelf für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (2:0), weil er zu lange auf der Toilette saß.

"Ich war zu spät auf dem Trainingsplatz, weil ich auf der Toilette war", erklärte Muheim nach der Partie gegenüber Bild. "Dort habe ich einfach die Zeit vergessen. Der Trainer hat mir nach meiner Verspätung gleich gesagt, dass ich nicht von Beginn an spielen werde."

Der 24-Jährige stand zuvor in sieben der acht Zweitligaspiele in der Anfangsformation. Gegen die Fortuna wurde er 24 Minuten vor Schluss eingewechselt. "Das akzeptiere ich, ich habe einen Fehler gemacht. Das war ein Scheiß-Gefühl", sagte Muheim.

Der Schweizer gelobt in Zukunft Besserung: "Das war ein Einzelfall und wird nicht mehr passieren. Ich habe mich dafür geschämt."

Linksverteidiger Muheim kam im Sommer für 1,5 Millionen Euro Ablöse vom FC St. Gallen zum HSV und unterschrieb einen Vertrag bis 2025. In bislang zehn Pflichtspielen steuerte er eine Torvorlage bei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung