Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker - Milan-Fans fordern Kapitänsbinde für Kjaer

Von Thomas Weber
Aktualisieren
Uhr

Der Sport-Tag im Überblick

  • 17.34 Uhr: Milan-Fans fordern Kapitänsbinde für Kjaer
  • 15.13 Uhr: Dortmunds Witsel vor Comeback
  • 14.28 Uhr: Arnautovic reagiert auf Rassismus-Vorwürfe
  • 13.22 Uhr: PSV-Stürmer wohl im BVB-Visier
  • 12.16 Uhr: Zidane gerät mit TV-Reporter aneinander
  • 10.16 Uhr: Coutinho-Interesse aus England?
  • 8.00 Uhr: Eriksen meldet sich aus dem Krankenhaus
21:00 Uhr

EM: Spanien gegen Schweden im Liveticker

Ab 21 Uhr kommt es bei der EM 2021 zum ersten hochkarätigen Duell. Spanien trifft in Sevilla auf Schweden und hofft auf den ersten Sieg des Turniers. Hier könnt ihr das Spiel im Liveticker verfolgen.

Damit endet auch der heutige Tag bei Rund um den Ball. Hier geht es morgen wie gewohnt ab 8 Uhr wieder weiter. Bis dahin!

20:32 Uhr

Keine UEFA-Untersuchung gegen Arnautovic

Die Europäische Fußball-Union hat "keine Untersuchungen zu den gestrigen Spielen" gestartet, wie ein UEFA-Sprecher auf SID-Anfrage sagte. Österreich-Stürmer Marko Arnautovic soll zuvor beim EM-Spiel gegen Nordmazedonien gegen seinen Gegenspieler Ezgjan Alioski gepöbelt und einen diffamierenden Begriff für Albaner benutzt haben. Arnautovic hatte daraufhin um Entschuldigung gebeten. "Es gab gestern einige hitzige Worte in den Emotionen des Spiels, für die ich mich entschuldigen möchte", schrieb Arnautovic am Montag in einer Instagram-Story: "Ich bin kein Rassist!"

20:12 Uhr

Spanien vs. Schweden: Die Aufstellungen

Der dreifache Europameister Spanien startet heute mit dem Spiel gegen Schweden ins Turnier. Die Spanier erhoffen sich nach dem Ausscheiden im Achtelfinale 2016 dieses Jahr ein besseres Ergebnis. Doch zuerst müssen sie gut in den Wettbewerb starten. Den ersten Gruppenspieltag könnt Ihr hier verfolgen. So gehen die beiden Teams in die Partie:

Spanien: Unai Simon - M. Llorente, Laporte, Pau, Jordi Alba - Rodrigo, Koke, Pedri - Ferran Torres, Morata, Dani Olmo

Schweden: Olsen - Lustig, Lindelöf, Danielson, Augustinsson - S. Larsson, Olsson, Ekdal, Forsberg - Isak, Berg

19:36 Uhr

"Unterschiedliche Auffassungen": FCI trennt sich von Henke

Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt trennt sich wegen "unterschiedlicher Auffassungen" über die Ausrichtung des Vereins von seinem Direktor Sport Michael Henke. Die Zusammenarbeit werde "in beiderseitigem Einvernehmen" zum 30. Juni 2021 aufgelöst, hieß es in einer Mitteilung der Schanzer. Henke war in verschiedenen Positionen von 2013 bis 2017 sowie seit April 2019 für den FCI tätig. Als Co-Trainer stieg er 2015 in die Bundesliga auf.

19:15 Uhr

DFB: Müller-Bestrafung beim Abschlusstraining

Das Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft vor dem EM-Auftaktspiel gegen Frankreich hat mit einer Bestrafung für Thomas Müller begonnen. Unser DFB-Reporter Kerry Hau hat die Szene für euch mitgefilmt.

19:00 Uhr

Löw über Goretzka: "Von der Verletzung ist überhaupt nichts mehr zu spüren"

Bundestrainer Joachim Löw und Kapitän Manuel Neuer haben sich auf der DFB-Pressekonferenz vor dem EM-Auftaktspiel zuLeon Goretzka, dem 23.Mann-Kader und den Franzosen geäußert. Wir haben euch die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst.

Joachim Löw über ...

... den 23-Mann-Kader: Bei uns ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Das hängt auch vom Befinden von Leon Goretzka ab. Grundsätzlich war die Entscheidung, 26 Spieler zu berufen, die richtige. Die falsche war dann, dass es nur 23 Spieler auf den Spielberichtsbogen schaffen. Für die Spieler persönlich ist das kein gutes Gefühl, von daher hätte ich mir gewünscht, dass es da eine andere Regelung gibt.

... Leon Goretzka: Leon hat vier oder fünf Einheiten mit der Mannschaft gemacht. Er hat einen sehr, sehr guten Eindruck gemacht. Es besteht laut unserer medizinischen Abteilung kein Risiko mehr. Ich werde mit Leon nach dem Abschlusstraining reden. Er wird natürlich nicht in der Startelf stehen. Ich werde mich mit und mit den Ärzten besprechen.

Manuel Neuer über ...

... das Spiel gegen Frankreich: Jedes Spiel fängt bei Null an. Wir wissen, dass Frankreich in den vergangenen Jahren tollen Fußball gespielt hat. Wir sind aber eine unbequeme Mannschaft. Wir wollen mit breiter Brust auftreten. Wir haben Respekt, sehen uns aber nicht als Underdog. Wir wollen dieses Spiel gewinnen!

18:40 Uhr

Ungarn-Trainer Rossi vor Portugal-Duell: "Könnte ihr Zeugwart sein"

Außenseiter Ungarn geht mit Respekt in das EM-Auftaktspiel gegen Europameister Portugal. "Ich könnte ihr Zeugwart, jemand aus dem Staff oder ihr Chauffeur sein", scherzte Ungarns Nationaltrainer Marco Rossi vor der Partie am Dienstag (18.00 Uhr im LIVETICKER) in Budapest. Der Titelverteidiger besitzt mit Spielern wie Bruno Fernandes (Manchester United), Bernardo Silva (Manchester City) oder Diogo Jota (FC Liverpool) auch neben Kapitän Cristiano Ronaldo reichlich Offensivpower. Ungarns Spielführer Adam Szalai vom FSV Mainz 05 stellte ebenfalls fest: "Wenn man es mit 2016 vergleicht, ist das portugiesische Team viel stärker." Einen Deal mit Ronaldo, der zuvor gesagt hätte, das erste Spiel gerne abzugeben, wenn er wieder Europameister würde, ginge Rossi derweil liebend gerne ein. "Wenn ich das tun könnte, würde ich sofort unterschreiben", sagte der Italiener lächelnd.

18:37 Uhr

Highlight: Schicks Tor von der Mittellinie

Der Schlusspfiff ertönte, Patrik Schick schmunzelte und schüttelte den Kopf - dann griffen unzählige Hände nach dem tschechischen Stürmer von Bayer Leverkusen, fuhren durch seine Haare und klopften auf seine Schultern. Am vierten Tag des Turniers hatte Schick ein Tor erzielt, das wohl das schönste dieser Europameisterschaft bleiben wird. Hier könnt ihr das Tor sehen.

18:21 Uhr

Rudy fehlt beim Schalker Coronatest - Sportdirektor Schröder "nachdenklich"

Ex-Nationalspieler Sebastian Rudy ist trotz Aufforderung nicht zum Coronatest vor dem Vorbereitungsstart beim Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 erschienen und hat damit für Irritationen gesorgt. Der Klub bestätigte das Fernbleiben des offiziell noch bis zum 30. Juni an die TSG Hoffenheim ausgeliehenen Mittelfeldakteurs. "Wir haben Sebastian - wie alle anderen Spieler und Mitarbeiter auch - für zum Corona-Test geladen. Er ist nicht gekommen, was uns mit Blick auf eine mögliche Zukunft bei Schalke 04 nachdenklich stimmt", sagte der neue Sportdirektor Rouven Schröder. Für Rudy habe eine Spiel- und Trainingserlaubnis sowie die Freigabe aus Hoffenheim vorgelegen.

18:11 Uhr

3. Liga: Wübbenhorst neue Co-Trainerin bei Viktoria Köln

Imke Wübbenhorst wird Co-Trainerin beim ambitionierten Fußball-Drittligisten Viktoria Köln. Die erste Trainerin einer Männer-Mannschaft in der Oberliga (BV Cloppenburg, 2018/19) solle als Assistentin von Olaf Janßen den Bereich Analyse verantworten, teilte der Verein am Montag mit. Wübbenhorst (32), die 2020 den Viertligisten Sportfreunde Lotte trainierte, ist Inhaberin der UEFA-Pro-Lizenz. "Ich hatte schon bei den ersten Gesprächen ein sehr gutes Gefühl, weil es sehr viel um fußballerische Aspekte ging", sagte sie.

18:00 Uhr

EM: Polen vs. Slowakei im Liveticker

Am ersten Vorrundenspieltag der Gruppe D spielen heute die polnische und die slowakische Nationalmannschaft um drei Punkte. Schaffen Lewandowski und Co. den Auftaktsieg oder überraschen die Slowaken? Hier könnt ihr das Spiel im Liveticker verfolgen.

17:50 Uhr

LIVE: DFB-PK mit Löw und Neuer

Vor dem Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft am Dienstag gegen Frankreich (21 Uhr im LIVETICKER) stellen sich Bundestrainer Joachim Löw und Kapitän Manuel Neuer den Fragen der Journalisten. Hier könnt Ihr die Pressekonferenz im Liveticker verfolgen.

17:42 Uhr

Milan: Romagnoli müsste Binde abgeben

Aktuell trägt Alessio Romagnoli die Kapitänsbinde des AC Milan, seine Spielzeit unter Trainer Pioli nahm zuletzt aber vermehrt ab. Der langjährige Torhüter Gianluigi Donnarumma wäre der erste Kandidat auf Romagnolis Nachfolge gewesen, doch Donnarumma verlässt den Verein zum Saisonende. Kjaer überzeugte die Milan-Fans offenbar durch seinen Teamgeist während des Vorfalls und durch die Art und Weise, wie er die Partnerin Eriksens beruhigte.

17:34 Uhr

Nach Rettungstat: Milan-Fans fordern Kapitänsbinde für Kjaer

Die Fans des AC Mailand fordern die Kapitänsbinde für Innenverteidiger Simon Kjaer, nachdem dieser seinem Teamkollegen Christian Eriksen auf dem Spielfeld das Leben gerettet hatte. Eriksen war in der 43. Minute des EM-Spiels Dänemarks gegen Finnland (0:1) nach einem Einwurf ohne Fremdeinwirkung nach vorne auf den Rasen gefallen und kollabiert. Nach erster Einschätzung des behandelnden Kardiologen Jesper Kjärgaard war der Kollaps die Folge eines Herzinfarktes. Kjaer eilte zur Hilfe, stellte sicher, dass Eriksen seine Zunge nicht verschluckt hatte und begann mit der Reanimation seines Teamkollegen.

Infolgedessen ging der Hashtag #KjaerCapitano der Milan-Fans in den sozialen Medien viral. Laut Gazzetta dello Sport überlegen die Vereinsverantwortlichen der "Rossoneri", Kjaer nun zum Kapitän zu ernennen. Demnach sei der Klub von den Fanreaktionen überwältigt und wolle die Thematik nun diskutieren.

17:20 Uhr

Polen vs. Slowakei: Die Aufstellungen

Gleich geht's weiter mit dem nächsten EM-Spiel zwischen Polen und der Slowakei. Ab 18 Uhr könnt ihr das Spiel bei uns im LIVETICKER verfolgen. So gehen beide Teams in die Partie.

Polen: Szczesny - Bereszynski, Glik, Bednarek, Rybus - Linetty, Krychowiak, Klich - Jozwiak, Zielinski, Lewandowski

Slowakei: Dubravka - Pekarik, Satka, Skriniar, Hubocan - Mak, Hromada, Kucka, Haraslin, Hamsik - Duda

17:08 Uhr

HSV verpflichtet Kieler Meffert

Fußball-Zweitligist Hamburger SV verstärkt sich für seinen vierten Anlauf auf die Bundesliga-Rückkehr. Der HSV gab am Montag die erwartete Verpflichtung des Mittelfeldspielers Jonas Meffert vom Ligarivalen Holstein Kiel bekannt. Der 26-Jährige hat in den vergangenen drei Jahren 87 Zweiligaspiele für Kiel absolviert, das nach der abgelaufenen Saison in der Aufstiegsrelegation am 1. FC Köln scheiterte. Meffert erhält in Hamburg einen Dreijahresvertrag.

17:07 Uhr

ATP Halle: Federer bezwingt Ivashka

Nach 701 Tagen hat Tennis-Superstar Roger Federer in seinem deutschen "Wohnzimmer" auch ein erfolgreiches Comeback auf seinem geliebten Rasen gefeiert. Beim ATP-Turnier in Halle/Westfalen, wo er mit zehn Titeln Rekordsieger ist, bezwang der Schweizer Rasenspezialist zum Auftakt Ilja Iwaschka (Belarus) 7:6 (7:4), 7:5. Im Achtelfinale bekommt es der an Position fünf gesetzte Federer mit Felix Auger-Aliassime (Kanada) oder Hubert Hurkacz (Polen) zu tun.

17:03 Uhr

Schottland mit Niederlage gegen Tschechien beim EM-Comeback

Schottland ist mit einer Niederlage auf die große Fußball-Bühne zurückgekehrt. Die Briten verloren ihren EM-Auftakt gegen Tschechien mit 0:2 (0:1), Bayer Leverkusens Patrik Schick (42./52.) war in Glasgow mit zwei Treffern herausragender Mann bei den Tschechen. Das zweite Tor erzielte der Stürmer aus 45 Metern Entfernung.

16:56 Uhr

CR7: Positiver Cancelo-Test ohne Bedeutung für EM-Auftakt

"Es ist schade, dass Joao positiv getestet wurde. Aber wir thematisieren das nicht", sagte Cristiano Ronaldo vor dem ersten Turnierspiel am Dienstag (18.00 Uhr im LIVETICKER) gegen Ungarn: "Nichts erschüttert uns, was von außen kommt. Es beeinflusst uns nicht." Außenverteidiger Cancelo von Manchester City war am Sonntag positiv getestet und anschließend durch Diogo Dalot (AC Mailand) ersetzt worden. Gegen Ungarn wird Cancelo auf der rechten Seite wohl von Nelson Semedo (Wolverhampton Wanderers) vertreten. Vor bis zu 65.000 Zuschauern im Ferenc-Puskas-Stadion von Budapest ist für Ronaldo die Marschrichtung klar: "Es ist wichtig, dass wir mit einem Sieg starten", sagte der 36-Jährige: "Die Zuschauer werden auf ihrer Seite sein, aber es ist gut vor Publikum zu spielen. Die Mannschaft wird bereit sein."

EM 2021 - Gruppe F: Spielplan

DatumUhrzeitHeimAuswärtsOrt
15. Juni18 UhrUngarnPortugalBudapest

15. Juni

21 UhrFrankreichDeutschlandMünchen
19. Juni15 UhrUngarnFrankreichBudapest
19. Juni18 UhrPortugalDeutschlandMünchen
23. Juni21 UhrPortugalFrankreichBudapest
23. Juni21 UhrDeutschlandUngarnMünchen
16:47 Uhr

"Große Fußballnation": Deschamps lobt Gegner Deutschland

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat seine Spieler vor dem EM-Auftaktspiel am Dienstag in München (21.00 Uhr im LIVETICKER) vor der großen "individuellen Qualität" bei der deutschen Nationalmannschaft gewarnt. Deutschland habe ein "Positionsspiel, das nicht auf einen bestimmten Teil des Platzes festgelegt ist", sagte er: "Sie können den ganzen Platz ausnutzen, vorne, hinten. Und es gibt Spieler wie Werner und Sane, die nochmals ein besonderes Profil haben."

Die deutsche Offensive sei stark besetzt. "Wir müssen zusehen, dass wir ihren Einfluss auf das Spiel limitieren", sagte der Nationaltrainer: "Das liegt daran, wie sich die einzelnen Spieler bewegen und wie sie als Kollektiv reagieren." Kapitän Hugo Lloris pflichtete Deschamps bei. "Sie sind motiviert und werden mit viel Ehrgeiz starten. Sie spielen zu Hause, wir erwarten ein sehr schwieriges Spiel", sagte der Weltmeister: "Es liegt an uns, unsere eigene Geschichte zu schreiben. Es ist ein Schlüsselspiel, wir müssen direkt präsent sein, um gut ins Turnier zu starten."

16:40 Uhr

Leverkusens Medizinchef über Eriksen: "Unfälle lassen sich nicht ausschließen"

Karl-Heinrich Dittmar, Medizinchef bei Bundesligist Bayer Leverkusen, hat deutlich gemacht, dass ein möglicher Herzinfarkt von Christian Eriksen im EM-Spiel Dänemark vs. Finnland (0:1) als Unfall einzustufen ist. Im Gespräch mit SPOX und Goal sprach er zudem darüber, inwieweit die Bundesliga auf einen solchen Fall vorbereitet ist. Zum Artikel.

16:34 Uhr

Nationalelf wirbt für Blutspenden

Mit der bundesweiten Kampagne "#missingtype - erst wenn's fehlt, fällt's auf" machen die Sport-Promis mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Bayerischen Roten Kreuz zum Weltblutspendetag am 14. Juni auf die dringende Notwendigkeit von Blutspenden aufmerksam.

"Es ist ein großer Gewinn für die Blutspende in Deutschland, den Sport in seiner ganzen Vielfalt mit Athleten, Verbänden und Vereinen unterstützend an unserer Seite zu wissen", sagte Bernd Anders, Vorstand Arbeitsgemeinschaft der DRK Blutspendedienste. Mit der Kampagne wachse die Hoffnung, "die überlebenswichtige Versorgung auch durch den Sommer hindurch gewährleisten zu können".

16:19 Uhr

LIVE: Schick trifft von der Mittellinie

Das Tor dieses EM-Turniers fällt bereits am vierten Tag im Spiel Schottland vs. Tschechien! Die Tschechen fangen einen Angriff der Hausherren tief in der eigenen Hälfte ab und kontern über Schick, der nach einem abgeblockten Schuss kurz vor der Mittellinie an den Ball kommt. Anstatt Tempo gegen aufgerückten Schotten aufzunehmen, sieht Schick, dass Marshall weit vor dem eigenen Kasten steht und setzt aus rund 50 Metern zum Traumtor an. Und tatsächlich - Marshall kommt nicht mehr rechtzeitig zurück und streckt sich vergeblich - was für ein Ding! Das komplette Spiel könnt ihr bei uns im Liveticker verfolgen!

Zudem seht ihr die Highlights zu diesem Spiel 60 Minuten nach Abpfiff bei DAZN.

15:58 Uhr

Übergabe

Ich verabschiede mich in den Feierabend. An dieser Stelle hält Euch wie gewohnt die Spätschicht weiterhin auf dem Laufenden - Tschüss!

15:54 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

15:49 Uhr

Nach Aufstieg: VfL Bochum erweitert Trainerteam

Der VfL Bochum bereitet sich personell auf die neue Bundesligasaison vor - und hat sein Trainerteam um ein Trio erweitert.

Mit Frank Heimann kehrt ein langjähriger Assistenztrainer zum VfL in gleicher Position zurück, zudem begrüßte der Klub Lucas Kern (Leiter Athletik) und Benedikt Oppenhäuser (Reha und Prävention).

15:35 Uhr

Bleibt Bornauw in Köln?

Sebastiaan Bornauw wird offenbar weiterhin vom VfL Wolfsburg umworben. Wie der kicker berichtet, steht deswegen nun ein Treffen zwischen Daniel van Buyten, Bornauws Berater, und FC-Geschäftsführer Alex Wehrle bevor.

Demnach werde Wehrle klar machen, dass den Geißböcken die kolportierten 12 Millionen Euro Ablöse nicht ausreichen, der Klub vielmehr eine "deutlich zweistellige" Summe erwarte.

15:17 Uhr

UEFA leitet keine Untersuchung gegen Arnautovic ein

Update zu Marko Arnautovic (siehe Eintrag um 14.28 Uhr): Wie die UEFA auf SID-Anfrage mitteilte, wird es "keine Untersuchungen zu den gestrigen Spielen" geben.

Dementsprechend leitet der Kontinentalverband auch keine Ermittlungen gegen Arnautovic ein.

15:13 Uhr

"Ein Wunder": Witsel vor Comeback

Im Januar riss sich Axel Witsel die Achillessehne, jetzt steht der Mittelfeldspieler vor seinem Comeback. "Axel trainiert seit einer ganzen Woche mit der Mannschaft und ist dem Zeitplan voraus", erklärte Belgien-Coach Roberto Martinez.

Und weiter: "Gegen Dänemark bekommt er Minuten. Es ist ein Wunder." Die belgische Auswahl trifft am Donnerstag ab 18 Uhr auf Dänemark.

14:58 Uhr

Tennis: Federer in Halle im Liveticker

Vor wenigen Minuten hat die Partie von Roger Federer gegen Ilya Ivashka in Halle begonnen - jetzt im Liveticker mitfiebern!

14:56 Uhr

Hertha: Ex-Trainer übernimmt U23

Ante Covic wird ab der kommenden Saison die U23 von Hertha BSC trainieren. Der 45-Jährige war vor rund eineinhalb Jahren als Trainer der Profis entlassen worden.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ante einen Ur-Herthaner und absoluten Fachmann für diese Aufgabe zurückgewinnen konnten. Er hat bewiesen, unsere Talente bestmöglich auf die Anforderungen des Profi-Fußballs vorbereiten zu können", sagte Geschäftsführer Sport Fredi Bobic.

Vor seiner Zeit bei den Profis hatte Covic bereits von 2013 bis 2019 die Regionalliga-Mannschaft der Hertha gecoacht.

14:42 Uhr

Sport-Tag im Überblick

  • 14.28 Uhr: Arnautovic reagiert auf Rassismus-Vorwürfe
  • 13.15 Uhr: Buffon unterschreibt bis 2023 in Parma
  • 12.16 Uhr: Zinedine Zidane gerät mit Reporter aneinander
  • 10.35 Uhr: Der FC Bayern steht angeblich vor dem Transfer von Justin Che vom FC Dallas
  • 8.54 Uhr: Baumgart über Reus: "Finde ich sehr speziell"
  • 8.36 Uhr: Frankreich: Mbappe kritisiert Giroud
  • 8.00 Uhr: Christian Eriksen hat sich aus dem Krankenhaus gemeldet

14:28 Uhr

Arnautovic reagiert auf Rassismus-Vorwürfe

Nach seinem Jokertor beim 3:1 der Österreicher gegen Nordmazedonien schrie Marko Arnautovic einige Dinge, die wohl nicht jugendfrei waren. Später kamen Vorwürfe auf, er habe seine Gegenspieler rassistisch beleidigt.

Gegen diese Vorwürfe wehrte sich Arnautovic nun: "Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein", so der 32-Jährige in einem Post in den sozialen Netzwerken: "Es war ein Wortgefecht in der Emotion, von beiden Seiten. Das gehört einfach nicht dazu, das müssen wir streichen."

Weiter sagte er: "Ich will mich nur für das alles entschuldigen. Es hatte überhaupt nichts mit Politik zu tun. An alle Leute, die sich angesprochen gefühlt haben: Es tut mir leid. Lass uns das alles vergessen, es gehört nicht zum Fußball."

13:54 Uhr

Der Kader der Chicago Bulls von 1998

Vor 23 Jahren holten die Chicago Bulls letztmals in der Michael-Jordan-Ära den Titel. SPOX blickt auf den Kader von damals zurück.

13:41 Uhr

Ashley Young vor PL-Rückkehr?

Lange Jahre spielte Ashley Young für Manchester United - und in der kommenden Saison gegen die Red Devils?

Medienberichten zufolge steht der 35-Jährige vor einem Engagement beim FC Burnley. Demnach soll auch Inter Mailand an einer Weiterbeschäftigung interessiert gewesen sein, Young aber das von seinem ehemaligen Mitspieler Sean Dyche trainierte Burnley vorziehen.

13:30 Uhr

Brand in der Allianz Arena

In der Allianz Arena hat es in der vergangenen Nacht einen Brand gegeben. In einer Elektroverteilung löste das Feuer um 4.48 Uhr den Alarm aus.

Die guten Nachrichten: "Nach Rücksprache mit einem Verantwortlichen der Allianz Arena gibt es keine Auswirkungen auf den kommenden Spieltag der Europameisterschaft", hieß es in einem Statement der Stadt.

13:22 Uhr

PSV-Stürmer wohl im BVB-Visier

Der BVB bereitet sich wohl schon auf einen möglichen Abgang von Jadon Sancho vor. Wie die Bild berichtet, habe Dortmund ein Auge auf Donyell Malen geworfen.

Der 22-Jährige steht aktuell bei PSV Eindhoven unter Vertrag, als Ablöse sollen rund 30 Millionen Euro auf den BVB zukommen.

13:15 Uhr

Buffon unterschreibt bis 2023 in Parma

Gianluigi Buffon kehrt zu seinen Wurzeln zurück. SPOX und Goal können entsprechende Medienberichte bestätigen, wonach es den 43-Jährigen zurück zum FC Parma zieht.

Dort wird der ehemalige italienische Nationaltorhüter in dieser Woche einen Vertrag bis 2023 unterschreiben. Parma war in der vergangenen Saison aus der Serie A abgestiegen.

12:57 Uhr

Robert Zulj verlässt VfL Bochum

Wie bereits vor einiger Zeit kolportiert wurde, verlässt Robert Zulj Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum. "Robert Zulj hat uns mitgeteilt, dass er die im Vertrag verankerte Option aktivieren wird", sagte VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz.

Der Klub bedauere diese Entscheidung, "aber wir respektieren diese sowie die vertraglichen Konstellationen". Zulj zieht es wohl nach Dubai.

12:36 Uhr

Sport-Tag im Überblick

  • 12.16 Uhr: Zinedine Zidane gerät mit Reporter aneinander
  • 10.35 Uhr: Der FC Bayern steht angeblich vor dem Transfer von Justin Che vom FC Dallas
  • 8.54 Uhr: Baumgart über Reus: "Finde ich sehr speziell"
  • 8.36 Uhr: Frankreich: Mbappe kritisiert Giroud
  • 8.00 Uhr: Christian Eriksen hat sich aus dem Krankenhaus gemeldet

12:20 Uhr

Zidane vs. Medien: "Sehr wenig über Fußball geredet"

Das Ganze hatte aber eine Vorgeschichte: Bereits im Juli 2020 zofften sich Zidane und Reporter Sergio Quirante, als Quirante auf einer Pressekonferenz fragte, ob es nicht besser sei, dass Bale Real verlässt.

Auch in seinem Brief, der diesmal Auslöser des Konflikts war, war Zidane auf die Medien eingegangen: "Ich hatte hunderte Pressekonferenzen und leider haben wir sehr wenig über Fußball geredet. Ich weiß, dass ihr den Fußball ebenfalls liebt, dass uns dieser Sport verbindet. Dennoch hätte es mir gefallen - ohne dass ich euch eine Lektion erteilen will -, wenn die Fragen nicht immer Richtung Polemik abgezielt und wir öfter über den Ball und vor allem über die Spieler, die das Wichtigste an diesem Spiel sind und immer sein werden, gesprochen hätten. Vergessen wir nicht den Fußball, passen wir auf den Fußball auf."

12:16 Uhr

Zidane gerät mit TV-Reporter aneinander

Ex-Real-Coach Zinedine Zidane ist am Rande eines Spiels von Rayo Vallecano, bei dem Zizous Sohn das Tor hütet, mit einem TV-Reporter aneinander geraten.

Dieser fragte Zidane senior vor dem Stadion nach dessen offenem Brief, den er nach seinem Abgang von Real Madrid in der AS hatte abdrucken lassen, und bekam anschließend zu hören, seine Arbeit sei "eine Schande". Was im folgenden, von Zidane initiierten Vier-Augen-Gespräch gesagt wurde, ist unbekannt.

12:03 Uhr

Transfer-Update zum VfB Stuttgart

Auch die Verantwortlichen des VfB Stuttgart um Sven Mislintat basteln am Kader der kommenden Saison. Zwei Zusagen hat der VfB laut kicker schon: Sowohl Florian Müller als auch Chris Führich sollen sich bereits mit den Schwaben geeinigt haben.

Bei beiden geht es allerdings wohl noch darum, eine Einigung mit den Klubs aus Mainz (Müller) und Paderborn (Führich) zu finden.

Verlassen wird den VfB hingegen Holger Badstuber. Der Vertrag des Innenverteidigers, der zuletzt nur noch in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam, läuft aus. Badstuber will weiterhin Fußball spielen: "Ich habe ein gutes Gefühl, dass etwas Gutes kommt", sagte er der Bild.

11:57 Uhr

EM: Corona-Maßnahmen in St. Petersburg verschärft

Die Corona-Situation in Russland bleibt weiter kritisch, vor allem EM-Austragungsort St. Petersburg ist ein Hotspot. Die dortigen Behörden haben nun auf den Anstieg der Fallzahlen reagiert und weitere Maßnahmen erlassen.

Enthalten ist etwa das Verkaufsverbot von Essen in den Fanzonen und eine Maskenpflicht bei allen öffentlichen Events.

11:52 Uhr

FC Bayern: Arp wohl in Liga zwei

Jann-Fiete Arp wird nach dem Abstieg der zweiten Mannschaft des FC Bayern in die Regionalliga wohl nicht beim Rekordmeister bleiben. Als Mögliche Abnehmer für das einstige HSV-Talent gelten Hannover 96 und Holstein Kiel.

Ihr wollt keine News und Gerüchte zum Thema Transfers mehr verpassen? Dann schaut doch mal in unserer Diashow dazu rein!

11:24 Uhr

Willi Orban im Interview

Mit Ungarn trifft er in der Gruppenphase auf die deutsche Nationalmannschaft, mit RB Leipzig geht er in der kommenden Saison unter Jesse Marsch in seine sechste Saison für die Bullen: Willi Orban.

Warum er gerne Bücher liest, warum er mit blauen Haaren aus Ungarn zurückkam und wie es ihm nach dem Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern nach Leipzig ging, lest Ihr im Interview mit Orban.

11:15 Uhr

Bleibt Ribery dem AC Florenz erhalten?

Franck Ribery hat auch mit 38 Jahren noch nicht genug. Der Franzose würde trotz auslaufendem Vertrag gerne beim AC Florenz weitermachen.

"Priorität hat und erster Ansprechpartner ist Florenz. Ich würde den Weg gerne noch weiter mitgehen", sagt er dem kicker. Mit einer zeitnahen Entscheidung ist aber wohl nicht zu rechnen: "Ich muss mich etwas gedulden, kein Problem", so Ribery weiter.

11:02 Uhr

Barca: Umtiti soll gehen

Der FC Barcelona arbeitet weiter an einem günstigeren Kader - und möchte dabei offenbar auch Samuel Umtiti abgeben. Wie die Marca berichtet, haben die Verantwortlichen dem französischen Innenverteidiger mitgeteilt, nicht mehr mit ihm zu planen.

Der Knackpunkt: Umtitis Vertrag läuft noch bis 2023 und da er zu den Besserverdienenden im Kader gehören soll, sind Abnehmer schwer zu finden. Dennoch hofft Barca dem Bericht zufolge auf fünf bis zehn Millionen Euro Ablöse.

10:35 Uhr

Bayern vor Transfer: Verantwortliche vor Ort?

Der FC Bayern steht wohl vor der Verpflichtung von Justin Che, seines Zeichens 17-jähriges Innenverteidiger-Talent vom FC Dallas.

Laut eines Berichts der Washington Post sollen die Verantwortlichen des FCB am Montag beim Partnerklub aus Dallas eintreffen, um über den Transfer von Che nach München zu sprechen.

Im Januar 2019 war bereits Chris Richards den Weg von Dallas nach München gegangen. Der mittlerweile 21-Jährige spielt seit Februar diesen Jahres auf Leihbasis bei der TSG Hoffenheim. Wie bei Richards erhofft sich Dallas auch bei Che eine Ablöse von über eine Million Euro.

10:16 Uhr

Coutinho: Interesse aus England?

Philippe Coutinho könnte den FC Barcelona - mal wieder - verlassen. Am Brasilianer regt sich wohl Interesse aus England.

Der Mundo Deportivo zufolge hat Leicester City ein Auge auf den Dribbelkünstler geworfen, im Raum stehen demnach 20 Millionen Euro Ablöse.

Foxes-Trainer Brendan Rodgers kennt Coutinho aus ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Liverpool und könnte davon profitieren, dass Barca seine Gehaltsstruktur verschlanken möchte.

09:55 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

Neben der EM wird heute in Brasilien bei der Copa America gekickt, außerdem spielt Roger Federer in Halle.

  • 13.40 Uhr: Tennis, ATP in Halle, Ilya Ivashka vs. Roger Federer
  • 15.00 Uhr: Fußball, EM, Schottland vs. Tschechien
  • 18.00 Uhr: Fußball, EM, Polen vs. Slowakei
  • 21.00 Uhr: Fußball, EM, Spanien vs. Schweden
  • 23.00 Uhr: Fußball, Copa America, Argentinien vs. Chile
09:49 Uhr

Serie A: Mourinho scherzt über Ronaldo

Jose Mourinho und Cristiano Ronaldo könnten in der kommenden Saison im direkten Duell aufeinandertreffen. Oder verlässt Ronaldo Juve doch noch? Mourinho hat eine "klare" Meinung.

"Er sollte Italien jetzt verlassen und mich in Ruhe lassen", witzelte der Star-Coach im Interview mit talkSPORT.

Großen Respekt für seinen Landsmann hat Mourinho selbstverständlich dennoch: "Er ist 36 und er schießt keine 50 Tore mehr, aber wie viele hat er geschossen? Die Zahl ist unglaublich, die Zahlen sprechen für sich selbst", so der neue Trainer der AS Rom weiter.

09:36 Uhr

HSV: Meffert wohl im Anflug

Mit Holstein Kiel hat Jonas Meffert den Aufstieg in die Bundesliga knapp verpasst, nun nimmt der Mittelfeldspieler wohl mit dem HSV einen neuen Anlauf.

Dem Hamburger Abendblatt zufolge steht der Transfer des 26-Jährigen nach Hamburg kurz vor dem Abschluss, der Medizincheck ist wohl für heute angesetzt. Vorgesehen sei eine Ablösesumme von 500.000 Euro.

Da Mefferts Vertrag 2022 ausläuft, hat Kiel nur noch in diesem Sommer die Möglichkeit, eine Ablösesumme zu generieren.

09:21 Uhr

Werder: So ist der Stand bei Eggestein und Pavlenka

Werder Bremen will nach dem Abstieg Spieler abgeben, so viel scheint klar. Zwei Kandidaten, die es in Liga eins ziehen dürfte, sind Maximilian Eggestein und Jiri Pavlenka.

Pavlenka allerdings musste kürzlich die EM wegen Rückenproblemen absagen, verpasst also die Chance, sich international zu präsentieren. Scouting-Chef Clemens Fritz denkt wohl auch deshalb an einen Verbleib des Tschechen bei Werder.

"Wir haben nie gesagt, dass wir ihn unbedingt abgeben wollen. Wir können uns gut vorstellen, mit ihm die neue Saison zu bestreiten", so Fritz zur Bild.

Eggestein hingegen lägen Anfragen aus der Bundesliga und von einem namhaften ausländischen Klub vor, meldet die Bild. Auch hier wäre Werder einem Verbleib allerdings nicht abgeneigt: "Ich würde mich sehr freuen, wenn Maxi auch nächste Saison noch bei uns spielen würde", sagte Sportchef Frank Baumann zuletzt.

09:12 Uhr

Golden Boy 2015: So sähe das Ranking heute aus

Jedes Jahr vergibt die italienische Tuttosport den Golden Boy Award für den besten Spieler unter 21 Jahren. 2015 gewann Anthony Martial. Wäre er das aus heutiger Sicht auch noch?

08:54 Uhr

Baumgart über Reus: "Finde ich sehr speziell"

Steffen Baumgart, ab der kommenden Saison Trainer des 1. FC Köln, hat sich zur EM-Absage von Marco Reus geäußert.

"Der Junge ist in überragender Form, diese EM ist für ihn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die letzte Chance, einen großen Titel zu gewinnen - und er macht lieber Urlaub. Diese Entscheidung finde ich sehr speziell", so Baumgart im Westfalen-Blatt.

"Mich hätte man zu meiner aktiven Zeit im Rollstuhl zum Turnier fahren können, so heiß wäre ich gewesen. Aber leider reichte die Qualität nicht", unterstrich der für seine Emotionalität bekannte Coach seine persönliche Einstellung.

08:36 Uhr

Frankreich: Mbappe kritisiert Giroud

Vor dem EM-Auftakt kriselt es ein wenig bei Frankreich. Nachdem Olivier Giroud sich zuletzt in einem TV-Interview beschwert hatte, dass "die Bälle einfach nicht" zu ihm kämen, äußerte sich nun Kylian Mbappe dazu.

"Das Gefühl, über das er da gesprochen hat, habe ich auch 365 Mal im Spiel. Das Problem ist nur: Er hat nichts zu mir gesagt. Ich habe es nur über die Presse erfahren. Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir das persönlich in der Kabine besprochen hätten", so der PSG-Stürmer.

Eine große Sache wollte Mbappe daraus aber nicht machen: "Diese kleine Mikro-Episode wird unsere Konzentration auf das Wesentliche nicht stören."

08:29 Uhr

Hummels wirbt für Blutspenden

Mats Hummels ist einer von vielen Sportstars, die bei einer Kampagne fürs Blutspenden mitmachen. Bei "#missingtype - erst wenn's fehlt, fällt's auf" geht es, passend zum heutigen Weltblutspendetag, darum, für mehr lebenswichtige Spenden zu werben.

"Es ist ein großer Gewinn für die Blutspende in Deutschland, den Sport in seiner ganzen Vielfalt mit Athleten, Verbänden und Vereinen unterstützend an unserer Seite zu wissen", sagte Bernd Anders, Vorstand Arbeitsgemeinschaft der DRK Blutspendedienste.

Statistisch gesehen ist jeder dritte in Deutschland einmal im Leben auf eine Blutspende angewiesen, pro Tag werden in Deutschland 15.000 Spenden benötigt.

 

08:24 Uhr

Arsenal offenbar gesprächsbereit bei Leno

Der FC Arsenal denkt offenbar darüber nach, Bernd Leno bei einem guten Angebot ziehen zu lassen. Das berichtet der Daily Mirror.

Demnach würde Teammanager Mikel Arteta Leno die Freigabe erteilten, sollte Arsenal eine neuen Nummer eins verpflichten können.

08:16 Uhr

Wie geht es mit Ulreich weiter?

Sven Ulreich hat seinen Vertrag beim HSV aufgelöst, seitdem gab es zum ehemaligen Bayern-Keeper nichts mehr zu vermelden. Wie die Bild nun schreibt, wolle Ulreich seine Karriere aber in jedem Fall fortsetzen.

Demnach wolle der 32-Jährige ab Mitte der Woche gemeinsam mit seinem Berater den Markt sondieren und dabei Angebote aus In- und Ausland berücksichtigen. Etwas "Exotisches - von Dubai bis Australien -", schreibt das Blatt, komme allerdings nicht in Frage.

08:08 Uhr

VfL Wolfsburg rechnet mit Lacroix-Verbleib

Maxence Lacroix hat eine gute Saison im Trikot des VfL Wolfsburg hinter sich - und weckt Begehrlichkeiten. Wölfe-Sportdirektor Marcel Schäfer rechnet dennoch mit einem Verbleib des 21-Jährigen.

"Ich gehe davon aus, dass er weiter für uns spielen wird. Er kann in der Champions League in seiner Entwicklung bei uns noch einmal einen großen Schritt machen", so Schäfer gegenüber dem kicker.

Allerdings: Verkäufe schließt Schäfer nicht kategorisch aus. "Wenn die Mannschaft erfolgreich ist, steht jeder Einzelne stärker im Fokus. Wir müssen uns verabschieden von dieser Romantik, dass ein Fußballer zu uns kommt und 15 Jahre bleiben will."

08:00 Uhr

Eriksen meldet sich aus dem Krankenhaus

Erstmals seit seinem Kollaps hat sich Christian Eriksen öffentlich zu Wort gemeldet. Über seinen Manager ließ der 29-Jährige aus dem Krankenhaus verlauten: "Danke an alle, ich werde nicht aufgeben."

Via Gazzetta dello Sport hieß es weiter: "Ich fühle mich jetzt besser - aber ich möchte verstehen, was passiert ist."

Warum Eriksen kollabierte, ist noch nicht geklärt, immerhin aber sprachen alle Beteiligten von einem "stabilen" Zustand des Mittelfeldspielers.

07:50 Uhr

Tickerstart

Guten Morgen!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung