Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
23:13 Uhr

Feierabend für heute

Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? Ja, das war es für heute mit Rund um den Ball. Wir sind morgen in alter Frische wieder für Euch am Start. Gute Nacht!

22:12 Uhr

Guardiola hat wohl Ex-Freiburger im Visier

Die verheerende Personalsituation in Citys Abwehrzentrum könnte im Winter für Bewegung auf dem Transfermarkt sorgen. Wie der Guardian berichtet, ist Pep Guardiola an einer Verpflichtung von Caglar Söyüncü interessiert. Der ehemalige Freiburger ist bei Leicester City zu einem Top-Verteidiger der Premier League avanciert. Citys Stamm-Innenverteidiger John Stones (Muskelverletzung) und Aymeric Laporte (Knieprobleme) fallen derzeit beide aus. Im League Cup setzte Guardiola auf das Duo Eric Garcia (18 Jahre) und Taylor Harwood-Bellis (17).

21:02 Uhr

Der Sport-Abend im Überblick

Ein kleiner Service-Eintrag für Euch - diese Events stehen heute noch an bzw. laufen bereits:

20:50 Uhr

Mourinho lehnte Angebote von BL-Duo ab

Der Kollege Bruno Andrade, seines Zeichens Real-Korrespondent von SPOX und Goal kommt an diesem verregneten Freitagabend mit heißen News um die Ecke: Seinen Informationen zufolge waren der VfL Wolfsburg und Schalke 04 an Mourinho interessiert. Auch Monaco, Lille und Milan wollten den Portugiesen. Der schielte auf ein mögliches Engagement bei PSG, Juve oder Bayern München. Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Nun will er zurück zu Real Madrid, sollte Zidane entlassen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19:59 Uhr

Streich mit Verständnis für Reus

Christian Streich hat für die deutlichen Worte von Marco Reus in der Mentalitätsdebatte volles Verständnis. Die Beurteilung, was Mentalität auf dem Fußballplatz bedeute, würde häufig von Äußerlichkeiten abhängen, erklärte Streich. "Wenn ein Spieler ein dreckiges Gesicht hat nach dem Spiel, vielleicht einen Schnitt von einem Stollen, sodass es anständig blutet, und wenn er dann noch entsprechend schaut, sagt man: 'Das ist aber ein Mentalitätsspieler'", so der 54-Jährige. Wenn etwas nicht funktioniert, würde es nach der Partie dagegen sofort heißen, dass die Mentalität gefehlt habe, meinte Streich weiter: "Wenn aber einer in der 93. Minute abzieht, das Ding abgefälscht wird und reingeht, kommt im Interview wahrscheinlich die Frage: 'Woher haben Sie diese Mentalität genommen?' Es gab aber gar keine Mentalität, es hat nur einer auf das Tor geschossen. Das hat Marco damit gemeint und da stimme ich ihm zu 100 Prozent zu."

17:31 Uhr

Ausfallzeit von Messi weiterhin unklar

Der Weltfußballer kann nicht kicken, zumindest aktuell nicht. Denn Lionel Messi ist immer noch verletzt. Barca-Coach Ernesto Valverde sagte vor dem Duell mit Getafe (Sa., 16 Uhr live auf DAZN): "Wir hoffen, dass er bald wieder zum Team stößt. Es ist nichts Ernstes, eine kleine Verletzung. Wir werden nächste Woche schauen, wie es weitergeht." Für Getafe reicht es wohl noch nicht.

17:21 Uhr

Nachtrag zum Neymar/Barca-Prozess

Wie die Mundo Deportivo berichtet, hätte Neymar unter einer Bedingung auf die ausstehende Zahlung (14.58 Uhr) verzichtet: Die Katalanen hätten ihm schriftlich zusichern sollen, dass sie ihn im kommenden Sommer verpflichten werden. Der Klub lehnte ab.

 

 

16:01 Uhr

Übergabe

Schichtwechsel bei SPOX: Nach einer kurzen Pause geht es hier wie gewohnt weiter. Wir wünschen schon mal ein schönes Wochenende. Bleibt's sportlich!

15:58 Uhr

Verstappen Schnellster in Sotschi

Max Verstappen hat überraschend das freie Training zum Großen Preis von Russland dominiert, Sebastian Vettel enttäuschte dagegen fünf Tage nach seinem ersten Saisonsieg in Singapur.

Der Ferrari-Pilot landete am Freitag in Sotschi nur auf dem fünften Platz, mehr als eine Sekunde trennte ihn von Verstappen.

15:46 Uhr

BVB: Hummels-Einsatz unwahrscheinlich

russia Dortmund muss im Spiel gegen Werder Bremen am Samstag höchstwahrscheinlich auf Abwehrchef Mats Hummels verzichten. "Es wird eng mit dem Einsatz", sagte Hummels im BVB-Feiertagsmagazin: "Es könnte aus Vorsichtsgründen auf eine Pause hinauslaufen. Tendenziell ist es eine knappe Kiste."

Hummels musste im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (2:2) aufgrund von Rückenproblemen vorzeitig ausgewechselt werden.

15:38 Uhr

Sissoko verlängert bei den Spurs

Moussa Sissoko hat seinen Vertrag bei Tottenham Hotspur bis 2023 verlängert. Das gab der Klub auf seiner Vereinsseite bekannt.

Ich bin natürlich stolz, dass ich einen neuen Vertrag bei diesem Klub unterschrieben habe. Der Klub glaubt an mich und ist sehr glücklich damit, was ich mache. Also hoffe ich, dass ich noch viele Jahre hier sein werde und dass wir hoffentlich zusammen Titel einfahren können."

15:29 Uhr

DFB will Futsal professionalisieren

Kennste Futsal? *Mario-Barth-Voice. Der DFB will seine Futsal-Sparte professionalisieren. Aus diesem Grund stimmten die Delegierten beim Bundestag in Frankfurt/Main der Einführung einer Futsal-Bundesliga zu. Die Liga soll ab der Saison 2021/22 den Spielbetrieb aufnehmen. Bereits vor vier Jahren hat der DFB eine Futsal-Nationalmannschaft gebildet.

Futsal ist eine Variante des Hallenfußballs.

15:21 Uhr

SCF: Frantz fällt in Düsseldorf aus

Kapitän Mike Frantz steht dem SC Freiburg im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf am Sonntag verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich in der Partie gegen den FC Augsburg (1:1) eine Adduktorenzerrung zu und wurde in der 34. Minute ausgewechselt.

Trainer Christian Streich erwartet bei den Rheinländern "eine hochinteressante Auseinandersetzung und ein Kampf auf Biegen und Brechen".

15:11 Uhr

Halbjahresbilanz: Schalke macht Minus

Schalke 04 hat im ersten Halbjahr 2019 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25 Millionen Euro auf 151,3 Millionen Euro gesteigert. Die Königsblauen verbuchten aber einen Konzernjahresfehlbetrag von 18,3 Millionen Euro. Das gab der Klub am Freitag bekannt.

Für das Gesamtjahr 2019 planen die Gelsenkirchener wegen der fehlenden Einnahmen aus dem Europapokal mit Umsatzerlösen von 269,6 Millionen Euro und einem Minus zwischen 30 bis 35 Millionen Euro. 2018 hatte Schalke dank der Champions-League-Gelder einen Rekordumsatz von 350,4 Millionen Euro und einen Überschuss von 40,5 Millionen Euro erwirtschaftet.

14:58 Uhr

Neymar: Keine Einigung im Prämienstreit mit Barca

Der Streit um eine Prämie zwischen Neymar und dessen Ex-Klub FC Barcelona wird vor Gericht entschieden. Wie spanische Medien berichteten, blieb ein Gütetermin am Freitag ohne Einigung. Beide Parteien ließen sich von Anwälten vertreten.

Es geht um einen Bonus, der Neymar 2016 zugesagt wurde, als er sich bei Barca seinen Vertrag bis 2021 verlängert hatte, und dessen Auszahlung gestaffelt werden sollte. Den ersten Teil erhielt der Brasilianer bei Vertragsunterzeichnung.

14:50 Uhr

Bobic: "Wer gegen Möller ist, ist gegen mich"

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hat Andreas Möller den Rücken gestärkt, der als Kandidat für den Posten als Chef des Nachwuchs-Leistungszentrums gilt.

"Ihre Meinung interessiert mich nicht", so Bobic bei der FAZ über die Kritik einiger Ultras an der Personalie Möller: "Wer gegen Möller ist, ist auch gegen mich."

Die Ultras hatten im Vorfeld Flyer mit folgender Aufschrift verteilt: "Ohne den Wahrheitsgehalt dieser Meldungen prüfen zu können, müssen wir uns zu dieser Personalie äußern. Denn eine solche Verpflichtung darf noch nicht einmal ein Gedankenspiel sein. Für Andreas Möller ist bei Eintracht Frankfurt kein Platz."

14:40 Uhr

Hoeneß-Nachtrag

Kleiner Nachtrag zurpK mit Uli Hoeneß am Vormittag. "Wir müssen aufhören, das wie ein FIFA-Managerspiel zu behandeln, wo man jeden austauschen kann", sagte der 67-Jährige über die Kurzverträge im Basketball.

Neuzugang T.J. Bray fehlt dem Titelverteidiger wegen einer Sehnenverletzung im Fuß für längere Zeit, Nachverpflichtungen soll es nicht geben. "Man muss Bray das Gefühl geben, dass man jeden Tag auf ihn wartet", sagte Hoeneß: "Ich freue mich sehr auf den Spieler. Schade, dass er verletzt ist."

14:30 Uhr

Torhüter-Trainingapp von Oliver Kahn

Euer Torwart ist der absolute Fliegenfänger und greift im Spiel öfter daneben als Lothar Matthäus bei der Partnerwahl? Dann habe ich was für Euch. Mit der Mobile App "Oliver Kahn's Goalplay Coach"bringt die Firma der Bayern-Legende den weltweit ersten sogenannten digitalen "Torspieler-Trainer" auf den Markt. Damit könnt ihr locker euren Torwarttrainer, der immer nur von seinen großen Zeiten damals in den 70er-Jahren erzählt und für den mitspielender Torhüter ein Fremdwort ist, ersetzen. Die App soll den Nutzern individuelle Trainingspläne, personalisierte Schwerpunkte und interaktive Lerninhalte bieten. Mehr über die App könnt ihr hier erfahren.

14:25 Uhr

Keller: Hoeneß und KHR äußern sich

Und auch Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge haben ihren Senf zu Neu-DFB-Präsident Fritz Keller agegeben.

Hoeneß: "Gratulation an Fritz Keller. Ich bin davon überzeugt, dass er die perfekte Wahl für das Amt ist."

KHR: "Ich möchte Fritz Keller und dem DFB im Namen des FC Bayern ausdrücklich zu dieser Wahl gratulieren. Fritz Keller ist in meinen Augen die perfekte Person für das Amt des DFB-Präsidenten. Er hat seine Fähigkeiten über Jahre als Vorsitzender und Präsident des SC Freiburg sowie als erfolgreicher Unternehmer unter Beweis gestellt, zudem ist er eine herausragende Persönlichkeit. Ich wünsche ihm viel Erfolg und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm."

14:17 Uhr

Haggerty bleibt vier weitere Jahre ITF-Präsident

David Haggerty ist für vier Jahre als Präsident des Tennis-Weltverbandes ITF bestätigt worden. Der 62-Jährige setzte sich am Freitag in Lissabon im ersten Wahlgang klar gegen seine Gegenkandidaten Dave Miley (Irland), Anil Khanna (Indien) und Ivo Kaderka (Tschechien) durch.

Haggerty ist Initiator der stark kritisierten Davis-Cup-Reform. Diese hatte für heftige Ablehnung in zahlreichen Verbänden gesorgt, auch beim DTB. Mehrere Profis wie der Hamburger Alexander Zverev hatten ihre Teilnahme am neu eingeführten Finalturnier frühzeitig abgesagt. Viele sehen in der Veränderung einen Ausverkauf der fast 120-jährigen Tradition des Teamwettbewerbs.

14:16 Uhr

Bundesliga heute live auf DAZN

Kleiner Reminder: Unsere Freunde von DAZN zeigen heute Abend die Partie zwischen Union Berlin und Eintracht Frankfurt live. Einschalten!

14:05 Uhr

J-Lo und Shakira machen die Halftime-Show

Neben dem sportlichen Wettbewerb hat der Super Bowhl noch eine andere große Sache zu bieten: die Halftime Show. In diesem Jahr kümmern sich die beiden Pop-Sängerinnen Jennifer Lopez und Shakira um das Event, wir zeigen euch die bisherigen besten Momente der Halftime Show.

13:56 Uhr

Löw über DFB-Präsident Fritz Keller

Bundestrainer Joachim Löw über den neuen DFB-Präsidenten Fritz Keller:

"Fritz Keller steht schon viele, viele Jahre für Professionalität, Bodenständigkeit & eine tolle Führungskultur. Was ich bei ihm spüre, ist die volle Leidenschaft & viel Herzblut, das er da reinsteckt. Er hat große Ziele & viel Energie. Das wird uns gut tun."

13:49 Uhr

Voraussichtliche Aufstellungen

Ein Vorschlag des SID, wie die Top-Teams am Wochenende auflaufen könnten:

RB Leipzig - Schalke 04

  • RBL: Gulacsi - Konate, Upamecano, Orban - Mukiele, Demme, Saracchi (Halstenberg) - Sabitzer, Forsberg - Werner, Poulsen. - Trainer: Nagelsmann
  • S04: Nübel - Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Serdar - Caligiuri, Uth, Harit - Burgstaller. - Trainer: Wagner

SC Paderborn - Bayern München

  • SCP: Huth - Dräger, Strohdiek, Hünemeier, Collins - Gjasula, Vasiliadis - Oliveira Souza, Antwi-Adjei - Zolinski, Michel. - Trainer: Baumgart
  • FCB: Neuer - Pavard, Süle, Boateng, Hernandez - Kimmich, Thiago - Gnabry, Coutinho, Coman - Lewandowski. - Trainer: Kovac

Borussia Dortmund - Werder Bremen

  • BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Brandt - Alcacer. - Trainer: Favre.
  • SVW: Pavlenka - Gebre Selassie, Sahin, Christian Groß - Lang, Maximilian Eggestein, Friedl - Bittencourt, Klaassen - Sargent, Rashica. - Trainer: Kohfeldt.

13:38 Uhr

Lisicki an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt

Die frühere Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki ist an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Das gab die 30-Jährige in einem Interview mit tennisworldusa.org bekannt. "Ich habe mich schwach gefühlt und wusste nicht warum", sagte Lisicki, die ihr bislang letztes Spiel auf der Tour Ende Juli in Karlsruhe bestritt: "Ich war schockiert, das hatte ich nicht erwartet."

"Es macht mich sehr traurig, weil ich spielen will. Aber ich möchte erst wieder auf den Court, wenn ich gesund bin und die Energie habe und nicht wenn ich mit einem leeren Tank unterwegs bin", so die Berlinerin. In der Weltrangliste ist Lisicki auf den 321. Rang abgerutscht.

13:30 Uhr

Juve: Positionswechsel für Matuidi

Blaise Matuidi wird beim Ligaduell von Italiens Rekordmeister Juventus Turin mit SPAL Ferrara am Samstag offenbar als Linksverteidiger zum Einsatz kommen. Das berichtet der Corriere della Sera. Grund dafür sind die personellen Probleme bei Juve auf beiden Außenverteidigerpositionen.

Stammspieler Alex Sandro kann aufgrund eines Trauerfalls nicht spielen, Danilo und Mattia de Sciglio sind immer noch verletzt.

13:20 Uhr

Gerrard reagiert auf Klopp-Aussagen

Jürgen Klopp brachte den langjährigen Reds-Kapitän Steven Gerrard in dieser Woche als idealen Nachfolger für ihn beim FC Liverpool ins Gespräch. Damit hatte der Trainer der Glasgow Rangers nach eigenen Angaben nicht gerechnet. "Ich war überrascht und geschmeichelt zugleich", sagte Gerrard.

"Das Zitat ist aber mit Vorsicht zu genießen", ergänzte der langjährige Liverpool-Mittelfeldspieler. "Jürgen meinte, ich sollte der nächste Trainer werden, falls er den Klub morgen verlassen müsste. Das muss er aber nicht. Er macht einen fantastischen Job."

13:12 Uhr

DFB will Frauenfußball aus der Krise führen

Der DFB will den Frauenbereich aus der Krise führen. Auf dem Bundestag in Frankfurt/Main wurde den Delegierten ein Konzept für die Stärkung und Weiterentwicklung des Frauen- und Mädchenfußballs zur Abstimmung vorgelegt.

Im "Projekt Zukunft - weiblich" sind konkrete Zielsetzungen und Handlungsfelder festgeschrieben. Dabei geht es um die Stärkung der Strukturen, die Erhöhung der öffentlichen Wahrnehmung, die Optimierung der Talent- und Spitzenförderung sowie altersgerechte Angebote für Frauen und Mädchen.

13:06 Uhr

Beierlorzer will ersten Heimsieg

Vor dem Spiel des 1. FC Köln gegen Hertha BSC hat sich Trainer Achim Beierlorzer geäußert und den Druck von seiner Mannschaft genommen, die zuletzt zweimal verlor. "Wir wollen unser erstes Heimspiel gewinnen. Aber wenn wir nicht gewinnen sollten, geht die Welt nicht unter", so Beierlorzer.

12:57 Uhr

Zorc kritisiert Berichterstattung

Michael Zorc über die Berichterstattung der vergangenen Wochen:

"Ich sehe uns nicht auf einem Abstiegsplatz. Wenn ich mir die Berichterstattung der letzten Tage anschaue, habe ich das Gefühl, wir sind am Ende der Saison, haben sämtliche Ziele verfehlt und haben eine Scheißsaison gespielt. Wir wissen, dass wir auswärts noch zulegen müssen. Aber jetzt geht es erstmal gegen Bremen, das Spiel müssen wir gewinnen. Und dann geht es an zwei schwere Auswärtsaufgaben."

Es kamen schon erste Befürchtungen auf, dass Zorc die süddeutsche Presse beschuldigt ...

12:54 Uhr

Favre über Reus

Auch Lucien Favre hat sich zu Marco Reus geäußert. "Er macht seinen Job sehr, sehr gut", so der BVB-Coach.

Und auch die böse "M-Frage" kam zur Sprache. "Mentalität muss für viel herhalten, das wird immer benutzt, wenn es nicht läuft", sagte Michael Zorc.

Reus hatte sich nach dem 2:2 über die Frage nach der Mentalität aufgeregt. "Kommt mir jetzt aber nicht mit eurem Mentalitätsscheiß. Jede Woche dieselbe Kacke, das geht mir so auf die Eier."

Jetzt schon Chancen auf den Spruch des Jahres.

12:45 Uhr

Zorc stärkt Reus erneut den Rücken

Vor der Partie gegen Werder Bremen hat BVB-Sortdirektor Michael Zorc Marco Reus den Rücken gestärkt, nachdem Gerüchte aufgekommen waren, er würde das Kapitänsamt nicht mehr erfüllen können. "Wir haben ganz klare Kante. Marco ist Kapitän und bleibt Kapitän. Es gibt überhaupt keinen Grund, etwas daran zu ändern", sagte Zorc: "Wir haben eine gesunde Hierarchie."

12:39 Uhr

Liverpool: Alisson vor Comeback

Liverpools Keeper Alisson steht nach seiner Fußverletzung vor einem Comeback, wie der Klub von Teammanager Jürgen Klopp mitteilte, könnte der Brasilianer bereits am Sonntag ins Training zurückkehren.

12:32 Uhr

Offiziell: Keller ist neuer DFB-Präsident

Nun ist klar, was bereits abzusehen war. Fritz Keller ist neuer Präsident des DFB. Der 62-Jährige wurde am Freitag beim Bundestag in Frankfurt/Main einstimmig zum 13. Chef in der 119-jährigen Geschichte des größten Einzelsportverbands der Welt gewählt. Der scheidende Klubchef des Bundesligisten SC Freiburg hatte keinen Gegenkandidaten.

12:28 Uhr

Langes Stadionverbot für Juve-Ultras

Richtig bitter! Gegen 38 Fans von Juventus Turin ist ein zehnjähriges Stadionverbot erlassen worden. Die Gruppe besteht aus mehreren Anführern einer Ultra-Gemeinde, gegen die unter anderem wegen schwerer Erpressung, Geldwäsche und häuslicher Gewalt ermittelt wird, teilte die Polizei am Freitag in Turin mit.

Juve hatte die Ermittlungen durch eine Anzeige ins Rollen gebraucht. Auch, weil die Gruppe hinter dem Schwarzhandel mit Tickets stecken soll.

12:17 Uhr

F1: Leclerc Schnellster zum Auftakt

Charles Leclerc hat auch im ersten Training zum Großen Preis von Russland seine starke Form bewiesen. Der Monegasse drehte am Freitagvormittag in 1:34,462 Minuten die schnellste Runde und verwies dabei Red-Bull-Pilot Max Verstappen um 82 Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz.

Sebastian Vettel im zweiten Ferrari belegte zum Auftakt Rang drei, hatte allerdings gut eine halbe Sekunde Rückstand auf seinen Teamrivalen.

12:10 Uhr

DFB: Rauball neues Ehrenmitglied

Der scheidende Vizepräsident Reinhard Rauball ist neues Ehrenmitglied des DFB. Der 72-Jährige wurde beim Bundestag am Freitag in Frankfurt/Main mit Standing Ovations der Delegierten verabschiedet. Schon im vergangenen Monat endete Rauballs Amtszeit als Präsident der DFL.

12:06 Uhr

Mourinho lehnte Benfica-Angebot ab

Jose Mourinho lhat im Sommer ein Angebot des portugiesischen Rekordmeisters Benfica Lissabon abgelehnt. Das verriet Adler-Präsident Luis Filipe Vieira im Interview mit TVI.

Statt der anvisierten Verpflichtung Mourinhos wurde schließlich Benficas Reserve-Trainer Bruno Lage zum Chefcoach befördert. Vieira betonte, man habe Lage gegenüber immer mit offenen Karten gespielt: "Als Rui Vitoria ging, habe ich ihm gesagt, er werde unser Trainer, sollten wir in den Gesprächen mit Mourinho keine Einigung erzielen."

11:57 Uhr

Offiziell: Perisic fällt aus

Nun ist es offiziell, Ivan Perisic fällt gegen den SC Paderborn aus. "Der Kroate kann aufgrund eines grippalen Infekts nicht am Abschlusstraining teilnehmen und wird deshalb auch nicht die Reise nach Ostwestfalen antreten", heißt es in der Meldung.

Immerhin ist David Alaba nach überstandener Verletzung wieder im Kader, eine Einwechslung gilt als möglich, um den Österreicher auf das CL-Spiel gegen Tottenham vorzubereiten.

11:53 Uhr

Schalke mit komplettem Kader

Benito Raman ist bei ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, Trainer David Wagner steht vor Spitzenspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim Tabellenführer RB Leipzig erstmals der komplette Kader zur Verfügung. Der Ex-Düsseldorfer Raman, der wegen Sprunggelenksproblemen pausiert hatte, ist aber laut Wagner noch "kein Kandidat für die Startelf".

Erst nach dem Training am Freitag will der Coach entscheiden, ob der Belgier mit nach Leipzig reist oder am Samstag "eine intensive Trainingseinheit" einlegt.

11:46 Uhr

FCB: Perisic fällt wohl gegen SCP aus

Der FC Bayern München muss wohl für die kommende Begegnung gegen den SC Paderborn auf Ivan Perisic verzichten. Nach Informationen von Sky Sport News leidet der Kroate unter einem grippalen Infekt.

11:36 Uhr

PK: Hoeneß - Teil 3

Hoeneß über Entwicklung des Teams:

"Wenn ich daran denke, wie wir angefangen haben, in der Eisporthalle, ist es ein großer Sprung. Damals war die Mannschaft in der zweiten Liga, es war Bedingung, das sie aufsteigen. Und wenn ich heute sehe, was daraus entstanden ist, mit einem guten Trainer und einer wunderbaren Atmosphäre. In Zukunft wollen wir in den Playoffs stattfinden."

Kurz drauf ist die Pk beendet.

11:28 Uhr

Hoeneß über Tänzerinnen

Uli Hoeneß hat sich zur Berlins Entscheidung geäußert, die Tänzerinnen abzuschaffen.

"Ich sehe das als Sport. Es ist bei uns nicht darauf angelegt, die Mädchen vorzuführen. Die machen einen relativ guten Sport dort. Am Ende müssen wir die Mädchen und die Zuschauer befragen."

Alba Berlin wird künftig auf seine Cheerleader verzichten, das es "nicht mehr in unsere Zeit" passe, so Geschäftsführer Marco Baldi.

11:22 Uhr

PK: Hoeneß - Teil 2

Hoeneß will den Basketballern eine Möglichkeit bieten, in einer modernen Umgebung zu trainieren und kann sich auch vorstellen,dementsprechend zu investieren. Außerdem spricht sich der FCB-Präsident dafür aus, dass sich neben München und Berlin weitere Großstädte für den Basketball-Sport interessieren sollen. "Das würde den Sport deutlich attraktiver machen", so Hoeneß.

11:16 Uhr

PK: Hoeneß - Teil 1

Uli Hoeneß hat sich bisher nur zu den Leistungen der Basketball-Mannschaft geäußert, denen noch ein bisschen was fehlt, um zur Elite der europäischen Top-Teams zu gehören.

11:07 Uhr

FCB-Basketball-PK mit Hoeneß

Es folgt eine Pressekonferenz der Basketball-Mannschaft des FC Bayern München , bei der auch Uli Hoeneß vor Ort ist.

10:45 Uhr

Caiuby zu Geldstrafe verurteilt

Der brasilianische Fußball-Profi Caiuby ist am Freitag vom Amtsgericht Augsburg wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 49.500 Euro verurteilt worden. Der 31-Jährige, der in der vergangenen Saison vom Bundesligisten FC Augsburg suspendiert worden war, muss 165 Tagessätze über je 300 Euro zahlen.

Caiuby soll im Mai 2018 vor einem Nachtklub in Augsburg einen Mann mit einem Kopfstoß schwer verletzt haben. Dieser erlitt eine Gehirnerschütterung und Jochbeinprellung.

10:21 Uhr

Eriksen unterschreibt wohl Vorvertrag bei Real

Christian Eriksen von Tottenham Hotspur hat angeblich einen Vorvertrag beim spanischen Rekordmeister Real Madrid unterschrieben. Das berichtet der Daily Mirror. Details des angeblichen Vorvertrags werden in dem Bericht nicht genannt.

Eriksens Arbeitspapier bei den Spurs läuft im Sommer 2020 aus. Ab Januar dürfen andere Klubs dann offiziell mit ihm ohne Tottenham-Genehmigung wegen eines ablösefreien Transfers im zur nächsten Saison verhandeln.

10:00 Uhr

Mick Schumacher zur Formel 1?

Mick Schumacher schließt einen Aufstieg in die Formel 1 schon in der kommenden Saison zumindest nicht aus. "Ich glaube, dass wir abwarten müssen, wie die nächsten Rennen ablaufen. Dann können wir mit Sicherheit sagen, was nächstes Jahr passiert", sagte der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher bei Sky. Es sei aber "noch nichts abgesprochen oder besprochen".

09:52 Uhr

FIFA erklärt Salah-Wahnsinnn

Die FIFA hat eine Erklärung dafür geliefert, dass einige Stimmen für Mohamed Salah vom FC Liverpool bei der Weltfußballerwahl "The Best" nicht gezählt wurden.

Salah landete nicht in den Top-3 und vor allem die Tatsache, dass er aus seinem Heimatland Ägypten vom Nationaltrainer und Kapitän keine Stimmen erhielt, sorgte zunächst für Aufsehen und Ärger beim Spieler selbst. "Bei der Auswertung der abgegebenen Stimmen des Ägyptischen Fußballverbands (EFA) wurde festgestellt, dass die Unterschrift auf den Wahlzetteln in Großbuchstaben verfasst waren. Diese schienen nicht rechtmäßig und authentisch. Außerdem wurde der Wahlzettel nicht vom Generalsekretär unterzeichnet, das ist jedoch verpflichtend."

09:41 Uhr

Keine Tänzerinnen mehr bei Alba

Alba Berlin verzichtet künftig auf den Einsatz von Cheerleadern bei seinen Heimspielen. "Die Alba Dancers haben in den letzten 25 Jahren Tolles geleistet. Sie sind mehrfach als das beste Danceteam Europas ausgezeichnet worden", sagte Geschäftsführer Marco Baldi: "Wir sind aber zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt."

Es sei der Eindruck entstanden, "dass Frauen bei Alba vor allem für die tanzende Pausenunterhaltung zuständig sind, während Männer Basketball spielen", sagte Baldi weiter. Alba sei jedoch "ein wichtiger Sozialakteur geworden, der Mädchen und Jungen gleichermaßen für unseren Sport begeistert."

09:31 Uhr

Fulham will Geld von LFC

Der FC Fulham fordert vom FC Liverpool offenbar acht Millionen Euro Entschädigung für den ablösefreien Wechsel von Harvey Elliott im vergangenen Sommer. Das berichtete die Times.

Der 16-Jährige hatte ein Stipendium der Nachwuchsakademie von Fulham abgelehnt und unterschrieb anschließend bei den Reds. Die wiederum weigern sich dem Bericht zufolge, eine Entschädigung für den Rechtsaußen zu zahlen, weshalb die Angelegenheit vor Gericht landen könnte.

09:21 Uhr

NFL: Johnson der Schwabe

Alter Schwabe! Jakob Johnson hat sich für seinen ersten NFL-Einsatz bescheiden belohnt. "Nach langer, wirklich langer Diskussion habe ich mich doch dazu durchgerungen, mir eine teure Pfanne und einen teuren Topf für meine neue Wohnung zu kaufen", sagte der Fullback der New England Patriots, der in Stuttgart geboren wurde, in einer Telefonkonferenz. Für Spätzle reicht's ....

09:13 Uhr

Dolberg offenbar von Teamkollegen bestohlen

Sachen gibt's! Kasper Dolberg von OGC Nizza wurde von seinem Teamkollegen Lamine Diaby-Fadiga offenbar eine 70.000 Euro teure Uhr gestohlen. Laut der französischen Nachrichtenagentur AFP habe der 18-Jährige seine Tat bereits gestanden. Die Uhr war am 16. September während einer Trainingseinheit verschwunden.

Nizza hat nun ein Disziplinarverfahren wegen schweren Fehlverhaltens gegen Diaby-Fadiga eingeleitet, angeblich steht er kurz vor dem Rauswurf.

09:06 Uhr

NFL: Erste Pleite für Packers

Trotz einer überragenden Leistung von Star-Quarterback Aaron Rodgers haben die Green Bay Packers in der NFL die erste Saisonniederlage kassiert. Im Auftaktspiel des 4. Spieltags musste sich das Team des 35-Jährigen gegen die Philadelphia Eagles mit 27:34 geschlagen geben - Rodgers warf zwei Touchdown-Pässe und glänzte mit 34 erfolgreichen Zuspielen für 422 Yards. Zusätzlich legte er mit fünf Läufen weitere 46 Yards obendrauf.

08:59 Uhr

Rangnick adelt Nagelsmann

Ralf Rangnick hat für seinen Nachfolger Julian Nagelsmann lobende Worte gefunden. "Julian ist das größte deutsche Trainertalent. Er ist für sein Alter sehr reif und sehr weit und kann, wenn er sich so weiterentwickelt, auf eine Stufe kommen mit Klopp und Guardiola", so Rangnick bei der Frankfurter Allgemeine Zeitung.

INsgesamt sieht der "Head of Sport and Development Soccer" der Red Bull GmbH aber einen Qualitätsverlust in der Bundesliga. Das Tempo sei "ein bisschen gemächlicher, das Spiel langsamer" geworden. "Top-Spieler werden von Top-Trainern entwickelt", sagte Rangnick: "Und vor fünf, sechs Jahren hatten wir noch Trainer in der Bundesliga, die mittlerweile im Ausland äußerst erfolgreich arbeiten."

08:49 Uhr

Hoeneß über neuen Anlauf bei Sane

Leroy Sane und der FC Bayern waren im Sommer das bestimmende Thema - nun hat sich Präsident Uli Hoeneß dazu geäußert. "Wir waren sehr interessiert an ihm, haben Gespräche mit ihm geführt", sagte Hoeneß im Podcast Planet Fútbol, der zum Portfolio.

Einen neuen Versuch, Sane im Winter zu vepflichten, schloss Hoeneß zudem nicht aus. "Wir müssen nun abwarten, wie sich seine Genesung gestalten. Im Januar, Februar wird man sich hinsetzen und überlegen, wie es weiter geht", sagte Hoeneß:

08:38 Uhr

Higuain zurück in die Heimat?

Juventus Turins Stürmer Gonzalo Higuain steht einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub River Plate offen gegenüber. Das betonte der Argentinier in einem Interview mit Fox Sports: "Ich habe die Tür zu River nie geschlossen. Dort arbeitet ein toller Trainer (Marcello Gallardo, Anm. d. Red.), zu dem ich ein gutes Verhältnis habe, und die Fans haben mich immer sehr gemocht."

Higuain heuerte nach erfolgreichem Einstand 2007 bei Real Madrid an. "Ich werde River immer verbunden sein, den Spielern und den Fans", sagte der 31-Jährige. Er schränkte aber auch ein: "Um die Wahrheit zu sagen, ich weiß nicht, was passieren wird. Im Moment möchte ich meine Zeit bei Juventus genießen."

08:28 Uhr

Wagner: "Ich mag den Pott und die Menschen hier"

David Wagner hat eine Wohnung mitten in Gelsenkirchen bezogen. "Ich mag den Pott und die Menschen hier. Die sind klar und geradeaus, das gefällt mir und passt zu mir", sagte der UEFA-Pokalsieger von 1997 im Interview mit dem Sportbuzzer.

Schon als Spieler habe er in der Stadt gewohnt und nicht wie viele Profis in den vergangenen Jahren etwa in Düsseldorf. Zudem spricht Wagner klare Ziele aus, er wolle "diesen fantastischen Klub zurück in den internationalen Fußball führen".

08:20 Uhr

Lamy-Chappuis wird Pilot

"Ich heb ab!" Jason Lamy-Chappuis, 2010 Olympiasieger in der Nordischen Kombination, hebt nun auch beruflich ab. Der Franzose ist seit einigen Monaten Co-Pilot bei der Air France. "Es ist ein Job, für den ich schon in meiner Kindheit geschwärmt habe, als Freunde meine Familie in den USA besuchten", sagte der 33-Jährige, der im US-Bundesstaat Montana geboren wurde, im Interview mit dem Portal Top Ski News.

De Franzose ist zumindest auf der Mittelstrecke unterwegs. "Wir machen Inlandsflüge in Frankreich, haben aber auch Ziele fast überall in Europa, in den nordischen Ländern, wir fliegen nach Marokko, Moskau oder Tel Aviv", berichtete er.

08:12 Uhr

Coutinho fühlt sich wohl in München

Philippe Coutinho hat der erste Auftritt in Lederhosen auf dem Oktoberfest gefallen. "Ich mag sie, ich denke sie haben mir ganz gut gestanden", sagte der Brasilianer in einem Interview von Bundesliga.com: "Es war ziemlich cool und auch meiner Frau haben sie gefallen." Das Oktoberfest sei "ein sehr traditionelles Event", an dem er gerne teilgenommen habe.

Coutinho betonte erneut, dass ihm die Atmosphäre in seinem neuen Klub Bayern München bestens gefalle. "Alle haben uns großartig willkommen geheißen - die Leute im Klub, die Fans, die Spieler und der Staff", sagte der 27 Jahre alte Profi des Rekordmeisters: "Es fühlt sich an wie eine Familie."

08:06 Uhr

Nübel sagt offenbar Leipzig ab

Alexander Nübel hat laut der Bild kein Interesse an einem Wechsel zu RB Leipzig, das an einer Verpflichtung interessiert sein soll. Angeblich soll RBL bereits in der gerade abgelaufenen Transferphase versucht haben, Nübel zu verpflichten. Ein 13-Millionen-Euro-Angebot habe Schalke aber abgelehnt. Im kommenden Sommer läuft Nübels Vertrag beim FC Schalke 04 bekanntlich aus.

08:05 Uhr

Servus!

Wahnsinn, trotz Wiesn arbeiten wir hier in und um München! Also: Los geht's mit rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung