Cookie-Einstellungen

Rakitic bald Teamkollege von Neymar?

Von Tickerer: David Wünschel / Tim Holzwarth
Aktualisieren
16:05 Uhr

Feierabend

Nach der Überstunde gestern ist heute pünktlich Schluss, Kollege Holzwarth übernimmt das Ruder. Der kann das auch! (Hoff ich). Euch ein ruhiges Wochenende und einen schönen Rest-Valentinstag.

19:58 Uhr

Vorbei...

...ist's mit der Tickerei. Bevor ich in Versuchung komme noch mehr von diesen flachen Reimen auszupacken, mache ich Rund um den Ball für heute lieber dicht. Macht's gut, einen schönen Abend noch und bis morgen. Reingehauen!

19:34 Uhr

Cappa: "Messi verliert sein Feuer"

Angel Cappa war Assistenztrainer beim FC Barcelona unter Cesar Luis Menotti und ist Argentinier. Offenbar zwei Gründe um Lionel Messis Verfassung und Gemütszustand einschätzen zu können. "Ich weiß nicht ob es wegen seiner Verletzung ist oder aus einem anderen Grund, aber er wirkt ein bisschen abwesend. Ich glaube er verliert sein Feuer und seine Leidenschaft für den Fußball", sagte Cappa bei "La Xarxa". Professionalität sieht der Argentinier derweil nicht als Qualitätsmerkmal eines Spielers. "Ich sehe ihn professionell seine Arbeit erledigen. Wenn man sagt, ein Spieler ist ein toller Profi, würde ich lieber hören der Spieler ist ein toller Amateur, weil ein Amateur den Fußball in sich spürt und ihn mit Leidenschaft spielt. Wenn ein Spieler professionell spielt, hört er auf Leistung zu bringen", erklärte Cappa. Harte und emotionale Worte. Hat er Recht?

19:18 Uhr

Ibra-Berater: "Hör auf solche Tore zu schießen"

Nach einer weiteren unfassbaren Bude von Zlatan Ibrahimovic für PSG hat sich sein Berater Mino Raiola hat sich jetzt im Gespräch mit "francefootball.fr" zum Tor geäußert. Er habe gelacht, sagte Raiola auf die Frage nach seiner Reaktion. "Mein erster Gedanke war: Hör auf solche Tore zu schießen, sonst denken die Leute es ist einfach in Frankreich Fußball zu spielen. So einfach, als würde man mit Kindern spielen", so der Berater weiter. Zugegeben, es sah wirklich nach einem Kinderspiel für den großen Ibra aus.

19:01 Uhr

Cardiff bindet Keeper

Der schottische Nationaltorwart David Marshall hat seinen Vertrag bei Cardiff City um vier Jahre verlängert. Der 28-Jährige spielt seit 2009 bei den "Bluebirds" und ist nun bis 2018 an den Verein gebunden.

18:47 Uhr

Busfahrer Lukas

Wer schon immer mal wissen wollte, was Lukas Podolski geworden wäre, wenn er nicht so gut mit dem runden Leder umgehen würde, findet jetzt und hier die Lösung: Busfahrer. Ich sage: AHA!

18:39 Uhr

BMG: Hoffnung bei Stranzl

Bisher war der Einsatz von Martin Stranzl morgen gegen Bayer Leverkusen (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) extrem fraglich. Nun könnte es doch reichen für den Österreicher. Stranzl hat nach seiner Schleimbeutel-Reizung heute die komplette Trainingseinheit der Fohlen absolviert.

18:29 Uhr

Newcastle suspendiert Reserve-Trainer

Die Magpies haben Willie Donachie bis auf weiteres suspendiert. Der Coach der Newcastle-Reserve wird laut "Guardian" beschuldigt einen seiner Spieler geschlagen zu haben. Nachdem die U21 des Klubs in Sunderland mit 2:0 verloren hatte, soll es in der Kabine zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 62-Jährigen und seinem 19-jährigen Abwehrspieler Remie Streete gekommen sein. Donachie hat dem Training bis auf weiteres fernzubleiben, bis die Ermittlungen von Vereinsseite abgeschlossen sind.

18:20 Uhr

Cavani-Berater in London

Forciert da einer den Abschied aus Paris? Wie die "Dailymail" berichtet, ist Edinson Cavani mit seiner Nebenrolle an der Seite von Zlatan Ibrahimovic bei PSG unzufrieden. Seine Berater weilen demnach zur Stunde in London um sich mit Vertreter von Manchester United und dem FC Chelsea über einen möglichen Transfer im Sommer auszutauschen. Das Blatt berichtete zuletzt auch von einem Treffen zwischen Sir Alex Ferguson und seinem ehemaligen Spieler Laurent Blanc.

18:11 Uhr

Chivu vor Karriereende

Crisitan Chivu muss sich erneut an seinem verletzten Zeh operieren lassen und steht vor dem Karriereende. "Ich muss mich einem weiteren komplexen Eingriff unterziehen, daher ist es schwierig, meine Zukunft als Fußballer vorauszusagen", schrieb der 33 Jährige auf Twitter: "In diesem Moment interessiert mich nur mein Leben als gesunder, unversehrter und gelassener Mann." Chivu nach einem ausgekugelten Zeh seit Monaten nicht mehr für Inter aufgelaufen. Mit den Nerazzuri habe er eine Lösung für seine Zukunft gefunden, die in Kürze bekanntgegeben werde, schrieb der Rumäne.

17:55 Uhr

Xavi bestätigt Angebote aus England

Viel wird spekuliert über die weitere Zukunft von Altmeister Xavi Hernandes. Hängt er noch ein paar Jahre bei Barca dran? Zieht es ihn nach Amerika oder in die Wüste? Jetzt bestätigte der 34-Jährige zumindest, dass es Kontakt zu einiges Premier-League-Klubs gab. Dieser war jedoch vergebliche Liebesmüh, denn der Spanier hat andere Pläne: "Meine erste, zweite und dritte Option ist immer Barca. Die großen Klubs in England wissen, dass es unmöglich ist Xavi zu bekommen", sagte er der "Marca". Ein Engagement auf der Insel reizt den Welt- un Europameister aber irgendwie dennoch. "Ich bereue überhaupt nichts, aber manchmal denke ich, dass ich es sicher geliebt hätte in England zu spielen. Dort drüben wird der Fußball gelebt", so Xavi.

17:42 Uhr

Nächste Geldstrafe: HSV

Money, Money, Money... Beim DFB muss es heute eine sehr ausführlich Sitzung gegeben haben. Anders sind die vielen bekannt gemachten Geldstrafen nicht zu erklären. Nächster Übeltäter: Der HSV. Das Sportgericht hat den Bundesliga-Dino im Einzelrichterverfahren wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt. Demnach wurden im Auswärtsspiel des HSV bei Hertha BSC am 24. August 2013 im Hamburger Block Bengalische Feuer gezündet. Hamburg hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig, hieß es in einer DFB-Pressemitteilung.

17:33 Uhr

Rom: Kurve sperren und Strafe zahlen

Keine Woche vergeht ohne Sanktionen für einen Serie-A-Klub. Tatort war dieses Mal die Hauptstadt: Der AS Rom muss wegen rassistischer Sprechchöre seiner Anhänger die Heimkurve im Olimpico für zwei Spiele sperren und zudem 50.000 Euro Strafe zahlen. Der Tabellenzweite kündigte umgehend an, gegen dieses Urteil des italienischen Sportgerichts in Berufung zu gehen. Roma-Fans hatten während des Hinspiels im Pokal-Halbfinale gegen den SSC Neapel (3:2) die Gäste-Anhänger diskriminierend beleidigt.

17:28 Uhr

Höwedes bricht ab - Farfan zurück

Benedikt Höwedes musste wegen muskulärer Beschwerden das heutige Schalke-Training ebenso abbrechen wie Sead Kolasinac. Anschließend teilten die Knappen mit, dass es sich bei beiden Spielern um Vorsichtsmaßnahmen gehandelt habe und sie am Sonntag voraussichtlich wieder mitwirken könnten. Bereits wieder auf dem Platz stand Jefferson Farfan. Der Peruaner hatte am Mittwoch wegen einer Reizung im Sprunggelenk pausieren müssen.

17:23 Uhr

Copa-Rückspiel ohne Diego Costa

Atletico muss im Rückspiel der Copa del Rey zuhause gegen Real auf seinen Toptorjäger Diego Costa verzichten. Der Spanier holte sich holte sich nach einer Auseinandersetzung mit Angel di Maria seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab und ist damit für ein Spiel gesperrt. Bittere Pille für die Rojiblancos. Ist der Finaleinzug noch drin?

17:11 Uhr

Fejzic verlängert

Apropos Aalen: Dort hat man mit Torhüter Jasmin Fejzic Übereinkunft in Sachen Vertragsverlängerung erzielt. Der 27-Jährige hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 beim VfR verlängert. "Dies ist der erste wichtige Schritt in unserer Kaderplanung für die Spielzeit 2014/2015. Unser Ziel ist es, die bisherige Torhüterbesetzung auch in der neuen Saison beizubehalten", erklärte Trainer Stefan Ruthenbeck. Der Bosnier kam 2012 von der Spielvereinigung Greuther Fürth und bestritt in dieser Saison alle Spiele.

17:00 Uhr

Auch Düsseldorf bestraft

Workshop beendet, fliegender Wechsel im Ticker. Und dabei geht es gleich mit der nächsten Geldbuße weiter: Die Fortuna wurde vom DFB-Sportgericht wegen der Vorkommnisse im Auswärtsspiel beim VfR Aalen am 13. Spieltag mit einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro belegt worden. Bei der Partie waren im Gäste-Fanblock Feuerwerkskörper und Pyrotechnik gezündet worden.

16:47 Uhr

Mainz muss zahlen

Das DFB-Sportgericht hat die 05er mit einer Geldstrafe belegt. 20.000 Euro kosten den Klub die Pyro-Einlagen der Fans im Spiel gegen Nürnberg am 6. Dezember.

16:44 Uhr

FCA "befördert" Schuster

Mit dem 18-jährigen Marco Schuster hat der FCA den nächsten Nachwuchsspieler mit einem Profivertrag ausgestattet. Zuvor hatten bereits Erik Thommy (19), Raphael Framberger (18) und Tim Rieder (20) das Vergnügen gehabt.

16:01 Uhr

Cardoso-Aus beim HSV?

Angeblich gehen der HSV und U-23-Coach Cardoso getrennte Wege. Laut "Bild" wird der Vertrag mit dem Argentinier nicht verlängert. Nachfolger Cardosos soll Josef Zinnbauer werden, der aktuell die U 23 des KSC betreut. Zinnbauer kennt HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer noch aus gemeinsamen Tagen in Karlsruhe.

15:47 Uhr

So wollen sie spielen

Der Workshop läuft noch, aber so lange könnt Ihr Euch ja mit den voraussichtlichen Aufstellungen zum 20. Bundesliga-Spieltag beschäftigen. Freitagabend geht's los mit Gladbach - Leverkusen.

15:32 Uhr

Workshop

Die Praktis machen Interview-Workshop, der Ticker macht Pause. Bis später.

15:26 Uhr

Laudrup geht vor Gericht

Obwohl Swansea unter Michael Laudrup letzte Saison die beste Spielzeit seit 31 Jahren absolvierte, wurde der Däne unter der Woche gefeuert. "Ich bin extrem enttäuscht", erklärte Laudrup in einem Statement. Nun wolle er gerichtlich vorgehen: "Der Klub hat mich in sehr kurz gehaltenen Briefen von der Entscheidung informiert aber keine Gründe genannt, warum eine solch endgültige und hastige Entscheidung notwendig war. Natürlich werde ich legale Ratschläge annehmen", so Laudrup. "Der LMA (loan market assiciation) hat bereits Kontakt mit dem Klub aufgenommen und nach einer Begründung für die Entlassung gefragt. Ich durfte mich nichtmal von den Spielern verabschieden."

15:18 Uhr

Kluge und Franz in die U 23

Eine große Rolle spielten Peer Kluge und Maik Franz in dieser Saison sowieso nicht. Die beiden kommen bei Hertha zusammengenommen nur auf zehn Bundesliga-Minuten. Mehr kommen demnächst wohl auch nicht hinzu: Die "Bild" berichtet, dass Luhukay die beiden in die U 23 abgeschoben hat.

15:08 Uhr

Ince: "Von Ausländern besessen"

Beim Spitzenspiel zwischen Chelsea und City am Montag waren drei der 22 aufgestellten Akteure Engländer. "Das kann nicht richtig sein. Als ehemaliger englischer Nationalspieler macht mich das fertig", protestierte der 53-Malige Three Lion Paul Ince im Gespräch mit den "Telegraph". "Als ich am Montag das Spiel sah, dachte ich, da stehen nur Ausländer auf dem Platz." Doch der Trend zu Exoten macht bei den Spielern nicht halt: "Wir sind von ausländischen Trainern besessen. Das liegt daran, dass wir so viele ausländische Spieler haben, dass die Klub-Eigentümer denken, ausländische Trainer sind der beste Weg um deren Kultur zu verstehen", so Ince. Nur jeder zweite PL-Coach kommt von der Insel, jeder vierte ist Engländer.

15:03 Uhr

Meier: "Meine letzte Chance"

Der Vertrag von Alex Meier läuft im Sommer aus: Die letzte Möglichkeit für den 31-Jährigen, einen großen Kontrakt zu unterschreiben. "Ich kann mir alles vorstellen", kommentierte Meier ein mögliches Engagement in der MLS beim "Kicker". Aber auch eine Verlängerung bei der SGE sei möglich: "Ich weiß, was ich hier bei der Eintracht habe. Frankfurt ist mein erster Ansprechpartner. Ich habe mich hier immer wohlgefühlt. Aber es ist auch meine letzte Chance."

14:51 Uhr

Van Marwijk: Nette Teams gewinnen nicht

Ungewohnte Trainingsmethoden beim HSV: "Ich versuche schon lange, etwas in die Mannschaft zu kriegen, dass wir uns mehr kritisieren", verriet Bert van Marwijk dem "Kicker". "Die Atmosphäre in der Mannschaft ist eigentlich zu gut." Am Samstag gegen Hertha soll also ordentlich kritisiert werden, denn: "Mannschaften, die unglaublich nett zueinander sind, die gewinnen nicht."

14:42 Uhr

Atletico-Anhänger: "Möge dein Vater sterben"

Die Atletico-Anhänger konnten die 0:3-Schlappe gegen den Stadtrivalen nicht verkraften und haben sich als schlechte Verlierer geoutet. Beim Auslaufen nach dem Spiel beschimpften sie Reals Marcelo als Affen. Ganz böse wurde es, als Marcelos Sohn auf den Rasen kam: Die Idioten sangen "Dein Vater soll sterben." Übel.

14:31 Uhr

Verletzten-Update RUDB

Verletzten-Update Rund um die Bundesliga:

Bremen gegen den BVB auf Aaron Hunt zurückgreifen, Santiago Garcia fehlt mit einer Innenbandreizung noch mindestens zwei Wochen. Clemens Fritz und Mehmet Ekici stehen auf der Kippe. Die Mainzer Malik Fathi und Nicolai Müller können gegen Wolfsburg auflaufen, Elkin Soto fällt mit Rückenproblemen aus. Bert van Marwijk kann am Samstag auf Marcell Jansen zurückgreifen, hinter den Einsätzen von Rene Adler und Pierre-Michel Lasogga steht jedoch ein Fragezeichen. Auch Stefan Reinartz muss noch auf grünes Licht warten.

14:19 Uhr

RB Salzburg: Freikarte für gute Noten

Daran sollten sich die Bundesliga-Klubs mal ein Beispiel nehmen! Red Bull Salzburg hat sich fürs junge Publikum beim Heimspiel gegen SV Grödig eine ganz besondere Aktion überlegt: Jeder Schüler, der mindestens drei Einser im Zwischenzeugnis vorweisen kann, darf umsonst ins Stadion. Schule vor, noch ein Tor!

14:01 Uhr

Barca an Rakitic dran?

Der FC Barcelona ist auf der Suche nach Nachfolgern für die alternden Iniesta, Xavi und Co. Der "Mundo Deportivo" zufolge soll Ivan Rakitic ganz oben auf dem Wunschzettel der Katalanen stehen: Der Kroate spielt derzeit die Saison seines Lebens und kommt für Sevilla schon auf neunzehn Scorer-Punkte. "Wenn sie ihn wollen, müssen sie 40 Millionen Euro zahlen", erklärte Vereinspräsident Jose Castro. Im SPOX-Interview wiegelte Rakitic vor wenigen Wochen noch ab: "Im Moment reizt mich nur Sevilla. Über andere Mannschaften und Länder mache ich mir keine Gedanken." Ob er seine Einstellung ändert, wenn Barca anklopft?

13:51 Uhr

Pinola: "Als Team nicht chancenlos"

Kein Sieg in 17 Hinrunden-Spielen, sechs Punkte aus zwei Rückrunden-Spielen: Der FCN hat zurück in die Spur gefunden. Jetzt kommen die Bayern. Javier Pinola will die Hochform konservieren: "Dass wir mit ihnen nicht mithalten können, was die individuelle Qualität anbelangt, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Wenn wir es aber im Team super machen, können wir diesen Nachteil ausgleichen", so Pinola im "Kicker". "Als Mannschaft sind wir nicht chancenlos." Um zu bestehen, müsse man einige Fehler ausmerzen: "Gegen Hertha hat es sich bemerkbar gemacht, dass einige Kleinigkeiten nicht gepasst haben. Wir müssen zum Beispiel wieder mehr reden - die anderen Dinge möchte ich nicht verraten."

13:31 Uhr

Klopp-PK

Und jetzt beginnt die Pressekonferenz mit Jürgen Klopp.

Der BVB-Coach über...

...die Kader-Nominierung von Milos Jojic: "Weit weg ist er nicht. Seine Vielseitigkeit war auch Grund für die Entscheidung. Er wird uns helfen."

...die Innenverteidigung: Klopp geht davon aus, dass Sokratis spielen kann. Seine Tochter ist gestern Abend zur Welt gekommen. "Es gibt eine neue Griechin in Dortmund! Endlich ist er auch Papa und heißt nicht nur so."

...die Partie gegen Werder: "Wir wollen Bremen Probleme bereiten, die sie über den Kampf nicht lösen können."

...den BVB: "In unseren Spielen raucht und staubt es immer noch. Für uns war der Weg nie leicht."

13:23 Uhr

Balotelli erkennt Tochter an

Mario Balotelli hat finalmente die Vaterschaft für die kleine Pia Fico angenommen. Monatelang hatte er das Kind seiner Ex-Freundin nicht akzeptiert, doch ein DNA-Test brachte Gewissheit: Supermario ist Papa. Die Reaktion folgte per "Twitter": "Endlich die Wahrheit ;-) Pia... Sweet child of mine!!! Dein Vater."

13:15 Uhr

Wenger: Keine erneute Suarez-Offerte

Am Samstag reist Arsenal an die Anfield Road zum Rivalen aus Liverpool. Wer schießt einem dabei durch den Kopf? Genau, Luis Suarez. Trotz 50-Millionen-Angebot im Sommer blieb der Uruguayer bei den Reds, nun äußerte sich Arsene Wenger zu dieser Personalie: "Ich bereue nichts. Manchmal bedauert man es, wenn ein Spieler für dich gespielt hat und dann woanders gute Leistungen zeigt, aber Suarez hat nie hier gespielt", sinnierte der Arsenal-Coach. "Es hat einfach nicht geklappt, und damit ist die Sache beendet." Ob er nach der Saison einen neuen Vorstoß wagen will? "Nein, so wie es aussieht nicht."

13:10 Uhr

Johnson verlässt 1899 zu Saisonende

Wie Markus Gisdol soeben auf der Hoffenheim-PK bestätigte, wird Fabian Johnson seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und die TSG zum Saisonende verlassen. "Wir haben seit Sommer darum gekämpft, Fabian zu halten. Er hat sich aber für einen Wechsel entschieden", so Gisdol. Sven Schipplock fällt derweil mit Problemen an der Achillessehne aus und ist für die Partie in Freiburg fraglich.

13:04 Uhr

Martino: Keine Sorgen um Messi

Ladehemmung bei Lionel Messi: Der kleine Argentinier hat seit Ende Oktober nur einmal eingenetzt. Obwohl man die ungewohnte Ungefährlichkeit von ihm gar nicht kennt, macht sich sein Coach keine Gedanken: "Ich bin nicht besorgt, dass er nicht trifft", erzählte Tata Martino nach dem 2:0-Sieg von Barca in der Copa gegen Sociedad. "Er hatte heute drei große Chancen, er wird demnächst wieder Tore schießen."

12:52 Uhr

Dutt-PK

Robin Dutt stellt sich vor der Partie gegen den BVB vor die Presse.

Der Werder-Coach über...

...das Personal: "Aaron wird heute am Teamtraining teilnehmen, ich gehe fest davon aus, dass er zur Verfügung steht. Obraniak hat sich schnell gut eingefunden und steht ebenfalls zur Verfügung. Er ist kein Heilsbringer, sondern ein sehr guter, erfahrener Spieler. Gemeinsam mit Aaron ein deutlicher Mehrwert!"

...das Saisonziel: "Unser Ziel sind 40 Punkte. Daran muss man immer festhalten und jedes Spiel schauen, dass man einen Punkt näher an das Ziel kommt."

...den Schlüssel zum Sieg: "Wir müssen mutig sein, sehr viel Laufen, unangenehm sein und wenn wir den Ball haben, selbstbewusst spielen, um Sicherheit zu holen!"

...die schwierige Lage: "Egal wer bei Dortmund spielt, wir müssen um unser sportliches Leben laufen und das werden wir tun."

12:45 Uhr

Szczesny wollte Lewandowski locken

Wojciech Szczesny wollte seinen Teamkollegen aus der polnischen Nationalmannschaft zu den Gunners locken. "Das kann ich bestätigen", so Robert Lewandowski zu "Fakt". "Wir hatten mehrere Gespräche. Er hat mir erklärt, wie der Klub von innen aussieht und was Arsene Wenger über mich denkt. Auch bei unseren Trainingseinheiten waren wichtige Leute von Arsenal anwesend." Das Ende der Geschichte ist hinlänglich bekannt...

12:40 Uhr

Klopp-PK

Ab 13.30 berichte ich übrigens von der BVB-Pressekonferenz mit Jürgen Klopp. Wir erwarten Neuigkeiten zu den Personalproblemen in der Abwehr.

12:30 Uhr

Juve: Giovinco wohl im Sommer weg

Die Konkurrenz für Sebastian Giovinco ist schlichtweg zu groß: Mit Fabio Quagliarella, Mirko Vucinic, Pablo Osvaldo, Carlos Tevez, Fernando Llorente und eben Giovinco streiten sich gleich sechs Hochkaräter um die beiden Sturmplätze bei der Alten Dame. Im Sommer sollen einige Angreifer verkauft werden, der Abgang von Sebastian Giovinco gilt als ausgemachte Sache. Favorit auf die Verpflichtung des Wuselzwergs ist derzeit der Stadtrivale FC Turin.

12:24 Uhr

S04: Aus Veltins mach Merkur?

Heißt die Veltins-Arena bald Merkur-Arena? Die "Hamburger Morgenpost" berichtet, dass Veltins seinen 2015 auslaufenden Vertrag, der ihnen für etwa fünf Millionen jährlich die Namensrechte an der Arena auf Schalke garantiert, nicht verlängern will. Daher rückt nun ein neuer Sponsor in den Fokus: Der Spielautomaten-Hersteller Merkur, der bereit sein soll, die Rechte für sechs Millionen pro Jahr zu erwerben.

11:59 Uhr

Mittagspause!

Ich begebe mich auf Nahrungssuche, bis gleich.

11:55 Uhr

Inter feuert Sportdirektor

Inter Mailand aka Erick Thorir hat Sportdirektor Marco Branca entlassen. Nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" machte die Vereinsführung Branca für das schlechte Abschneiden der Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf verantwortlich. Die Nerazzurri belegen nach 22 Spieltagen mit 33 Punkten Rang sechs und warten seit sechs Begegnungen auf einen Sieg.

11:47 Uhr

Kagawa bei ManUtd "irritiert"

Groß rausgekommen beim BVB, bei ManUtd aber kaum Anschluss ans erste Team: Shinji Kagawa kommt mit seiner Rolle als Ersatzspieler nur schwer zurecht. "Ich habe in dieser Saison noch nicht getroffen, deswegen fühle ich mich sehr irritiert. Es ist das erste Mal in meiner Karriere, dass ich nicht liefern kann, das ist enttäuschend", erklärte Kagawa bei "Sky PerfecTV". "Ich mache mir in jeden Spiel Druck, dass ich unbedingt treffen muss. Ich konzentriere mich jetzt auf die zweite Saisonhälfte und hoffe, diese mentale Blockade zu überwinden."

11:40 Uhr

Und täglich…

...grüßen die Blogtipps. Heute im Angebot: MySPOX-User Ostrzolek plädiert in The Final Curtain für ein Ende der Schauspielkunst im Fußball und der FuAYballromantiker wägt mit Ein schlimmes Signal die Folgen der Bayern-Dominanz ab. Reinlesen!

11:28 Uhr

Lazio will mit Klose verlängern

Die Lazali wollen Miroslav Klose weiter an sich binden. "Alles hängt von ihm und seiner Motivation ab. Lazios Türen sind für ihn immer offen", verriet Präsident Claudio Lotito der "Corriere dello Sport". Zuletzt war mit einer Rückkehr des Nationalstürmers zum 1. FCK oder einem Wechsel in die MLS spekuliert worden. Klose betonte aber: "Der erste Verein, mit dem ich im passenden Moment über meine Zukunft sprechen werde, ist Lazio."

11:25 Uhr

Das Dortmundsche Jugendhaus

Die Jugendabteilung der Schwarz-Gelben zieht bald in ein eigenes Haus auf dem Vereinsgelände um. SPOX hat das neue Internat unter die Lupe genommen.

11:11 Uhr

PSG: Fast 50 Millionen für Januzaj

Paris weiter im Kaufrausch: Der "Daily Star" berichtet, dass der neureiche Hauptstadtklub Manchesters Top-Talent Adnan Januzaj ins Visier genommen hat. Im Winter bot PSG angeblich 18 Millionen, Manchester United lehnte ab. Im Sommer soll ein neuer Großangriff gestartet werden: 48 Millionen für United und 120.000 Euro pro Woche für Januzaj - mehr als das dreifache seines momentanen Salärs. Doch damit noch nicht genug: Um sich auf der Torwartposition zu verstärken, planen die Pariser die Verpflichtung von Spurs-Keeper Hugo Lloris. Kaufpreis: Knappe 20 Millionen.

11:09 Uhr

SVW: Laufen bis zum Kotzen!

Nach dem Augsburg-Debakel und vor dem BVB-Heimspiel macht Zlatko Junuzovic mit kernigen Aussagen auf sich aufmerksam: "Keiner will mehr solche Spiele absolvieren. Das war sch... Die Leute im Stadion sollen sehen, dass wir dagegen halten uns bis zum Schluss zerreißen", fordert Junuzovic seine SVW-Mannschaftskameraden zum kämpfen auf. "Wir müssen laufen bis zum Kotzen!"

11:02 Uhr

Forsells Toiletten-Tweet für Sotschi

Mikael Forsell stellt vor: Das Toiletten-Handbuch für Sotschi. Folgende Aktivitäten sind im südlichen Russland auf dem Lokus also verboten: im Stehen pinkeln, sich übergeben, sich auf die Klobrille stellen, angeln und... aus dem letzten Bild werde ich auch nicht schlau. Ihr etwa?

10:52 Uhr

Hertha will Cigerci kaufen

Als "Denker und Lenker" bezeichnete Jos Luhukay Tolga Cigerci. Scheinbar winkt dem Youngster ein längeres Engagement in der Hauptstadt: Cigerci ist zwar von Wolfsburg ausgeliehen, Hertha besitzt allerdings eine Kaufoption über eine Million Euro. "Ich möchte Tolga über den Sommer hinaus behalten, wir wollen ihn kaufen", bestätigte Luhukay dem "Kicker": "So ist der Plan."

10:40 Uhr

Vidic wohl zu Inter

Nemanja Vidic zieht es nach der Saison wohl zu Inter Mailand. Italienischen Medienberichten zufolge schickten die Nerazzurri eine Delegation nach Manchester, um die Vertragsdetails zu klären. Vidics Kontrakt bei United läuft am Saisonende aus, eine Verlängerung scheint nach derzeitigem Stand ausgeschlossen.

10:28 Uhr

Kramer trifft auf Jugendverein

Gladbach vs. Leverkusen: Am Freitag steigt das Duell zwischen dem Zweiten und dem Fünften. Für Christoph Kramer eine ganz besondere Partie: "Ich habe meine ganze Jugend da gespielt, verbinde natürlich viel mit dem Klub." Ein Sieg hätte für Kramer "schon Charme": "Dafür werde ich alles geben."​

10:21 Uhr

Trapp am Samstag fit

Aufatmen bei Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp ist nach seiner Schienbeinkopf-Prellung im Bayern-Spiel gegen die andere Eintracht aus Braunschweig wieder fit. "Es sieht ganz gut aus. Ich bin guter Dinge, dass ich am Samstag spielen kann", so Trapp.

10:09 Uhr

Swansea-Verteidiger beleidigt West Ham

Am Wochenende besiegte West Ham in der Premier League Swansea mit 2:0. Die Szene der Partie: Nach einem Zweikampf touchierte West Hams Andy Carroll Swanseas Chico Flores am Kopf - der Getroffene schmiss sich aufs Grün und legte eine oscarreife Schauspieleinlage auf den Rasen. Carroll sah Rot, es folgten Anfeindungen der West-Ham-Anhänger. Nun postete Flores einen Clip der Szene und tweetete hinterher: "Sie sollten sich mehr mit dem hässlichen Fußball ihres Teams beschäftigen: immer lange Pässe und kein Kurzpassspiel. Swansea 24 Punkte, West Ham 22 Punkte. Hahaha. Smart!!"

10:01 Uhr

Vorerst keine neuen Verträge bei H96

Eine kurze Übersicht der Spieler, deren Verträge bei Hannover am Saisonende auslaufen: Steven Cherundolo, Christian Schulz, Leon Andreasen, Didier Ya Konan, Mame Diouf. Allesamt wichtige Bestandteile des 96-Kaders. Die Vertragsgespräche liegen momentan aber auf Eis: "Wir wollen ganz sicher niemanden hinhalten", betont Dirk Dufner bei "Bild". "Aber die Situation ist so, dass wir uns jetzt damit nicht intensiv beschäftigen können. Das müssen die Spieler akzeptieren." Der Grund: Scheinbar will sich Tayfun Korkut von seinen Schützlingen erst ein genaues Bild machen.

09:56 Uhr

Gervinho: Schneller als Usain Bolt

Die Roma hat dank eines Doppelpacks von Gervinho das Coppa-Hinspiel gegen Neapel mit 3:2 für sich entschieden. Es folgte ein kleiner Scherz des Matchwinners: "Mit Ball am Fuß würde ich Usain Bolt definitiv schlagen. Ohne Ball wäre er woll schneller", flachste Gervinho bei "Rai Sport". Wie schnell der Jamaikaner die 100 Meter wohl mit Ball zurücklegen würde?

09:50 Uhr

Auch Sokratis-Ausfall droht

Die Innenverteidigung beim BVB bleibt eine Baustelle. Mats Hummels fällt für zwei Wochen aus, jetzt muss womöglich auch noch Sokratis Papastathopoulos (ja, so heißt er wirklich) passen: Die Geburtstermin seiner Tochter ist in zwei Wochen - sollte sie früher kommen, will der Grieche aber wohl ins Krankenhaus. Gesetzt ist momentan nur der gelernte Mittelfeldspieler Sven Bender.

09:39 Uhr

Kreuzer greift Tah Senior an

Für einen Sportchef ist Hamburgs Oliver Kreuzer außerordentlich oft in den Klatschblättern der Republik vertreten. Nun hat er sich auch zum Kasus Jonathan Tah geäußert. "Wie kann man so etwas machen? Das ist ein Skandal. Unglaublich, dass der Vater auf dem Rücken des Buben so etwas austrägt", ärgert sich Kreuzer. Tah Senior soll angeblich die Vertragsdokumente seines Sohnemanns den Medien zugespielt haben. Tah Juniors Kommentar zur "Bild": "Natürlich ist das keine schöne Geschichte."

09:34 Uhr

Derdiyok: "Bin auf die Fresse gefallen"

"Es ist schwer, wenn man nichts verbrochen hat und bestraft wird", beschreibt Eren Derdiyok im "Kicker" seine Erfahrungen mit der Trainingsgruppe 2 in Hoffenheim. "Da hatte ich eine Leidenszeit." Es folgte eine holprige Hinrunde bei Bayer. "Ich hatte keine Vorbereitung. Dadurch bin ich auf gut Deutsch auf die Fresse gefallen", so der Schweizer, der sich durch starke Leistungen zuletzt wieder in den Fokus gespielt hat. "Jetzt bin ich wieder aufgestanden. Weil ich mir sehr viel vorgenommen habe, keine Last mehr spüre."

09:27 Uhr

Alves: "Dann sollen die Fans daheim bleiben"

Das Problem des Eventpublikums verfolgt scheinbar nicht nur das Dauerkarten-Problemkind aus dem Süden Deutschlands, sondern auch Barca: "Manchmal fühlt es sich an, als ob wir vor fremdem Publikum spielen", erklärte Dani Alves nach der Pleite vom Wochenende gegen Valencia. Gestern legte er nach: "Diejenigen, die nicht ins Stadion kommen, sind keine wahren "Cules". Jeder sollte seinen Teil beitragen. Wenn man an diesem Team zweifelt, sollte man besser nicht kommen."

09:20 Uhr

Pep sperrt Fans aus

Rund 300 Bayern-Fans wollten gestern das öffentliche Training der Bayern begutachten, doch sie hatten die Rechnung ohne Pep gemacht: Guardiola ließ die Schaulustigen erst nach einer Stunde des Wartens aufs Gelände. Immerhin durften sie dann die Rückkehr von Bastian Schweinsteiger ins Mannschaftstraining begutachten.

09:11 Uhr

Valencia verpflichtet Otamendi

Nicolas Otamendi wechselt nach der Saison von Porto zu Valencia. Die Vertragslaufzeit soll fünf Jahre betragen, die Ablösesumme etwa 12 Millionen. "Es ist eine Ehre, einem Klub wie Valencia beizutreten und dort meinen nächsten Karriereschritt zu erleben", so der Innenverteidiger. "Valencia ist eines der attraktivsten Teams in Spanien und Europ. Es ist eine große Verantwortung, das selbe Shirt wie einst Mario Kempes, Roberto Ayala oder Pablo Aimar zu tragen."

09:06 Uhr

Meyer: 25 Mio. Ausstiegsklausel?

Im November verlängerte Max Meyer seinen Vertrag bei den Knappen bis 2018. Scheinbar enthält der Kontrakt aber eine Ausstiegsklausel: Einem Bericht der "Bild" zufolge darf Meyer Schalke für eine Ablösesumme von 25,5 Millionen Euro verlassen. Chelsea soll schon Interesse bekundet haben. Meyers Berater Thorsten Weck kommentierte gegenüber "MSPW": "Von mir hat niemand diese oder eine ähnliche Summe bestätigt bekommen." Ein Dementi hört sich anders an...

08:57 Uhr

Becks: Keine Krise bei ManUtd

Für David Beckham ist die angespannte Lage bei seinem ehemaligen Verein keine Krise. "Ich sehe es nicht als solche. Ich sehe es eher als Übergangsphase. Wir gewinnen zwei Spiele und sind fünfter oder vierter. Dann sehen die Dinge auf einmal wieder rosig aus", so die Ikone der Red Devils. "Ich denke, David Moyes ist ein großartiger Trainer, aber er braucht Zeit. Die Fans glauben an ihn. Es geht jetzt nur darum, Spiele zu gewinnen." Ein ganz besonderes Lob sparte sich Becks für Moyes ganz speziellen Kollegen auf: "Da ist etwas mit Mourinho und Chelsea, das nicht viele andere Klubs haben. Er weiß, wie man Trophäen gewinnt. Er ist nicht nur ein großartiger Coach sondern auch eine starke Persönlichkeit."

08:49 Uhr

Wetklo: Keine Zukunft in Mainz

Seit 14 Jahren ist Christian Wetklo mittlerweile in Mainz tätig, aber die Zusammenarbeit könnte dem Ende entgegengehen. Tuchels Entscheidung contra Wetklo und pro Karius fiel im Dezember: Vor der Partie gegen Nürnberg verzichtete der Oldie freiwillig auf seinen Platz im Kader. "Da konnte ich Wettis Entscheidung einfach nicht nachvollziehen", so Tuchel. "Ich brauche jemanden, der mit Freude, Lust und Ehrgeiz auf der Bank sitzt. Als wir dann Dario Kresic bekamen, war die Rangfolge klar." Wetklos Vertrag läuft am Saisonende aus, beendet der 35-Jährige dann auch seine Karriere?

08:45 Uhr

Mourinho kritisiert Schürrle

Im Topspiel zwischen Chelsea und Manchester City stand Andre Schürrle nicht mal im Kader. Nach "Bild"-Informationen hatte Jose Mourinho entscheidenden Anteil daran: Der Blues-Coach soll mit der Fitness des Nationalspielers nicht zufrieden sein. Demzufolge müsse Schürrle Muskelmasse aufbauen und körperlich zulegen.

08:42 Uhr

Simeone lobt Real

Nach zwei Niederlagen gegen Atletico im eigenen Stadion nahm Real gestern Revanche. "Madrid hat sehr gut gespielt und wir müssen ihnen gratulieren. Wir haben nicht ins Spiel gefunden", zollte Diego Simeone dem Gegner Respekt. "Unser Plan ging nicht auf, sie haben sehr gutes Pressing gespielt. Real Madrid ist ein starkes Team." Stark genug, um Atletico auch in La Liga vom Thron zu stoßen?

08:30 Uhr

Sammer: "Schneller, intelligenter, wacher"

Egal, wie gut es beim Rekordmeister läuft: Matthias Sammer sieht immer Verbesserungspotenzial. Der schwache Auftritt in Stuttgart wurmte ihn besonders: "Wenn uns Leitner in den ersten fünf Minuten auf die Füße tritt, muss uns das auffallen beim Lesen des Spiels", so der Bayern-Sportchef im "Kicker". "Nur Fußball zu spielen reicht nicht gegen aggressive Mannschaften." Daher sei das Motto: "Wir müssen schneller, intelligenter, wacher sein."

08:30 Uhr

Wenger will in Deutschland wildern

Der "Daily Mail" zufolge hat Arsene Wenger es auf die Bundesliga abgesehen: Angeblich wollen die Gunners im Sommer gleich drei Spieler von internationalem Format verpflichten - einen Rechtsverteidiger, einen zentralen Mittelfeldspieler und einen Stürmer. Ganz oben auf der Wunschliste: Lukas Piszczek, Mario Mandzukic und der obligatorische Julian Draxler. Besonders für den Schalke-Youngster müsste Wenger wohl tief in die Tasche greifen.

08:21 Uhr

Ronaldo und Ibra necken sich

Zwei der Besten ihrer Zunft necken sich via "Twitter": Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede schickte gestern einen ganz besonderen Geburtstagsgruß nach Madrid: ein Shirt mit der Aufschrift "Dare to Zlatan", begleitet mit den Worten: "Ich habe dir dein neues Lieblingsoutfit geschickt." Ronaldos schlagfertige Antwort: "Vielen Dank für das Geburtstagsgeschenk. An mir wird es besser aussehen als an dir."


08:20 Uhr

Guten Morgen!

Gestern war ein guter Tag für Real-Fans: Im Derbi Madrileno bezwangen die Königlichen den Stadtrivalen Atletico mit 3:0. Auch Barca ist dank eines kuriosen Eigentors so gut wie im Copa-Finale, damit steht uns wohl ein weiterer Clasico bevor. Hier gibt's die Spielberichte. Los geht's!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung