Cookie-Einstellungen

Magath: "Keine Sondierungsgespräche"

Von Tickerer: Max Schöngen / Tim Holzwarth
Aktualisieren
19:37 Uhr

Over and out

Für heute soll es das mit dem Ticker gewesen sein. SPOX wünscht noch einen schönen Abend und viel Spaß bei der Europa League! Und nicht vergessen: Eintracht Frankfurt tritt später noch beim FC Porto an (21.05 Uhr im LIVE-TICKER). Daumen drücken! Die restlichen Spiele könnt Ihr natürlich auch in der Konferenz verfolgen. Servus und reingehauen!

19:24 Uhr

Rooney: Verlängerung diese Woche?

Die Vertragsverlängerung von Wayne Rooney bei United steht offenbar kurz bevor. Nach Informationen des "Mirror" wird "Wazza" noch in dieser Woche seinen Servus unter den neuen Vertrag setzen. Warum Rooney jetzt doch verlängert fragt Ihr euch vielleicht. Die Antwort: 300.000 Pfund pro Woche. Umgerechnet: 365.000 - Euro - pro Woche. Gutes Argument wenn Ihr mich fragt.

19:09 Uhr

Europa-League-Achtelfinale

Die Europa League läuft wieder! Ja gut, bevor es Beschwerden gibt: Bei Anschi Machatschkala gegen KRC Genk rollt der Ball schon seit 18 Uhr. Zwischenstand 0:0 - nichts verpasst. Die anderen Partien haben um 19 Uhr begonnen und lauten wie folgt:

  • Dnipro - Tottenham
  • PAOK Saloniki - Benfica
  • Dynamo Kiew - FC Valencia
  • Esbjerg FB - AC Florenz
  • Odessa - Olympique Lyon
  • Slovan Liberec - AZ Alkmaar
  • Juventus Turin - Trabzonspor

In der Konferenz verpasst Ihr nichts. Um 21.05 Uhr im LIVE-TICKER ist dann unter anderem Eintracht Frankfurt beim FC Porto an der Reihe.

18:54 Uhr

Milan: Balotelli verletzt

Der AC Milan muss die nächsten zehn Tage auf Mario Balotelli verzichten. "Balo" hat sich eine Schulterverletzung zugezogen.

18:49 Uhr

S04: Höwedes fehlt erneut

Bitter für Schalke: Wie "Sky" via Twitter vermeldet, fällt Kapitän Benedikt Höwedes auch gegen Mainz aus. Gute Nachrichten gibt es aber auch: Julian Draxler, Chinedu Obasi und Christian Fuchs stehen dagegen wieder im S04-Kader.

18:27 Uhr

Barca: Song darf wohl gehen

Alexandre Song wurde seit seinem Wechsel von Arsenal zum FC Barcelona nie wirklich glücklich. Vom absoluten Leistungsträger unter Arsene Wenger wurde er zum Bankdrücker bei den Katalanen und fand zuletzt unter Tata Martino überhaupt keine Beachtung mehr. Nun will die "Marca" erfahren haben, dass Song den Verein im Sommer verlassen kann. Mehrere Klubs aus der Premier League sollen interessiert sein.

18:18 Uhr

Vidic zu "90 Prozent" zu Inter

Der Transfer von ManUnited-Kapitän Nemanja Vidic zu Inter Mailand nimmt offenbar Form an. Inter-Präsident Erick Thohir bestätigte weit Fortgeschrittene Verhandlungen. "Ich kann nichts sagen, außer dass der Vidic-Deal zu 90 Prozent abgewickelt ist", sagte Thohir bei "Eurosport".

18:04 Uhr

HSV mit Badelj aber ohne Ilicevic

Eine gute und eine schlechte Nachricht aus Hamburg: Wie der HSV via Twitter mitteilte, hat Milan Badelj das heutige Training in vollem Umfang absolviert und steht für das Spiel gegen den BVB am Samstag zur Verfügung. Ivo Ilicevic hingegen musste die Einheit vorzeitig mit Verdacht auf Faserriss abbrechen und wird definitiv fehlen. Gute Besserung!

17:59 Uhr

Magath: "Keine Sondierungsgespräche"

Nach Aussagen des HSV-Aufsichtsratsvorsitzenden Jens Meier befand sich der Verein mit Felix Magath lediglich in Sondierungsgesprächen. Der neue Fulham-Coach dementierte dies jedoch jetzt. "Ich hatte mich fast eine Woche auf den HSV vorbereitet, aber als dann eben der Anruf aus Fulham kam, da habe ich auch Herrn Meier gesagt, dass ich noch andere Möglichkeiten habe als den HSV", erklärte Magath gegenüber SPOX: "Als es dann immer noch nicht vorwärts ging, habe ich mich entschlossen dem HSV abzusagen und mich auf Fulham zu konzentrieren." Zudem stellte er klar, dass die Initiative für sein geplantes Engagement als starker Mann der Hanseaten nicht von ihm ausging. "Der HSV in Person von Herrn Meier hat mich angesprochen bevor Fulham das tat. Natürlich war für mich klar, dass ich das machen würde - aus Dankbarkeit und weil viele, viele Fans mich gerne gesehen hätten", erklärte der 60-Jährige.

17:15 Uhr

Lieberknecht: Die anderen haben Angst

In Braunschweig ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt mit dem 4:2 gegen den HSV wieder gewachsen. Die schlechte Form und die möglichen Existenzängste von Klubs wie Hamburg oder dem VfB Stuttgart könnten für Thorsten Lieberknecht eine entscheidende Rolle spielen. "Unsere Situation hat uns in der gesamten Saison immer mit gesundem Realismus arbeiten lassen. Klar, dass Klubs wie Hamburg oder Stuttgart nicht damit gerechnet haben, in den Abstiegskampf zu geraten. Man merkt, welche Angst da vorhanden ist. Das ist schon Wahnsinn", sagte Lieberknecht der "Bild".

17:00 Uhr

BVB: Bäume gegen Spione

So! Mit etwas Verzögerung (Sorry dafür) geht es jetzt weiter im Text. Vielen Dank für die Blumen und den damit einhergehenden Druck des Kollegen Schöngen. Wir schauen nach Dortmund. Genauer gesagt auf den Trainingsplatz. Und eben jenes tun in letzter Zeit einige Menschen, unter anderem auch Scouts anderer Vereine, gerne. Zur Erklärung: Am Vereinsgelände des BVB bietet ein sieben Meter hoher Hügel perfekte Bedingungen, um die Borussia beispielsweise beim Abschlusstraining zu beobachten. Doch das soll sich jetzt ändern. Jürgen Klopp plant nämlich die Pflanzung von neun Bäumen, um die Sicht vom Hügel zu verdecken. "Es kann nicht sein, dass wir der einzige Bundesligist sind, bei dem man immer beim Abschlusstraining sieht, wer in der Startelf steht", sagte Klopp der "Bild".

16:40 Uhr

Adios

So ich bin jetzt erst mal raus. Während ich mich auf den Heimweg mache und für die Europa League warmlaufe, übernimmt hier Tim Holzwarth - eine Koriphäe am Ticker. Ich danke euch für die gemeinsamen Stunden und sage leise Servus.

16:19 Uhr

Robben-Unterschrift nächste Woche?

Seit Wochen wird über eine Vertragsverlängerung von Arjen Robben beim FC Bayern spekuliert. Vor der Abreise aus London nach dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League kündigte Robben eine baldige Unterschrift unter das neue Arbeitspapier an. "Momentan ist viel los, viele Spiele und viele Reisen. Das machen wir vielleicht in der Woche nach dem Hannover-Spiel", sagte der Niederländer der "Abendzeitung". "Es ist im Grunde alles klar, es fehlen nur noch die Unterschriften", wird Robben darin weiter zitiert.

16:13 Uhr

Preetz vor Stuttgart-Spiel gelassen

Auch in der Hauptstadt fand heute eine Pressekonferenz zum kommenden Bundesligaspieltag statt. Nach drei Niederlagen in den vergangenen vier Spielen könnte man meinen, die Hertha steuere auf eine Krise zu. Manager Michael Preetz sieht das anders. "Wir haben nicht vergessen, wo wir hergekommen sind. Andere Mannschaften wären über unsere Ausbeute froh." Für das Auswärtsspiel beim angeschlagenen VfB Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) nimmt sich die Hertha einiges vor. "Wir sind in Auswärtsspielen bislang recht erfolgreich gewesen", sagte Trainer Jos Luhukay heute.

15:49 Uhr

Auch Mainz mit Personalproblemen

Gerade eben hatten wir über die Personalprobleme von Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart berichtet. Auch der FSV Mainz ist in dieser Hinsicht derzeit nicht auf Rosen gebettet. Vor der Partie gegen den FC Schalke 04 (Fr., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) bangt Thomas Tuchel um mehrere Spieler. Shawn Parker (Muskelverletzung), Julian Koch (Rückenprobleme) und Benedikt Saller (Bänderdehnung) drohen auszufallen. Julian Baumgartlinger und Dani Schahin werden sicher nicht spielen können, wie Thomas Tuchel auf der heutigen Pressekonferenz vermeldete.

15:37 Uhr

Özil entschuldigt sich

Und weil es so schön war, rückt Mesut Özil ein weiteres Mal in den Mittelpunkt. Waren es bislang Kommentare über ihn, so gibt es jetzt das erste Statement von ihm. "Auch am nächsten Morgen fühlt es sich nicht besser an. Es tut mir leid Jungs. Das war so nicht geplant", entschuldigt sich der Nationalspieler via "Facebook".

15:25 Uhr

Mehmedi: Freiburg zieht wohl Option

Wie der "Kicker" vermeldet, wird der SC Freiburg wohl die Option auf Admir Mehmedi ziehen. Bis zum Saisonende ist der 22-Jährige von Dynamo Kiew ins Breisgau verliehen. Die Freiburger besitzen jedoch eine Kaufoption und wollen diese laut "Kicker" nun ziehen.

15:17 Uhr

Stuttgart weiter ohne Gentner

Wir bleiben in der Bundesliga und blicken auf den VfB Stuttgart. Die Schwaben müssen auch im Heimspiel gegen Hertha BSC auf Kapitän Christian Gentnerr verzichten, wie Trainer Thomas Schneider am Donnerstag bekanntgab. Gentner plagt sich seit Ende Januar mit einem Muskelfaserriss herum. Neben Gentner muss Schneider auch auf die Sünder Moritz Leitner und Vedad Ibisevic verzichten.

15:04 Uhr

Herrmann und Arango fraglich

Zum zweiten Mal an diesem Tag wenden wir uns Borussia Mönchengladbach zu. Dass Oscar Wendt für die Partie am Samstag gegen die TSG Hoffenheim ausfallen wird, ist bekannt. Nun muss Lucien Favre auch um die Einsätze von Patrick Herrmann und Juan Arango bangen. Herrmann war zuletzt wegen eines Infekts außer Gefecht. Heute trainierte er erstmals wieder. "Wir haben heute aber eher regenerativ gearbeitet, deswegen müssen wir weiter abwarten. Es ist noch nicht sicher, ob Patrick spielen kann", so Favre in der heutigen Pressekonferenz. Auch bei Arango, der mit einer Adduktorenverhärtung zu kämpfen hat entscheidet sich der Einsatz erst am Freitag nach dem Abschlusstraining.

14:54 Uhr

PK-Premiere für Magath

In diesen Minuten hält Magath seine erste Pressekonferenz als Trainer des FC Fulham ab. Zum Einstand gab es gleich mal nette Worte: "Ich bin stolz hier zu sein, in dem Land aus dem der Fußball kommt." Mal sehen ob die englischen Kollegen nett zu ihm sind.

14:51 Uhr

Virus greift in Fürth um sich

Dramatische Entwicklungen in Fürth. In der Nacht auf Donnerstag hat sich dort ein ansteckender Virus breitgemacht. Betroffen ist ein großer Teil der Mannschaft. Auch Trainer Frank Kramer hat es erwischt. "Sie leiden alle an Übelkeit und Erbrechen. Wir vermuten, dass es ein Noro-Virus ist, zumindest deuten die Anzeichen daraufhin", sagte Pressesprecher Immanuel Kästlen dem "sid". Das heutige Training wurde nun abgesagt. Zudem sollten sowohl das Trainingszentrum als auch die Kabinen im Stadion desinfiziert werden und möglichst rasch die Quelle des Virus' gefunden werden. Unklar ist derweil ob die Partie gegen den 1. FC Köln gefährdet ist. "Es gibt noch keine Prognose. Die Spieler und alle anderen werden erst einmal medizinisch versorgt, dass sie schnell gesund werden", so Kästlen. Gute Besserung von hier.

14:38 Uhr

Auf Klopp folgt Slomka

Auch Mirko Slomka äußerte sich zur Partie am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) und blickt optimistisch auf seinen Einstand beim HSV. "Wir haben alle Möglichkeiten, zu Hause gegen jeden Gegner zu gewinnen", sagte er. Das Duell mit dem Vizemeister sieht er indes nur als "Zwischenstation auf einem sehr, sehr langen Weg. Wir müssen permanent versuchen, Höchstleistung zu bringen", so Slomka und ordnet die derzeitige Tabellensituation ein: "Wir haben weiter die Chance, noch die zwei nötigen Tabellenplätze nach oben zu klettern."

13:55 Uhr

Klopp: "Reus wieder fit"

Also wie versprochen hier die wichtigsten Aussagen von Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz heute in Dortmund:

Klopp zum Spiel in Hamburg:

"Es werden am Samstag keine B-Noten verteilt. Es geht nicht um den künstlerischen Wert."

Klopp zum Trainerwechsel in Hamburg:

"Die Spielvorbereitung ist durch den Trainerwechsel anders als normal."

Klopp zu Mats Hummels: "Er hat noch Schmerzen, steigt aber vielleicht heute wieder ins Teamtraining ein."

Klopp zu Marco Reus: "Marco hat einen hundertprozentigen Test gemacht. Er ist wieder fit."

13:37 Uhr

Schmidt zuversichtlich

Wir blicken mal eben in die Niederlande. Nein es geht nicht um Eisschnelllauf! In Amsterdam steht heute die Europa-League-Partie zwischen Ajax und dem FC Salzburg an. Eine schwierige Ausfgabe für die Österreicher. Dennoch geht Trainer Roger Schmidt mit breiter Brust in die Partie. "Ajax hat enorme Qualität. Wir trauen uns aber zu, dass wir in zwei Duellen die bessere Mannschaft sein können", sagt der ehemalige Paderborner Trainer, fügte jedoch hinzu, dass die Favoritenrolle sicher beim niederländischen Rekordmeister liegt. "Wer in der UEFA Champions League den FC Barcelona schlägt, ist im Duell mit uns sicherlich Favorit."

13:19 Uhr

Schon wieder Dortmund

Offenbar ist der BVB an einer Verpflichtung von Ciro Immobile interessiert. Das vermeldet "transfermarkt.de" und beruft sich dabei auf den italienischen Transfer-Experten Gianluca di Marzio. Scheinbar haben die Borussen bereits erste Kontakte zum Berater des ehemaligen italienischen U-21-Nationalspielers hergestellt. Der Mittelstürmer spielt derzeit beim FC Turin und hat in der laufenden Saison bereits 13 Tore erzielt. Und weil es mit Dortmund gerade so schön ist: In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz zur Bundesliga-Partie gegen den HSV. Alles wichtige erfahrt ihr natürlich hier.

13:07 Uhr

Auch Ballack darf mal

Wir hatten ja schon von den Reaktionen auf Mesut Özils vergebenen Strafstoß berichtet. Auch Michael Ballack hat sich gestern zu Wort gemeldet. Im britischen TV-Sender "Sky Sports" äußerte sich der frühere Nationalmannschaftskapitän zu Özils Rolle innerhalb der Mannschaft. "Es sieht aus, als hätte er nicht die nötige Akzeptanz innerhalb der Mannschaft", so Ballack.

12:49 Uhr

Tuchel will vorerst nicht verlängern

Erst kürzlich hatte Mainz-Manager Christian Heidel angekündigt, den Vertrag mit Trainer Thomas Tuchel vorzeitig verlängern zu wollen. Tuchel jedoch sieht vorerst keinen Handlungsbedarf in Sachen Verlängerung. "Frühestens nach Saisonende" will Tuchel sich diesem Thema widmen, sagte er im Gespräch mit "Sport1". "Damit habe ich mich nicht beschäftigt und ich bin auch nicht bereit, mich weiter damit zu beschäftigen. Das ist überhaupt kein Thema", so Tuchel, dessen Vertrag 2015 ausläuft.

12:39 Uhr

Fährmann: "Wäre vielleicht gewechselt"

Nicht wenige sehen in Ralf Fährmann einen der Gründe für die starke Form von Schalke 04. Im Interview mit dem "Kicker" spricht der Schlussmann nun über seine Rückkehr und verrät, dass er wohl nicht mehr allzu lange bei den Königsblauen geblieben wäre, hätte ihm Jens Keller in der Hinrunde nicht eine Chance gegeben. "Ich weiß nicht, was nach dieser Saison passiert wäre. Vielleicht wäre ich dann gewechselt", so Fährmann.

12:26 Uhr

Seedorf trotz Pleite optimistisch

Mit 0:1 musste sich der AC Milan im Achtelfinal-Hinspiel Atletico Madrid geschlagen geben und hat damit nicht mehr allzu große Chancen auf ein Weiterkommen in der Königsklasse. Von wegen. AC-Trainer Clarence Seedorf sieht trotz der Pleite noch alle Chancen fürs Viertelfinale. "Das Vicente Calderon hat eine ganz besondere, feurige Atmosphäre. Aber dieses Stadion kennt mich, ich habe dort schon gute Zeiten gehabt", blickt der Niederländer auf sein einstiges Debüt für Real Madrid zurück. Damals hatte er einen 4:1-Sieg bei Atletico gefeiert. Zuversicht schön und gut aber ob das reicht?

12:15 Uhr

Varane zu Chelsea?

Erneut richtet sich unser Blick nach London. Dieses Mal jedoch auf den FC Chelsea. Der ist englischen Medienberichten zufolge an einer Verpflichtung von Raphael Varane von Real Madrid interessiert. Jose Mourinho hatte den Franzosen in der vergangenen Saison in die Profimannschaft von Madrid geholt. Mourinho - jetzt Trainer von Chelsea - gilt als großer Fan des Innenverteidigers und ist seinerseits auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Der Vertrag des 20-jährigen Varane bei den Königlichen läuft bis Sommer 2017.

11:59 Uhr

Dopingsperre für Drittligaspieler

Wir machen einen großen Sprung. Und zwar von der Champions League in die 3. Liga. Dort ist Francois Marque vom 1. FC Saarbrücken für sechs Spiele gesperrt worden. Der Grund: Doping! Nach dem Ligaspiel gegen RB Leipzig war der Franzose positiv auf eine Substanz getestet worden, die auf der Liste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) steht. Das DFB-Sportgericht deutete jedoch in der Urteilsbegründung darauf hin, dass die Substanz "nicht zu den klassischen Wirkstoffen zur Steigerung von Kraft- und Ausdauerleistung gehört". Offenbar hatte Marque nicht vorsätzlich gedopt, sondern aus medizinischen Gründen eine kortisonhaltige Salbe genommen und deren Einnahme nicht offengelegt.

11:51 Uhr

Spott für Özil

Wer hätte es anders erwartet? Nach seinem vergebenen Elfmeter in der gestrigen Partie gegen Bayern erntet Mesut Özil nun Häme und Spott. Und das vor allem von der hiesigen Presse aus dem Mutterland der verschossenen Elfer. "Özil ist nun einer von uns", titelte heute etwa die "Daily Mail". Die "Sun" sieht im Fehlschuss des Nationalspielers "ein Spiegelbild seiner Form". Was meint ihr?

11:43 Uhr

Zieler hofft auf Punkt gegen Bayern

Wir bleiben in der Bundesliga und blicken auf den nächsten Spieltag. Am Sonntag trifft Hannover 96 auf die Bayern. Eine ähnliche Pleite wie in der Vorsaison als die 96er mit 1:6 gegen die Münchener untergingen soll es dieses Mal nicht geben. Schlussmann Ron-Robert Zieler erhofft sich in der Partie gegen die übermächtigen Bayern mindestens einen Punkt wie er der "Bild" sagte.

11:27 Uhr

Frankfurt in Bestbesetzung

In den Bundesligapartien gegen den FC Bayern und Borussia Dortmund schonte Frankfurts Trainer Armin Veh seine Elf. Anders in der Europa League. Im Europa League Duell gegen den FC Porto lässt Veh seine Besten spielen. "Es gibt nichts Schöneres, als international dabei zu sein", so Veh. Die genaue Aufstellung bekommt ihr natürlich später noch geliefert.

11:07 Uhr

Dortmunder Fragezeichen

Vor der Partie gegen den Hamburger SV am Samstag gibt es beim Vizemeister Borussia Dortmund noch einige Fragezeichen. Während Marco Reus zuletzt wieder ins Training zurückkehrte und auch Sven Bender vor einem Comeback in den Kader steht, bangen die Schwarz-Gelben um Mats Hummels, der jüngst wieder leichte Schmerzen verspürt hatte. Die Partie beim Hamburger SV kommt wohl zu früh für den Nationalspieler. Auch sein Einsatz im Achtelfinal-Hinspiel gegen St. Petersburg scheint fraglich. Gute Besserung jedenfalls von dieser Stelle.

10:48 Uhr

Kommt Geyer doch zurück?

Schon in der vergangenen Woche war über eine Rückkehr von Eduard Geyer zu Energie Cottbusberichtet worden. Nachdem dies zwischenzeitlich dementiert wurde, steht Geyer den Lausitzern nun offenbar doch zur Verfügung. "Ich bin nach wie vor bereit, dem Klub zu helfen, schließlich hängt mein Herzblut an Energie Cottbus", sagt der frühere Energie-Trainer dem "Kicker". Ein Engagement als Trainer schließt er jedoch aus. Vielmehr könne er sich eine beratende Funktion vorstellen. Dennoch ein Grund zur Freude, wie ich finde.

10:26 Uhr

Müller und Firmino im Doppelpack zu Schalke?

Während die Gerüchte um einen Wechsel von Julian Draxler im Sommer nicht abreißen, scheinen sich die Schalker nun schon nach möglichen Alternativen umzusehen. Zwei Offensivkräfte scheinen auf dem königsblauen Wunschzettel ganz oben zu stehen: Roberto Firmino und Nicolai Müller. Das mutmaßt die "Sport-Bild". Bei beiden dürfte die Ablöse bei rund zehn Millionen Euro liegen. Wen seht ihr als mögliche Draxler-Nachfolger bei Schalke? Oder bleibt Draxler wider Erwarten sogar über die Saison hinaus bei Schalke?

10:23 Uhr

Elia vor Abschied in Bremen?

Bei seiner Verpflichtung im Sommer 2012 galt Eljero Elia als großer Hoffnungsträger bei Werder Bremen. Seine Erwartungen konnte der Niederländer jedoch nicht erfüllen und steht offenbar vor dem Absprung bei Werder. "Ja, ich kann mir das vorstellen", bestätigt Elia - angesprochen auf einen Wechsel - in der "Bild".

10:15 Uhr

Jantschke verlängert bei Gladbach

Tony Jantschke hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig um drei weitere Jahre bir 2018 verlängert. Das ist der vereinseigenen Borussen-Homepage zu entnehmen. "Tony ist als Mensch und Fußballer aus unserer Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Er ist jetzt schon seit fast neun Jahren bei Borussia, hat hier den Sprung aus dem eigenen Nachwuchs zu den Profis geschafft und ist inzwischen ein gestandener Bundesligaspieler. Wir freuen uns, ihn langfristig bei uns zu haben", wird Sportdirektor Max Eberl dabei zitiert.

10:05 Uhr

Ribery-Comeback gegen Schalke?

Während sich die Kollegen in London am gestrigen Abend eine glänzende Ausgangsposition fürs Weiterkommen in der Champions League erspielten, saß Franck Ribery im "Sky"-Studio, verfolgte die Partie aus München und äußerte sich zu einem baldigen Comeback bei den Bayern: "Ich kann seit zwei Tagen wieder laufen auf dem Platz. Diese Woche muss ich gut laufen, für die Kondition aber auch für den Rhythmus. Ich will immer spielen, immer mit meinen Kollegen sein. Warum soll es nicht schon gegen Schalke gehen? Ich habe keine Schmerzen, das ist gut", so Ribery.

09:42 Uhr

Choupo-Moting im Sommer weg?

Neues gibt es derweil auch aus Mainz. Dort steht Eric Maxim Choupo-Moting offenbar vor einem Wechsel im Sommer. Wie die "Bild" berichtet, will der Angreifer seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Vielmehr spekuliert der 24-Jährige offenbar damit, sich durch starke Auftritte bei der WM in den Vordergrund und damit auf die Wunschliste anderer Klubs zu spielen.

09:31 Uhr

Soldaten bei WM im Einsatz

Wir blicken nach Südamerika. Brasiliens Präsidenten Dilma Rousseff ist von einem sicheren Ablauf der Weltmeisterschaft im Sommer überzeugt. Um dies zu gewährleisten sollen beim Turnier im Sommer auch Soldaten eingesetzt werden. Polizei und Sicherheitsbehörden würden auf regionaler und zentraler Ebene mit den WM-Spielorten zusammenarbeiten, und wenn notwendig, dann seien auch die Streitkräfte vorbereitet zu handeln, erklärte Rousseff am Mittwoch in Brasília.

09:19 Uhr

Avdijaj mit 50-Millionen-Klausel?

Viel wurde in den vergangenen Tagen über einen möglichen Wechsel von Schalkes Julian Draxler zu den Bayern berichtet. Jetzt macht ein weiteres Gerücht auf Schalke die Runde. Wie die "Bild" berichtet haben die Königsblauen den Vertrag mit Donis Avdijaj bis 2019 verlängert. Pikantes Detail: Angeblich ist im neuen Arbeitspapier des erst 17-Jährigen eine Ausstiegsklausel von 50 Millionen Euro enthalten. Und das obwohl das Talent bislang noch keine Minute in der Bundesliga gespielt hat. Bestätigen wollten die Schalker das bislang noch nicht. Schalke-Manager Horst Heldt dazu: "Vertragsinhalte unserer Spieler kommentieren wir nicht. Aber Donis ist ein Offensivspieler mit herausragenden Qualitäten."

09:14 Uhr

Neuer Tag - neuer Ticker

Einen wunderschönen guten Morgen aus Unterföhring. Nach der Champions League ist vor der Europa League. Doch bevor es heute Abend auf Europas Fußballbühne weitergeht dürfen, überbrücken wir den Tag mit dem Aktuellsten was der Fußball zu bieten hat. Los gehts.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung