Cookie-Einstellungen
Fussball

Paris Saint-Germain: Kylian Mbappé will PSG im Januar verlassen

Von Marc Mechenoua
Kylian Mbappé

Kylian Mbappé möchte Paris Saint-Germain nach Informationen von SPOX und GOAL im Winter verlassen. Zuerst hatte die Marca darüber berichtet. Demnach sei die Beziehung zwischen Mbappe und dem Klub "endgültig zerbrochen" und es gebe auch "kein Zurück mehr".

PSG-Berater Luis Campos allerdings dementierte den Wechselwunsch Mbappés am Dienstagabend bei Canal+.

Mbappé hatte im Frühjahr nach langem Theater seinen auslaufenden Vertrag bei Paris Saint-Germain verlängert. Das kam überraschend, viele Fans und Experten hatten einen ablösefreien Transfer zu Real Madrid erwartet. Dorthin wollte Mbappé eigentlich schon im Sommer 2021 wechseln.

Die Verlängerung an der Seine erachtete der Weltmeister schon früh als Fehler. Im Sommer bat er bereits um seine Freigabe. Allerdings hätte ihn PSG laut Marca allenfalls an den FC Liverpool verkauft, aber auf keinen Fall an Real. Die Königlichen sollen nun zudem kein Interesse mehr an einem Transfer haben.

Im Zuge der von PSG teuer erkauften Verlängerung sicherte der Klub Mbappé auch ein Mitspracherecht bei sportlichen Entscheidungen zu. Mbappé ist nun sauer, dass Zusagen diesbezüglich nicht eingehalten worden seien.

Alle Informationen und Hintergründe zum Mbappé gibt es hier.

Kylian Mbappé aus mehreren Gründen von PSG enttäuscht

Doch das abgelaufene Transferfenster lief nicht nach den Vorstellungen des Weltmeisters. Spieler wie Robert Lewandowski, Milan Skriniar oder Bernardo Silva wurden ihm mehr oder weniger versprochen, gekommen ist von den genannten Spielern am Ende jedoch niemand.

Zuletzt hatte es immer wieder Unruhe um den 23-Jährigen gegeben. Am Wochenende stichelte er gegen Trainer Christophe Galtier, weil er beim 0:0 in Reims wieder die ungeliebte Rolle des Stoßstürmers bekleidet hatte. Der Spieler selbst sieht sich eher auf dem linken Flügel oder an der Seite eines klassischen Mittelstürmers. Auch mit Sturmpartner Neymar, den Mbappé am liebsten im Sommer verkauft hätte, gab es immer wieder Zwists.

Dass PSG einem Verkauf im Winter zustimmt, ist zum aktuellen Zeitpunkt unwahrscheinlich.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung