Cookie-Einstellungen
Fussball

Kylian Mbappé vor PSG-Abschied? Paris dementiert Wechselwunsch

Von Falko Bloeding

Paris Saint-Germains strategischer Berater Luis Campos hat im Vorfeld des Spiels in der Champions League gegen Benfica dementiert, dass Kylian Mbappé PSG im Januar verlassen möchte.

Campos sagte bei Canal+: "Ich bin hier, um das ausdrücklich zu dementieren. Er hat weder mit mir noch mit dem Präsidenten über einen Abschied im Januar gesprochen.

"Ich rede jeden Tag mit ihm. Diese Frage kam nicht auf und wir sprachen nie darüber", so der Portugiese weiter.

Nach Informationen von SPOX und GOAL will Mbappé allerdings weg. Er ist unter anderem unzufrieden damit, dass Zusagen und Versprechungen im Rahmen seiner Vertragsverlängerung im Frühjahr von seitens des Klubs seiner Meinung nach nicht eingehalten worden seien. Dazu kommt der schwelende Konflikt mit Sturmpartner Neymar.

Im Laufe des Nachmittags gab es weitere Meldungen und Gerüchte rund um PSG - auch sie beinhalten jede Menge Zündstoff. So schrieb die Marca, Real Madrid, das vor einigen Monaten heftig um Mbappé gebuhlt hatte, habe wenig Mitleid mit der Unzufriedenheit des 23-Jährigen und wolle ihn nicht mehr verpflichten.

Le Parisien meldete, auch Trainer Christophe Galtier und Campos selbst lägen im Clinch mit der Klubführung um Präsident Nasser Al-Khelaifi. Sie wollten den Klub angeblich ebenso wie Mbappé verlassen.

Dazu sagte Campos: "Um meinen Namen geht es ja auch. (...) Ich stehe hier noch drei Jahre unter Vertrag und bin sehr glücklich. Ich arbeite dafür, dass am Ende meines Vertrags PSG viel gewonnen hat."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung