Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team: "Die Doku ist ein Skandal!" Markus Babbel kritisiert DFB und Hansi Flick

Von Felix Götz
Hansi Flick, Deutschland, Kolumbien, Testspiel, DFB-Team, heute live, Liveticker, Länderspiel
© getty

Die Amazon-Dokumentation über die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar sorgt weiter für Gesprächsstoff. "Die Doku ist ein Skandal", sagte Markus Babbel gegenüber ran.

"So etwas darf normalerweise niemals auf den Markt. Ich als Trainer hätte gesagt: 'Ihr könnt alles machen, aber dann bin ich weg.' Ich gebe nicht Interna preis, das ist mein Know-how und das werde ich definitiv nicht in der Öffentlichkeit preisgeben", so der frühere Nationalspieler.

Die Doku habe letztlich die negative Sicht auf das DFB-Team bestätigt, meinte der 51-Jährige: "Es ist keine Einheit, es ist keine Disziplin in dieser Mannschaft gewesen, es ist keiner für den anderen da gewesen."

Nach einer Pleite gegen Japan (1:2), einem Remis gegen Spanien (1:1) und einem Sieg gegen Costa Rica (4:2) war die deutsche Auswahl bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Und das zum zweiten Mal in Folge bei einer Weltmeisterschaft.

Auch der mittlerweile entlassene Bundestrainer Hansi Flick habe in der Doku keine gute Figur abgegeben, urteilte Babbel: "Hansi Flick kommt überhaupt nicht gut weg, er hat viel zu viele Disziplinlosigkeiten durchgehen lassen. Und dann ist das Ganze zum Scheitern verurteilt."

Aktuell befindet sich der DFB auf der Suche nach einem neuen Bundestrainer, der die Mannschaft zur Heim-EM 2024 führt. "Wir müssen einfach wieder dahin kommen, was über Jahrzehnte unsere Stärke war: die deutschen Tugenden. Das heißt, bis zum Abpfiff alles raushauen, Zweikämpfe führen, aggressiv sein, lauffreudig sein. Und wenn du auf einmal anfängst, wieder richtig hart zu arbeiten, kommt das Quäntchen Glück zurück", so Babbel.

Werbung
Werbung