Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 13: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-13-Spielen

Joe Burrow und die Bengals treffen in Woche 13 auf die Los Angeles Chargers.

Miami Dolphins (5-7) - New York Giants (4-7) (So., 19 Uhr)

Die Dolphins haben nun sage und schreibe vier Spiele nacheinander gewonnen und gegen die Panthers eine erneut imposante Defensivleistung an den Tag gelegt. Offensiv gelangen dazu erstmals in dieser Saison mehr als 30 Punkte - gegen eine nicht ganz schlechte Defense noch dazu - ein Touchdown kam allerdings nach einem geblockten Punt! Nichtsdestotrotz unterstrichen die Dolphins, dass mit ihnen wieder zu rechnen ist, speziell gegen Gegner, die nicht unbedingt zur obersten Etage zählen.

Ein solches Team sind zweifelsohne auch die Giants, die ebenfalls dank ihrer Defense zuletzt die Eagles entnervten. Doch nun stehen sie mit ihrem neuen Play-Caller Freddie Kitchens vor einer noch größeren Aufgabe, denn QB Daniel Jones ist am Nacken verletzt. Starten wird daher Mike Glennon, der im Vorjahr noch fünf Spiele für die Jaguars gestartet hat. Fun Fact: Das letzte Mal, dass ein Team ein von Glennon gestartetes Spiel gewonnen hat, war 2017, als die Bears in Woche 3 die Steelers 23:17 schlugen.

Tipp: Dolphins vs. Giants 23:16

New York Jets (3-8) - Philadelphia Eagles (5-7) (So., 19 Uhr)

Zach Wilson feierte sein Comeback nach wochenlanger Pause, sah immer noch nicht gut, aber immerhin passabel aus und die Jets bewiesen, dass sie immerhin besser als die Texans sind. Insgesamt war es jedoch ein komisches Spiel, in dem hauptsächlich die Defense überzeugte. Wie viel das gegen die Texans wert ist, wird sich nun gegen die Eagles zeigen.

Jene machten gegen einen überschaubaren Gegner (Giants) unterm Strich viel zu viele Fehler. Jalen Hurts warf 3 Interceptions, Boston Scott verlor einen Fumble und so schenkte Philly das Spiel her, nachdem es am Ende mehr First Downs und deutlich mehr Yards erzielt hatte. Gegen Gang Green dürfte jedoch das starke Run Game erneut zum wichtigen Faktor werden, denn dagegen erwies sich die Jets-Defense bislang eher wirkungslos.

Tipp: Jets vs. Eagles 17:23

Houston Texans (2-9) - Indianapolis Colts (6-6) (So., 19 Uhr)

Der Sieg in Tennessee vor zwei Wochen war dann wohl doch nur ein Sturm im Wasserglas. Bereits eine Woche später nämlich holte die Texans die Realität wieder ein. Und die sah so aus, dass die eigene Offense am Ende nicht gut genug war und zu viele Fehler machte. Jetzt geht es gegen die Colts, die mit ihrem Run Game allein schon großen Schaden anrichten könnten - die Laufverteidigung ist auch für die Texans eine größere Baustelle.

Die Colts dagegen bewegten den Ball gut und erzielten auch mehr als 30 Punkte gegen eine eigentlich starke Buccaneers-Defense. Das Problem war letztlich, dass man deren Offense nicht in den Griff bekam. Speziell Leonard Fournette (4 TD) war nicht zu halten. Der Schwierigkeitsgrad wird jetzt aber wieder niedriger sein, sodass anzunehmen ist, dass allen voran Running Back Jonathan Taylor wieder besser zur Geltung kommen wird.

Tipp: Texans vs. Colts 13:27

Las Vegas Raiders (6-5) - Washington Football Team (5-6) (So., 22.05 Uhr)

Nach drei Pleiten in Serie gewannen die Raiders ein Feuerwerk in Dallas und werfen damit einige Fragen auf. Haben sie nun ihre Explosivität wirklich wieder zurück mit DeSean Jackson als Deep Threat? Hat Derek Carr seine Form wieder gefunden? Und was ist eigentlich generell noch von der Defense zu erwarten mit ihren Ausfällen? Das Washington-Spiel wird darauf zumindest mal teilweise Antworten liefern.

Washington wiederum setzte sich - wenn auch am Ende knapp - gegen die Seahawks durch, die aber auch gerade völlig von der Rolle sind. Der Sieg war aber ohnehin keine Eintagsfliege, vielmehr war es bereits der dritte Sieg in Serie nach den Erfolgen über die Bucs und Panthers. Washington zeigt sich also aktuell in guter Verfassung, was sowohl mit einer soliden Defense als auch mit einer phasenweise überzeugenden Offense zu tun hat. Doch was heißt das alles nun mit Blick auf das Spiel am Sonntag? Eng wird es sicherlich, aber letztlich traue ich der Offensive Line der Raiders nicht vollends über den Weg, sie wackelte schon in Dallas. Und die Front Washingtons ist gerade gut drauf, besonders durch die Mitte.

Tipp: Raiders vs. Washington 27:30

Los Angeles Rams (7-4) - Jacksonville Jaguars (2-9) (So., 22.05 Uhr)

Drei Pleiten in Serie stehen für die Rams zu Buche. Drei Pleiten, in denen sie sich immer früh ein Loch gebuddelt haben, aus dem sie nur einmal noch herauskletterten. Das war gegen die Packers, gegen die sie dann aber nach der Pause komplett auseinander gefallen sind. Der Trend geht für L.A. in die gänzlich falsche Richtung. Doch mit den Jaguars kommt nun immerhin ein Aufbaugegner, wie er im Buche steht.

Die Jaguars lassen gerade offensiv weiterhin die Kreativität vermissen und treffen nun auf eine Front, die Rookie Trevor Lawrence ebenso heftig zusetzen dürfte wie die Secondary um Jalen Ramsey, der erstmals gegen sein früheres Team antreten darf. Das alles ist keine vielversprechende Kombination für die Gäste. Hier ist Frustbewältigung seitens der Rams angesagt.

Tipp: Rams vs. Jaguars 34:13

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung