Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Offseason 2021: Team-Needs NFC West: Das sind die Baustellen der Cardinals, Rams, 49ers und Seahawks

Spielt Jimmy Garoppolo 2021 noch für die San Francisco 49ers?

San Francisco 49ers

  • Vorjahresbilanz: 6-10
  • Größte Needs: Quarterback, Secondary, Left Tackle
  • Wichtigste Free Agents: LT Trent Williams, CB Richard Sherman, S Jaquiski Tartt, CB Akhello Witherspoon
  • Cap Space: 24,0 Millionen Dollar

Nach der Super-Bowl-Teilnahme 2019 folgte eine völlig verkorkste Saison 2020, die aber im Grunde exklusiv auf das aberwitzige Verletzungspech der Niners zurückzuführen war. Nun gilt es, einen weiteren Anlauf zu starten.

Was es dazu in erster Linie braucht, ist ein Top-Quarterback. Jimmy Garoppolo dürfte gesund zurückkehren, fraglich ist jedoch, ob er tatsächlich in der Bay Area bleibt. Es gibt Treuebekundungen aus dem Front Office des Teams, doch die können genauso gut Ablenkungsmanöver sein.

Die Niners wissen, dass sie in Jimmy G einen guten Game Manager haben, aber sehr wahrscheinlich nicht allzu viel mehr. Ihre Offense ist auf den Skill-Positionen ansonsten sehr gut besetzt und selbst wenn Garoppolo vor allem kurze, sichere Pässe wirft, sind genügend Playmaker vorhanden, um damit Schaden anzurichten.

Das heißt aber auch: Wenn diese Truppe klar verbessert werden soll, wird ein neuer Wide Receiver oder Running Back keinen großen Unterschied machen. Hier müsste dann wirklich ein klar besserer Quarterback her. Oder einer mit Zukunftspotenzial aus dem Draft.

49ers: Trade für einen Quarterback im Draft?

Denkbar ist daher, dass die 49ers im Draft versuchen werden, von Position 12 hochzutraden, um einen solchen QB zu ziehen. Sei es Trey Lance oder Mac Jones. Der Wunschtraum wäre freilich Deshaun Watson von den Texans, doch diese Situation scheint festgefahren und es ist zumindest fraglich, dass hier eine Lösung bis zum Draft erfolgt.

Abgesehen davon stellt sich die Frage, wer künftig die Blindside von Garoppolo - oder wem auch immer - beschützt. Trent Williams wird Free Agent, will dem Vernehmen nach bleiben, dürfte aber teuer werden. Er ist der wohl beste Tackle auf dem Markt. Auch in dieser Sache wäre Pick 12 im Draft eine mögliche Lösung. Jeder andere Free Agent wäre ein Downgrade.

Massiv drückt der Schuh hingegen in der Secondary, wo gleich fünf Starter oder wichtige Rotationsspieler Free Agents werden. Und es ist nicht so, dass es Elite-Spieler bräuchte, um deren Produktion aufzufangen. Die imposante Defensive Line allein schon hilft mit ihren herausragenden Pass-Rushern, das Passspiel des Gegners einzudämmen.

Insofern wird man diesen Mannschaftsteil sicherlich mit einer Kombination aus Draftpicks und günstigen Free Agents neu ausrichten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung