Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Third and Long: Playoff-Guide - wer kommt rein, wer muss zuschauen?

SPOX-Redakteur Adrian Franke beantwortet eure Fragen zum Spieltag.

Woche 17 steht vor der Tür, wer darf noch von den Playoffs träumen, und für wen gibt es im Regular-Season-Finale das böse Erwachen? SPOX-Redakteur Adrian Franke beantwortet in seiner Kolumne Eure Fragen zum Spieltag und tippt das Playoff-Teilnehmerfeld. Außerdem: Wie sollten die Rams mit Goff verfahren? Welche Lehren bieten die Jets an? Und: ein erster Blick auf die Top-5 des kommenden Drafts.

Ihr wollt Fragen an die SPOX-NFL-Kolumne stellen? Das geht direkt hier an den Autor!

NFL Mailbag - Week 16 im Recap

Jetzt ist es also so weit. Das Menü für Woche 17 steht, der Schedule wurde entsprechend angepasst und jedes Team weiß, was es braucht, um in die Playoffs einzuziehen.

Woche 16 hat hier noch einmal die Szenerie kräftig durcheinandergewirbelt. Die Cardinals wären schon mit einem Bein in der Postseason, hätte man seine Pflichtaufgabe gegen die 49ers erledigt.

Gleiches gilt für die Browns, die aber gegen die Jets den Kürzeren zogen oder auch für die Colts, die in der zweiten Hälfte gegen Pittsburgh komplett einbrachen und so den Sieg noch aus der Hand gaben.

Insgesamt acht Teams können in Woche 17 aus eigener Kraft ihr Playoff-Ticket lösen, und in der NFC East haben noch drei Teams eine Chance auf den Division-Sieg. Aber wer schafft es? Wer hat gute, wer schwierige Matchups?

NFL Week 17: Playoff-Predictions AFC

Bereits sicher dabei: Kansas City Chiefs (Top-Seed sicher), Pittsburgh Steelers, Buffalo Bills

Im Gegensatz zur NFC ist in der AFC bereits klar, wer in der Wildcard-Runde die Füße hochlegen darf: Die Kansas City Chiefs haben vor Woche 17 den Nummer-1-Seed bereits sicher und könnten gegen die Chargers bereits Spieler schonen, sollte Coach Andy Reid diese Route wählen. Die Bills und Steelers streiten um den Nummer-2-Seed, und wer etwa den Baltimore Ravens in ersten Runde aus dem Weg gehen will, sollte unbedingt versuchen, den Nummer-2-Seed zu holen.

Damit geht es auch schon ans Eingemachte, denn wer bekommt eigentlich den Nummer-7-Seed, auf den die Nummer 2 dann trifft? Hier könnte noch jede Menge Bewegung reinkommen.

Aktueller SeedTeamSiege/NiederlagenConference-RecordWeek-17-Gegner
4Tennessee Titans10-54-1Houston (H)
5Miami Dolphins10-53-2Buffalo (A)
6Baltimore Ravens10-53-2Cincinnati (A)
7Cleveland Browns10-52-3Steelers (H)
8Indianapolis Colts10-53-2Jaguars (H)

Das ist das übrige Playoff-Rennen in der AFC. Die Browns, Dolphins, Ravens und Titans haben ihr Schicksal in der Hand: Jedes dieser Teams ist mit einem Sieg sicher mit dabei. Die Titans würden sich dabei mit einem Sieg gegen Houston aufgrund des besseren Division-Records gegenüber Indianapolis den Division-Titel im Süden sichern. Das wäre das einfachste Szenario.

Jede Niederlage öffnet selbstredend die Tür für die Colts, die mit Jacksonville auf dem Papier die einfachste Aufgabe vor der Brust haben. Gewinnen die Colts und patzt eines der vier anderen Teams, verdrängt Indianapolis diesen Konkurrenten. Verlieren die Titans, gewinnt Indianapolis mit eigenem Sieg die Division. Tennessee könnte dann trotzdem den Sprung in die Playoffs schaffen, sofern die Ravens oder Dolphins verlieren.

Die schwerste Aufgabe dabei hat Miami, das auf ein starkes Bills-Team trifft, welches einerseits den Division-Rivalen sicher gerne aus den Playoffs kegeln, andererseits aber auch selbst womöglich lieber auf die Colts oder Browns als auf die Ravens treffen würde.

Der nächste Knackpunkt sind dann die Browns, die mit der Niederlage gegen die Jets ihre gute Ausgangslage verspielt haben. Cleveland hat mit einem Sieg weiter sein Playoff-Ticket selbst in der Hand, muss dafür aber eben auch die Steelers schlagen, die eine ähnliche Motivationsgrundlage wie die Bills haben.

Mein Tipp ist, dass zumindest einer der beiden patzt und die Colts so doch noch rein kommen. Tennessee sollte sich trotz Deshaun Watson gegen Houston nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, genau wie die Ravens mit ihrem wiedererstarkten Run Game gegen Cincinnati.

Die stärkste Vermutung sind dabei die Dolphins, die wieder Tua Tagovailoa starten werden und so vermutlich nicht die Feuerkraft haben werden, um mit Buffalo mitzuhalten, trotz der eigenen starken Defense. Natürlich davon ausgehend, dass die Bills in voller Kapelle antreten.

In dem Fall wäre Tennessee die 4, Baltimore die 5, Cleveland die 6 und Indianapolis die 7.

NFL Week 17: Playoff-Predictions NFC

Bereits sicher dabei: Green Bay Packers, New Orleans Saints, Seattle Seahawks, Tampa Bay Buccaneers

In der NFC steht das Spitzen-Trio unter sich: Die Packers, Saints und Seahawks haben alle ihre Division gewonnen, schlägt Green Bay die Bears in Woche 17, sind die Packers sicher der Nummer-1-Seed. Eine Niederlage öffnet die Tür für die Seahawks und Saints, um Green Bay den Platz an der Sonne doch noch zu klauen.

Verlieren die Seahawks gegen San Francisco, kann New Orleans auch bei eigenem Sieg gegen Carolina und einer Packers-Pleite gegen Chicago Green Bay allerdings nicht verdrängen. In einem direkten Eins-gegen-Eins-Vergleich können die Saints den Tie-Breaker gegen Green Bay nicht für sich entscheiden.

Der Blick aufs Wildcard-Rennen:

Aktueller SeedTeamSiege/NiederlagenConference-RecordWeek-17-Gegner
4Washington Football Team6-94-7Philadelphia Eagles (A)
5Tampa Bay Buccaneers10-57-4Atlanta Falcons (H)
6Los Angeles Rams9-68-3Arizona Cardinals (H)
7Chicago Bears8-76-5Green Bay Packers (H)
8Arizona Cardinals8-76-5Los Angeles Rams (A)

Die Buccaneers haben als einziges Team in dieser Liste ihr Playoff-Ticket bereits sicher, für sie geht es nur darum, den Nummer-5-Seed und somit das Duell gegen den NFC-East-Sieger zu sichern. Und auch sonst ist das Wildcard-Rennen in der NFC angenehm übersichtlich. Denn: Jeder ist mit einem Sieg dabei!

Die Rams, Cardinals und Bears haben ihr Playoff-Los zunächst alle selbst in der Hand. Falls Los Angeles Arizona schlägt, ist alles klar, dann sind die Cardinals raus und Chicago ist mit dabei, egal, was die Bears gegen Green Bay machen. Gewinnen aber die Cardinals, müssten die Rams auf Schützenhilfe hoffen. Dann nämlich braucht es eine Bears-Pleite, damit die Rams es in die Postseason schaffen.

Gehen alle drei Teams 9-7, bleibt Los Angeles nur die Zuschauerrolle, da die Rams dann den Division-Vergleich gegen Arizona verlieren (erste Priorität in den Tie-Breakern), die Bears aber wiederum den Tie-Breaker gegenüber Arizona haben.

Offen ist außerdem weiter die NFC East: Hier sind nur die Eagles eliminiert, Washington sichert sich den Titel mit einem Sieg. Verliert das Football Team, wäre der Sieger aus Dallas vs. New York der Division-Vertreter am Wildcard-Wochenende. Und nur damit ihr es mal gehört habt: Endet Dallas gegen New York in einem Unentschieden und Washington verliert, sind die Cowboys der Division-Sieger.

Hier ist mein Tipp: Die Cardinals sind noch nicht so weit und hatten mit McVay seit dessen Ankunft in der Division gigantische Probleme. Der Ausfall von Jared Goff macht die Aufgabe leichter, doch wird Arizona vermutlich dennoch über 20 Punkte gegen eine Defense brauchen, die generell stark und für Arizona ein besonders schlechtes Matchup ist.

Die Rams gewinnen und schicken so die Bears mit 8-8 in die Playoffs, die Bucs erledigen ihre Pflichtaufgabe. Washington braucht Alex Smith und Terry McLaurin zurück, dann sollte es bei den Eagles, für die es um nichts mehr geht, reichen. Gelingt das nicht, ist Dallas mein Tipp auf den Division-Sieg.

Für den Moment aber tippe ich Washington auf die 4, Tampa Bay auf die 5, die Rams auf die 6 und die Bears auf die 7.

Werbung
Werbung