Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Cleveland Cavaliers trennen sich nach Ausraster wohl von Kevin Porter Jr.

Von SPOX
Die Cleveland Cavaliers wollten Kevin Porter Jr. offenbar um jeden Preis loswerden.

Kevin Porter Jr. wird von den Cleveland Cavaliers in Kürze wohl entweder getradet oder entlassen. Dies geht aus einem Bericht von The Athletic hervor.

Der 20-Jährige sei demnach am Freitag in der Kabine ausfällig geworden. Porter hat aufgrund persönlicher Gründe in dieser Saison noch kein Spiel absolviert. Als er am Freitag realisierte, dass das Team seinen bisherigen Schrank im Locker Room an Neuzugang Taurean Prince vergeben hat, soll er ausgerastet sein.

Zunächst soll Porter gebrüllt haben, dann hat er dem Bericht zufolge mit Essen geworfen. Die Tirade sei auch weitergegangen, nachdem Cavs-GM Koby Altman den Locker Room betreten und Porter konfrontiert habe. Am Wochenende versuchte Cleveland demnach bereits, den jungen Forward zu traden, bisher aber ohne Erfolg.

Porter war im November in einen Autounfall involviert. Er wurde danach verhaftet und beschuldigt, in einem Vehikel unangemessenen Gebrauch einer Schusswaffe gemacht zu haben, das Auto nicht unter Kontrolle gehabt zu haben und Marihuana zu besitzen. Alle Anklagepunkte wurden jedoch abgewiesen.

Die Cavs wollten eigentlich langsam mit dem talentierten Spieler arbeiten, um ihn wieder an die Mannschaft heranzuführen. Als Rookie hatte er vergangene Saison 10 Punkte und 3,2 Rebounds im Schnitt aufgelegt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung