Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Preseason: Luka Doncic und Kristaps Porzingis führen Dallas Mavericks zum Sieg gegen Clippers

Von SPOX
Luka Doncic führt die Mavs gemeinsam mit Kristaps Porzingis zum Sieg gegen die Clippers.

Die Nuggets holen gegen Portland einen knappen Sieg, die Trail Blazers schonen dabei allerdings die meisten Stars. Die Mavericks gewinnen gegen die Clippers.

Denver Nuggets (4-0) - Portland Trail Blazers (2-3) 110:104 (BOXSCORE)

  • Enge Kiste in Denver. Nachdem Portland über weite Strecken der ersten Hälfte die Führung in den Händen hielt, übernahmen die Hausherren in der zweiten Halbzeit zusehends die Kontrolle. Letztlich konnten sie einen zwischenzeitlichen 11-Punkte-Vorsprung im vierten Viertel über die Zeit retten.
  • Dabei waren Paul Millsap und Will Barton mit jeweils 13 Zählern die Topscorer der Nuggets. Die Starter standen allerdings nur höchstens 16 Minuten auf dem Parkett, Nikola Jokic kam auf 11 Punkte und 3 Rebounds. Monte Morris steuerte von der Bank noch 12 Zähler bei.
  • Bei den Trail Blazers standen die Stars wie Damian Lillard, C.J. McCollum und Hassan Whiteside dagegen gar nicht auf dem Parkett. Stattdessen avancierte Mario Hezonja mit 18 Zählern (dazu 5 Rebounds und 6 Assists) zum Topscorer, Zach Collins legte ein Double-Double auf (13 und 11 Rebounds).

L.A. Clippers (2-3) - Dallas Mavericks (2-3) 87:102 (BOXSCORE)

  • Starker Auftritt von Luka Doncic und Kristaps Porzingis! Bereits im ersten Viertel legte das Mavs-Duo gut los und führte die Gäste zu einer 32:13-Führung nach den ersten 12 Minuten. Diese Führung gab Dallas im weiteren Spielverlauf nicht mehr aus der Hand.
  • Porzingis beendete die Partie mit 18 Punkten (6/9 FG), 13 Rebounds und +13. Doncic versenkte derweil 4 Dreier (bei 9 Versuchen, insgesamt 5/11 FG) für 15 Zähler. Zusätzlich kam der Rookie of the Year der Vorsaison auf 13 Bretter und 3 Assists, unschön waren dagegen die 9 Turnover. Im vierten Viertel kamen beide gar nicht mehr zum Einsatz.
  • Bei den Clippers lief dagegen von Beginn an wenig bis gar nichts zusammen. Im bereits angesprochenen ersten Viertel traf LAC trotz Kawhi Leonard gerade einmal 4 von 27 aus dem Feld (14,8 Prozent), bis zum Ende des Spiels steigerten die Hausherren ihre Quote auf immer noch magere 36,6 Prozent. Die Klaue kam in 22 Minuten auf 13 Punkte und 4 Steals, hatte aber ebenfalls enorme Probleme mit dem Wurf (5/19 FG).
  • Ansonsten kam Montrezl Harrell noch auf 14 Zähler für die Clippers (dazu 6 Rebounds und 3 Assists), bei den Mavs wussten neben Doncic und Porzingis auch Justin Jackson (18, 6 Rebounds) und Tim Hardaway Jr. (15) zu überzeugen. Maxi Kleber durfte erneut starten und legte 5 Punkte und 2 Rebounds in 25 Minuten auf.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung