Suche...
NBA

NBA Preseason: Luka Doncic und Kristaps Porzingis führen Dallas Mavericks zum Sieg gegen Clippers

Von SPOX
Luka Doncic führt die Mavs gemeinsam mit Kristaps Porzingis zum Sieg gegen die Clippers.

Hinter einer starken Leistung von Luka Doncic und Kristaps Porzingis haben die Dallas Mavericks einen deutlichen Sieg gegen die L.A. Clippers um Kawhi Leonard gefeiert. Maxi Kleber durfte dabei erneut von Beginn an ran.

Derweil fängt Bulls-Rookie Coby White beim Sieg gegen die Hawks von Downtown Feuer und die Bucks bleiben in der Preseason ungeschlagen.

Orlando Magic (3-3) - Miami Heat (4-0) 98:107 (BOXSCORE)

  • Im vierten und vorletzten Preseason-Spiel der Heat gelangen Jimmy Butler und Co. der vierte Sieg. Der Neuzugang verbuchte dabei 23 Punkte, 6 Rebounds und 6 Assists, hilfreiche Unterstützung lieferte Duncan Robinson mit 17 Zählern.
  • Entscheidend war das dritte Viertel, in dem sich Miami mit bis zu 13 Punkten absetzte. Orlando machte es angeführt von Evan Fournier (16) sowie Nikola Vucevic und Mo Bamba mit jeweils 14 Zählern zu Beginn des vierten Abschnitts noch einmal kurz spannend, doch letztlich konnten die Gäste den Vorsprung verwalten.
  • Für Aaron Gordon setzte sich die durchwachsene Preseason (7 Punkte, 5 Rebounds, 3/12 FG) weiter fort. Auf der anderen Seite machte Kelly Olynyk mit 14 Punkten von der Bank auf sich aufmerksam, Justise Winslow verteilte 12 Assists.
  • Nach einem Dreier gegen Ende des dritten Viertels tauschte Tyler Herro (8 Punkte) ein paar nette Worte mit Michael Carter-Williams aus, beide bekamen dafür ein technisches Foul. Die Referees gingen dazwischen, bevor die Situation eskalieren konnte. "Er hätte rausgeworfen werden sollen", scherzte Butler nach der Partie. "Nein, ich mag seine Energie."

Chicago Bulls (2-3) - Atlanta Hawks (1-4) 111:93 (BOXSCORE)

  • Vielversprechender Auftritt von Zach LaVine und vor allem von Rookie Coby White. Das Duo führte die Bulls mit einem starken Auftritt zum ungefährdeten Sieg gegen die Hawks. Während LaVine 23 Punkte bei starken Quoten (8/11 FG) auflegte, überragte der Nr.7-Pick mit 29 Zählern (10/14 FG), 6 verwandelten Dreiern und +33.
  • Entsprechend hatte White auch im dritten Abschnitt, als sich die Hausherren bis auf 18 Punkte absetzten, einen großen Anteil am Bulls-Erfolg. Im Schlussabschnitt wuchs der Vorsprung sogar bis auf 30 Zähler an.
  • Daran konnten auch Trae Young oder Jabari Parker wenig ändern. Letzterer war mit 15 Punkten Topscorer der Hawks, Young kam nur 17 Minuten zum Einsatz und erzielte 11 Zähler. Ansonsten lieferten Jordan Sibert (14) und Brandon Goodwin (13) noch solide Auftritte von der Bank ab.

Milwaukee Bucks (5-0) - Minnesota Timberwolves (2-3) 118:96 (BOXSCORE)

  • Die Bucks um den MVP der vergangenen Saison Giannis Antetokopunmpo haben eine perfekte Preseason hingelegt. Auch im fünften und letzten Spiel der Saisonvorbereitung blieb Milwaukee ungeschlagen. Gegen Minnesota sorgten die Hausherren im letzten Durchgang für klare Verhältnisse.
  • Überragender Mann war dabei wieder einmal Giannis. Der Greek Freak dominierte das Geschehen in 27 Minuten Einsatzzeit mit 26 Punkten (9/15 FG) und 14 Brettern. Dazu legte er auch noch 2 Assists, 2 Steals und 3 Blocks (bei 4 Turnovern) auf. Auch Khris Middleton (18 und 7 Assists) oder Robin Lopez (14) wussten zu überzeugen.
  • Es sei einfach "beängstigend, wie gut wir sein können", sagte Antetokounmpo nach der Partie. "Aber 5-0 in der Preseason bedeutet nichts. Je weiter wir kommen, desto härter wird es. Hoffentlich haben wir uns in diesen fünf Spielen gute Angewohnheiten erarbeitet, die wir mit in die reguläre Saison nehmen können."
  • Auf Seiten der Wolves versuchte Karl-Anthony Towns mit 16 Punkte, 4 Rebounds und 4 Assists in 27 Minuten dagegenzugalten. Doch für Minnesota schien der gegnerische Korb zwischenzeitlich wie vernagelt: Andrew Wiggins (10 Punkte, 4/18 FG), Jeff Teague (4, 1/9 FG) oder auch Rookie Jarrett Culver (8, 2/12 FG) trafen überhaupt nichts. Die Feldwurfquote der Wolves betrug gerade einmal 31,3 Prozent.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung