Suche...
NBA

Schocker! LeBron kracht ins Publikum

Von Oliver Mehring

In einer spannenden Partie haben die Cleveland Cavaliers (17-7) gegen die Oklahoma City Thunder (17-9) mit 104:100 (BOXSCORE) gewonnen. Überragender Mann auf dem Court war LeBron James. Der Cavs-Forward fand immer wieder seine Mitspieler und legte fast ein Triple-Double auf. Dennoch gab es einen Schockmoment.

Das Spiel war geprägt von ständigen Führungswechseln, wobei die Thunder gerade zur Halbzeit einen guten Eindruck machten und James gut verteidigten, während die Cavs lange nach einem Schlüssel suchen mussten. Im Laufe der letzten 24 Minuten initiierte Cleveland schönen Team-Basketball, wobei sechs Spieler der Gastgeber zweistellig punkteten. Bei OKC hatte besonders die Bank Scoring-Probleme.

Durch den Ausfall von Mo Williams war James noch stärker in den Spielaufbau eingebunden und lieferte nicht nur 33 Punkte, sondern bediente seine Teamkameraden mit 11 Assists. Seine 9 Rebounds brachten ihn schließlich knapp um ein Triple-Double. Unterstützung gab es an diesem Abend von Matthew Dellavedova (11 Punkte, 3/6 3FG) und Richard Jefferson (13 Punkte, 3/6 3FG), die beide aus der Distanz für Gefahr sorgten. Tristan Thompson glänzte am Brett mit 15 Rebounds, ganze 11 davon offensiv.

Die NBA live bei SPOX! Alle Spiele im LIVESTREAM-Kalender

Auf Seiten der Thunder ging Kevin Durant von Anfang an sehr fokussiert zur Sache und beendete das erste Viertel mit 14 Punkten. Doch spätestens im letzten Viertel geriet der ehemalige MVP zusehends aus dem Rhythmus und schloss mit 25 Punkten (7/17 FG) bei 3 Rebounds ab.

Kollege Westbrook überzeugte dagegen mit 27 Punkten (10/18 FG) und 10 Assists. Ebenso wie Serge Ibaka. Der Spanier erlebte nicht nur defensiv einen gewohnt effektiven Abend, auch offensiv wusste er zu überzeugen - 23 Punkte standen final auf dem Scoreboard.

Für den Aufreger der Partie sorgte indes eine ganz andere Szene. James krachte bei einer Aktion im vierten Viertel ins Publikum und erwischte dabei einen weiblichen Fan - Ellie Day, die Frau des Golf-Stars Jason Day, die in der Folge auf einer Trage aus der Halle gebracht werden musste. Es soll ihr gut gehen, allerdings soll sie über Nacht sicherheitshalber im Krankenhaus bleiben. James entschuldigte sich direkt bei ihr und danach noch einmal via Twitter.

Die Reaktionen:

LeBron James (Cleveland Cavaliers) über den Dunk von Steven Adams: "Ich habe das schon von beiden Seiten erlebt. Über mich wurde schon gedunkt, und auch andersherum - und diese Zahl ist wohl größer."

... über den Sturz im vierten Viertel: "Ich habe ihre Hand gedrückt und sie hat mir gesagt, dass sie Okay ist, nur ein bisschen angeschlagen. Für mich ist das Wichtigste, dass es ihr gut geht. Mir wurde zum Glück gesagt, dass jetzt wieder alles in Ordnung ist. Ich hasse es einfach, dass so etwas durch einen Loose-Ball passiert, den ich einfach nur zurückholen wollte."

David Blatt (Coach Cavaliers) über den Sturz: "Die Plätze direkt an der Seitenlinie ärgern mich schon länger. Bei der Kraft und Geschwindigkeit unserer Spieler ist das einfach eine gefährliche Situation, die neu geregelt werden sollte. Er hat nur versucht, den Basketball zu holen, und trotzdem ist so etwas passiert. Wir hoffen alle, dass es ihr gut geht."

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Iman Shumpert kann heute nur zuschauen. Der ehemalige Knickerbocker laboriert an einer Leistenzerrung, dazu fällt Mo Williams mit einer Handverletzung aus. Auch Kyrie Irving muss weiterhin aussetzen. Ansonsten sind alle wichtigen Namen dabei. Die Starting Five bilden Dellavedova, J.R. Smith, James, Love, Mozgov.

Bei den Thunder muss auf Shooter Anthony Morrow verzichtet werden, die ersten Fünf sind Westbrook, Roberson, Durant, Ibaka, Adams.

4.: James scheint sich hier wirklich was vorgenommen zu haben. Den ersten Dreier von Durant beantwortet er direkt mit einem eigenen Wurf für Drei. Wenig später gleitet der nächste Drei-Punkte-Ball durch die Reuse. Dazu klebt LBJ wie eine Klette an KD. 11:7 für die Hausherren.

8.: Schöner Move von Durant! Der Forward zieht nach einem Pump-Fake Baseline springt unter dem Korb hindurch und legt den Spalding auf der anderen Seite zum 15:22 aus Cavs-Sicht ins Netz.

15.: Dellavedova for Three! Während OKC zwischenzeitlich ein wenig davongezogen war, stürmen die Cavs angeführt von Point Forward LeBron James zurück und liegen derzeit bei einem 10-0-Run. Schon steht es wieder 38:40.

24.: Nach wie vor hat LBJ Probleme unter dem Korb. Kaum ein Spalding sitzt. Nach einem zwischenzeitlichen 18-0-Lauf der Cavaliers sind Durant und Co. wieder zurück - 46:47.

29.: James schimpft wie ein Rohrspatz. Weiter hadert der Forward mit der sehr physischen Gangart in der OKC-Zone. Trotzdem bleiben die Pfiffe zumeist aus. 58:69 aus Sicht der Gastgeber.

36.: Dann spielt LBJ eben Quarterback. Kein Thunder-Spieler sieht im Zurücklaufen Richard Jefferson, der seelenruhig unter dem Korb steht. Der Ex-Maverick bekommt einen James-Pass von der Mittellinie direkt in die Hände gespielt. Zwei einfache Punkte. 74:78 - es bleibt spannend.

38.: Wie schnell ging das denn? Love trifft einen Dreier plus Foul, mimt ebenfalls den Quarterback und schickt James in den Fastbreak, der wenig später Jefferson per Alley Oop bedient. 82:78 für die heißlaufenden Cavs.

41.: Jetzt läuft alles für Weinrot und Gelb! Die Dreier sitzen, die Pfiffe kommen und Oklahoma produziert einen Turnover nach dem anderen. Das bedeutet eine Zehn-Punkte-Führung.

46.: Es geht hoch und runter. Zwar ist gerade Pause, weil James bei einem Rettungsversuch in eine Zuschauerin gekracht ist, aber die Thunder leben noch, auch wenn Durant inzwischen kalt wie eine Winternacht ist: 98:93.

48.: Da wurde es noch mal richtig knapp. James und Thompson können sich um den Ball nicht einig werden und die Kugel fliegt ins Aus. Doch Westbrook verhaut nach Durant den nächsten Dreier und das Spiel geht an der Foullinie zu Ende.

Cavs vs. Thunder: Hier geht's zum BOXSCORE

Der Star des Spiels: LeBron James. Die Thunder legten sich eine aggressive Gangart für den Forward zurecht und der Cavs-Captain brauchte ein wenig, um sein Spiel richtig einzugrooven. Irgendwann platzte der Knoten und James überrollte OKC förmlich. Dabei zeigte er sein gewohntes All-Around-Game.

Der Flop des Spiels: Dion Waiters.Auch wenn Durant am Ende nicht die nötige Durchschlagskraft entwickeln konnte, fehlten besonders die Punkte des 6th Man. Nur ein Korb wollte für den ehemaligen Cavalier an alter Wirkungsstätte durch die Reuse fallen. Dabei gab es durch den Ausfall von Morrow eigentlich noch mehr potentielle Spielzeit. Zusätzlich handelte sich Waiters dumme Fouls ein

Das fiel auf:

  • Beide Teams suchten gerade zu Beginn ihr Heil in Distanzwürfen. Cleveland zog diese Linie konsequent durch. So hagelte es im ersten Durchgang alleine 15 Versuche hinter der Dreierlinie. Mit Erfolg - am Ende waren 12/29 Dreier. Dazu gab es viele Zweitversuche, die durch die gute Rebound-Arbeit zustande kamen: 42:36 für die Cavs unter den Brettern.
  • Die Thunder bedienten sich am klassischen Double-Team, um James zumindest direkt am Korb etwas den Schwung zu nehmen. Dabei zeigte sich sogar Enes Kanter als überraschend hilfreich, da er sich durch seine schnellen Füße schnell vor LeBron aufbauen konnte. Trotzdem verpuffte die Effektivität dieser Vorgehensweise, sobald Durant auf der Bank Platz nahm.
  • Kevin Love (11 Punkte, 7 Rebounds) sah im ersten Abschnitt nur 13 Minuten Spielzeit. Dies lag neben seinen Wurfproblemen (1/4) auch an seinen frühen zwei Fouls. Dadurch fehlte Cleveland die Möglichkeit, das Spiel breit zu machen und die Zone für James etwas zu öffnen. Seine Präsenz machte sich im zweiten Abschnitt sofort bemerkbar.
  • Cleveland hatte auf der anderen Seite einige Schwierigkeiten, um die Thunder vom Drive abzuhalten. Selbst wenn bei den Jungs in Blau nicht alles sitzen wollte, kam man so immer wieder an die Foulline. Ganze 15 Freiwürfe mehr warfen die Gäste.
  • Kurz und knapp: Die Bank der Thunder war ein Totalausfall! 16 mickrige Pünktchen standen 32 Punkte der Cavs-Reservisten gegenüber, obwohl Mo Williams nicht mal spielte. Eine traurige Vorstellung.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung