Suche...
NBA

Trainerwechsel in Memphis? "Blödsinn"

Von SPOX
Dave Joerger (l.) macht sich keine allzu großen Sorgen um seinen Job
© getty

Grizzlies-Coach Dave Joerger nimmt deutlich Stellung zu den Gerüchten um seinen Job, während Jae Crowder nach der Attacke in den Playoffs auf eine Entschuldigung von J.R. Smith hofft. Kevin Durant und DeMar DeRozan werden als Spieler der Woche ausgezeichnet.

Trainerwechsel in Memphis? "Blödsinn"

Am Montag kursierten auf einmal Gerüchte, dass Coach Dave Joerger bei den Grizzlies kurz vor der Entlassung stünde - von einem "Finale" gegen Washington war die Rede. Im Falle einer Niederlage hätte er nach Informationen Brian Geltzeiler (120 Sports) gefeuert werden sollen. Die Grizzlies gewannen das Spiel allerdings, und danach nahm Joerger recht offensiv Stellung zu den Berichten: "Ich halte das für Blödsinn. In unserer Gesellschaft wird schnell irgendwas geschrieben und gewinnt dann ein eigenes Leben, ohne dass irgendjemand die Quelle hinterfragt." Joerger führte weiter aus, er habe das Team "keineswegs" verloren und nicht das Gefühl, dass er um seinen Job coachen würde. Auch seine Maßnahme, Zach Randolph und Tony Allen von der Starting Five auf die Bank zu beordern, habe daran nichts geändert, das Verhältnis mit beiden Spielern sei weiterhin gut. Die Grizzlies stehen aktuell mit einer 14-12-Bilanz auf Platz 6 im Westen.

Crowder will Entschuldigung von Smith

In der ersten Runde der vergangenen Playoffs gab es in der Serie zwischen Boston und Cleveland einen Aufreger, als J.R. Smith Jae Crowder ins Gesicht schlug und danach per Flagrant-2 des Feldes verwiesen wurde. Am Dienstag treffen beide Teams erstmals seitdem wieder aufeinander und Crowder sprach im Vorfeld über den Vorfall: "Ich hoffe, dass er sich bei mir entschuldigt, um ehrlich zu sein. Ich hoffe, dass es keine Absicht von ihm war. Aber wenn er sich nicht entschuldigt, spielen wir eben." Crowder äußerste zudem, Glück gehabt zu haben: "Ich bin froh, dass ich danach nicht irgendwie unters Messer musste. Ich konnte Anfang der Saison zum Glück direkt wieder auf den Court und freue mich, mit meinem Team mindestens wieder so weit zu kommen wie letztes Jahr. Ich bin bereit für das Spiel am Dienstag. Wir werden sehen."

Das All-Star-Voting ist eröffnet. Stimme für deinen Favoriten!

Durant und DeRozan Spieler der Woche

Die Spieler der Woche wurden am Montag bekannt gegeben und ausnahmsweise war im Westen mal nicht Stephen Curry der Ausgezeichnete: Diesmal ging der Award an Kevin Durant, der mit seinen Thunder eine perfekte 4-0-Woche hinlegte. Seine Werte waren dabei mit 27,3 Punkten, 8,8 Rebounds und 6,3 Assists pro Spiel durchaus beeindruckend, ebenso die Quoten (59,7 Prozent aus dem Feld, 96,3 Prozent von der Freiwurflinie). Gegen Atlanta legte er zudem mit 25 Punkten, 12 Rebounds und 10 Assists sein erstes Triple-Double der Saison auf. Sein Gegenpart im Osten hört auf den Namen DeMar DeRozan: Mit Zahlen von 24 Punkten, 5 Rebounds und 3,8 Assists im Schnitt führte der Guard die Raptors ebenfalls zu einer 4-0-Woche und überzeugte dabei zudem mit 51,7 Prozent aus dem Feld und 91,9 Prozent vom Charity Stripe (DeRozans Woche im Video).

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung