-->
Cookie-Einstellungen
Schach

Magnus Carlsen hat seinen WM-Titel im Blitzschach erfolgreich verteidigt

SID
Magnus Carlsen hat in Moskau seinen WM-Titel im Blitzschach erfolgreich verteidigt.
© getty

Schach-Weltmeister Magnus Carlsen hat in Moskau seinen WM-Titel im Blitzschach erfolgreich verteidigt und seine internationale Ausnahmestellung eindrucksvoll untermauert. Der 29-jährige Norweger setzte sich vor dem US-Amerikaner Hikaru Nakamura und dem Russen Wladimir Kramnik durch, er feierte nach 2009, 2014, 2017 und 2018 seinen insgesamt fünften Erfolg in dieser Variante.

Carlsen und Nakamura lagen nach 21 Partien gleichauf bei 16,5 Punkten, um die Entscheidung herbeizuführen, war ein Tiebreak notwendig. Hier endete der erste Vergleich mit einem Remis, im zweiten setzte sich Carlsen dann durch.

Er hält damit die drei wichtigsten WM-Titel im Schach. Erst am Samstag hatte er ebenfalls in Moskau bei der Schnellschach-WM triumphiert. Im November 2018 gewann er das WM-Duell mit klassischer Bedenkzeit gegen Fabiano Caruana (USA).

Im Blitzschach beträgt die Bedenkzeit drei Minuten plus zwei Sekunden pro gespieltem Zug, im Schnellschach hatten die Teilnehmer 15 Minuten plus zehn Sekunden pro gespieltem Zug je Spieler Zeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung