Cookie-Einstellungen
Radsport

Tour de France: Lennard Kämna steigt mit hartnäckiger Erkältung aus - Walscheid wegen Corona raus

SID
Kämna ist wegen einer Erkältung als erster deutscher Radprofi aus der Tour ausgestiegen.
© getty

Lennard Kämna und Max Walscheid sind bei der 109. Tour de France als erste deutsche Radprofis ausgestiegen. Das teilten ihre Teams Bora-hansgrohe und Cofidis am Dienstag mit.

Kämna war seit Tagen verschnupft gefahren, am letzten Ruhetag am Montag hatte er vergeblich versucht, die Erkältung auf dem Hotelzimmer auszukurieren. Walscheid, Teamkollege des Bergtrikot-Trägers Simon Geschke, wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Youngster Kämna hatte dreimal versucht, seinem Solo-Coup von 2020 den zweiten Etappensieg bei der Großen Schleife folgen zu lassen. Kämna war am Samstag als Ausreißer auf dem achten Rang gelandet. Nach dem Drama auf der siebten Etappe, als ihm nur wenige Meter zum Sieg auf der Super Planche des Belles Filles gefehlt hatten, musste Kämna diesmal bereits einige Kilometer vor dem Ziel die anderen Topfahrer ziehen lassen.

Auf der zehnten Etappe nach Megeve fehlte ihm gar nur eine Nuance von elf Sekunden, um Titelverteidiger Tadej Pogacar das Gelbe Trikot zu entreißen. Walscheid hatte bei der Kopfsteinpflaster-Etappe nach Arenberg in der ersten Woche trotz eines Sturzes mit Platz zwölf geglänzt.

Vor dem Start der 16. Etappe von Carcassonne nach Foix wurden zudem zwei weitere Ausstiege bekannt. Das Team AG2R Citröen muss in der letzten Tourwoche auf Aurelien Paret-Peintre and Mikael Cherel verzichten. Bei beiden Fahrern wurde während des Ruhetages eine Corona-Infektion nachgewiesen.

Damit sind noch 147 der ursprünglich gestarteten 176 Fahrer und noch sieben von neun Deutschen dabei.

Die Ausfälle der 109. Tour de France (angegeben die jeweils letzte bestrittene Etappe):

5. Etappe: Jack Haig (Australien/Bahrain Victorious), Michael Gogl (Österreich/Alpecin-Deceuninck), Daniel Oss (Italien/TotalEnergies)

6. Etappe: Alex Kirsch (Luxemburg/Trek-Segafredo)

7. Etappe: Geoffrey Bouchard (Frankreich/AG2R-Citroen), Vegard Stake Laengen (Norwegen/UAE Team Emirates)

8. Etappe: Kevin Vermaerke (USA/DSM), Gianni Moscon (Italien/Astana Qazaqstan), Guillaume Martin (Frankreich/Cofidis), Kasper Asgreen (Dänemark/Quick Step Alpha Vinyl), Ruben Antonio Almeida Guerreiro (Portugal/EF Eduacation-EasyPost)

9. Etappe: Ben O'Connor (Australien/AG2R Citröen), Luke Durbridge (Australien/BikeExchange-Jayco), Alexis Vuillermoz (Frankreich/TotalEnergies), George Bennett (Neuseeland/UAE Team Emirates)

10. Etappe: Mathieu van der Poel (Niederlande/Team Alpecin-Fenix), Oliver Naesen (Belgien/AG2R Citröen)

12. Etappe: Warren Barguil (Frankreich/Arkea-Samsic)

13. Etappe: Victor Lafay (Frankreich/Cofidis)

14. Etappe: Primoz Roglic (Slowenien/Jumbo-Visma), Magnus Cort Nielsen (Dänemark/EF Education-EasyPost), Simon Clarke (Australien/Israel-Premier Tech), Steven Kruijswijk (Niederlande/Jumbo-Visma)

15. Etappe: Jakob Fuglsang (Dänemark/Israel-Premier Tech), Michael Morkov (Dänemark/Quick Step Alpha Vinyl), Lennard Kämna (Wedel/Bora-hansgrohe), Aurelien Paret-Peintre, Mikael Cherel (beide Frankreich/AG2R Citröen), Max Walscheid (Neuwied/Cofidis).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung