Cookie-Einstellungen
Basketball

Henrik Rödl nach gelöstem Olympia-Ticket im Interview: "Mannschaftsgeist hat den Unterschied gemacht"

SID
Die deutschen Basketballer haben sich dank einer bärenstarken Leistung gegen Brasilien ihren Olympia-Traum erfüllt.

Die deutschen Basketballer haben sich dank einer bärenstarken Leistung gegen Brasilien ihren Olympia-Traum erfüllt. Bundestrainer Henrik Rödl erklärte den Erfolg anschließend auf der Pressekonferenz und gab einen Ausblick auf Tokio.

Glückwunsch zur Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Sie haben das Turnier ungeschlagen abgeschlossen, was sagen Sie zum Finale?

Henrik Rödl: "Endlich kann ich wieder Worte finden. Es war sehr emotional. Ich bin superglücklich, ein Traum ist für uns alle wahr geworden. Wir werden wie verrückt feiern. Ich bin sehr, sehr, sehr stolz auf meine Jungs. Das ist ein ganz spezieller Moment für mich. Es ist eine absolute Ehre, mit dieser Mannschaft nach Tokio fahren zu dürfen. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen, dass wir eine sehr, sehr, sehr gute Atmosphäre hatten. Die Mannschaft hat sich das verdient. Wir brauchten unser bestes Spiel, und das haben wir abgeliefert."

"Was passiert nun noch, wie wird gefeiert und wann geht es zurück?"

Rödl: "Geplant war gar nichts, wir sind ja eh im Hotel, wo man nicht raus darf. Wir dürfen jetzt vielleicht an den Strand gehen, das müssen wir mal rausfinden. Das wäre der erste Schritt, mal ins Wasser zu gehen. Der Moment ist so überwältigend. Die Mannschaft wird Montag nach Hause fahren. Und dann machen wir Pläne für die nächste Zeit."

"Für Sie ist das die zweite Olympia-Teilnahme, als Spieler waren sie auch schon dabei. Kann man das von den Emotionen vergleichen?"

Rödl: "Es war mein absoluter Traum, als Trainer nochmal zu Olympia fahren zu dürfen. Und der hat sich jetzt erfüllt. Natürlich war das auch eine ganz besondere Sache, das als Spieler erfahren zu dürfen. Es war auch damals eine ganz besondere Mannschaft. Jetzt muss ich ehrlich sagen, dass es ein ganz besonderer Moment ist mit diesen Jungs."

"Können Sie erklären warum es in diesem Jahr mit der Mannschaft so geklickt hat?"

Rödl: "Ich glaube schon, dass wir in der Vorbereitung sehr viel investiert haben. Wir haben viele Gespräche geführt, Zoom-Meetings gehabt mit Kleingruppen. Hauptthema war in allen sportlichen Bereichen immer, dass wir eine Mannschaft sein müssen, die besonders gut verteidigt. Dass wir uns da verbessern müssen. Das war der Grundstein dafür, dass die Mannschaft das angenommen und umgesetzt hat. Der Mannschaftsgeist hat letztendlich den Unterschied gemacht. Es ist eine super Entwicklung, der Sommer hat sehr viel Spaß gemacht und er geht weiter."

DBB-Bundestrainer Rödl: "Schröder weiterhin nicht dabei"

"Gibt es schon ein groben Terminplan vor Tokio?"

Rödl: "Wir werden allen ein bisschen Zeit geben, sich zu regenerieren. Dann gibt es einen Plan, mal sehen, ob wir den so erfüllen."

"Ist die Mannschaft, die sich qualifiziert hat, auch die, die im Flieger nach Tokio sitzt, oder gibt es bei Dennis Schröder noch eine Möglichkeit?"

Rödl: "Dennis kann seinen Vertrag erst nach dem August machen, dementsprechend ist er weiterhin nicht dabei. Es ist ja klar, dass diese Zwölf sich das verdient haben. Ich hoffe, alle bleiben gesund, damit wir mit ihnen nach Tokio fahren können."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung