Basketball

Klatschen für Schaffartzik und Benzing

SID
Heiko Schaffartzik war trotz Niederlage Top-Scorer seines Teams
© getty

Zwei deutsche Legionäre griffen am Wochenende ins Ligageschehen ein. Robin Benzing spielte solide, konnte aber die Klatsche nicht verhindern. Heiko Schaffartzik war sogar Top-Scorer, auch er unterlag aber am Ende deutlich. Maik Zirbes greif am Montag ein.

Saragossa kam gegen Laboral Kutxa deutlich mit 66:90 unter die Räder, auch Robin Benzing konnte daran nichts ändern. Der Deutsche kam von der Bank ins Spiel und brachte es in 16 Minuten noch auf elf Punkte. Seine Wurfquote von Draußen (0/2) drückte den insgesamt guten Wurf (3/4 für Zwei, 5/6 Freiwürfe) etwas, Rebounds konnte er sich keine holen.

Auch für Heiko Schaffartzik setzte es eine Schlappe, mit Limoges verlor er gegen Lyon mit 52:64. Schaffartzik erwischte dabei aber ein sehr gutes Spiel: Mit 17 Punkten war er bester Schütze seines Teams, weil er vor allem seine Dreipunktewürfe traf (5/9). Dazu sammelte er in 31 Minuten vier Rebounds und vier Assists, konnte aber die Niederlage nicht verhindern.

Maik Zirbes ist nach seinem starken Spiel in der Euroleague gegen Real Madrid (26 Punkte) am Montag im Einsatz.

Heiko Schaffartzik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung