Cookie-Einstellungen
Fussball

Transfers: FC Liverpool in "fortgeschrittenen Gesprächen" mit BVB-Star Jude Bellingham

Von Niklas Staiger

Das Transferfenster in den europäischen Ligen ist zwar geschlossen, doch die Gerüchteküche kocht. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 7. Dezember.

Im Fußball dreht sich derzeit alles um die Weltmeisterschaft in Katar. Das heißt jedoch nicht, dass sich die europäischen Vereine nebenbei ausruhen. Auch während der Pause unternehmen sie alles, um ihre Kader zu verbessern. Bei SPOX gibt es die aktuellen Gerüchte.

Hier seht Ihr die Transfer-Slidelist vom Dienstag.

Jude Bellingham

"Jeder will ihn!", gab PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi gegenüber Sky Sports zu - das gelte auch für Paris. Man respektiere jedoch, dass er beim BVB unter Vertrag stehe und wolle zunächst mit dem Klub sprechen.

Weiter soll der FC Liverpool sein. Die Sport Bild berichtet, Jürgen Klopps Reds seien schon in fortgeschrittenen Gesprächen bezüglich einer Bellingham-Verpflichtung. Das Toptalent soll die erste Wahl des LFC sein.

Scheitern könnte der Deal jedoch an der Ablöse. Borussia Dortmund wolle dem Bericht zu Folge 150 Millionen Euro für Bellingham haben, der ohne Ausstiegsklausel noch Vertrag bis 2025 besitzt. Doch Liverpool soll sich mit den Eigentümern der Fenway Sports Group bereits darauf geeinigt haben, maximal 100 Millionen für Bellingham zahlen zu wollen. Das macht es kompliziert.

Sky Sports vermeldete jedoch, dass der Verkaufspreis beim BVB zwischen 100 und 150 Millionen Euro liege - dann wäre eine Übereinkunft mit dem FC Liverpool eventuell möglich.

Yvon Mvogo

Borussia Mönchengladbach bereitet sich offenbar auf einen möglichen Abgang von Stammkeeper Yann Sommer vor - Manchester United soll Interesse zeigen. Dabei soll es laut Sky Yvon Mvogo vom FC Lorient auf die Wunschliste der Fohlenelf geschafft haben. Sollte Sommer die Borussia ablösefrei verlassen, sei er der Topkandidat.

Der Schweizer stand bis zum Sommer 2022 bei RB Leipzig unter Vertrag, kam dort jedoch nie an Stammkraft Peter Gulacsi vorbei. Nach einer zweijährigen Leihe zur PSV Eindhoven (2020-2022) wechselte er fest zu Lorient in die Ligue 1 und ist dort nun Stammtorhüter. Der viermalige Nationaltorhüter verpasste die WM nur knapp, in der Vorbereitung gehörte er noch zum Kader.

Jamal Musiala

Der FC Bayern München will offenbar frühzeitig Nägel mit Köpfen machen und den Vertrag von Supertalent Jamal Musiala über 2026 hinaus verlängern. Gespräche über die Zukunft von "Bambi" mit seiner Mutter Carolin und seinem Management habe Hasan Salihamidzic schon vor der WM angekündigt und sollen nach der WM stattfinden, erzählte Bayerns Sportvorstand der Sport Bild. Mehr Informationen findet ihr hier.

Marcus Thuram

Der Topstürmer von Borussia Mönchengladbach besitzt nur noch bis zum kommenden Sommer Vertrag. Die Fohlen würden das Arbeitspapier gerne verlängern - doch bekommt den Berater von Thuram nicht an die Strippe. Meissa N'Diaye sei für die Borussia "nicht greifbar", berichtet die Sport Bild.

Neben Bayern und Dortmund sollen auch Atlético Madrid, Inter Mailand, Newcastle United und Aston Villa den Franzosen holen wollen. Einen Wechselwunsch für den Winter gibt es offenbar nicht - zuletzt hieß es, die Gladbacher würden ihn für zehn Millionen Euro ziehen lassen.

Randal Kolo Muani

Wer die aktuellen Leistungen des Stürmers von Eintracht Frankfurt verfolgt, kommt schnell zu dem Gedanken, dass er den Hessen nicht mehr lange erhalten bleiben wird. Doch laut der Sport Bild wolle Kolo Muani noch ein zweites Jahr bei der SGE bleiben. Voraussetzung sei jedoch, dass die Eintracht weiterhin im internationalen Geschäft vertreten ist, so der Bericht.

"Ich bin noch sehr jung. Ich lerne noch. Das ist erst meine dritte Saison", sagte Kolo Muani kürzlich bei der Weltmeisterschaft in Katar. Er ersetzte den verletzten Christopher Nkunku im WM-Kader Frankreichs.

Gabriel Martinelli

Der Youngster des FC Arsenal steht offenbar beim FC Barcelona auf der Liste. Wie die spanische Sport berichtet, beobachte man den brasilianischen Flügelstürmer derzeit mit der Intention, eine Verpflichtung im Januar anzustreben.

Cristiano Ronaldo

Nach der 6:1-Machtdemonstration seiner Portugiesen hat sich Cristiano Ronaldo im Interview zu seiner Zukunft geäußert. "Nein, das ist nicht wahr. Nicht wahr", antwortete er auf die Frage nach einer Übereinkunft mit dem Al-Nassr FC.

Die Berichte einer Unterschrift scheinen damit nicht zu stimmen. Der Verein aus Saudi-Arabien wolle ihn jedoch unbedingt verpflichten, berichtet Sky weiterhin. Der angeblich unterschriebene Vertrag sei bisher nur das Angebot des Al-Nassr FC. Ein Vertragsangebot bis 2025 soll Ronaldo vorliegen. Der bevorzuge jedoch einen Wechsel innerhalb Europas - im besten Fall zu einem Champions-League-Klub.

Sardar Azmoun

Der Iraner von Bayer Leverkusen ist offenbar im Visier von Fenerbahce, berichtet der türkische Journalist Ahmet Konanc in Berufung auf eigene Quellen. Es sollen bereits erste Gespräche mit dem Werksklub stattgefunden haben, nun wolle Fenerbahce ein Angebot unterbreiten.

Endrick

Das brasilianische Toptalent Endrick wird wohl bei Real Madrid in Spanien landen. Das berichten der Transferexperte Fabrizio Romano sowie die UOL Esporte. Das Juwel von SE Palmeiras Sao Paulo wird die Königlichen offenbar ein Gesamtpaket aus rund 72 Millionen Euro kosten.

60 Millionen davon sollen an Ablöse fließen - ein neuer Rekord für einen U18-Spieler. Laut ESPN soll PSG sogar bereit gewesen sein, eine Ablösesumme von 80 Millionen Euro zu zahlen.

Marco Verratti

Der Italiener wird seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain wohl verlängern, wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet. Derzeit ist Verratti noch bis 2024 gebunden, soll aber weiterhin für die Franzosen spielen wollen. Er hatte im letzten Sommer sein zehnjähriges Jubiläum bei PSG.

Fredrik Björkan

Der Linksverteidiger von Hertha BSC ist derzeit an Feyenoord Rotterdam ausgeliehen. Doch dort schafft er es nicht, sich durchzusetzen. Deshalb steht ein Winterwechsel Björkans im Raum. Eine Rückkehr zur Hertha sei jedoch keine Option.

Wie die norwegische Zeitung Nettavisen berichtet, denkt sein Ex-Klub FK Bodö/Glimt derzeit über eine Rückholaktion von Fredrik Björkan nach.

Linus Gechter

Hertha BSC verleiht sein Innenverteidiger-Talent Linus Gechter zum Zweitligisten Eintracht Braunschweig. "Mit dieser Leihe möchten wir ihm ermöglichen, sich durch Spielzeit in der zweiten Liga weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu gehen", begründete Sportdirektor Fredi Bobic das Leihgeschäft.

Bei der Hertha war kein Vorbeikommen an den beiden Sommerneuzugängen Agustin Rogel und Filip Uremovic. Gechters Vertrag beim Hauptstadtklub läuft noch bis 2025. Bis zum Sommer wird er nun in Blau-Gelb statt Blau-Weiß auflaufen.

Timo Horn

Der Vertrag von Kölns Ersatzkeeper läuft im kommenden Sommer aus. Da er bereits vor einem Jahr seinen Stammplatz an Marvin Schwäbe verloren hat, wird er seinen Vertrag laut Sport Bild nicht verlängern. Als Ziel nennt die Zeitung das Ausland - Niederlande, Belgien oder USA seien derzeit im Gespräch.

Mats Hummels

Mats Hummels soll bei Borussia Dortmund vor einer Verlängerung seines Vertrages stehen. Das berichtet die Sport Bild.

Der Innenverteidiger habe gegenüber dem Verein bereits den Wunsch geäußert, weiter für die Dortmunder auflaufen zu wollen. Das sei beim BVB auf Gegenliebe gestoßen. Auch die Schwarz-Gelben können sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen. Die Vertragsverlängerung sei deshalb nur noch "Formsache". Alle Infos findet ihr hier.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung