DFB-Team, Noten und Einzelkritiken zum EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland: Gündogan zum Verlieben - die Angreifer überragen

einzel_schottland_grafik
© Frafik: SPOX, Bild: Getty

Spektakel zum EM-Auftakt! Die deutsche Nationalmannschaft hat das Eröffnungsspiel gegen Schottland in beeindruckender Manier mit 5:1 gewonnen. Ilkay Gündogan zeigt eine Aktion zum Verlieben und die Angreifer überragen. Antonio Rüdiger sorgt mit dem einzigen "schottischen" Abschluss für das Gegentor. Die DFB-Profis in der Einzelkritik.

Cookie-Einstellungen
Manuel Neuer, EM Eröffnungsspiel
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Manuel Neuer

Leistete sich zuletzt sowohl im Trikot des FC Bayern als auch der deutschen Nationalmannschaft grobe Fehler, entsprechend wurde in den vergangenen Tagen ausführlich über die Leistungsfähigkeit des 38-jährigen Torwart-Veterans diskutiert. Beim EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland kam er lange gar nicht in die Verlegenheit, Fehler zu machen - weil er nichts zu tun hatte. Bis ihn Rüdiger mit einem Eigentor zum 1:4 überwand, es war der erste "schottische" Abschluss des Spiels. Note: 3,5.

DFB-Elf, EM, EURO 2024, Joshua Kimmich, Eröffnungsspiel, Schottland
© imago

Deutschland - Schottland, Noten: Joshua Kimmich

Wie für seinen Bayern-Kollegen Neuer war es auch für Kimmich ein Heimspiel. Der Rechtsverteidiger kurbelte das Spiel mit überlegten Zuspielen an. Eine Hereingabe verwertete Wirtz zum frühen 1:0, eine andere verköpfelte Gündogan in Minute 42, holte dabei aber immerhin einen Elfmeter heraus. Gegen den Ball offenbarte Kimmich bisweilen kleinere Mängel im Stellungsspiel. Note: 2.

ruediger-eigentor
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Antonio Rüdiger

Die deutsche Innenverteidigung ließ lange nichts zu, wurde von völlig harmlosen Schotten aber auch kaum gefordert. Für das schottische Ehrentor sorgte kurz vor Schluss ironischerweise Rüdiger mit einem unglücklichen Eigentor. Ansonsten mit einigen gefährlichen Steilpässen, in der 51. prüfte er zudem Schottlands Keeper Angus Gunn mit einem gefährlichen Distanzschuss. Note: 3,5.

Jonathan Tah. EM, Eröffnungsspiel, Schottland
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Jonathan Tah

Genauso stabil wie sein Nebenmann. Tah konnte den eher beschäftigungslosen Abend immerhin dazu nutzen, sich schon mal an sein Heimstadion in spe zu gewöhnen. Er steht unmittelbar vor einem Wechsel von Bayer Leverkusen zum FC Bayern. Note: 3.

Maximilian Mittelstädt, DFB-Elf, Schottland, EURO 2024, EM, Eröffnungsspiel
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Maximilian Mittelstädt

Weil Kroos im Aufbauspiel oft nach links hinten kippte, hatte Mittelstädt die nötige Absicherung für zahlreiche Vorstöße. Ernsthafte Gefahr entstand daraus aber keine. Note: 3,5.

Robert Andrich, EM, EURO 2024, Schottland, Eröffnungsspiel
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Robert Andrich

Lief doch nicht mit "zugetaptem Mund" auf. So hatte der durchaus emotionale Abräumer spaßeshalber überlegt, einer möglichen Gelben Karte für Diskussionen mit dem Schiedsrichter vorzubeugen. Laut neuesten UEFA-Regeln ist nur noch den jeweiligen Kapitänen ein Austausch mit dem Schiedsrichter erlaubt. Tatsächlich hielt sich Andrich trotz freiem Mund verbal zurück - verwarnt wurde er aber trotzdem und zwar für eine rüde Grätsche gegen Scott McTominay in Minute 31. Sicherheitshalber nahm ihn Nagelsmann zur Pause runter. Note: 3,5.

Toni Kroos, EM, EURO 2024, Eröffnungsspiel, Schottland
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Toni Kroos

Der sechsfache Champions-League-Sieger begann seine allerletzte Fußball-Mission standesgemäß mit einem absoluten Chef-Auftritt. Ließ sich im Aufbau links neben Tah fallen und organisierte von dort das Spiel mit vielen Ballkontakten und so fehlerfreiem wie klugem Passspiel. Sehenswert vor allem seine Verlagerungen, etwa die Vorvorlage zum 1:0 - perfekt, obwohl er wegrutschte. Note: 2.

Jamal Musiala, EM; EURO 2024, Eröffnungsspiel, Schottland
© imago

Deutschland - Schottland, Noten: Noten: Jamal Musiala

Der dritte ortsansässige Münchner in der deutschen Startelf. Musiala suchte von Beginn an das Zusammenspiel mit seinem Co-Zauberer Wirtz. Die ersten beiden Treffer teilten sie sich brüderlich auf: Nach Wirtz' 1:0 vollendete Musiala zum 2:0. Kurz darauf holte er einen Freistoß aus vielversprechender Position heraus. Sorgte mit kleinen Dribblings wiederholt für großen Raumgewinn. In der 74. unter Standing Ovations ausgewechselt. Note: 1,5.

Ilkay Gündogan, DFB-Team, EM, EURO 2024, Eröffnungsspiel, Schottland
© imago

Deutschland - Schottland, Noten: Ilkay Gündogan

Nach blassen Testspiel-Auftritten auf der für ihn ungewohnten Zehner-Position präsentierte sich Gündogan pünktlich zum Turnierstart wie verwandelt - und sorgte für die wohl wunderbarste Aktion des Spiels. Seine Vorvorlage zum 2:0 war schlicht und ergreifend zum Verlieben: Hach, diese Ballmitnahme! Hach, dieser Pass auf Havertz! In der 42. vergab Gündogan eine vielversprechende Kopfballchance, holte dabei aber immerhin den Elfmeter heraus, den Havertz zum 3:0 verwandelte. Note: 2.

Florian Wirtz, EM, EURO 2024, Eröffnungsspiel, Schottland
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Florian Wirtz

Bereits in der 1. Minute tauchte Wirtz gefährlich vor dem schottischen Tor auf - war zwar Abseits, aber auch ein Vorgeschmack auf das, was kommen sollte. Niemand sorgte in der Anfangsphase für so viel Wirbel wie Wirtz, folgerichtig traf er per sehenswerter Direktabnahme zum für die deutsche Psyche so wichtigen 1:0. Auch in der 58. haute er volley drauf, schoss aber drüber. Note: 1,5.

Kai Havertz, EM, DFB-Team, EURO 2024, Eröffnungsspiel
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Kai Havertz

Falsche Neun mit vielen richtigen Aktionen: Beispielsweise sein überlegter Assist vor dem 2:0 auf Musiala oder sein souverän verwandelter Elfmeter zum 3:0. Auch mit einem direkten Freistoß in Minute 27 sorgte Havertz für Gefahr. Note: 1,5.

Niklas Füllkrug, DFB-Team, EM, EURO 2024, Eröffmnungsspiel, Schottland
© getty

Deutschland - Schottland, Noten: Einwechselspieler

Pascal Groß: Kam zur Pause für den Gelb-vorbelasteten Andrich und fügte sich tadellos ins deutsche Spiel ein. Note: 3.

Niclas Füllkrug: Ersetzte in der 63. die falsche Neun Havertz und gab fortan eine echte. Mit einem wuchtigen Abschluss traf Füllkrug zum 4:0, sein vermeintliches 5:0 zählte wegen einer Abseitsstellung zurecht nicht. Note: 2.

Leroy Sané: Gleichzeitig mit Füllkrug eingewechselt, brauchte Sané nicht einmal eine Minute für seinen ersten Abschluss. Ein Treffer gelang ihm aber anders als seinem Kollegen keiner. Note: 3.

Thomas Müller: Wurde bereits vor seiner Einwechslung mit Sprechchören gefeiert - und die gingen einfach weiter, als er dann auf dem Platz stand. Legte Cans Treffer zum 5:1 auf. Keine Bewertung.

Emre Can: Erst am Mittwoch nachnominiert, am Freitag bereits eingewechselt. Ersetzte Kroos für die letzten zehn Minuten und traf in der Nachspielzeit zum abschließenden 5:1. Keine Bewertung.

Deutschland - Schottland: Die Daten zum Spiel

Deutschland vs. Schottland: 5:1 (3:0)

Tore1:0 Wirtz (10.), 2:0 Musiala (19.), 3:0 Havertz (45.+1.), 4:0 Füllkrug (68.), 4:1 Rüdiger (87., ET), 5:1 Can (90.+3.)
Aufstellung DeutschlandNeuer - Kimmich, Rüdiger, Tah, Mittelstädt - Andrich (46. Groß), Kroos (80. Can) - Musiala (76. Müller), Gündogan, Wirtz (83. Sané) - Havertz (63. Füllkrug)
Aufstellung SchottlandGunn - Porteous, Hendry, Tierney (78. McKenna)- Ralston, Robertson, McGinn (67. McLean), McTominay, C. McGregor (67. Gilmour), Christie (82. Shankland) - Adams (46. Hanley)
Gelbe Karten
  • Deutschland: Andrich (31.), Tah (62.)
  • Schottland: Ralston (48.)
Rote KartenSchottland: Porteous (44.)