Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2022 - Kylian Mbappé fasziniert selbst Gegenspieler: Das schnellste Ding der Welt

Dauerduell im Achtelfinale zwischen Frankreich und Polen: Matty Cash (l.) gegen Superstar Kylian Mbappé.

Normalerweise interviewen Journalisten in der Mixed Zone Spieler. Als Polens Rechtsverteidiger Matty Cash nach der Achtelfinal-Niederlage gegen Frankreich auf seinen Gegenspieler Kylian Mbappé angesprochen wurde, hörte er sich aber eher wie ein Fan an.

"Er war bisher mit Abstand mein härtester Gegenspieler", schwärmte Cash im Zuge einer etwa fünfminütigen Lobrede über Mbappé. "Ich habe den Nachmittag davor damit verbracht, Videos von ihm anzuschauen. Ich wusste, dass es hart wird. Aber wenn er tatsächlich den Ball bekommt, ist er das schnellste Ding, das ich jemals gesehen habe." Mbappé werde "locker der beste Spieler der Welt. Locker!"

Mit zwei traumhaften Toren und einem Assist war der Weltmeister von 2018 beim 3:1-Sieg gegen Polen an allen drei Treffern direkt beteiligt. Im Viertelfinale trifft Frankreich auf den Sieger des Duells England gegen Senegal. "Kylian mit seinen Fähigkeiten hat es für uns gelöst", lobte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps. Mit erst 23 Jahren hat der Superstar von Paris Saint-Germain nun schon neun WM-Tore vorzuweisen. Der Rekord von Miroslav Klose steht bei 16.

Rechtsverteidiger Cash wusste im direkten Duell mit Mbappé nach eigener Auskunft nie, "ob ich mich zurückfallen lassen oder ihn eng decken soll". Letztlich war es egal, er war so und so ziemlich chancenlos. Cash sprach diese Worte aber nicht ärgerlich, sondern fasziniert. Die Freude, Mbappé auf dem Platz erlebt zu haben, schien bei ihm die Trauer über das Achtelfinal-Aus zu überstrahlen. "Nach dem Spiel habe ich ihn nach seinem Trikot gefragt", berichtete Cash. Erfolgreich! "Ich werde es einrahmen und in mein Haus hängen."

Vier Tage vor dem Duell mit Mbappé hatte es Cash im dritten Gruppenspiel gegen Argentinien mit Lionel Messi zu tun bekommen. Sich mit solchen Weltklassespielern auf dem Platz messen zu dürfen, sei für ihn die Erfüllung "eines Kindheitstraums". Messi schien es Cash aber nicht ganz so sehr angetan zu haben wie Mbappé. Auf die Frage, wen er als sein härtester Gegenspieler abgelöst habe, erwiderte Cash: "Bis zum heutigen Abend hätte ich gesagt, dass Sterling mein härtester Gegenspieler war. Sterling ist schnell, aber Mbappé ist elektrisch."

Cash wurde im englischen Slough geboren und spielt in der Premier League für Aston Villa, so kam es zum Aufeinandertreffen mit Raheem Sterling (einst Manchester City, mittlerweile FC Chelsea). Wegen seiner polnischen Großeltern kommt der 25-Jährige seit 2021 für die polnische Nationalmannschaft zum Einsatz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung