Cookie-Einstellungen
Fussball

Nationalistische Fahne: FIFA ermittelt gegen serbischen Verband

SID
Serbiens Nationalmannschaft unter der Woche vor dem Gruppenspiel gegen Brasilien.

Die FIFA-Disziplinarkommission hat ein Verfahren gegen den serbischen Fußballverband (FSS) eingeleitet. Grund dafür ist eine nationalistische Fahne, die in der Umkleidekabine der Nationalmannschaft bei der WM in Katar aufgehängt und fotografiert worden war. Das gab der Weltverband am Samstag bekannt.

Auf dem Foto, das vor dem ersten Gruppenspiel Serbiens gegen Brasilien am Donnerstag (0:2) aufgenommen worden war und anschließend im Internet kursierte, ist eine Karte zu sehen, auf der auch die Umrisse des Kosovo in serbischen Nationalfarben abgebildet sind.

Der kosovarische Fußballverband (FFK) hatte diese "aggressive Aktion gegen die Republik Kosovo" am Freitag auf Twitter scharf verurteilt und die FIFA zum Handeln aufgefordert.

Die Weltmeisterschaft sei ein Ereignis der Freude und Einigkeit, schrieb der Verband: "Sie soll Botschaften der Hoffnung und des Friedens senden und keine des Hasses."

Der Kosovo, ehemalige Teilregion der Republik Serbien, hatte sich 2008 für unabhängig erklärt. Ein Großteil der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen erkennt diesen Status an - Serbien dagegen betrachtet den Kosovo als autonome Provinz des Staates.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung