Cookie-Einstellungen
Fussball

Mexikanischer Box-Champion Canelo Álvarez droht Lionel Messi: "Er sollte Gott anflehen, dass ich ihn nicht finde"

Von Oliver Maywurm
Lionel Messi

Der mexikanische Box-Superstar Saúl 'Canelo' Álvarez hat Lionel Messi nach dem WM-Duell zwischen Mexiko und Argentinien am Samstag Respektlosigkeit vorgeworfen und eine Drohung an den siebenmaligen Weltfußballer gerichtet.

"Ich habe gesehen, wie Messi den Boden mit unserem Trikot und unserer Flagge wischt", schrieb Alvarez auf Twitter und bezog sich damit auf ein im Netz kursierendes Video von der Kabinen-Feier der Argentinier nach dem wichtigen 2:0-Sieg über Mexiko. Der Boxer führte aus: "Er sollte Gott anflehen, dass ich ihn nicht finde. Genau wie ich Argentinien respektiere, muss er Mexiko respektieren! Ich rede nicht von dem ganzen Land im Allgemeinen, lediglich über den Bulls**t, den Messi sich da geleistet hat."

Auf dem Video aus der argentinischen Kabine ist zu sehen, wie Messi ein vor ihm liegendes Mexiko-Trikot kurz aus dem Weg kickt, als er sich seinen Schuh auszieht. Gerüchten auf Social Media zufolge soll Messi auch mit der mexikanischen Flagge den Boden der Kabine gewischt haben. Zu sehen ist das in dem Video jedoch nicht.

Zuvor hatte der 35-jährige Offensivstar von Paris Saint-Germain die Argentinier mit einem Tor und einer Vorlage zum Erfolg über Mexiko geführt, der nach der überraschenden 1:2-Auftaktniederlage gegen Saudi-Arabien für die Albiceleste besonders bedeutend war.

Messi hat bis dato noch nicht auf die Drohung von Álvarez reagiert. Vielmehr konzentriert sich 'La Pulga' vermutlich bereits auf das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Polen am Mittwoch (20 Uhr). Um den Einzug ins Achtelfinale aus eigener Kraft zu schaffen, benötigt Argentinien auch dort einen Sieg. Mexiko indes ist aktuell zwar Gruppenletzter, könnte mit einem Erfolg über Saudi-Arabien aber auch noch weiterkommen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung