Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker: Star-Allüren? Ramos sorgt offenbar für PSG-Ärger

Von Filip Knopp/SPOX
Aktualisieren
Uhr

Top-News des Tages

  • 23.07 Uhr: Ramos eckt offenbar bei PSG an
  • 19.45 Uhr: Flick hielt DFB-Star wohl von Rücktritt ab
  • 18.22 Uhr: Waldschmidt vor Rückkehr in die Bundesliga?
  • 14.57 Uhr: Werner wechselt zu Nagelsmann-Berater
  • 12.47 Uhr: Offiziell: Schalke holt Churlinov
  • 12.15 Uhr: Coutinho wird bei Barca Nummer 10 angeboten
  • 09.55 Uhr: Thuram offenbar auf dem Zettel von Inter
  • 09.10 Uhr: Werder-Profis müssen Koch teilweise selbst zahlen
  • 08.16 Uhr: Ödegaard vor endgültigem Real-Absprung
  • 07.46 Uhr: Schalke vor Verpflichtung von City-Verteidiger
00:05 Uhr

Feierabend

Das war es für heute, in der Früh erwarten wir Euch hier wieder. Gute Nacht! ;)

23:07 Uhr

Star-Allüren! Ramos sorgt wohl für Ärger bei PSG

Start nach Maß für Sergio Ramos bei PSG! Laut dem spanische Radiosender Cadena SER eckt der Ex-Real-Star bereits bei den PSG-Mitarbeitern mit seinem Verhalten an, von Star-Allüren ist sogar die Rede. Dem Verein nahestehende Quellen haben demnach bestätigt, dass er sich mit einigen Forderungen keine Freunde machen würde. Er würde sich anscheinend verhalten, als wäre er DER Star des Teams.

22:54 Uhr

PSV verliert gegen Benfica

Aus, aus! PSV verliert mit 1:2 gegen Benfica Lissabon und muss um das Erreichen der CL-Playoffs bangen. Allerdings haben Götze und Co. noch im Rückspiel am kommenden Dienstag die Chance, das Ticket für die Gruppenphase zu buchen.

22:14 Uhr

PSV darf hoffen: Gakpo sorgt für den Anschluss

Nur noch 1:2 aus Sicht von PSV - Cody Gakpo knipst für die Niederländer! 30 Minuten sind noch zu spielen.

21:48 Uhr

CL in Gefahr! Kapitän Götze und PSV gegen Benfica zurück

Schauen wir doch mal, was in Sachen Livefußball gerade passiert. PSV und Benfica stehen sich nämlich im ersten Spiel der CL-Playoffs gegenüber und aktuell sieht es für PSV und Kapitän Götze schlecht aus. Nach Toren von Silva und Weigl führen die Portugiesen nach 45 Minuten mit 2:0!

20:53 Uhr

3. Liga: Duisburg gewinnt in Osnabrück

Der MSV Duisburg hat auch sein zweites Nachholspiel gewonnen und hält nach der Corona-Zwangspause zu Saisonbeginn nun wieder Kontakt zur Spitze. Die Zebras setzten sich am Mittwochabend bei Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück mit 1:0 (1:0) durch, mit jetzt sechs Punkten kletterte der MSV auf Rang fünf. Kapitän Moritz Stoppelkamp (41.) nutzte einen umstrittenen Foulelfmeter zum entscheidenden Treffer. Mit einem ebenfalls diskutablen Strafstoß scheiterte in der zweiten Hälfte Osnabrücks Lukas Gugganig am starken MSV-Torwart Leo Weinkauf (62.), es war nicht die letzte Chance auf den Ausgleich: Lukas Kunze verfehlte knapp (71.), Marc Heider traf den Pfosten (81.), und Maurice Trapps Tor zählte wegen einer Abseitsstellung nicht (84.).

09:57 Uhr

SPOX-Newsletter

Habt Ihr eigentlich schon unseren Newsletter abonniert? Schaut Euch das doch gerne mal an!

19:45 Uhr

Flick hielt DFB-Star wohl von Rücktritt ab

Hansi Flick ist seit einigen Wochen offiziell neuer Bundestrainer und hat in dieser Funktion offenbar schon eine wichtige Aufgabe erfüllt. Wie die Bild berichtet, wird Ilkay Gündogan nach Gesprächen mit Flick von seinem Rücktritt absehen und seine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen. Direkt nach der EM habe Flick ihn kontaktiert und ihm erklärt, dass er fest mit ihm plane. Gündogan soll nach einiger Bedenkzeit dann in der vergangenen Woche seine Entscheidung getroffen haben.

19:37 Uhr

Bielefeld gibt van der Hoorn nach Utrecht ab

Arminia Bielefeld und Innenverteidiger Mike van der Hoorn (28) gehen getrennte Wege. Der Niederländer wechselt auf eigenen Wunsch zu seinem Heimatverein FC Utrecht in die Eredivisie, der Transfer sieht eine Leihe mit Kaufpflicht vor. Das teilte die Arminia am Mittwoch mit. "Mike ist mit seinem Wunsch, in die Heimat zurückzukehren, auf uns zugekommen", sagte Bielefelds Sportgeschäftsführer Samir Arabi: "Da er vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden war und sich jetzt kurzfristig die Möglichkeit für ihn ergeben hat, haben wir seinem Wunsch entsprochen."

19:02 Uhr

Fix! Locatelli wechselt von Sassuolo zu Juve

Europameister Manuel Locatelli von Sassuolo Calcio zu Juventus Turin ist perfekt. Der Rekordmeister bestätigte am Mittwochabend, dass der 23-Jährige einen Leihvertrag mit Übernahmepflicht im Jahr 2023 erhält. Als Ablöse sind 25 Millionen Euro fällig, zudem muss Juventus je nach Erfolg eine Prämie von bis zu 12,5 Millionen Euro bezahlen.

18:22 Uhr

Transfers: Wolfsburg will deutschen Nationalspieler

Das wäre nochmal ein kleiner Hammer des Transfersommers: Wie die Bild-Zeitung berichtet, will der VfL Wolfsburg auf der Suche nach Verstärkungen in der Offensive einen deutschen Nationalspieler verpflichten. Die Rede ist von Luca Waldschmidt (25), der erst im vergangenen Sommer für 15 Millionen Euro von Freiburg zu Benfica Lissabon gewechselt war. Bei Benfica läuft es für den 25-Jährigen eigentlich gut: In den ersten beiden Saisonspielen traf Waldschmidt schon 2-mal. Vergangene Spielzeit war er in 41 Spielen an 14 Toren direkt beteiligt. Trotzdem wurde er von Ex-Bundestrainer Löw nicht ins EM-Aufgebot berufen. Außerdem verweigerte Benfica ihm eine Olympia-Teilnahme. In Deutschland stünden Waldschmidts Chancen auf eine Rückkehr in die Nationalmannschaft, für die er bereits sieben Spiele machte (2 Tore), wohl deutlich besser. Sein Vertrag läuft bei Benfica noch bis 2025, ergo: Billig wird er für Wolfsburg nicht.

17:31 Uhr

Schalke vor Verpflichtung von City-Verteidiger

Schalke 04 steht unmittelbar vor der Verpflichtung des japanischen Nationalspielers Ko Itakura. Sportdirektor Rouven Schröder bestätigte, dass der Innenverteidiger von Manchester City noch am Mittwoch in Gelsenkirchen eintreffen sollte. Am Donnerstag, so Schröder, hoffe er, dass S04 nach dem Medizincheck "Vollzug melden" kann. Itakura (24) sei ein "Top-Verteidiger, der auch auf der Sechs spielen" könne, sagte Schröder: "Er ist sehr, sehr variabel, was die Defensive angeht."

16:51 Uhr

Kane fehlt Spurs in der Conference League

Harry Kane (28) wird Premier-League-Klub Tottenham Hotspur im Hinspiel der Play-offs zur Conference League fehlen. Der wechselwillige Stürmerstar steht nicht im Kader der Spurs für die Partie bei Pacos Ferreira aus Portugal am Donnerstag (20.30 Uhr). Kane wird bereits seit Wochen mit Meister Manchester City in Verbindung gebracht.

16:22 Uhr

Sandhausen leiht Conteh aus

Der SV Sandhausen hat sich nach dem missglückten Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga mit Flügelstürmer Christian Conteh verstärkt. Der 21-Jährige wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis vom niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam in den Hardtwald. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Nach drei Partien liegen die Sandhäuser ohne einen erzielten Treffer mit einem Punkt auf dem 16. Platz.

16:00 Uhr

Schichtwechsel

Auswechslung! Für mich ist der Arbeitstag beendet, hier übernimmt nun die Spätschicht. Bis morgen!

15:43 Uhr

Hertha BSC schließt Kooperation mit Sky

Hertha BSC und Sky machen künftig gemeinsame Sache. Wie das denn? Wie die Berliner mitteilten, bestehe bis Ende der Saison 2023/24 eine langfristige Content-Kooperation. "Ziel der Partnerschaft ist es, bestehende Formate in das Sky-Programm zu integrieren. Pünktlich mit dem Beginn der Saison 2021/22 werden alle Anhängerinnen und Anhänger unserer 'Alten Dame' auf einem festen Sendeplatz mit exklusiven Einblicken direkt aus der Hauptstadt versorgt. Den Anfang der Kooperation macht unser selbst produziertes Format 'HaHoHe - Eine Woche in Blau-Weiß', das Sky immer freitags um 16:45 Uhr vor dem Spieltag ausstrahlt", so die Hertha.

Geboten werden sollen dabei "authentische Einblicke hinter die Kulissen unseres Vereins. Dabei geht der Blick auf die zurückliegende Trainingswoche sowie auf die allgemeinen Eindrücke und Geschehnisse rund um unsere Mannschaft".

15:24 Uhr

Werders Friedl vor Italien-Wechsel?

Nach unter anderem Milot Rashica und Josh Sargent wird wohl noch ein weiterer Leistungsträger Werder Bremen den Rücken kehren. Marco Friedl wird nach Bild-Informationen von Serie-A-Klub FC Bologna umworben und soll dem Vernehmen nach bereits ein Angebot vorliegen haben. Der Verteidiger würde dort auf seinen österreichischen Landsmann Marko Arnautovic, der ebenfalls eine Bremer Vergangenheit hat, treffen. Unklar ist, wie viel Bologna der Werder-Profi wert sein soll. Friedl wurde zuletzt auch mit einer möglichen Unterschrift beim FC Augsburg in Verbindung gebracht.

15:16 Uhr

Lukaku verrät Trikotnummer bei Chelsea

Apropos Chelsea, apropos Lukaku. Der Belgier erhält bei den Blues die Rückennummer 9, die Olivier Giroud mit seinem Abgang Richtung AC Mailand frei gemacht hat. "Kann ich es sagen? Ja, ich habe die Nummer 9. Ich bin glücklich", so Lukaku, der früher die 18 bei Chelsea hatte.

14:57 Uhr

Werner wechselt zu Nagelsmann-Berater

Timo Werner hat sich von seinem langjährigen Berater Karlheinz Förster getrennt - und wird jetzt von der Agentur betreut, die unter anderem auch für Bayern Münchens neuen Trainer Julian Nagelsmann, Niklas Süle, Dayot Upamecano und Real Madrids Mittelfeld-Ass Toni Kroos zuständig ist. Um genauer zu sein: Es handelt sich um die Sports360 GmbH von Berater Volker Struth.

Auch zuletzt wieder hatte es Gerüchte um einen Wechsel an die Säbener Straße gegeben. Ob man in den Beraterwechsel etwas hineininterpretieren kann? Chelsea hat kürzlich Romelu Lukaku zurückgeholt, wodurch die Konkurrenz nicht geringer wird.

14:47 Uhr

Chelsea verleiht Batshuayi in die Türkei

Borussia Dortmunds früherer Angreifer Michy Batshuayi hat seinen Vertrag beim FC Chelsea bis 2023 verlängert, wird aber vorerst nicht für die Londoner auflaufen. Wie der Klub bekanntgegeben hat, geht der 27 Jahre alte Belgier in dieser Saison in der Türkei für Besiktas Istanbul auf Torejagd.

14:26 Uhr

S04: Itakura kommt morgen

Wie Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder mitgeteilt hat, soll Ko Itakura morgen beim Verein eintreffen. Dann sollen der Papierkram erledigt und der Medizincheck absolviert werden.

14:11 Uhr

Ukraine: Petrakow wird Schewtschenko-Nachfolger

Olexander Petrakow ist neuer Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft und damit Nachfolger des früheren Weltklassestürmers Andrej Schewtschenko. Wie der nationale Verband UAF mitteilte, soll der 64 Jahre alte Petrakow den EM-Viertelfinalisten in den kommenden Begegnungen der WM-Qualifikation betreuen. Zur Vertragslaufzeit machte die UAF keine Angabe. Der frühere Milan-Star Schewtschenko hatte seinen Vertrag trotz des guten Abschneidens bei der EURO nach fünf Jahren nicht verlängert.

13:51 Uhr

Hradecky im SPOX-Interview

"Ich wäre gerne Profi in den 1990er-Jahren gewesen": Der Kollege Jochen Tittmar hat ein interessantes Interview mit Lukas Hradecky von Bayer Leverkusen geführt. Klickt Euch rein!

13:36 Uhr

CL-Highlights im ZDF

Im Free-TV läuft die Champions League live ja schon längst nicht mehr. Dafür könnt Ihr bald die Highlights im ZDF sehen. Der öffentlich-rechtliche Sender bietet mittwochabends spät Zusammenfassungen der Gruppenphasen-Spieltage an - erstmals am 15. September ab 23 Uhr. Die Sendung dauert eine Stunde. An 14 Spieltagen ist das dann der Fall.

13:19 Uhr

FC Bayern: Digitales Kondolenzbuch für Müller

Bayern München hat ein digitales Kondolenzbuch für die am Sonntag verstorbene Vereinslegende Gerd Müller gestartet. Hier können sich Fans aus aller Welt auf persönliche Weise vom "Bomber der Nation" verabschieden. Die Seite ist bis 15. September geschaltet, darüber hinaus liegt ein Kondolenzbesuch für die Besucher des Vereinsmuseums in der Arena aus.

Auf der Homepage hat unter anderem Franz Beckenbauer eine Würdigung hinterlassen. "Lieber Gerd", schreibt der "Kaiser", "Du warst mein Zimmerpartner und ein einmaliger Kamerad für uns alle, auf und neben dem Fußballplatz. Du hast mir die Leichtigkeit gegeben, die ich als Spieler brauchte. Hatte ich mal Bedenken, hast Du sie weggewischt. Einen wie Dich wird es nie wieder geben. Ruhe in Frieden, mein Freund! Dein Franz."

13:02 Uhr

Boxer Charr nun deutscher Staatsbürger

Schwergewichtsboxer Mahmoud Charr ist nun deutscher Staatsbürger. Wie sein Management mitteilte, erhielt der 36-Jährige bereits am vergangenen Montag die Einbürgerungsurkunde. "Ich bin einfach nur unendlich glücklich. Ich habe mich im Herzen immer deutsch gefühlt, ich war seit der Flucht nie mehr im Libanon. Deutschland hat meiner Familie und mir sehr viel gegeben", sagte der Kölner mit syrisch-libanesischen Wurzeln, der 1984 in Beirut geboren wurde.

Charr hatte 2017 den Weltmeistertitel der WBA gegen den Russen Alexander Ustinow gewonnen und kurzzeitig als erster deutscher Schwergewichtsweltmeister seit Max Schmeling gegolten. Danach folgte eine mediale Posse um einen deutschen Pass, den Charr später eingestand nicht zu besitzen. Derzeit wird Charr als "Weltmeister im Wartestand" geführt, da er seinen Titel lange nicht hatte verteidigen können. Charr macht dafür unter anderem Promoter Don King verantwortlich, der wichtige Kämpfe von Charr wie den WM-Titel-Fight in Florida gegen den US-Amerikaner Trevor Bryan verhindert haben soll.

12:47 Uhr

Offiziell: Schalke holt Churlinov

Jetzt ist es offiziell: Schalke 04 hat den nordmazedonischen Nationalspieler Darko Churlinov vom VfB Stuttgart für eine Saison ausgeliehen. Über die Modalitäten des Transfers vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen. "Die Gespräche mit den Schalker Verantwortlichen waren sehr gut, sodass mir die Entscheidung leichtgefallen ist. Wir haben als Team viel vor, und dazu möchte ich meinen Beitrag leisten", so der Mittelfeldakteur.

12:42 Uhr

SPOX-Newsletter

Habt Ihr eigentlich schon unseren Newsletter abonniert? Schaut Euch das doch gerne mal an!

12:15 Uhr

Coutinho wird bei Barca Nummer 10 angeboten

Der FC Barcelona hat die Nummer 10 nach dem Abgang von Lionel Messi bislang nicht vergeben. Ändert sich das jetzt aber? Kurios: Philippe Coutinho, der in Katalonien bislang deutlich unter den Erwartungen blieb und bis dato als einer der Top-Verkaufskandidaten gehandelt wurde, sei vom Klub diese prestigeträchtige Zahl angeboten worden sein. Das berichtet die Sportzeitung Mundo Deportivo.

Coutinho hatte in der vergangenen Saison eigentlich die Nummer 14, die nun jedoch einem eigentlich total unbedeutenden Spieler gegeben wurde: Rey Manaj von der zweiten Mannschaft. Der Ex-Bayern-Star steht bei Barca gerade ohne Nummer da, nachdem er zum Saisonauftakt nicht einmal bei dem spanischen Liga-Verband eingeschrieben wurde. Der spanische Fußballverband wiederum sieht vor, dass die Profis jeder Mannschaft die Zahlen von 1 bis 25 belegen müssen. Die 1 und die 13 müssen dabei in Besitz von Torhütern sein, bestenfalls soll das auch auf die 25 zutreffen. Diese trägt bei Barca jetzt Oscar Mingueza, ein Verteidiger. Frei ist nur die 10.

11:58 Uhr

Nagelsmann widmet Supercup Flick

Julian Nagelsmann widmet den gewonnenen Supercup gegen Borussia Dortmund unter anderem Hansi Flick, seinem Vorgänger beim FC Bayern München. "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison und daher gebührt er Hansi Flick, der Mannschaft und den Fans!", schrieb der Neu-Coach auf Twitter.

11:40 Uhr

Formel E: Mercedes steigt nach der Saison 2022 aus

Nur drei Tage nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in der Formel E hat Mercedes seinen Abschied aus der Elektro-Rennserie verkündet. Das Werksteam zieht sich nach der Saison 2022 zurück, wie es in einer Mitteilung hieß. Nach Audi und BMW verliert die Formel E damit den dritten großen deutschen Hersteller innerhalb von nur zwei Jahren.

"Obwohl Mercedes-Benz sich dazu entschlossen hat, die Serie zu verlassen, wissen wir um den Wert und die Stärke der Formel E", sagte Teamchef Ian James: "Aus diesem Grund werden wir die besten Optionen für das Team prüfen", um auch über die Saison 2022 "hinaus an der Formel E teilzunehmen." In der abgelaufenen siebten Saison wurde die Formel E erstmals offiziell als Weltmeisterschaft ausgetragen. Der Niederländer Nyck de Vries kürte sich in Berlin zum ersten Weltmeister, auch die Team-Wertung gewann Mercedes.

11:27 Uhr

Schalke sichert sich wohl Churlinov

Schalke 04 leiht wohl nicht nur den Verteidiger Ko Itakura von Manchester City aus. Wie Sky berichtet, steht auch Darko Churlinov vor einem temporären Aufenthalt bei den Gelsenkirchenern. Der 21 Jahre alte Nordmazedonier ist bei Bundesligist VfB Stuttgart nur Reservist, könnte daher in der 2. Liga bei S04 Spielpraxis erhalten. Churlinov soll den Medizincheck bei den Königsblauen noch heute absolvieren.

12:09 Uhr

Transfers: News und Gerüchte

Hertha holt wohl ein Ajax-Juwel, Mitchell Weiser will weg aus Leverkusen. Und was passiert eigentlich mit Wolfsburgs Josip Brekalo? Hier gibt's Transfer-News und -Gerüchte vom heutigen Tag.

11:05 Uhr

SPOX auf Social Media

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

10:45 Uhr

Verbleibende Rennen in der Formel 1

Das sind die momentan verbleibenden Rennen in der Formel 1.

29. August: Spa (Belgien)

5. September: Zandvoort (Niederlande)

12. September: Monza (Italien)

26. September: Sotschi (Russland)

3. Oktober: Istanbul (Türkei)

10. Oktober: offen

24. Oktober: Austin (USA)

31. Oktober: Mexiko-Stadt (Mexiko)

7. November: Sao Paulo (Brasilien)

5. Dezember: Dschidda (Saudi-Arabien)

12. Dezember: Abu Dhabi

10:39 Uhr

Formel 1: Japan-GP abgesagt

Die Corona-Pandemie wirbelt den Kalender der Formel 1 weiter durcheinander. Die Königsklasse hat die Absage des für den 10. Oktober geplanten Großen Preises von Japan in Suzuka verkündet. Die Entscheidung sei von der Regierung des Olympia- und Paralympics-Gastgebers aufgrund der anhaltend komplexen Pandemie-Lage getroffen worden.

Die Formel 1 will über einen möglichen Ersatzausrichter in den kommenden Wochen informieren. Ob die erhoffte Rekordzahl von 23 Rennen erreicht werden kann, ist allerdings fraglich. Zuvor waren bereits die Rennen in China, Singapur, Australien und Kanada abgesagt worden.

10:22 Uhr

Pirlo will seine Trainerkarriere fortsetzen

Nach seinem erfolglosen Trainerdebüt bei Juventus Turin will Andrea Pirlo seine Karriere als Coach trotzdem fortsetzen. "Ich könnte überall trainieren, auch in der MLS", sagte Pirlo im Interview mit der Webseite The Athletic. Die nordamerikanische Profiliga hatte Pirlo bereits in seinen letzten Jahren als Spieler kennengelernt.

"Ich hätte als Trainer mehr tun können, aber ich rüttle nicht an meinem Fußballkonzept. Ich verliere lieber, als das ganze Spiel damit zu verbringen, mich in meinem eigenen Strafraum zu verteidigen", sagte der 42-Jährige, der mit Juve das Ziel Scudetto in der abgelaufenen Saison klar verfehlt hatte. Dennoch schätzt Pirlo seine Erfahrungen auf der Turiner Bank: "Es war eine intensive Saison, an der ich wachsen konnte."

10:18 Uhr

Düsseldorf: 25.000 Zuschauer gegen Kiel

Fortuna Düsseldorf darf beim Heimspiel gegen Holstein Kiel am Freitag (18.30 Uhr) bis zu 25.000 Zuschauer begrüßen. Wie der Verein mitteilte, wurde die zugelassene Zuschauerzahl aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung Nordrhein-Westfalens kurzfristig von 18.000 auf 25.000 angehoben.

Voraussetzung für den Einlass ist eine vollständige Immunisierung oder ein negativer Schnelltest nach dem "3G-Konzept". Das erste Heimspiel der Fortuna gegen Werder Bremen verfolgten 12.850 Zuschauer in der Merkur Spiel-Arena.

10:08 Uhr

Zuber-Berater kündigt Eintracht-Abgang an

Steven Zuber ist scheinbar nicht mehr lange ein Spieler von Eintracht Frankfurt. Sein Berater Milos Malenovic hat gegenüber der Schweizer Zeitung Blick einen Abgang angekündigt. "Steven wird die Eintracht verlassen", so Malenovic. Offen bleibt, wohin es den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler zieht. Bei der SGE, zu der er Anfang August 2020 gewechselt war, ist Zuber nur Reservist. Sein Vertrag läuft bis 2023.

09:55 Uhr

Thuram offenbar auf dem Zettel von Inter

Inter Mailand scheint es auf Marcus Thuram abgesehen zu haben. Nach Informationen von Sky Italia sei der Serie-A-Klub in Kontakt mit dem Berater des Stürmers von Borussia Mönchengladbach, Mino Raiola, getreten, um über einen möglichen Transfer zu sprechen. Mit Denzel Dumfries wechselte erst kürzlich ein Raiola-Schützling zum amtierenden italienischen Meister. Thuram, der übrigens im italienischen Parma geboren ist, besitzt bei den Fohlen noch einen Vertrag bis 2023. 2019 war er von EA Guingamp gekommen.

09:42 Uhr

Hummels beim BVB vor Comeback

Bei Mats Hummels dürfte es nach seinen Knieproblemen nicht mehr allzu lange dauern, bis er wieder vollständig fit ist und sein Comeback feiern kann. Am Rande des Supercups gegen den FC Bayern sagte er im Gespräch mit Sky: "Es sieht bei mir ganz gut aus. Der Plan ist, dass ich mit nach Freiburg fliege - in welcher Rolle auch immer." Die Dortmunder treten am Samstag beim SC an.

09:26 Uhr

Gute Supercup-Quote für Sat.1

Die Supercup-Übertragung hat dem Privatsender Sat.1 eine noch bessere Quote beschert als der Start der Fußball-Bundesliga wenige Tage zuvor. Durchschnittlich 5,75 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (Spitze: 6,32 Millionen) schalteten sich am Dienstagabend beim Duell zwischen Pokalsieger Borussia Dortmund und Meister Bayern München (1:3) zu, der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) lag bei 20,9 Prozent.

Am Freitag hatten im Schnitt 4,49 Millionen (Spitze: 5,76) das erste Ligaspiel der neuen Saison sehen wollen. Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern hatten sich 1:1 getrennt. Den Supercup übertrug parallel auch Sky im Pay-TV, das Saisoneröffnungsspiel am vergangenen Freitag war auch beim Streamingdienst DAZN zu sehen.

09:10 Uhr

Werder-Profis müssen Koch teilweise selbst zahlen

Sparen, sparen, sparen: Das ist spätestens nach dem Abstieg in die 2. Liga das Motto bei Werder Bremen. Nach Informationen der Sport Bild ist es sogar so weit gekommen, dass die Profis den Koch der Mannschaft, Jens Vaassen, teilweise bezahlen müssen. Weil der Klub Vaasen demnach über 50.000 Euro weniger für den Einkauf von Lebensmitteln zur Verfügung gestellt hat, würden die Spieler sowie auch das Trainerteam jeweils 200 Euro Essensgeld pro Monat locker machen. Bremens Verbindlichkeiten sollen 75 Millionen Euro betragen.

Daher wurden auch Aufenthalte in Hotels weitestgehend gestrichen. Vor Heimspielen übernachtet das Team Zuhause, nur bei einem Abendspiel geht es noch mal für den Tag ins Hotel, womit Werder eine hohe fünfstellige Summe einsparen soll. Bei Auswärtsreisen wird dem Bericht zufolge ebenfalls gespart. Heißt: Nur noch in Ausnahmefällen wird das Flugzeug gewählt.

08:49 Uhr

Kroos: "...dann wäre der Messi-Deal kein Nachteil"

Kroos hat zudem auch über Messis Abgang zu Paris Saint-Germain und die damit verbundenen Spekulationen um einen Transfer von Kylian Mbappe zu Real Madrid gesprochen. Es habe "vielleicht schon etwas Gutes, weil der größte Konkurrent den besten Spieler verloren hat. Und vielleicht hat er noch mehr Gutes. Vielleicht kommt da aus Paris...", führte Kroos aus, pausierte zunächst, lachte und sprach weiter: "Wenn das tatsächlich passieren sollte - ich weiß es nicht -, wäre dieser ganze Messi-Deal sicher kein Nachteil für uns."

08:47 Uhr

Kroos: "Verbietet sich für mich, Messi zu nennen"

Toni Kroos hat in der neuen Ausgabe von "Einfach mal luppen", seinem Podcast mit Bruder Felix, von Ex-Mitspieler Cristiano Ronaldo geschwärmt. Als er von Boris Becker nach dem besten Fußballer aller Zeiten gefragt wurde, nannte der Mittelfeldstratege neben Zinedine Zidane auch den Portugiesen - und nicht Lionel Messi.

"Da bin ich natürlich befangen, weil er einen entscheidenden Beitrag hat, dass ich viele Titel gewonnen habe. Wir waren nicht nur Teamkollegen, sondern auch Sitznachbarn in der Kabine und auch Nachbarn im Privaten. Er hat direkt neben mir gewohnt. Mitzuerleben, was er für ein Perfektionist ist, war beeindruckend. Deshalb verbietet es sich für mich, einen Messi zu nennen", erklärte der 31-Jährige.

08:35 Uhr

Heutiges Live-Programm

Der Mittwoch ist ziemlich ruhig. In der 3. Liga ein Duell zwischen dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg an, es handelt sich dabei um ein Nachholduell vom 1. Spieltag. Los geht es um 19 Uhr. Weitere besondere Live-Events stehen heute nicht an.

Zum Liveticker: VfL Osnabrück - MSV Duisburg

08:33 Uhr

FCB schlägt BVB im Supercup - Thesen

Hattet Ihr gestern eigentlich alle den Supercup zwischen dem BVB und dem FC Bayern verfolgt? Falls nicht: Die Münchner haben im Signal-Iduna-Park einen 3:1-Erfolg gefeiert. Robert Lewandowski traf doppelt (41./74.), auch Thomas Müller netzte für den FCB ein (50.). Marco Reus verkürzte für die Dortmunder zwischenzeitlich (64.). Hier haben wir in der Analyse drei Thesen festgehalten. Unter anderem: In dieser Form muss der FCB mit Süle verlängern.

08:16 Uhr

Ödegaard vor endgültigem Real-Absprung

Es hat nicht sollen sein! Martin Ödegaard wird Real Madrid nach vier Leihgeschäften jetzt offenbar endgültig den Rücken kehren. Wie unter anderem die spanischen Sportzeitungen Marca und As berichten, sei ein Transfer zum FC Arsenal so gut wie beschlossene Sache. Für die Londoner lief der Norweger schon in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis auf. Als Ablöse sollen zwischen 35 und 40 Millionen Euro an die Königlichen fließen.

08:08 Uhr

Rose: Haaland könnte länger bleiben

Marco Rose kann sich bei Borussia Dortmund einen Verbleib von Sturm-Superstar Erling Haaland über das Saisonende hinaus vorstellen. "Er hat ja noch einen langfristigen Vertrag bei uns. Nur weil in der Öffentlichkeit permanent davon geredet wird, dass er den BVB im nächsten Sommer verlässt, muss das ja nicht zwangsläufig auch so sein", sagte Rose der Sport Bild.

Allerdings ist der junge Norweger europaweit heiß begehrt. "Jeder europäische Spitzenklub wäre ja fast blöd, wenn er Erlings Entwicklung nicht genau verfolgen würde. Alles andere würde mich auch wundern", betonte Rose, "das ist ja schließlich ihr Job."

Der Coach sieht eine Chance auf eine weitere Haaland-Saison in Dortmund, "wenn wir hier eine außergewöhnliche Geschichte schreiben. Es gibt ja keinen Automatismus. Ich bin da sehr entspannt." Haalands Vertrag beim BVB besitzt Gültigkeit bis 2024, angeblich mit einer Ausstiegsklausel für 2022. Besonders englische Spitzenklubs sollen interessiert sein.

07:46 Uhr

Schalke vor Verpflichtung von City-Verteidiger

Der FC Schalke 04 steht offenbar kurz davor, sich in der Defensive zu verstärken - und das mit einem Akteur von Manchester City. Wie Funke Sport und Sky berichten, soll der Japaner Ko Itakura zu den Gelsenkirchenern kommen. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger werde demnach zunächst für eine Saison ausgeliehen, anschließend bestehe im Aufstiegsfall die Möglichkeit, von einer Kaufoption Gebrauch zu machen. Die Ablösesumme soll hierbei dann bei vier Millionen Euro liegen.

Anfang 2019 wechselte Itakura aus seiner Heimat von Kawasaki Frontale nach England, wo er für City bis heute aber nie gespielt hat. Er verbrachte seine Zeit in Europa seitdem per Leihe beim FC Groningen. Itakura soll heute bei Schalke eintreffen. Mal sehen, ob wir uns hier also später noch einmal mit ihm beschäftigen.

07:35 Uhr

Guten Morgen

Na, kommt Ihr gerade auch noch nicht weg vom müden Gähnen? Hoffentlich machen uns die News aus der Sportwelt schnell hellwach. Legen wir los bei Rund um den Ball!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung