Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von SPOX
Aktualisieren
Uhr

Ticker-Ende

Freunde des gepflegten Ballsport, das war's für heute! Bis morgen!

23:03 Uhr

News des Tages

Die wichtigsten News des Tages in der Übersicht:

  • Matthäus: Flick muss "anders auftreten" (19.00 Uhr)
  • Münchens OB will keine Zuschauer-Garantie geben (17.11 Uhr)
  • Funkel und Heldt sprechen zur Presse (16.00 Uhr)
  • Leipzig verpflichtet Henrichs fest (13.27 Uhr)
  • Mbappe-Nachfolger: PSG denkt wohl an Sancho (12.45 Uhr)
  • Hütter zu Gladbach wohl fix! (12.08 Uhr)
  • Lewandowski fehlt FCB auch im Rückspiel gegen PSG (11.46 Uhr)
  • Rangnick Kandidat in Russland? (11.40 Uhr)
  • Camavinga lehnt wohl Vertragsverlängerung bei Rennes ab (10.38 Uhr)
  • Haaland-Transfer: United will keine Sancho-Saga (10.14 Uhr)
  • Trikot weggeworfen? Das steckt hinter der CR7-Aktion (8.33 Uhr)
22:20 Uhr

EM-Teilnahme akut gefährdet: Saisonaus für Portugiesen Neto

Dem portugiesischen Nationalspieler Pedro Neto droht das EM-Aus. Wie die Wolverhampton Wanderers mitteilten, fällt der 21-Jährige mit einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus. Am Freitag war der Offensivspieler im Premier-League-Spiel der Wolves gegen den FC Fulham noch vor der Pause angeschlagen ausgewechselt worden.

22:20 Uhr

Steinhaus-Webb: Ex-Schiedsrichterin hat geheiratet

Aus Steinhaus wird Steinhaus-Webb: Die ehemalige Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat ihren langjährigen Lebensgefährten Howard Webb geheiratet und trägt künftig einen Doppelnamen. Bereits während der Länderspielpause Ende März gab die 42-Jährige dem früheren englischen Fußball-Spitzenschiedsrichter das Ja-Wort.

"Wir sind unglaublich glücklich", sagte Steinhaus-Webb gegenüber Sport1. Auf den Hochzeitsfotos posiert das Paar passenderweise mit einem Fußball. Die viermalige Weltschiedsrichterin hatte ihre aktive Laufbahn Ende September beendet. Seither ist sie sowohl in der Bundesliga als auch bei internationalen Spielen als Video-Assistentin tätig.

22:20 Uhr

Nach erneutem Todesfall: Sport in Minnesota steht still

Nach den tragischen Ereignissen am Sonntagabend in Minnesota stand der Sport in Minneapolis am Montag still. Die Spiele der Minnesota Twins (MLB), Timberwolves (NBA) und Wild (NHL) wurden verschoben. Auslöser war der Tod des dunkelhäutigen Daunte Wright, der während einer Polizeikontrolle von einer Beamtin erschossen wurde. Laut Medienberichten soll die Polizistin ihre Waffe mit einer Elektroimpulswaffe, einem sogenannten Taser, verwechselt haben.

21:01 Uhr

Wiesbaden beendet Sieglos-Serie

Der SV Wehen Wiesbaden hat seine fünf Spiele andauernde Sieglos-Serie in der 3. Liga eindrucksvoll beendet. Die Hessen siegten verdient mit 3:0 (1:0) beim SV Meppen. Matchwinner war Stürmer Phillip Tietz, der doppelt traf (13., 48.). Gianluca Korte machte mit dem Treffer zum Endstand (72.) den Deckel auf die Partie.

Der SVWW klettert durch den Auswärtssieg auf den sechsten Tabellenplatz, der von Ex-Nationalspieler Torsten Frings trainiert SV Meppen bleibt nach der Niederlage hingegen in Abstiegsnot: Die Emsländer haben nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

20:15 Uhr

Trotz Lockdown: Zlatan in Restaurant gesichtet

Zlatan Ibrahimovic sorgt in Italien weiter für Schlagzeilen. Einen Tag nach seinem Platzverweis in der Serie A beim 3:1 (2:0) des AC Mailand bei Parma Calcio wurde der 39-Jährige in einem Mailänder Restaurant gesichtet, obwohl sich die Stadt zu diesem Zeitpunkt in einem Lockdown befand.

Einer von Ibrahimovics Begleitern sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von einem "Arbeitstreffen", während Restaurantbesitzer Tano Simonato der italienischen Nachrichtenseite fanpage.it sagte, dass die Gruppe, zu der auch der ehemalige Milan-Spieler Ignazio Abate gehört haben soll, nicht im Restaurant gegessen habe - "Wir haben als Freunde ein Glas Wein getrunken", gab Simonato an.

Fanpage.it veröffentlichte Fotos, die den Stürmer am Sonntagmittag zusammen mit Freunden ohne Maske umgeben von Weingläsern im Restaurant zeigten, das offiziell geschlossen war. Sonntag war der letzte Tag des Lockdowns in der Region Lombardei.

19:43 Uhr

Hoeneß-Transfers im Check

Beim FC Bayern sind die Transfers in diesen Tagen wieder ein großes Thema (Brazzo vs. Flick). Auch Hoeneß übte den Job des Managers aus, ehe er 2009 Präsident wurde. SPOX bewertet die Transfers in seinen letzten fünf Spielzeiten (2004/05 bis 2008/09).

19:02 Uhr

Matthäus: Flick wichtiger als Salihamidzic

Zum ewigen Streit Flick gegen Sportvorstand Hasan Salihamidzic erklärte Matthäus, dass er der beiden gehen müsse und auch gehen werde. Matthäus würde an Bayerns Stelle versuchen, Flick zu halten. "Aber er sollte sich wohlfühlen. Dies tut er aktuell offensichtlich nicht und wir alle wissen, woran oder an wem das liegt", setzte der Rekordnationalspieler einen Fingerzeig in Richtung Salihamidzic. Mit Flick sei "Freude, Attraktivität und maximaler Erfolg zurückgekehrt", so Matthäus: "Darum bin ich der Meinung, dass Hansi für den Gesamterfolg dieses Klubs wichtiger ist, als Brazzo."

 

 

 

 

 

19:00 Uhr

Matthäus: Flick muss "anders auftreten"

Lothar Matthäus hat Bayern-Trainer Hansi Flick für seine schwammigen Aussagen hinsichtlich dessen Zukunft kritisiert. "Hier muss ich meinem Freund Hansi Flick ausnahmsweise einen Vorwurf machen. In Interviews und Pressekonferenzen auf die wichtigen Fragen hauptsächlich mit 'nächste Frage' zu antworten, hilft keinem weiter. Ihm selbst am allerwenigsten", so der 60-Jährige in seiner Sky-Kolumne.

"Das gibt kein gutes Bild ab und schwächt seine Position. Das hat er nicht nötig. Der Trainer, der die erfolgreichste Saison in der Geschichte des FC Bayern zu verantworten hat, muss anders auftreten. Klarer, deutlicher, ehrlicher und geschickter", schrieb er weiter.

18:42 Uhr

Saison-Aus für Eisbären-Torjäger

Schwerer Rückschlag für die Eisbären Berlin: Wie der siebenmalige Meister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Montag bekannt gab, wird der deutsche Nationalstürmer Leo Pföderl (27) wegen einer Teilruptur des Innenbandes im rechten Knie vier bis sechs Wochen ausfallen. Diese Diagnose bedeutet für den Olympia-Silbermedaillengewinner von Pyeongchang das Saison-Aus. Das mögliche letzte Finalspiel in der DEL ist für den 7. Mai angesetzt.

Sein Mitspieler Haakon Hänelt verletzte sich bei der U18-Nationalmannschaft, bei ihm wurde eine Schultereckgelenkverletzung diagnostiziert. Hänelt wird nach Angaben der Eisbären drei bis vier Wochen ausfallen. Pföderl präsentierte sich beim souveränen Spitzenreiter der Nord-Gruppe in herausragender Form, mit 20 Saisontoren ist er der zweitbeste Schütze der Liga.

17:47 Uhr

Müller: "Halt stopp! Hier wird interpretiert"

Thomas Müller wurde zu einem Posting unter einem Bild von Ex-Teamkollege Arjen Robben gefragt. Noch bevor der Bayern-Star die ganze Frage gehört hatte, grätschte er verbal dazwischen. Hier geht es zum Video.

17:11 Uhr

Münchens OB: Zuschauer-Garantie für EM derzeit nicht möglich

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat den Wunsch nach EM-Spielen in der Allianz Arena bekräftigt, kann aber derzeit die von der UEFA geforderte Zuschauergarantie weiterhin nicht geben. Es sei "natürlich leider nicht auszuschließen, dass aufgrund des Infektionsgeschehens und entsprechender Vorgaben der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zu den Spielterminen im Juni keine Zuschauer*innen zugelassen werden können", wurde der SPD-Politiker am Montag in einer Mitteilung nach einem Treffen mit DFB-Vizepräsident Rainer Koch zitiert.

Die acht bereits bestätigten Ausrichterstädte hatten bei der UEFA Pläne über eine Stadionauslastung von mindestens 25 Prozent hinterlegt. OB Reiter bekräftigte seine Hoffnung, "dass wir unter Einbeziehung zusätzlicher Hygienemaßnahmen und Teststrategien wie von der UEFA angestrebt einen gewissen Prozentsatz der Plätze in der Allianz Arena für Zuschauer freigeben können".

16:48 Uhr

Funkel: Köln kommt immer mal wieder in Gefahr

Heldt über ...

... Kritik in den eigenen Reihen: Wir diskutieren viel intern. Da werden keine Kaffeekränzchen abgehalten. Es gehört dazu, dass man sich intensiv austauscht und Dinge hinterfragt. Das ist der Fall.

... Gisdols Abschied von der Mannschaft: Es ist wichtig, ihm die Gelegenheit zu geben. Die Mannschaft trifft sich zeitgleich mit dieser PK mit Markus und Frank, sodass sie sich verabschieden können und wir einen Cut haben. Das war uns allen wichtig.

Funkel über ...

... die Entwicklung des FC: Köln gehört zu den Vereinen, die immer mal wieder in Gefahr kommen. Das ist nicht unnormal. Es gibt nur ein paar Vereine, auf die das nicht zutrifft. Jetzt in der Pandemie kommen die wirtschaftlichen Probleme dazu. Von daher ist es nicht leicht, sich langfristig in der Bundesliga zu halten. Ich hoffe, dass wir das in dieser Saison hinkriegen. Das wäre ein wichtiger Schritt für den FC.

... Besonderheiten im Abstiegskampf: Wichtig ist, die Ruhe zu behalten und vertrauensvoll mit der Mannschaft zu arbeiten. Ich glaube, dass ich von der Erfahrung her gut auf die Spieler zugehen werde. Ich kann ihnen Sicherheit mitgeben. Wir müssen die Spiele mit Begeisterung, der notwendigen Konzentration, aber auch mit Lockerheit angehen. Dann brauchen wir Ergebnisse. Das ist, was ganz wichtig ist. Auch ein Quäntchen Glück, das hat dem FC in den letzten Wochen gefehlt.

16:41 Uhr

Heldt: Trainer-Suche fängt nicht morgen an

Heldt über ...

... die Trainer-Zukunft: Die Gespräche fangen nicht morgen an, wir müssen die Fokus auf die nächsten Wochen legen. Zeitgleich muss sich der Verein für die neue Saison neu ausrichten. Das werden wir in Ruhe mit dem Vorstand besprechen. Da ist ein Spagat notwendig.

... Fan-Plakate am Geißbockheim, die seinen Rauswurf fordern: Natürlich nehme ich die wahr. Das gehört dazu, ich stelle mich dieser Kritik. Damit muss ich umgehen.

Funkel über ...

... Leverkusens Co-Trainer Peter Hermann: Wir tauschen uns ständig aus. Er hat mir gratuliert und wünscht mir alles Gute. Uns verbindet sehr viel.

16:40 Uhr

Funkel: Wir denken über Verbesserungen nach

Funkel über ...

... die Mannschaft: Ich werde völlig unvoreingenommen das erste Training leiten und schauen, wie die Mannschaft mitzieht. Ende der Woche werde ich Entscheidungen treffen. Ich werde viele Gespräche mit den Spielern führen. Letztendlich entscheiden die Spieler selbst, ob sie im Kader stehen. Natürlich gibt es auch Spieler, die enttäuscht werden. Das wichtigste in der Zusammenarbeit ist für mich der Respekt untereinander. Das ist für mich ein ganz wichtiger Faktor. Schaffen können wir das nur als Team. Der Teamgedanke steht bei mir an erster Stelle. Das werde ich den Spielern auch erklären und vermitteln, wir brauchen ein gutes Miteinander.

... eine mögliche Relegation gegen Düsseldorf: So weit denke ich noch nicht. Ich denke an das erste Training und die nächsten Spiele. Was im Mai sein könnte, darüber mache ich mir grad keine Gedanken. Wir müssen erst mal in den nächsten Spielen punkten. Wir wollen natürlich versuchen, die Relegation zum umgehen.

... die Defensive: Wir denken über Verbesserungen nach. Den letzten Schritt müssen wir auch in der Defensive machen, kompromissloser Verteidigen, härter zur Sache gehen. Natürliche ohne Verletzungen. Ich werde mir viele Spiele noch mal mit den Video-Analysten anschauen, um auf das eine oder andere noch aufmerksamer zu werden. Das wird eine anspruchsvolle Aufgabe, aber ich freue mich drauf

16:31 Uhr

Funkel: Ich bin optimistisch

Funkel über ...

... die Dauer der Zusammenarbeit: Es ist so, dass wir bis zum Saisonende zusammenarbeiten werden. Ich bin optimistisch, dass wir das hinkriegen. Ich hoffe, dass ich meine Aufgabe hier positiv zu Ende bringen kann.

... seine Aussage, Fortuna Düsseldorf sei sein letzter Verein: Das ändert ja nichts an der Tatsache, dass ich dort auch eine schöne Zeit gehabt habe. Das zählt auch heute noch. Sie war etwas länger als die hier in Köln damals. Ich hatte immer ein gutes Verhältnis zur Mannschaft und zu den Fans. Ich habe damals gesagt, dass es meine letzte Station sein wird, ohne zu wissen, dass Corona kommen wird.

 

16:28 Uhr

Funkel: Das muss besser werden

Funkel über ...

... die Qualität in der Mannschaft: Gestern hat man gesehen, wie wichtig es ist, dass Andersson wieder zurück ist. Das gesamte Offensivspiel war gestern besser, das lag auch an Andersson. Das kann man nicht wegdiskutieren. Wenn solch ein Spieler nicht mit dabei ist, wirkt sich das auch auf die Mannschaft aus. Unser Ziel ist es, nach dem 34. Spieltag noch die Chance zu haben, weiter in der Bundesliga zu spielen. Ich habe keine Bedenken, dass die Mannschaft das hinkriegt. Die Leistung der Mannschaft stimmt mich optimistisch.

... das Restprogramm: Mit Leverkusen und Leipzig treffen wir auf Mannschaften, die in die Champions League wollen. Leipzig kann sogar noch Meister werden. Das sind Mannschaften, die von der Qualität richtig gut sind. Ich hoffe, dass meine Mannschaft so spielt, wie gegen die anderen Topmannschaften. Gegen Dortmund, Bayern und Leipzig haben sie richtig gut gespielt. Wir wollen in allen sechs Spielen so viele Punkte wie möglich zu holen.

... die Probleme der Mannschaften: Ich habe die 1. und 2. Bundesliga beobachtet, weil ich viel Zeit hatte. Darunter waren die Spiele des 1. FC Köln. Der Effzeh hatte Probleme, Tore zu machen. Wir müssen vielleicht mit mehr Risiko spielen und mehr Läufe in die Tiefe machen. Wir müssen diese Wege gehen. Gestern ist es schon besser geworden, sie hatten 21 Torschüsse. Dar war für mich ein Hinweis, dass etwas möglich ist.

16:21 Uhr

Funkel: Ich will helfen

Funkel über ...

... seine Beziehung zum 1. FC Köln: Zur Stadt Köln habe ich immer eine besondere Beziehung gehabt. Schon vor meiner Zeit als Trainer habe ich hier meine Freizeit verbracht. Als ich hier Trainer sein durfte, konnte ich den Verein näher kennenlernen. Das war eine sehr, sehr schöne Zeit. Nun darf ich dem Verein für mehrere Wochen helfen, da spielt die Zeit, die ich in Köln gehabt habe, natürlich eine Rolle. Schade ist, dass wir keine Fans haben dürfen. Nun müssen wir versuchen, das Beste an Emotionen auf den Platz zu bringen. Von der Physis her ist die Mannschaft in guter Verfassung.

Heldt über ...

... die womöglich zu späte Entlassung von Gisdol: Grundsätzlich ist es immer wichtig, seine Entscheidungen permanent aufzuarbeiten. Ich glaube aber, dass wir das jetzt erst mal intern machen müssen. Jetzt ist allerdings wichtig, sich auf die nächsten Wochen zu konzentrieren. Es ist nur möglich, wenn wir geschlossen an diesem Ziel arbeiten. Nach der Saison können wir alles aufarbeiten.

16:13 Uhr

Funkel: Durch Corona wieder Lust auf Fußball

Funkel über ...

... die Gründe, den Job anzunehmen: Es ist so, dass sich die Lebenssituation für viele Menschen geändert hat. Ich konnte auch nicht die Freiheiten so genießen, die ich mir vorgestellt habe. Am Ende des Jahres ist in mir der Gedanke gereift, nochmal etwas zu übernehmen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt viele Anfragen aus dem Ausland, mit denen ich mich beschäftigt hatte. Ich habe den Fußball sehr intensiv verfolgt, was anderes blieb mir mit der vielen Freizeit auch nicht übrig. (lacht) Jetzt will ich erst mal mit den Spielern reden. Wichtig ist, das Vertrauen der Spieler zu gewinnen. Die Mannschaft hat gestern wirklich gut gespielt. Vom Trainerteam werde ich nichts verändern.

16:06 Uhr

Heldt: Wir haben es Gisdol nicht leicht gemacht

Heldt über ...

... die Gründe zur Gisdol-Entlassung: Uns war allen klar, dass das Spiel gegen Mainz sehr, sehr wichtig war und wir gewinnen mussten, um Punkte gutzumachen. Das ist uns nicht gelungen. Wir haben aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt geholt und das ist zu wenig. Unmittelbar nach dem Spiel haben wir Markus Gisdol mitgeteilt, dass wir uns austauschen würden. Zusammen haben wir die Entscheidung getroffen, uns von Markus zu trennen. Danach habe ich mit Friedhelm gesprochen und seine Verfügbarkeit, nach der ich mich vor dem Dortmund-Spiel schon erkundigt hatte, nochmal besprochen und einen Termin für heute ausgemacht. Mit Markus haben wir uns um 22 Uhr getroffen. Er hat alles für den Klub getan, er kann wirklich stolz auf sich sein. Wir haben es ihm auch nicht unbedingt leicht gemacht. Vielen Dank dafür. Am Ende ist es aber ein Ergebnissport. Nach dem gestrigen Spiel war es ein erneuter Tiefschlag, nun brauchen wir einen neuen Impuls. Friedhelm hat eine unfassbare Erfahrung und wir sind überzeugt, dass er diesen Input geben kann. Wir trauen ihm das zu.

16:05 Uhr

PK-Start

Los geht's!

15:57 Uhr

Übergabe

Ich verabschiede mich dann auch und übergebe an den Kollegen Schrader, der sich direkt in die Funkel-PK stürzt - haut rein! ;)

15:53 Uhr

Effzeh-Vorstellung von Funkel im Liveticker

Jetzt haben wir ein ganz besonders Schmankerl für Euch, die Vorstellung von Friedhelm Funkel beim 1. FC Köln gibt es bei uns ab 16 Uhr im Liveticker. Horst Heldt ist natürlich auch dabei. Stay tuned!

15:35 Uhr

Flick gibt Personal-Updates vor PSG-Spiel

Bayern München kann im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Paris St. Germain wieder auf die zuletzt angeschlagenen Leon Goretzka und Lucas Hernandez bauen. Trainer Hansi Flick gab bei der Pressekonferenz am Montag nach dem Abschlusstraining Entwarnung.

Hier gibt's alle Aussagen den FCB-Coaches!

15:27 Uhr

Würzburg unterstellt systematische Benachteiligung

Die erneute strittige Entscheidung gegen den 1. FC Nürnberg (im Video!) war eine zu viel. Die Würzburger Kickers wittern im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga eine handfeste Verschwörung. "Ich habe den Glauben wie Hoffnung an eine Gleichbehandlung und seriöses Geschäftsgebaren verloren", sagte Aufsichtsratschef Thorsten Fischer in einer Stellungnahme und sprach von "krassen, mutwilligen Fehlentscheidungen" gegen seine Kickers.

15:15 Uhr

Leverkusen-Trainer Hannes Wolf exklusiv

Hannes Wolf hat nach seinen ersten Wochen als Cheftrainer bei Bayer 04 Leverkusen ein positives Fazit gezogen. Bei SPOX und DAZN sprach der 39-Jährige vor dem Spiel bei der TSG Hoffenheim (20.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN) über den Wechsel zur Werkself, das Training von Supertalenten wie Florian Wirtz und seine besondere Beziehung zu Liverpool-Trainer Jürgen Klopp. Hier geht's zum Interview!

 

 

 

15:03 Uhr

Die Rookie-Saisons der Star-Center

Nr.2-Pick James Wiseman kann die hohen Erwartungen bei den Warriors bisher noch nicht erfüllen. Seine Entwicklung braucht noch Zeit, doch ähnlich ging es auch anderen heutigen Star-Centern. Wir werfen einen Blick auf die Rookie-Saisons von Jokic, Embiid und Co.

 

 

14:50 Uhr

"Verantwortungslos": Kritik an EM reißt nicht ab

Beim Gedanken an den bevorstehenden Fußball-Sommer schrillen bei Karl Lauterbach die Alarmglocken. Zehntausende Fans in den EM-Stadien, dazu Nationalmannschaften, die für ihre Spiele munter zwischen Amsterdam, Bukarest oder London hin- und herreisen - für den SPD-Gesundheitsexperten ein Unding inmitten der Pandemie. "Das ist verantwortungslos", kritisierte Lauterbach im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung, vom Festhalten der UEFA an der EM im Sommer halte er schlicht - "nichts". Lauterbach spricht dabei von eventuellen "gesundheitlichen Langzeitschäden", die "das sofortige Karriereende bedeuten können."

14:39 Uhr

Darum wird Mac Jones wohl der nächste 49ers-Quarterback

Die San Francisco 49ers sorgten vor Wochen mit einem Trade für Aufsehen, der ihnen für einen hohen Preis den dritten Pick im Draft bescherte. Die Pläne der Franchise sorgen allerdings für Verwunderung: Ihr Wunsch-Quarterback ist offenbar Alabamas Mac Jones. Wir erklären Euch, warum das die falsche Wahl sein könnte.

 

 

 

14:28 Uhr

Top-Klubs wohl an Lingard interessiert

Seit seinem Leih-Wechsel von Manchester United zu West Ham blüht Jesse Lingard wieder auf, hat in seinen bisherigen neun Premier-League-Einsätzen überragende zwölf Torbeteiligungen generiert und ist mit den Hammers auf CL-Kurs. Das blieb auch im restlichen Teil Europas nicht unbemerkt. Wie ESPN berichtet, haben mit Paris Saint-Germain, Real Madrid und Inter gleich drei Top-Klubs den 28-Jährige ins Auge gefasst und sollen seine Entwicklung genau beobachten.

14:15 Uhr

Personalsituation bei PSG entspannter

Apropos PSG-Rückspiel, bei den Parisern hat sich die Personalsituation deutlich entspannt. Torwart Keylor Navas absolvierte das Abschlusstraining nach überstandenen muskulären Problemen ohne sichtbare Einschränkungen. Auch Marco Verratti und Alessandro Florenzi stehen nach positiven Corona-Tests "im Prinzip" zur Verfügung. Bei Kapitän Marquinhos, der sich im Hinspiel verletzt hatte, wollte Pochettino noch keine abschließende Wertung abgeben, der Abwehrspieler könne aber "sicher nicht" von Beginn an spielen. Noch nicht wieder zur Verfügung stehen Mauro Icardi und der frühere Münchner Juan Bernat.

14:00 Uhr

Nächste Runde im FCB-Zoff? PK mit Flick im LIVETICKER

Hansi Flick stellt sich vor dem CL-Rückspiel gegen PSG den Fragen der Reporter. Gibt es die nächste Kante in Richtung Brazzo? Hier gibt's die PK im Liveticker! PS: Müller ist auch dabei.

13:27 Uhr

Fix! Leipzig verpflichtet Henrichs fest

Jetzt ist es offiziell! RB Leipzig hat Benjamin Henrichs fest verpflichtet. Wie der Verein mitteilte, erhält der bislang von der AS Monaco ausgeliehene Defensivmann einen Vertrag bis 2025. Nach seinem 15. Saisoneinsatz am vergangenen Samstag bei Werder Bremen (4:1) zog RB eine vereinbarte Kaufoption. Die Ablöse soll Medienberichten zufolge bei 15 Millionen Euro liegen.

13:13 Uhr

Golden State nach der Verletzung von Wiseman

James Wiseman galt vor der Saison als große Hoffnung der Golden State Warriors, die hohen Erwartungen konnte er bis zu seiner Verletzung, die wohl dessen Rookie-Saison beendet, nicht erfüllen. Das lag einerseits am Rookie selbst, andererseits aber auch an der teils fragwürdigen Herangehensweise der Warriors. Wir beleuchten die Situation.

13:00 Uhr

3. Liga freut sich auf Werbung auf dem Rücken

Die Perspektive, ab der Saison 2021/22 auch begrenzt Rückenwerbung machen zu dürfen und so weitere Einnahmen zu generieren, stößt bei Vereinsvertretern der 3. Fußball-Liga auf großen Anklang. "Diese neue Möglichkeit ist gut und logisch nachvollziehbar, um die Schere nach oben nicht noch größer werden zu lassen", sagte Peter Mohnhaupt, Geschäftsführer des MSV Duisburg, dem Magazin Sponsors. Ebenfalls positiv äußerte sich Eric Bock. "Es ist eine sehr attraktive Werbefläche. Das hat sich in ersten Gesprächen mit Interessenten gezeigt", sagte der Geschäftsführer von Viktoria Köln.

12:45 Uhr

Mbappe-Nachfolger: PSG denkt wohl an Sancho

Neues aus dem Hause Mbappe/PSG. Wie The Athletic schreibt, könnte PSG ein Auge auf Jadon Sancho werfen, falls die Vertragsverlängerung mit Kylian Mbappe scheitert. Gleichzeitig soll auch Manchester United weiterhin an einer Verpflichtung im Sommer interessiert sein, allerdings nur, wenn der BVB die angesetzten 120 Mio. Euro aus der vergangenen Transferperiode "deutlich" nach unten korrigiert. Jüngst wurde bekannt, dass Mbappe seine Zukunft wohl nicht in Paris sieht.

12:35 Uhr

Rangnick wird NICHT Spartak-Trainer

Entgegen der Gerüchte, wird Ralf Rangnick nicht neuer Trainer von Spartak Moskau, sondern erstellt lediglich ein sportliches und strukturelles Konzept. Das bestätigte ein Sprecher der DPA. Aus diesem Grund war Rangnick auch bei Derby zwischen Spartak und Lok gestern in Moskau. Ein Interesse an dem Trainerposten habe er aber nicht, heißt es.

12:25 Uhr

EM-Spielort Rom: "Mehr Zeit wäre wünschenswert"

Der oberste Gesundheitsberater der italienischen Regierung hat von der UEFA mehr Zeit zur Klärung der Zuschauerfrage am infrage stehenden EM-Spielort Rom gefordert. "Es wäre wünschenswert, dass die UEFA ein wenig mehr Zeit gibt, weil es schwierig ist, eine Vorhersage für ein Ereignis zu machen, das in zwei Monaten stattfindet", sagte Franco Locatelli dem Rundfunksender RAI. In Rom sollte ursprünglich das Eröffnungsspiel am 11. Juni stattfinden. Am vergangenen Freitag hatte die UEFA den vier Wackelkandidaten Rom, München, Dublin und Bilbao eine Frist bis zur Sitzung des Exekutivkomitees am 19. April gesetzt, um in ihren Fankonzepten Nachbesserungen einzureichen.

 

12:08 Uhr

Hütter zu Gladbach wohl fix!

Der Wechsel von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach nach der Saison ist laut der Bild fix! Dem Bericht nach haben sich die beiden Parteien auf einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf ein weiteres geeinigt. Als Ablöse fließen 7,5 Mio. Euro (Buli-Rekord für einen Trainer!) für Hütter von Gladbach nach Frankfurt.

11:57 Uhr

Bundesliga-Thesen: Flick sorgt für Verwunderung

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat beim 1:1 gegen Union Berlin zwar viel rotiert, aber dennoch am falschen Ende gespart. Ansgar Knauff überzeugt beim BVB. Werder Bremen muss höllisch aufpassen, Heiko Herrlich sollte seinen Fußball erweitern. Und: Ein Trainer aus der Spitzengruppe kann sich seinen nächsten Arbeitgeber womöglich bald aussuchen. Die Thesen zum 28. Bundesliga-Spieltag.

 

 

 

11:46 Uhr

Lewandowski fehlt FCB auch im Rückspiel gegen PSG

Nun ist es offiziell: Robert Lewandowski wird dem FC Bayern auch im Rückspiel der Königsklasse gegen PSG fehlen. Wie die Münchener mitteilten, hat der Stürmer aber das Lauftraining heute wieder aufgenommen.

11:40 Uhr

Rangnick Kandidat in Russland?

Russland statt DFB? Wie Sportmediaset berichtet, soll Ralf Rangnick ein Kandidat auf die Trainerstelle bei Spartak Moskau sein. Die Hauptstädter werden derzeit noch vom Ex-Schalker Domenico Tedesco trainiert, der den Klum am Saisonende aber verlassen wird. Dem Bericht zufolge soll Rangnick bereits in Russland gewesen sein und das Derby zwischen Spartak und Lokomotive Moskau (0:2) am gestrigen Abend verfolgt haben.

11:30 Uhr

Offiziell! Funkel übernimmt in Köln

Der 1. FC Köln hat einen neuen Trainer gefunden! Wie die Kölner offiziell mitteilten, soll Friedhelm Funkel den Effzeh vom Abstieg bewahren. Zunächst erhält Funkel, der in Köln in seine zweite Amtszeit nach 2002/03 geht, einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

11:22 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

11:10 Uhr

US Masters: Matsuyama schreibt Geschichte

Nachtrag aus der Nacht. Golfprofi Hideki Matsuyama hat das 85. US Masters in Augusta/Georgia gewonnen und als erster japanischer Major-Sieger Geschichte geschrieben. Der 29-Jährige setzte sich nach einer 73er-Runde auf dem Par-72-Kurs zum Abschluss mit insgesamt 278 Schlägen knapp vor dem Amerikaner Will Zalatoris (279) durch. Nach seinem Triumph erhielt Matsuyama, Nummer 25 der Welt, das traditionelle grüne Sieger-Jackett und kassiert umgerechnet 1,74 Millionen Euro.

10:59 Uhr

Seifert mahnt wegen CL-Reform

Christian Seifert hat die UEFA mit mahnenden Worten aufgefordert, die anstehende Champions-League-Reform nicht zu Lasten der nationalen Ligen durchzuführen. Angesichts der widerstrebenden Interessen sei es "umso wichtiger, dass die UEFA bei der Verteilung der Erlöse einen guten Weg findet, die Balance mit Blick auf den Wettbewerb in allen nationalen Ligen zu halten", schrieb Seifert in einem kicker-Gastbeitrag. Die Bundesliga und ihre internationalen Entsprechungen bildeten "nach wie vor die Herzkammer des Profifußballs", betonte Seifert: "Hieran darf es keinen Zweifel geben. Ich bin sehr sicher, dass UEFA-Präsident Aleksander Ceferin dies richtig einschätzt."

10:50 Uhr

Martinez eine Option gegen PSG? Die letzte große Schlacht

Reservist Javi Martinez könnte aufgrund der prekären Personallage beim FC Bayern im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen PSG (Di., 21 Uhr im LIVETICKER) eine Rolle spielen. Es wäre seine wohl letzte große Schlacht im Dress der Münchner. Wir schauen auf seine Situation.

 

 

 

10:38 Uhr

Camavinga lehnt wohl Vertragsverlängerung bei Rennes ab

The Athletic kommt noch mit weiteren heißen News um die Ecke! So soll Supertalent Eduardo Camavinga jegliche Angebote für eine Verlängerung seines bis 2022 laufenden Vertrags bei Rennes ausschlagen und den Verein entweder im Sommer oder spätestens im kommenden Jahr verlassen. Wahrscheinlicher ist daher, dass er in den kommenden Wochen auf den Markt kommt, da Rennes sicherlich eine stattliche Ablöse generieren will. Der FC Bayern, Real Madrid, der FC Barcelona sowie andere Top-Klubs sollen interessiert sein und sein Berater bestätigte zuletzt im Gespräch mit SPOX und Goal ein Interesse aus Deutschland.

10:27 Uhr

Zorc kündigt Passlack-Verlängerung an

Während die Zukunft der Superstars beim BVB ungeklärt ist, arbeiten die Verantwortlichen derzeit daran, Felix Passlack langfristig zu halten. "Wir befinden uns bei diesem Thema auf der Zielgeraden", sagte Michael Zorc den Ruhr Nachrichten in Bezug auf eine Vertragsverlängerung des Außenbahnspielers.

10:14 Uhr

Haaland-Transfer: United will keine Sancho-Saga

Manchester United hat offenbar keinen Bock, dass der Kampf um die Verpflichtung von Erling Haaland zu einer ähnlichen Saga verkommt, wie das Bemühen um Jadon Sancho im vergangenen Sommer. Das berichtet The Athletic. Damals versuchten die Verantwortlichen wochenlang die Ablöse für den Engländer zu senken - ohne Erfolg. Der Bericht nach möchten die Red Devils prüfen, ob ein Haaland-Transfer finanziell realisierbar sei. Wenn nicht, würde man das Rennen um eine Verpflichtung schnell wieder verlassen, um sich nach einem anderen Stürmer umzusehen. Erst jüngst wurde bekannt, dass Berater Mino Raiola für seinen Schützling ein irres Gehalt fordern soll.

10:02 Uhr

NHL: Rieder und Sabres gelingt Comeback in Philadelphia

Die Buffalo Sabres um Tobias Rieder haben ihre Comeback-Qualitäten gezeigt und mit drei Toren in den letzten drei Minuten das Auswärtsspiel bei den Philadelphia Flyers gedreht. Nach 0:2- und 2:3-Rückstand setzten sich die Sabres noch mit 5:3 durch. Nach dem erst zehnten Sieg im 41. Saisonspiel bleibt Buffalo dennoch das schlechteste Team der Liga. Rieder spielte unauffällig, schoss keinmal auf das Tor und blieb zum siebten Mal in Folge ohne Scorerpunkt.

09:51 Uhr

NBA: Erkenntnisse aus der Nacht

Die restlichen NBA-Spiele gibt es mal wieder von mir für Euch in subjektiven Erkenntnissen zusammengefasst. Et voila!

  • Miles Bridges ist einer der besten Dunker der Liga
  • Den Hawks hat der Trainer-Wechsel richtig gutgetan
  • Zion ist absolut underrated
  • Auch ohne Giannis sind die Bucks ein Top-Team
  • Die Saison der Raptors ist verloren
  • LaVert ist ein Biest
  • Die Bulls kommen nach dem Trade nicht ins Rollen
  • Die Heat beeindrucken weiter

Hier geht's zum ausführlichen Roundup!

09:39 Uhr

NBA: DeRozan erledigt die Mavs per Gamewinner

Widmen wir uns mal dem US-Sport! In Dallas stieg in der Nacht das Texas-Derby zwischen den Mavericks und Spurs, das es durchaus in sich hatte. Porzingis war vor allem in der ersten Halbzeit nicht zu stoppen und kam letztlich auf 31 Punkte und 15 Rebounds (12/21 FG), Luka Doncic steuerte 29 Punkte (10/17 FG) und 7 Assists bei - am Ende jubelten aber die Spurs. Hauptverantwortlich dafür war DeMar DeRozan, der 33 Punkte (13/25 FG, 8 Assists) und den Gamewinner mit 0,8 Sekunden auf der Uhr auspackte.

Der ausführliche Spielbericht!

09:29 Uhr

Die Bundesliga-Trikots der Saison 2005/2006

Die Woche ist noch jung, das Hirn noch teilweise im Wochenende - perfekte Zeit für eine Bildergalerie! Thema: Die Trikots der Bundesligaklubs aus der Saison 2005/2006. Mit dabei: schrille Farben und das legendäre Bayern-Trikot. Hier geht's lang!

 

 

09:20 Uhr

Kehl traut BVB Weiterkommen in der Königsklasse zu

Auch der BVB musste in der vergangenen Woche in der Champions League eine Niederlage gegen ManCity einstecken (1:2), Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl traut den Seinen aber dennoch im Rückspiel das Weiterkommen zu. "Wir haben in Manchester gesehen, dass wir ihnen wehtun können. Wir wissen um ihre Stärken, aber sie haben auch ein Gespür dafür bekommen, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist", sagte er dem kicker. Vor allem Erling Haaland, der zuletzt drei Spiele in Serie torlos blieb, soll liefern. "Wir rechnen uns am Mittwoch Chancen aus und werden in der Lage sein, ein Tor zu erzielen. Hierbei wird Erling sehr wichtig für uns sein", führte er aus.

09:08 Uhr

Neue Details im Zoff zwischen Flick und Brazzo

Beim Konflikt zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic werden immer mehr Details öffentlich. Ein Abgang des Trainers steht weiterhin im Raum, auch wenn der Zwist offenbar auch am Status des Sportvorstandes nicht spurlos vorbeigeht. Hier gibt's alle Details!

 

 

 

08:58 Uhr

Matthäus kritisiert FCB: Fehlt "Cleverness und Schnelligkeit"

Widmen wir uns mal dem FC Bayern. Nach der Niederlage gegen PSG unter der Woche gab es für die Münchener am Wochenende mit der B-Elf gegen Arminia Bielefeld (1:1) den nächsten Rückschlag. Nun gab es dafür Kritik von Lothar Matthäus. "Die Mannschaft geht immer ein hohes Risiko, bei Ballverlusten steht sie aber nicht mehr so kompakt wie in der vorigen Saison, es mangelt an Cleverness und Schnelligkeit", sagte Matthäus im kicker. Darüber hinaus sprach Matthäus ein Sonderlob für Torhüter Manuel Neue aus, ohne den die Münchener "schon 70 Gegentore bekommen" hätten.

08:46 Uhr

Serdar-Verbleib auf Schalke möglich?

Suat Serdar sorgte gestern mit seinem Treffer für den zweiten Saisonsieg der Schalker (Highlights im Video) und erklärte im Anschluss, dass ein Abschied im Sommer für ihn keineswegs beschlossene Sache sei. "Man weiß nie, was im Sommer passiert. Ich schaue jetzt von Spiel zu Spiel und dann muss man sehen. Auf jeden Fall habe ich noch einen Vertrag", sagte er gegenüber Sky.

08:33 Uhr

Trikot weggeworfen? Das steckt hinter der CR7-Aktion

Juve spielte sich gestern mit einem 3:1 in Lauerstellung auf Tabellenplatz zwei (die Highlights im Video). Cristiano Ronaldo blieb dabei jedoch erneut torlos und sorgte im Anschluss für Aufsehen, indem er sein Trikot auszog und auf den Rasen warf. Wie mehrere Medien nun berichten, hat es sich dabei aber nicht um eine Frustaktion gehandelt. Vielmehr soll es Ronaldos Absicht gewesen sein, sein Trikot einem in der Nähe stehenden Balljungen zu geben, der das kostbare Erinnerungsstück daraufhin tatsächlich auch aufhob.

08:22 Uhr

Bundesliga: Alle Highlights im VIDEO

Ihr habt die Bundesligaspiele am Wochenende verpasst? Kein Problem! Bei uns findet Ihr die Highlights zu allen Spielen in einer knackigen Zusammenfassung als Video!

08:11 Uhr

Funkel in Köln vor "anspruchsvoller Aufgabe"

Feuerwehrmann Friedhelm Funkel wird den 1. FC Köln übernehmen und ist sich dererneuten Komplexität seiner Aufgabe bewusst. "Ich weiß, dass die Aufgabe anspruchsvoll wird", sagte Funkel dem Kölner Express. Der 67-Jährige soll vom FC "zeitnah" als Nachfolger des entlassenen Trainers Markus Gisdol vorgestellt werden. "Wir werden uns am Montagvormittag treffen und versuchen, eine Einigung zu erzielen. Es sieht gut aus, dass wir das hinbekommen", sagte Funkel nach einem Gespräch mit Sport-Geschäftsführer Horst Heldt.

08:00 Uhr

Leipzig bindet Henrichs wohl dauerhaft

Während Gladbach wohl bald einen neuen Coach hat, bastelt RB Leipzig weiter fleißig an seinem Kader für die kommende Saison. Wie der kicker berichtet, steht aus diesem Grund die feste Verpflichtung von Benjamin Henrichs kurz bevor. Beide Parteien seien sich "im Grundsatz einig". Der AS Monaco winkt eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro. Zuletzt hatte der Nationalspieler bereits betont, gerne bei den Sachsen bleiben zu wollen.

07:50 Uhr

Gladbach offenbar "sehr, sehr weit“ mit Hütter

Beginnen wir mit Borussia Mönchengladbach, das in der Suche für den scheidenden Trainer Marco Rose offenbar bald einen Erfolg vermelden kann. Wie der kicker berichtet, soll Frankfurt-Trainer Adi Hütter im Sommer zu den Fohlen wechseln. Gladbach und Hütter seien "schon sehr, sehr weit", was die künftige Zusammenarbeit angeht, heißt es. Auch eine bereits erfolgte Einigung wäre "keine Überraschung" mehr. Der 51 Jahre Österreicher hat bei der Eintracht einen Vertrag bis 2023, aber wohl eine Ausstiegsklausel, die bei stolzen 7,5 Millionen Euro liegen soll.

07:45 Uhr

Good Morning in the Morning

Neuer Woche, Neuer Ticker, Neues Glück - oder so ähnlich. Ich freu mich auf alle Fälle! Los geht's.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung