Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Gianluca Fraccalvieri
Aktualisieren
23:41 Uhr

Feierabend

Das war es für heute. Danke, dass ihr dabei wart und eine erholsame Nacht euch allen. Zum Abschluss gibt es hier noch die Highlights der Frauen-WM im Beach-Volleyball. Viel Spaß dabei und Servus!

23:22 Uhr

Neuer-Berater kritisiert Bayern-Kader

Thomas Kroth, Berater von Manuel Neuer, hat sich bei der Süddeutschen Zeitung zur Zukunft seines Klienten geäußert und den FC Bayern hinsichtlich der Kaderzusammstellung unter Druck gesetzt: "Manuel ist erfolgsorientiert. Mein Eindruck ist, dass der Abstand zu den vier englischen Top-Teams schon gravierend ist und der Münchner Kader aktuell noch nicht entsprechend - also konkurrenzfähig - aufgestellt ist, um auch die Ziele von Manuel ernsthaft anzugehen", sagt Kroth. Ob Neuer, dessen Vertrag 2021 ausläuft, den Rest seiner Karriere beim Rekordmeister verbringt, wollte Kroth nicht garantieren: "Jetzt ist die Phase, in der er sich entscheiden muss: Wie geht es perspektivisch weiter? Die Vertragsverlängerung und ein Karriereende beim FC Bayern ist natürlich das naheliegende Modell. Aber nicht das einzige."

23:00 Uhr

Afrika-Cup: Benin nun gegen Senegal

Auch die zweite Partie des Abends im Afrika-Cup-Achtelfinale ist Geschichte: Senegal setzte sich mit 1:0 gegen Uganda durch. Liverpools Sadio Mane schoss nach 15 Minuten den goldenen Treffer, vergab aber auch einen Strafstoß. Am Mittwoch treffen Benin und Senegal im Viertelfinale aufeinander.

Auch zu Spiel zwei gibt es selbstverständlich die Highlights.

22:33 Uhr

Arnautovic vor Unterschrift bei Shanghai SIPG

Unser österreichischer Freund Marko Arnautovic steht vor einem Wechsel nach China. Den Medizincheck hat er bereits absolviert, im Raum steht eine Ablöse von 28 Millionen Euro. Alles Weitere findet ihr hier.

22:25 Uhr

Afrika-Cup: Außenseiter Benin gewinnt Elfmeter-Krimi

Beim Afrika-Cup in Ägypten hat sich Benin in einem Krimi gegen Favorit Marokko durchgesetzt. Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam verschoss mit dem Schlusspfiff einen Elfmeter zum Sieg, sodass es beim Stand von 1:1 ins Elfmeterschießen ging - mit dem besseren Ausgang für Benin.

Hier geht's zu den Highlights.

21:46 Uhr

Hudson-Odoi bei Chelsea vor Vertragsverlängerung

Supertalent Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea steht nach Informationen von SPOX und Goal kurz vor einer Vertragsverlängerung bei den Blues. Der Flügelstürmer, der derzeit an den Folgen eines Achillessehnenrisses laboriert, würde einem Wechsel zum FC Bayern München damit eine Absage erteilen. Hauptgrund ist Frank Lampard: Der neue Manager an der Stamford Bridge, der selbst über ein Jahrzehnt höchst erfolgreich im Chelsea-Trikot gespielt hat, soll Hudson-Odoi in einem persönlichen Gespräch von einer Zukunft in der englischen Hauptstadt überzeugt haben.

21:29 Uhr

Goff nach Comeback im Wimbledon-AF

Die wundersame Reise von "Coco" Gauff geht weiter. Die 15-Jährige steht nach einem Mega-Comeback und dem Abwehren von Matchbällen im Wimbledon-Achtelfinale und trifft dort auf Simona Halep. Hier gibt es alle Infos.

21:20 Uhr

Juve verpflichtet Demiral von Sassuolo

Der türkische Nationalspieler Merih Demiral wechselt von US Sassuolo zum italienischen Meister Juventus Turin. Laut Informationen Goal und SPOX stand der Wechsel von Demiral schon im Juni fest. Die Ablöse für den 21-Jährigen, der einen Fünfjahres-Vertrag bei Juve unterschrieben hat, beträgt 18 Millionen Euro. Der Innenverteidiger kam erst im Januar von Alanyaspor zu Sassuolo und absolvierte seither 14 Spiele in der Serie A.

21:00 Uhr

Nasri wechselt zu Anderlecht und Kompany

Der frühere französische Nationalspieler Samir Nasri heuert beim RSC Anderlecht an, bei dem sein früherer Mannschaftskollege Vincent Kompany seit diesem Sommer als Spielertrainer fungiert. Das gab der belgische Rekordmeister am Freitag offiziell bekannt. Nasri, dessen Vertrag bei West Ham United Ende Juni ausgelaufen war, kommt ablösefrei und hat einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschrieben. Zwischen 2011 und 2016 stand der 32-jährige offensive Mittelfeldspieler 116-mal gemeinsam mit Kompany für Manchester City auf dem Platz.

20:47 Uhr

Atletico erwartet Griezmann zum Training

Das Transfertheater um einen Wechsel von Antoine Griezmann von Atletico Madrid zum FC Barcelona geht weiter. Nachdem sich Barca-Präsident Josep Bartomeu früher am Tag optimistisch bezüglich einer zeitnahen Lösung gezeigt hatte, veröffentlichte nun die Gegenseite ein komplett anderes Statement, in dem Atletico zusammengefasst folgendes sagte: Griezmann habe am 14. Mai seinen Wunsch, den Verein zu verlassen, geäußert. Mit Barca hätte er bereits eine Einigung erzielt. Zudem wolle Barca die Ausstiegsklausel in Höhe von 120 Millionen, die ab dem 1. Juli gilt, in Raten bezahlen. Sowohl das Vorgehen bei den Verhandlungen als auch die Anfrage bezüglich der Zahlungsmodalitäten empfinde Atletico als respektlos. Die Folge: Griezmann werden am Sonntag zum Trainingsauftakt erwartet.

19:48 Uhr

Nächster Coup: Gentner zu Union Berlin

Nach der Verpflichtung von Neven Subotic hat Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin für den nächsten Paukenschlag gesorgt und Christian Gentner von Absteiger VfB Stuttgart unter Vertrag genommen. "Mir war immer klar, dass ich auf höchstem Niveau noch weiter Fußball spielen kann und möchte. Union hat sich in den letzten Jahren fantastisch entwickelt, schon aus der Aufstiegssaison mit dem VfB habe ich die Stimmung im Stadion an der Alten Försterei in bester Erinnerung", sagte Gentner. Der 33-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag.

19:21 Uhr

Wimbledon: Djokovic im Achtelfinale

Der Titelverteidiger hat es geschafft, aber er musste sich zuweilen ganz schön strecken: Novak Djokovic brauchte über drei Stunden, bis er gegen Hubert Hurkacz mit 7:5, 6:7, 6:1 und 6:4 gewann. Die ersten beiden Sätze waren richtig eng, danach machte der Weltranglistenerste ernst. Sein Gegner im Achtelfinale steht noch nicht fest.

19:05 Uhr

S04: Fährmann wird verliehen, Schubert kommt

Der eine Torwart verlässt die Königsblauen, der andere wechselt nach Schalke: Während Ralf Fährmann S04 leihweise zu Norwich City verlässt (vorher aber seinen Vertrag verlängerte), schließt sich Markus Schubert den Schalkern an. Der 21-Jährige kommt von Dynamo Dresden. Hier findet ihr die Stimmen zum Fährmann-Wechsel.

18:57 Uhr

Lewandowski vor Vertragsverlängerung beim FCB

Robert Lewandowski wird dem FC Bayern wohl langfristig treu bleiben. Wie Sky berichtet, steht der Pole vor einer Vertragsverlängerung bis 2023 und würde damit auch mit 34 noch bei den Bayern unter Vertrag stehen. Seit 2013 spielt der Stürmer beim FCB, sein Kontrakt wäre in zwei Jahren ausgelaufen. Hier findet ihr alle weiteren Transfergerüchte des Tages.

18:30 Uhr

Union Berlin verpflichtet Friedrich fest

Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin hat Abwehrspieler Marvin Friedrich vom FC Augsburg verpflichtet. Der 23-Jährige war zuletzt bereits an die Köpenicker ausgeliehen und erzielte unter anderem im Relegations-Hinspiel gegen den VfB Stuttgart den Treffer zum 2:2. Friedrichs Vertrag ist bis zum 30. Juni 2022 sowie für die Bundesliga und 2. Liga gültig. "Die letzte Saison war für uns alle überragend, jetzt wollte ich unbedingt Teil der ersten Bundesligamannschaft des 1. FC Union Berlin sein", sagte Friedrich.

17:54 Uhr

Barca-Boss schließt Tür für Dembele-Abgang

Schlechte Nachrichten für den FC Bayern: Josep Bartomeu, der Präsident des FC Barcelona, hat im Rahmen einer Pressekonferenz soeben die Tür für einen Wechsel von Ousmane Dembele geschlossen. "Wir wollen, dass er hier bleibt. Meiner Meinung nach ist er besser als Neymar", erklärte Bartomeu. Über den Brasilianer sagte er: "Wir wissen, dass er PSG verlassen möchte, aber wir wissen auch, dass PSG ihn nicht abgeben möchte. Ich spreche nicht gerne über Spieler anderer Klubs."

17:35 Uhr

VfB legt in der Offensive mit Österreicher nach

Absteiger VfB Stuttgart hat eine weitere Verstärkung für seine Offensive gefunden. Die Schwaben verpflichteten den Österreicher Sasa Kalajdzic, der für 2,5 Millionen von Admira Wacker Mödling zum VfB wechselt. Hier findet ihr alles Weitere.

17:29 Uhr

DFB-Pokal: Klubs vermarkten Trikotärmel

In der kommenden Spielzeit dürfen die am DFB-Pokal teilnehmenden Vereine die Werbefläche auf den Trikotärmeln selbst vermarkten. Der Pokal-Wettbewerb wird seit 2009 zentral vom Verband im Drei-Jahres-Turnus vermarktet. In den vergangenen sieben Jahren zierte das Volkswagen-Logo die rechten Ärmel aller teilnehmenden Mannschaften. Die Partnerschaft zwischen dem Wolfsburger Automobilkonzern und dem DFB läuft noch bis Juni 2024.

17:19 Uhr

Bochum verpflichtet Leihspieler Ganvoula

Zweitligist VfL Bochum hat seinen Leihspieler Silvere Ganvoula fest verpflichtet. Der 23-Jährige kommt vom RSC Anderlecht und erhält einen Vertrag bis 2023. Der kongolesische Nationalstürmer hatte in seiner Leihsaison in 22 Pflichtspielen insgesamt fünf Tore erzielt.

17:00 Uhr

Wimbledon: Vorjahresfinalis Anderson schon raus

Kurzer Blick nach Wimbledon: Vorjahresfinalist Kevin Anderson ist überraschend bereits in der dritten Runde gescheitert. Der Südafrikaner unterlag Guido Pella 4:6, 3:6, 6:7 (4:7). Im Vorjahr hatte Anderson in Wimbledon noch das Finale erreicht, dort jedoch klar gegen Novak Djokovic verloren. Apropos Djoker: Der spielt gerade gegen Hubert Hurkacz, im ersten Satz steht es 5:5.

16:40 Uhr

Ödegaard leihweise nach San Sebastian

Martin Ödegaard wird auch in der nächsten Saison nicht für Real Madrid auflaufen. Die Königlichen teilten soeben mit, dass das norwegische Toptalent erneut verliehen wird, dieses Mal für eine Saison zu Real Soeciedad. Seit seinem Wechsel nach Madrid im Jahr 2015 lief der 20-Jährige nur in zwei Pflichtspielen für die Hauptstädter auf. Die vergangene Spielzeit verbrachte er bei Vitesse Arnheim und zeigte dort starke Leistungen (neun Tore und zwölf Assists in 35 Spielen).

16:05 Uhr

Übergabe

So, Freunde der Nacht. Meine Pflichten für heute sind erfüllt und ich übergebe den Ticker feierlich in die Hände der Redaktion. Schönes Wochenende und seid artig. ;) Ciao!

15:54 Uhr

Unterhaching mit 954.365 Aktien an die Börse

Der frühere Bundesligist SpVgg Unterhaching wird bei seinem Börsengang bis zu 954.365 Aktien ausgeben. Die Aktien werden zu einem Preis von je 8,10 Euro angeboten. Zeichnungsfrist an der Börse München ist vom 15. bis 26. Juli. Der gesamte Bruttoemissionserlös von bis zu 7,7 Millionen Euro wird der Hachinger Fußball GmbH & Co. KGaA zufließen. Der Drittligist, nach dem BVB zweiter deutscher Fußball-Klub an der Börse, will mit den Einnahmen den Schuldenkreislauf durchbrechen und innerhalb der nächsten drei Jahre in die 2. Liga aufsteigen.

15:45 Uhr

Weghorst verlängert in Wolfsburg bis 2023

Torjäger Wout Weghorst hat beim VfL Wolfsburg seinen ohnehin bis 2022 laufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. In seiner ersten Saison bei den Niedersachsen erzielte der Niederländer 17 Tore und hatte damit maßgeblichen Anteil daran, dass sich die Norddeutschen als Liga-Sechster für die Europa League qualifizieren konnten.

15:36 Uhr

Napoli und Juve buhlen wohl um Icardi

Juventus Turin und der SSC Neapel kämpfen offenbar um den argentinischen Stürmer Mauro Icardi von Inter Mailand. So soll Napoli dem 26-jährigen sogar bereits ein üppiges Angebot unterbreitet haben. Wie der Corriere dello Sport berichtet, könnte Icardi beim italienischen Vizemeister rund zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen. Laut einem unbestätigten Medienbericht soll Juve-Sportdirektor Fabio Paratici am vergangenen Dienstag Icardi und dessen Beraterin Wanda Nara auf Ibiza getroffen haben.

15:29 Uhr

Froome aus dem Krankenhaus entlassen

Chris Froome wurde nach Angaben seines Ineos-Teams am Donnerstag nach dreieinhalb Wochen aus dem Krankenhaus entlassen. Der Brite war am Rande des Tour-Vorbereitungsrennens Criterium du Dauphine schwer gestürzt und hatte dabei mehrere Knochenbrüche erlitten. Zwischenzeitlich lag Froome auf der Intensivstation. "Chris konnte nach Hause, das ist ein großer Schritt. Er hat erstmals seit langem auf den eigenen Füßen stehen können", sagte Teammanager David Brailsford am Freitag

15:22 Uhr

Raman kostet rund 12 Millionen Euro Ablöse

"Wir haben Benito in der vergangenen Saison intensiv beobachtet, weil er durch seine Torgefahr und Lauffreudigkeit auf sich aufmerksam gemacht hat", wird Jochen Schneider auf der Schalker Homepage zitiert. "Wir sind uns sicher, dass er mit dieser Spielweise auch die Fans auf Schalke für sich gewinnen wird." Die Ablösesumme für Raman soll geschätzte 12 Millionen Euro betragen. Der Transfer sollte eigentlich schon vor längerer Zeit über die Bühne gehen, jedoch war die Frage nach der Ablöse lange Zeit ein Streitpunkt.

15:11 Uhr

Tekpetey im Gegenzug zur Fortuna

Im gleichen Zuge des Raman-Transfers wird Bernard Tekpetey für zwei Jahre nach Düsseldorf verliehen. "In der vergangenen Saison hat Bernard in Paderborn sehr erfreuliche sportliche Fortschritte gemacht", wird Sportvorstand Jochen Schneider auf der Seite der Knappen zitiert. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass er diese Entwicklung in den kommenden Jahren fortsetzen wird und wünschen ihm eine erfolgreiche Zeit im Trikot der Fortuna."

15:06 Uhr

Offiziell! Schalke schnappt sich Raman

Endlich ist der Transfer durch! Der FC Schalke 04 sichert sich für die nächsten fünf Jahre die Dienste von Fortuna-Stürmer Benito Raman. Der 24-Jährige wird bei den Knappen die Rückennummer 9 tragen.

15:00 Uhr

Vissel-Kobe-Trainer Fink wird vorgestellt

Thorsten Fink wird ab dieser Saison die Geschicke beim japanischen Erstligisten Vissel Kobe leiten. Bei der Vorstellung des Deutschen reden die Japaner davon, eine neue Ära mit Fink einleiten zu wollen. Dieser gibt sich zunächst aber bescheiden. "Im Verein herrschen optimale Bedingungen, um langfristig Erfolg zu haben. In der J-League steckt viel Potenzial. Hier wird schneller, leidenschaftlicher Fußball gespielt", sagte Fink und fügte an: "Insbesondere die Zuschauer begeistern mich. Für die Fans steht nicht der Tabellenplatz oder das Ergebnis an erster Stelle."

14:50 Uhr

Fortuna holt neuen Torwart von ManCity

US-Nationaltorhüter Zack Steffen, der die Nationalmannschaft beim Gold Cup als Kapitän anführt, wird für ein Jahr von Manchester City an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Inklusive Gehalt wird wohl rund eine Million Euro für Fortunas neue Nummer eins fällig werden. Steffen wechselte erst zum 1. Juli von Columbus Crew nach England, wird nun aber direkt weiterverschifft. Der Deal dürfte in den nächsten Tagen offiziell werden.

14:36 Uhr

Startet Barca neuen Angriff bei de Ligt?

Anfang der Woche galt ein Wechsel von Matthijs de Ligt zu Juventus Turin schon als so gut wie fix, de Jong und Juve sollen sich schon geeinigt haben. Laut der Sport fürchtet der italienische Serienmeister jedoch jetzt, dass der FC Barcelona noch einmal dazwischen grätschen könnte. Ajax sei demnach verärgert, dass die Alte Dame sich mit dem Niederländer geeningt habe, ohne davor ein Angebot beim Verein abgegeben zu haben.

14:26 Uhr

VfB holt Talent Awoudja vom FC Bayern II

Der VfB Stuttgart hat Nachwuchsspieler Maxime Awoudja vom FC Bayern verpflichtet. Der 21 Jahre alte Innenverteidiger, der zuletzt für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters spielte, erhält einen Dreijahresvertrag bis 2022.

14:19 Uhr

Pereira verlängert bei Manchester United

Andreas Pereiera hat seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United verlängert. Wie die Engländer mitteilten, ist der 23-Jährige nun bis 2023 an den Verein gebunden. Zudem besitzen dei Red Devils die Option für ein weiteres Jahr. "Ich habe so lange Zeit in Manchester verbracht, dass ich die Stadt und den Klub als mein Zuhause ansehe und ich bin extrem glücklich darüber, meine Karriere weiter hier zu verbringen", sagte Pereira in einer Mitteilung auf der Klubwebsite.

14:05 Uhr

Der Butler-Trade zu den Miami Heat

In einem Vier-Team-Trade schafften es die Miami Heat, Free Agent Jimmy Butler an den South Beach zu lotsen. Wie sich der Deal auf die Zukunft der Franchise und auf Butler selbst auswirkt, hab ich mal für euch zusammengeschrieben. There you go! ;)

13:57 Uhr

Gekaufte Rio-Stimmen? Angeklagte weisen Vorwürfe zurück

Die beiden ehemaligen Sportstars Sergej Bubka und Alexander Popowhaben am Freitag die Schmiergeld-Attacke aus Brasilien rund um die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zurückgewiesen. Zuvor hatte der Ex-Gouverneur Cabral erstmals eingeräumt, für rund zwei Millionen US-Dollar vor der Vergabe Stimmen des IOC gekauft zu haben. Und da fielen eben auch die berühmten Namen Bubka und Popow. "Ich werde meine Anwälte anweisen, alle ihnen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel einzusetzen", teilte Stabhochsprung-Legende Bubka via Twitter mit. Auch Popow zeigte sich in einer Stellungnahme "extrem überrascht" von den Anschuldigungen.

13:47 Uhr

Roma vor Verpflichtung von neuem Keeper

Becker-Ersatz Robin Olsen kam beim italienischen Hauptstadtklub nie richtig zurecht und wird daher demnächst das Tor der Roma wohl räumen müssen. Wie Sky Italia berichtet, wird Real-Betis-Torwart Pau Lopez für rund 20 Millionen Euro in die ewige Stadt wechseln. Am Montag soll der Medizincheck anstehen.

13:36 Uhr

Jose Mourinho vor Rückkehr in die Serie A?

Jose Mourinho hat über seine Zukunft gesprochen und dabei verraten, sich eine Rückkehr in die italienische Serie A vorstellen zu können. "Italien? Das ist durchaus eine Möglichkeit", sagte der portugiesische Coach im Gespräch mit Sky Sport Italia über eine mögliche Anstellung als Trainer in der italienischen Beletage.

13:24 Uhr

Zorc adelt Hummels: "Bester deutscher Innenverteidiger"

Mit Rückkehrer Mats Hummels hat der BVB seine erste öffentliche Trainingseinheit in der Vorbereitung auf die neue Saison absolviert. Ex-Weltmeister Hummels sprach dabei immer wieder intensiv mit seinen Mitspielern und erhielt von Michael Zorc ein Sonderlob. "Mats ist für mich der beste deutsche Innenverteidiger. Wir erwarten von ihm, dass er sportlich eine Führungsrolle übernimmt. Dafür haben wir ihn zurückgeholt", sagte der Sportdirektor.

13:11 Uhr

De Jong besteht Medizincheck bei Barca

Frenkie de Jong wird heute beim FC Barcelona offiziell vorgestellt. Der 22-Jährige hat seinen Medizintest auf jeden Fall schon mal bestanden und ist nun auf dem Weg zur Vertragsunterzeichnung im Camp Nou.

13:03 Uhr

130 Millionen Euro für Chinas Fußballerinnen

Chinas Frauenfußball-Nationalteam erhält dank des Onlineshopping-Giganten Alibaba eine kräftige Finanzspritze. Unternehmensgründer Jack Ma, zweitreichster Mann Chinas, kündigte am Freitag an, insgesamt eine Milliarde Yuan (umgerechnet 130 Millionen Euro) über die kommenden zehn Jahre zu spenden. Das Geld soll dem WM-Achtelfinalisten in vielen Bereichen helfen: Verletzungsprävention und -behandlung, die Karriere nach dem Fußball, technische Entwicklung und Trainer-Ausbildung sowie Nachwuchsarbeit. Fußball für Frauen und Mädchen in ganz China solle zudem "nachhaltiger und zugänglicher" werden.

12:54 Uhr

Kölner Haie verpflichten früheren NHL-Profi

Die Kölner Haie haben den tschechischen Verteidiger Jakub Kindl unter Vertrag genommen. Wie der achtmalige Meister am Freitag mitteilte, wechselt der 32-Jährige vom HC Pilsen an den Rhein und bringt Erfahrung aus insgesamt 350 NHL-Spielen mit. Zwischen 2010 und 2017 spielte Kindl für die Detroit Red Wings und die Florida Panthers.

12:46 Uhr

Atletico will Morata wohl fest verpflichten

Nach der letztjährigen Leihe scheint Atletico Madrid Alvaro Morata nun fest verpflichten zu wollen. Laut The Telegraph sollen die Spanier gewillt sein, die geforderte Ablösesumme von rund 60 Millionen Euro nach London zu überweisen.

12:36 Uhr

Elvedis Vertrag besitzt wohl spezielle Klausel

Nico Elvedi hat sich durch seine guten Leistungen bei Borussia Mönchengladbach in den letzten Saison nicht nur zum Stammspieler entwickelt, sondern auch das Interesse einiger Vereine geweckt. Der Vertrag des Schweizers geht offiziell noch bis Sommer 2021, dank einer speziellen Klausel dürfte sich dieser aber automatisch um ein Jahr verlängern. Wie die Rheinische Post erfahren haben will, müsste Elvedi dafür eine bestimmte Anzahl an Spielen absolvieren. Ein ähnliche Klausel verlängerte letztes Jahr erst den Vertrag von Oscar Wendt von 2019 auf 2020.

12:26 Uhr

Buffon schlug lukrative PL-Angebote aus

Gigi Buffons Rückkehr zu Juventus ist seit gestern beschlossene Sache, dabei hatte der Italiener wohl deutlich lukrativere Angebote aus England vorliegen. Das bestätigte sein Berater Silvano Martina in einem Interview mit der Daily Mail. Laut Martina sei es Buffon bei seiner Rückkehr nach Turin aber nicht um den wirtschaftlichen Aspekt gegangen.

12:16 Uhr

Peter Sagen ist Fan von Jan Ullrich

Der dreimalige Straßenweltmeister Peter Sagan hat sich als Fan des gefallenen Radstars Jan Ullrich geoutet. "Er ist nach jeder Niederlage aufgestanden, er hat immer weitergemacht und alles versucht, Armstrong zu schlagen. Das war Ullrichs Charakter, völlig unabhängig vom Doping. Das hat mich fasziniert", sagte der slowakische Star des deutschen Teams Bora-hansgrohe im Interview mit dem Focus. "Ich kann verstehen, dass die Deutschen verletzt sind, dass Ulrich genauso gedopt war wie die anderen, muss wehgetan haben. Aber das war einmal. Das Leben geht vorwärts, nicht rückwärts."

12:10 Uhr

Die Klubs mit dem meisten Transferplus

In den letzten fünf Jahren hat sich der Transfermarkt immer weiter entwickelt und zunehmend höhrere Ablösesummen generiert. Einige Klubs haben sich dabei richtig die Taschen voll gemacht. Wir präsentieren euch die Vereine mit dem größten Transferplus seit 2015.

11:57 Uhr

Gündogan will wohl bei City bleiben

Manchester City und Ilkay Gündogan werden in Kürze ihre Vertragsverhandlungen wieder aufnehmen. Das berichtet ESPN FC und beruft sich dabei auf eine Quelle, die in engem Kontakt zu dem deutschen Nationalspieler steht. Gündogans Vertrag läuft Ende der Saison aus, der Mittelfeldspieler soll laut des Berichts aber die Intention haben, seinen Vertrag bei City zu verlängern.

11:50 Uhr

Admira-Stürmer vor Wechsel zum VfB

Der Wechsel von Admira-Stürmer Sasa Kalajdzic zum Zweitligisten VfB Stuttgart steht kurz vor einem Abschluss. Admira-Manager Amir Shapourzadeh bestätigt gegenüber der Kronen Zeitung: "Spieler und Verein sind sich einig, er wird unterschreiben." Zwei bis drei Millionen werden wohl fällig werden.

11:42 Uhr

EL Clasico terminiert

Fußball-Fans aufgepasst! Der spanische Verband hat die zwei Clasicos den kommenden Liga-Spielzeit terminiert. Am 27. Oktober treffen Real und Barca im Camp Nou aufeinander, am 1. März 2020 findet das Rückspiel im Bernabeu.

11:34 Uhr

Sebastian Vollmer im SPOX-Interview

Ex-NFL-Profi Sebastian Vollmer hat sich im SPOX-Interview über die New England Patriots, eine mögliche Rückkehr von Gronkh, Bradys Karriereende und auch sein eigenes Karriereende geäußert. Hier findet ihr das gesamte Interview.

11:23 Uhr

Pogba im Tausch für Kroos nach Madrid?

Der ehmalige Marca-Chef Eduardo Inda hat gegenüber dem spanischen TV-Sender El Chiringuito behauptet, dass Real Madrid kurz vor einer Verpflichtung von Paul Pogba sein soll. Angeblich soll Real bereit sein, rund 78 Millionen Euro + Toni Kroos und Gareth Bale für den Frankreich-Star zu bezahlen.

11:05 Uhr

Philipp Cocu beerbt Lampard

Gestern wurde Frank Lampard als neuer Trainer des FC Chelsea vorgestellt, heute gab sein ehemaliger Klub Derby County seinen Nachfolger bekannt. Der frühere französische Nationalspieler Philipp Cocu erhält beim Zweitligisten einen Vierjahresvertrag.

10:55 Uhr

KSC-Fans spenden für 'Vision Wildpark'

Der KSC hat mit der Umsetzung der 'Vision Wildpark' einen vollen Erfolg erzielt und mit seiner ersten Fananlage das Finanzierungslimit von 2,5 Millionen Euro erreicht. Bei der Anlage konnte Privatpersonen Beträge ab 100 Euro online investieren. Dabei soll unter anderem für eine bessere Nachwuchsarbeit das Trainingsgelände modernisiert werden. "Wir sind begeistert davon, wie die gesamte KSC-Familie unsere erste Fananlage angenommen hat und damit den Verein erstmals auf diese Art und Weise unterstützt", sagte Vereinspräsident Ingo Wellenreuther.

10:44 Uhr

Ex-Italien-Coach Ventura mit Neustart in Serie B

Der erfolglose ehemalige italienische Nationaltrainer Gian Piero Ventura setzt auf einen Neustart in der Serie B. Der 71-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag beim Zweitligisten US Salernitana. Das teilte der Klub am Freitag mit.

10:17 Uhr

Pleiss bleibt weiteres Jahr in Istanbul

Basketballprofi Tibor Pleiss spielt ein weiteres Jahr für den Spitzenklub Anadolu Efes Istanbul. Wie das Management des 29 Jahre alten Centers bestätigte, zog der EuroLeague-Finalist und türkische Meister die Option auf eine Vertragsverlängerung. "Ich freue mich sehr, auch kommende Saison wieder bei Efes spielen zu dürfen", sagte Pleiss: "Wir hatten letztes Jahr ein tolles Team, und es ist großartig, dass wir weitestgehend zusammen bleiben."

10:10 Uhr

Shootingstar Maxi Schachmann im Interview

Einen Tag vor seinem Debüt bei der Tour-de-France-Debüt spricht die deutsche Radsport-Hoffnung Maximilian Schachtmann im Interview mit SPOX offen über eine mögliche neue Radsport-Euphorie in Deutschland und erklärt, wie er mit der Doping-Thematik umgegangen ist. Hier geht's zum Interview!

10:06 Uhr

Köln heiß auf Wunschspieler Nakamba

Marvelous Nakamba ist bekanntlich einer der Wunschspieler des 1. FC Köln, jedoch wollte der Effzeh bisher nicht mehr als die geplanten 4 Mio. Euro bezahlen. Laut Bild-Infos überlegen die Kölner nun jedoch, die geforderten 7 Millionen zu zahlen, um den Transfer perfekt zu machen.

09:45 Uhr

Frankreich-Talent vor Wechsel in die Bundesliga?

Laut der L'Equipe könnte das französische Innenverteidiger-Talent Malang Sarr vor einem Wechsel in die Bundesliga stehen. Angeblich sollen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach Interesse haben. Ein erstes Angbot der Borussen soll der OGC Nizza laut der Tageszeitung Nice Martin jedoch abgelehnt haben, da die Summe unter den geforderten 20 Millionen Euro lag.

09:35 Uhr

Olympia 2016: Ex-Gouverneur gibt Stimmenkauf zu

Der frühere Gouverneur Rio de Janeiros, Sergio Cabral, hat im Rahmen einer Gerichtsanhörung am Donnerstag Stimmenkauf bei der Wahl der brasilianischen Ausrichterstadt für die Olympischen Spiele 2016 bestätigt und die Angelegenheit in Details beschrieben. Laut Cabral seien bei der Abstimmung am 2. Oktober 2009 in Kopenhagen neun der 95 Wahlberechtigten des IOC mit insgesamt zwei Millionen US-Dollar bestochen worden. Verantwortlich für den Stimmenkauf bei den IOC-Mitgliedern sowie die Verteilung der Summe sei der Senegalese Lamine Diack gewesen, damals noch Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

09:25 Uhr

Frenkie de Jong äußert Trikotwunsch bei Barca

Vor seiner offiziellen Vorstellung beim FC Barcelona am Freitag hat Neuzugang Frenkie de Jong verraten, dass er die Trikotnummer 21, die er zuvor auch bei Ajax innehatte, künftig gerne weiterhin tragen würde. "Es wäre großartig, die 21 zu behalten, denn es ist in gewisser Hinsicht 'meine Nummer' geworden", sagte de Jong im Gespräch mit der niederländischen Tageszeitung Algemeen Dagblad. Derzeit ist die Trikotnummer noch an Mittelfeldspieler Carles Alena vergeben.

09:15 Uhr

FC Bayern wohl an Lucas Vazquez interessiert

Real Madrid verhandelt offenbar mit dem FC Arsenal über einen Wechsel von Flügelspieler Lucas Vazquez. Das berichtet die spanische AS. Neben den Engländern soll auch der FC Bayern an dem Spanier interessiert sein. Dem Bericht zufolge stehen 32 Millionen Euro als Ablöse im Raum, die sich durch weitere Boni auf 35 Millionen Euro erhöhen könnten. Der Deal zwischen den Gunners und Real könnte schon zu Beginn der nächsten Woche über die Bühne gehen, dafür fehlt aber noch eine Einigung zwischen Klub und Spieler.

09:08 Uhr

Tickets für den Audi Cup 2019

Am Ende des Monats steigt in München wieder der alljährliche Audi Cup. Der FC Bayern empfängt in diesem Jahr Real Madrid, Tottenham Hotspur und Fenerbahce. Hier könnt ihr euch die Tickets dafür holen: http://bit.ly/AudiCup30062019

09:03 Uhr

Fortuna über Situation bei Raman "sehr verärgert"

Der geplante Wechsel von Benito Raman von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke ist immer noch nicht endgültig perfekt. "Ich bin über die ganze Situation sehr verärgert", sagte Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel der Rheinischen Post und der Westdeutschen Zeitung. "Das Ganze zieht sich wie ein Kaugummi." Laut Pfannenstiel sollte der Wechsel eigentlich schon längst durch sein. "Wir haben alle unsere Papiere vorbereitet, beide Transfers könnten von uns über die Bühne gehen", sagte der 46-Jährige.

08:56 Uhr

Diallo sieht Verpflichtung von Hummels positiv

Zu der Rückkehr von Mats Hummels äußerte sich Diallo gegenüber der L'Equipe zudem positiv. "Er ist ein historischer Spieler des Klubs, des Landes. Er wird uns Erfahrung bringen. Darüber hinaus, denke ich, dass es ein weiterer ernsthafter Konkurrent ist", sagte Diallo. Jedoch müssen man die Situation "als Herausforderung betrachten".

08:48 Uhr

Diallo von PSG nicht abgeneigt

Auf PSG direkt angesprochen, sagte Diallo: "Es ist eine Form der Anerkennung meiner Leistung, dies zu hören. Aber ohne auf die abgenutzten Phrasen der Fußballer zurückgreifen zu wollen, ich habe einen Vertrag." Dennoch gab der Innenverteidiger ehrlich zu, dass PSG "ein schönes Projekt" sei.

08:42 Uhr

BVB: Diallo äußert sich zu PSG-Wechselgerüchten

Abdou Diallo ist derzeit einer von sechs Innenverteidigern in den Reihen des BVB und wird seit Wochen als heißer Kandidat für einen Abschied gehandelt. Gegenüber der L'Equipe äußerte sich der 23-Jährige jetzt zu den Gerüchten um einen möglichen PSG-Wechsel. "Ich will keinen großen Wirbel machen. Wir müssen sehen, ob die Vision noch die gleiche ist. Und sobald wir alle auf der gleichen Wellenlänge sind, treffen wir eine Entscheidung", sagte Diallo, erklärte aber gleichzeitig, dass er keinen konkreten Wechselwunsch habe.

08:30 Uhr

Tour de France im Liveticker bei SPOX

Die morgen beginnende, dreiwöchige Tour könnt ihr bei uns natürlich auch jeden Tag im Liveticker verfolgen! Hier geht's schon mal zum morgigen Liveticker.

08:27 Uhr

Degenkolb freut sich auf spannende Tour

John Degenkolb erwartet, dass die anstehende Tour de France eine der spannendsten seit Jahren wird. "Es wird vielleicht so spannend wie lange nicht mehr", sagte der 30-Jährige dem Nachrichtenportal t-online. Weil er selbst nicht nominiert ist, wird er das erste Mal seit sechs Jahren wieder als Zuschauer am Fernseher dabei sein. "Es gibt einige Favoriten mit starken Teams, auch wenn Christopher Froome und Tom Dumoulin verletzungsbedingt nicht dabei sind", sagte Degenkolb.

08:16 Uhr

US-Frauen vs. Trump: Unterstützung für Rapinoe

Zwei Tage vor dem Finale der Frauen-WM hat Wortführerin Megan Rapinoe in der US-amerikanischen Schlammschlacht mit Präsident Donald Trump erneut Unterstützung aus den eigenen Reihen erhalten. Sie werde im Falle des Titelgewinns am Sonntag gegen Europameister Niederlande (ab 17.00 Uhr live auf DAZN) "absolut nicht" ins Weiße Haus reisen, sagte Defensivspielerin Ali Krieger bei CNN. "Ich lehne es ab, einen Mann zu respektieren, der anderen keinen Respekt zollt", ergänzte die 34-Jährige

08:12 Uhr

BVB: 550.000 Trikots verkauft

Der BVB hat in der vergangenen Saison 550.000 Trikots verkauft. Das berichtet die Ruhr Nachrichten und gibt an, dass dieser Wert in der kommenden Spielzeit getoppt werde. Um 50 Prozent liegen die Verkaufszahlen für das neue Jersey über den Zahlen des Vorjahres. Absoluter Renner ist übrigens nach wie vor das Trikot von Marco Reus. "Er ist die klare Nummer eins", sagt Borussias Geschäftsführer Carsten Cramer.

08:01 Uhr

Kimmich überrascht von Robben-Karriereende

Arjen Robben hat am Donnerstag bekanntlich seine Karriere beendet. *Schnief* Eine Tatsache, die Joshua Kimmich überrascht hat: "Das hat mich schon überrascht. Aber wie man gesehen hat, war er am Ende nochmal ein bisschen verletzt und hat gefightet dafür, dass er für die wichtigen Spiele nochmal zurückkommt. Er wird mir fehlen, im Kraftraum vor allem. Als Typ, weil er einfach ganz besonders war. Als Spieler wusste man, wenn Arjen auf dem Platz steht, ist da jemand, der das Spiel unbedingt gewinnen will."

08:01 Uhr

Wegen Griezmann: Atletico droht Barca

Neues von Antoine Griezmann: Vor ein paar Wochen hatte Atletico-Vorstand Angel Gil erklärt, dass bereits seit März feststehe, dass Griezmann zum FC Barcelona wechselt. Das Problem: Im März lag die Ausstiegsklausel des wuschigen Franzosen noch bei 200 Millionen Euro, erst ab dem 1. Juli gab's Griezmann zum super-duper Sparpreis von 120 Millionen Euro. Am Donnerstag hat sich nun Präsident Enrique Cerezo geäußert und im Falle eines im März geschlossenen Vorvertrags mit Konsequenzen gedroht: "Die Wahrheit ist, dass ich es nicht weiß, aber wenn er so war und er schon dann unterschrieben hat, dann wird es Konsequenzen geben."

07:54 Uhr

Moin in die Runde

"Ja ist den heut' schon Freitag?"Absolut, Herr Beckenbauer. Das Wochenende naht, verehrte Sportsfreunde. Grund genug, heute nochmal grandios in den Tickermorgen zu starten. Auf los geht's los! Hoch die Hände, Wochenende: der RUDB-Ticker.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung