Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Korbinian Sautter
Aktualisieren
23:55 Uhr

Abpfiff ..

.. am heutigen Freitagabend. Morgen geht es heiß her. Zur Vorbereitung gibt es von mir dieses herrliche Schriftstück für euch. Vorbereiten, dann wisst ihr Bescheid. Wir lesen uns morgen in alter Frische.

23:15 Uhr

Deutsche U17 bei EM zum Abschluss mit Sieg gegen Österreich

Die deutschen U17-Junioren haben einen halbwegs versöhnlichen Abschluss der EM in Irland gefeiert. Gegen Österreich gewann die Mannschaft des scheidenden Bundestrainers Michael Feichtenbeiner mit 3:1 (0:1) und beendete die EM als Dritter der Gruppe D. Schon vor der Partie hatte die Auswahl des DFB keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

"Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, den angestrebten Sieg geholt und uns somit ordentlich von der Europameisterschaft verabschiedet", sagte Feichtenbeiner: "Dass das Team trotz 0:1-Rückstand und dem bereits feststehenden EM-Aus den Trend gebrochen und gewonnen hat, spricht für Moral und Charakter der Jungs."

23:10 Uhr

Eishockey-WM: Schweden, Kanada und USA starten mit Niederlagen

Titelverteidiger Schweden und die Mitfavoriten Kanada und USA sind mit Niederlagen in die Eishockey-WM in der Slowakei gestartet. Die Tre Kronor um NHL-Torwart Henrik Lundqvist verloren ihr Auftaktspiel in der Gruppe B in Bratislava 2:5 (0:1, 2:1, 0:3) gegen Tschechien. Der 26-malige Weltmeister Kanada unterlag in der deutschen Gruppe A in Kosice 1:3 (1:1, 0:0, 0:2) gegen Finnland.

Die hochkarätig besetzten Amerikaner zogen mit 1:4 (1:1, 0:2, 0:1) überraschend gegen den Gastgeber den Kürzeren. Rekordchampion und Olympiasieger Russland um Superstar Alexander Owetschkin hatte dagegen beim 5:2 (2:0, 2:0, 1:2) gegen Norwegen keine Probleme.

22:27 Uhr

FIFA sperrt Spielerberater Raiola weltweit

Der mächtige Spielerberater Mino Raiola ist weltweit für drei Monate gesperrt worden. Die FIFA gab am Freitagabend bekannt, dass er den vom italienischen Verband FIGC ausgesprochen vorläufigen Lizenzentzug gegen den 51 Jahre alten Italiener übernommen habe. Raiolas Cousin Vincenzo wurde für zwei Monate gesperrt.

Über die Gründe für die Maßnahmen gegen Raiola machten weder FIFA noch FIGC Angaben. Raiola hatte bereits am Donnerstag über seinen Twitter-Account erklärt, dass er die Sanktion als von "politischem Willen" beeinflusst und Retourkutsche für seine Kritik am italienischen Verband ansehe.

Sollte die Sperre Bestand haben, dürfte Raiola, der Einspruch gegen die FIGC-Sanktion einlegen will, für den Großteil der kommenden Transferperiode keine Spielerwechsel abwickeln. Zuletzt arbeitete er daran, Jungstar Mathijs de Ligt von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona zu transferieren.

21:58 Uhr

Zverev scheitert nach hartem Kampf an Tsitsipas

Alexander Zverev ist bei seiner Mission Titelverteidigung beim Masters-Turnier in Madrid im Viertelfinale gescheitert. Der 22 Jahre alte Hamburger unterlag dem anderthalb Jahre jüngeren Griechen Stefanos Tsitsipas trotz seiner besten Vorstellung seit Wochen 5:7, 6:3, 2:6 und wird damit seinen vierten Platz in der Weltrangliste an den Österreicher Dominik Thiem verlieren.

Thiem, der 2018 im Finale Zverev unterlegen war, hatte zuvor in einem spektakulären Match Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer (Schweiz) 3:6, 7:6 (13:11), 6:4 bezwungen und damit dem 37-Jährigen die erste Niederlage bei seinem Sandplatz-Comeback nach drei Jahren Abstinenz vom roten Belag beigebracht.

21:47 Uhr

BBL: Cummings als MVP ausgezeichnet

Will Cummings von den EWE Baskets Oldenburg ist zum besten Spieler (MVP) der BBL gewählt worden, Pedro Calles vom Überraschungsteam Rasta Vechta hat die Auszeichnung als Trainer des Jahres erhalten. US-Spielmacher Cummings überzeugte als Topscorer der Liga mit durchschnittlich 20,5 Punkten pro Spiel, der Spanier Calles hatte Aufsteiger Vechta vor der Saison übernommen und in seiner ersten Spielzeit als Erstliga-Coach zu Platz vier in der Hauptrunde und damit zum Heimvorteil im Play-off-Viertelfinale geführt.

21:36 Uhr

Bayern II holt Regionalliga-Titel

Die zweite Mannschaft von Bayern München hat sich den Meistertitel in der Regionalliga Bayern gesichert und damit das Ticket für die Aufstiegsspiele in die 3. Liga gebucht. Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz setzte sich am Freitagabend 3:1 (1:0) gegen Greuther Fürth II durch und ist damit am letzten Spieltag nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Die Bayern-Reserve, die zuletzt in der Saison 2010/11 in Liga drei spielte, trifft nun in der Aufstiegs-Relegation in Hin- und Rückspiel (22. und 26. Mai) auf den Meister der Nordstaffel. Dort kann sich am Samstag (18.00 Uhr) der VfL Wolfsburg mit einem Heimsieg gegen Germania Egestorf-Langreder den Titel sichern.

21:20 Uhr

Freude über Real-Gerüchte: Santos würde bei Neymar-Transfer mitkassieren

Jose Carlos Peres, Präsident des FC Santos, ist erfreut über Gerüchte, die Neymar mit Real Madrid in Verbindung bringen. "Ich habe einen Bericht in der Marca gelesen, dass Neymar mit steigender Wahrscheinlichkeit zu Real Madrid wechseln könnte. Das wären für uns sehr gute Neuigkeiten", sagte er Oglobo Esporte.

Neymars Ex-Verein Santos würde an einem Transfer des Superstars immer mitverdienen: "Wir haben eine Vier-Prozent-Klausel, weil er bei uns ausgebildet wurde. Das wäre für uns ein toller Gewinn, jedes Geld ist willkommen", erklärte Peres.

20:59 Uhr

BBL: Vechtas Pedro Calles ist Trainer des Jahres

Pedro Calles vom Überraschungsteam Rasta Vechta ist in der BBL als Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Der Spanier hatte den Aufsteiger vor der Saison übernommen und in seiner ersten Spielzeit als Erstliga-Coach zu Platz vier in der Hauptrunde und damit zum Heimvorteil im Play-off-Viertelfinale geführt.

Die 18 Cheftrainer und 18 Kapitäne der BBL-Klubs sowie ausgewählte Medienvertreter würdigten nun die starken Leistungen von Calles mit Vechta. Der 35-Jährige verwies seinen Landsmann Aito Garcia Reneses (Alba Berlin) und Mladen Drijencic (EWE Baskets Oldenburg) mit deutlichem Abstand auf die Plätze.

20:45 Uhr

Luiz verlängert bei Chelsea bis 2021

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler David Luiz hat keine 24 Stunden nach dem Europapokal-Krimi gegen Eintracht Frankfurt seinen auslaufenden Vertrag beim sechsmaligen englischen Meister FC Chelsea um zwei Jahre bis 2021 verlängert. Dies gaben die Blues am Tag nach dem Einzug ins Finale der Europa League bekannt.

"Ich bin hier glücklich und habe immer noch die Ambitionen eines jungen Spielers", sagte der 32 Jahre alte Verteidiger: "Mit Chelsea ein weiteres europäisches Endspiel erreicht zu haben, bedeutet mir sehr viel."

20:22 Uhr

BVB wohl ohne Bürki und Diallo gegen F95

Ganz schlechte Nachrichten für den BVB: Wie die Bild berichtet, muss Lucien Favre am vorletzten Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf auf Roman Bürki verzichten. Den Keeper plagen angeblich Oberschenkelprobleme, was einen Einsatz gegen den Aufsteiger wohl unmöglich macht. Auch nicht dabei sein kann offenbar Abdou Diallo, der schon die ganze Woche nicht trainiert hat.

20:13 Uhr

Eishockey-WM: Teil II

Weiter gehts in der Slowakei. Nun wird der Gastgeber in das Turnier einsteigen. Tolle Stimmung ist beim Aufeinandertreffen mit den USA garantiert. Ein Sieg jedoch nicht. Parallel bekommen es die Tschechen mit den Schweden zu tun. Verfolgen könnt ihr das Geschehen natürlich live auf DAZN.

19:56 Uhr

Bleibt er doch? Felix winkt neuer Mega-Vertrag

Benfica Lissabon wird mit Joao Felix wohl einen neuen Mega-Vertrag abschließen. A Bola berichtet, dass Benfica den 19-Jährigen nach dessen Debütsaison als Profi zum Topverdiener machen wird, um ihn zu halten. 2,5 Millionen Euro pro Saison wird Felix demnach verdienen.

Klubpräsident Luis Filipe Vieira und Felix' Berater Jorge Mendes seien sich über den Deal bereits einig. Von einer verlängerten Vertragslaufzeit werde aber abgesehen, so dass dieser weiter bis 2023 läuft.

19:30 Uhr

Federer unterliegt stärkerem Thiem

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer ist bei seinem Sandplatz-Comeback in Madrid trotz einer starken Vorstellung im Viertelfinale ausgeschieden. Der 37 Jahre alte Schweizer unterlag dem Weltranglistenfünften Dominik Thiem (Österreich) 6:3, 6:7 (11:13), 4:6 und verpasste damit das "Gigantenduell" im Halbfinale gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic. Der Serbe zog nach dem Verzicht von Gegner Marin Cilic (Kroatien) kampflos in die Vorschlussrunde ein.

Thiem, im Vorjahr im Endspiel von Madrid der deutschen Nummer eins Alexander Zverev unterlegen, verwandelte in einem hochklassigen Match nach 2:10 Stunden seinen zweiten Matchball. Im sechsten Duell mit Federer feierte er bereits seinen vierten Sieg. Das zuvor einzige Sandplatzduell hatte Thiem 2016 im Achtelfinale von Rom gewonnen, auch der zuvor einzige Vergleich in der laufenden Saison ging im Finale von Indian Wells an den Österreicher.

19:01 Uhr

Gasol fehlt Milwaukee für den Rest der Playoffs

Die Milwaukee Bucks müssen für den Rest der Playoffs in der NBA auf Center Pau Gasol verzichten. Der Spanier wurde am Donnerstag wegen einer Stressfraktur im linken Fuß erfolgreich operiert und wird erst zur Vorbereitung auf die neue Saison zurückerwartet, wie das beste Team der Hauptrunde am Freitag mitteilte.

Der 38-jährige Gasol, mit Spanien einmal Welt- und dreimal Europameister sowie zweimaliger NBA-Champion mit den Los Angeles Lakers, war erst im März von den San Antonio Spurs zu den Bucks gewechselt. Wegen der Verletzung hatte er bereits für die Spurs nur 27 Spiele absolviert, für Milwaukee kamen lediglich drei weitere hinzu. Das Team um Superstar Giannis Antetokounmpo trifft im Play-off-Halbfinale entweder auf die Philadelphia 76ers oder die Toronto Raptors.

18:40 Uhr

Gullit adelt de Jong: "Ein bisschen wie Zidane"

Die niederländische Fußballlegende Ruud Gullit schwärmt von der Arbeit des Champions-League-Überraschungsteams Ajax Amsterdam und vergleicht Mittelfeldspieler Frenkie de Jong mit Zinedine Zidane.

"Frenkie ist ein Freigeist, der immer an seine Grenzen geht", sagte Gullit als Gast von BeIN Sports bei der Super's of Football Zeremonie exklusiv gegenüber Goal und SPOX. "Er macht es seinen Gegenspielern enorm schwer, da er den Ball fast nie verliert und die Kugel in jeder Szene fordert - ein bisschen wie Zinedine Zidane."

18:29 Uhr

Eishockey-WM: Finnland gewinnt zum Auftakt

Kaapo Kakkis Empty-Net-Goal beschert Finnland einen erfreulichen Auftakt in die Eishockey-WM in der Slowakei. Suomi schlägt Kanada mit 3:1 und setzt sich somit an die Tabellenspitze der Gruppe A. Russland hat derweil erwartungsgemäß Norwegen aus dem Weg geräumt. Sbornaja siegte in der Gruppe B mit 5:2.

18:23 Uhr

Aufregung um Testspiel von Atletico in Jerusalem

Ein geplantes Testspiel von Atletico Madrid beim früheren israelischen Meister Beitar Jerusalem sorgt im Nahen Osten für Aufregung. Der Präsident des palästinensischen Verbandes PFA, Jibril Rajoub, forderte in einem Brief unter anderem den spanischen Verband sowie Atletico auf, das für 21. Mai angesetzte Spiel in Jerusalem abzusagen.

"Wir sind nicht gegen ein Spiel in Israel, aber gegen eines im besetzten Jerusalem", heißt es in dem Brief, der am Donnerstagabend auf Facebook veröffentlicht wurde. Viele Atletico-Fans in den palästinensischen Gebieten seien schockiert, dass die Madrilenen gegen Beitar spielen wollen. Den Klub aus Jerusalem bezeichnete Rajoub als "extrem rassistisch".

Der sechsmalige Meister Beitar Jerusalem ist der einzige israelische Erstligaklub, der noch nie arabische Spieler eingesetzt hat. Anhänger des Klubs sind in der Vergangenheit bei Spielen immer wieder wegen "Tod den Arabern"-Gesängen negativ aufgefallen.

18:10 Uhr

Magdeburg verlängert mit Geschäftsführer Kallnik

Der abstiegsbedrohte 1. FC Magdeburg hat den Vertrag mit Geschäftsführer Mario Kallnik um drei Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Der 44-Jährige ist seit 2016 als Geschäftsführer der Profiabteilung tätig, von 2001 bis 2008 war er selbst Spieler des 1. FCM.

"Unser Blick richtet sich vertrauensvoll und entschlossen auf die weitere kontinuierliche Entwicklung der Profimannschaft, und deshalb freuen wir uns, die Zusammenarbeit fortzusetzen", sagte Vereinspräsident Peter Fechner.

18:01 Uhr

Formel 2: Schumacher Zehnter im Qualifying

Mick Schumacher (20) nimmt in der Formel 2 erneut die Punkteränge ins Visier. Der Rookie vom Prema-Team startet als Zehnter in das fünfte Saisonrennen in Barcelona am Samstag (16.40). Im Qualifying hatte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am Freitag rund eine halbe Sekunde Rückstand auf die Spitze.

Die Pole Position sicherte sich der Italiener Luca Ghiotto (UNI-Virtuosi) vor dem Meisterschaftsführenden Nicholas Latifi (DAMS) aus Kanada. Die Startaufstellung für das Sprintrennen am Sonntag (11.30) ergibt sich aus den Resultaten am Samstag. Schumachers bislang bestes Ergebnis im Unterbau der Formel 1 ist ein fünfter Rang am vergangenen Rennwochenende in Baku.

17:47 Uhr

Eishockey-WM live - Kopf an Kopf zwischen Finnland und Kanada

Es geht heiß her zum Auftakt der Eishockey-WM. Die beiden Mitfavoriten Finnland und Kanada gehen beim Stand von 1:1 ins dritte Viertel. Russland führt souverän mit 4:0 gegen Russland vor der Schlussetappe.

17:43 Uhr

Napoli scharf auf Real-Verteidiger Theo Hernandez

Napoli will wohl Linksverteidiger Theo Hernandez von Real Madrid verpflichten, wie Marca und Corriere dello Sport übereinstimmend berichten.

Napolis Trainer Carlo Ancelotti soll den Franzosen bereits angerufen und ihm einen Stammplatz versprochen haben. Hernandez' Vertrag bei den Königlichen läuft im Sommer aus.

17:26 Uhr

Wolfsburg komplettiert Kader mit Europameisterin

Double-Gewinner VfL Wolfsburg hat mit der Verpflichtung von Abwehrspielerin Dominique Bloodworth (24) seine Kaderplanung für die kommende Spielzeit abgeschlossen. Die niederländische Europameisterin kommt vom englischen Meister FC Arsenal und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2022 bei den VfL-Frauen.

Bloodworth war noch unter ihrem Geburtsnamen Janssen zwischen 2013 und 2015 in der Bundesliga bei der SGS Essen aktiv. "Dominique ist in England zu einer der besten Abwehrspielerinnen der Liga gereift", sagte der sportliche Leiter Ralf Kellermann.

17:20 Uhr

Arsenal vor Europa-League-Finale besorgt um Sicherheit von Mkhitaryan

Der FC Arsenal sorgt sich vor dem Endspiel in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku um die Sicherheit des armenischen Nationalspielers Henrich Mkhitaryan. "Die Sicherheit unserer Spieler ist von größter Bedeutung", sagte ein Arsenal-Sprecher: "Wir bitten die UEFA um Garantien, dass es für Henrich Mchitarjan sicher ist, zum Finale der Europa League nach Baku zu reisen, was sowohl Arsenal als auch Micki verlangen."

In dieser Saison spielten die Londoner in der Gruppenphase bereits in Aserbaidschan gegen Qarabag Agdam, verzichteten beim Auswärtsspiel (3:0) wegen des Konflikts zwischen den beiden Ländern um die Region Berg-Karabach jedoch auf den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler. Auch 2015, als Mkhitaryan noch beim Bundesligisten Borussia Dortmund unter Vertrag stand, verzichtete der BVB bei FK Qäbälä auf seine Dienste.

17:00 Uhr

Unfall im Training: Fällt Lewandowski gegen RB aus?

Große Meldung aus München: Nach einem Bericht von Sky droht dem FC Bayern der Ausfall von Robert Lewandowski im morgigen Spitzenspiel gegen RB Leipzig. Der Pole haben im Training einen Schlag auf den Fuß abbekommen und ist nach dem Training humpelnd zum Mannschaftsbus getrottet. Lewandowski ist zwar mit nach Leipzig geflogen, sein Einsatz jedoch ist fraglich.

16:51 Uhr

Auftakt in Spanien: Mercedes dominiert erneut

Mercedes bringt sich vor dem Großen Preis von Spanien für den nächsten Doppelsieg in Stellung. Die Formel-1-Weltmeister dominierten das zweite freie Training auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya, WM-Spitzenreiter Valtteri Bottas (Finnland) drehte in 1:17,284 Minuten die schnellste Runde des Tages. Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien/1:17,333) im anderen Silberpfeil wurde mit 49 Tausendstelsekunden Rückstand Zweiter.

Ferrari konnte das erste Training am Vormittag noch ausgeglichen gestalten, am Nachmittag lag die Scuderia dann schon deutlicher zurück. Wie so oft landete Charles Leclerc (1:17,585) dabei als Dritter knapp vor Teamrivale Sebastian Vettel (Heppenheim/1:17,673), der Monegasse lag drei Zehntel hinter der Spitze.

16:36 Uhr

ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Frauen-WM

ARD und ZDF übertragen alle Spiele der Frauenfußball-WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli). Entweder als TV-Übertragung oder als Livestream (sportschau.de oder ZDFsport.de) werden die 52 Begegnungen präsentiert.

Der Auftakt der deutschen Fußballerinnen am 8. Juni (15.00 Uhr) gegen China wird in der ARD ausgestrahlt. Am Vortag (21.00 Uhr) zeigt das ZDF das Eröffnungsspiel in Paris der Gastgeberinnen gegen Südkorea.

16:08 Uhr

Eishockey-WM: Jetzt LIVE

So, liebe Leute: Um 16.15 Uhr startet die Eishockey-WM 2019 (LIVE auf DAZN) - und zwar mit zwei echten Leckerbissen! Finnland muss gegen Kanada ran, gleichzeitig trifft Russland auf Norwegen. Wir halten euch natürlich auch hier auf dem Laufenden.

16:01 Uhr

Schichtwechsel

Damit bin ich mit meinem Latein am Ende. Die Spätschicht wird euch allerdings zielsicher durch den restlichen Tag führen und euch mit allen wichtigen Infos versorgen. Wir sehen uns dann morgen wieder. Bis dann.

15:55 Uhr

Bremen ohne Harnik zur TSG

Werder-Trainer Florian Kohfeldt muss im letzten Auswärtsspiel der Saison gegen die TSG Hoffenheim auf Stürmer Martin Harnik verzichten. Wegen Gliederschmerzen musste der 31-Jährige die heutige Trainingseinheit abbrechen und steht daher nicht im Kader der Bremer. Wie der Verein mitteilte ist dafür Theodor Gebre-Selassie wieder fit und konnte das Abschlusstraining gut absolvieren.

15:50 Uhr

Bayern ohne Martinez gegen RB

Der FC Bayern muss im Bundesligaspiel gegen RB Leipzig( Sa., 15:30 Uhr hier im Liveticker) auf Javi Martinez verzichten. Bei der heutigen Übergabe des DFB-Pokals in Berlin sagte der Spanier: " Ich kann am vorletzten Spieltag nicht mitwirken. Ich hoffe, nächste Woche kann ich wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen." Der 30-Jährige hatte sich im Training am Unterschenkel verletzt und absolviert derzeit ein individuelle Programm.

15:34 Uhr

Fulham verpflichtet Coach Parker langfrisitg

Der FC Fulham hat sich mit Interimstrainer Scott Parker geeinigt und ihn für die nächste Saison als Cheftrainer verpflichtet. Vorstand Shahid Khan gab in der offiziellen Stellungnahme bekannt: "Scott hat im Februar eine schwere Aufgabe angenommen. Seitdem sind wir von Tag zu Tag besser geworden. " Damals war Parker für den entlassenen Trainer Claudio Ranieri eingesprungen, konnte Fulham aber nicht mehr von dem Abstiegsplätzen retten. Jetzt soll mit ihm ein neuer Anfang gemacht werden.

15:23 Uhr

Tuchel will keine Torwart-Rotation mehr

Es war ein ständiger Wechsel im Kasten von Paris Saint-Germain. Mal stand Alphonse Areola zwischen den Pfosten und ein andermal Gianluigi Buffon. Damit ist laut Thomas Tuchel für die kommendes Saison Schluss: "Wir können so nicht weitermachen. Wir sind der erste Klub in der Fußballgeschichte, der das so gehandhabt hat. Aber auf dieser besonderen Position brauchst du Vertrauen und Automatismen", sagte Tuchel in der Pressekonferenz. Wer von beiden die sichere Nummer eins wird ließ der PSG-Trainer allerdings offen. Der Vertrag des 41-jährigen Buffon läuft dieses Jahr aus. Areola ist bis 2023 bei PSG verpflichtet.

15:11 Uhr

Kevin De Bruyne wieder fit

Pep Guardiola steht vor dem entscheidenden Spiel in der Premier League. Gewinnt er gegen Brighton, ist Manchester City der Titel nicht mehr zu nehmen. Für das letzte Spiel in der Liga kann er dabei voraussichtlich wieder auf seinen Mittelfeld-Regisseur Kevin De Bruyne zurückgreifen. Wie Guardiola in der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte, hat der Belgier "die letzten zwei Tage wieder mittrainiert. Er könnte von daher wieder spielen." Sicher ausfallen wird dagegen Fernandinho. Mit ihm ist laut Pep erst wieder im FA-Cup-Finale zu rechnen. Das komplette Spiel um die englische Krone gibt es am Sonntag um 16 Uhr live auf DAZN zu sehen.

14:56 Uhr

Ausstiegsklausel für Joao Felix erhöht?

Nicht nur durch seinen Auftritt gegen Eintracht Frankfurt hat der junge Joao Felix auf sich aufmerksam gemacht. Der Portugiese von Benfica Lissabon hat in dieser Saison 18 Tore und elf Vorlagen geliefert, was den 19-Jährigen zu einem begehrten Ziel auf dem Transfermarkt macht. Um einen möglichen Wechsel entgegen zu wirken, soll Benfica laut der portugiesischen Zeitung A Bola jetzt die Ausstiegsklausel für das junge Talent von 120 Millionen auf 200 Millionen erhöhen. Außerdem soll er mit 2,5 Millionen Euro im Jahr zum Topverdiener in Lissabon aufsteigen.

14:43 Uhr

John Tripp : "Müssen die ersten vier Spiele gewinnen"

Die deutsche Nationalmannschaft hat noch einen Tag Zeit vor ihrem persönlichen Start bei der Eishockey-WM gegen Großbritannien. Zeit genug um sich einmal mit John Tripp zu unterhalten, der das DEB-Team bei sechs Weltmeisterschaften und den olympischen Spielen 2010 vertrat. Im Interview mit SPOX hat er eine klare Meinung über die Richtung die die Mannschaft einschlagen muss. Demnach müssen "die ersten vier Spiele alle gewonnen werden", um sich eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Das ganze Interview gibt es hier bei SPOX. Die komplette WM könnt ihr ab heute um 16:15 Uhr live auf DAZN verfolgen.

14:28 Uhr

Barca vor Großumbau?

Das desaströse Champions-League-Aus könnte mal wieder zu einigen Veränderungen im Kader des FC Barcelona führen. Die Streichliste für die kommende Saison ist jedenfalls groß und mit klangvollen Namen bestückt. Wie sieht es mit Coutinho aus und kommt Griezmann doch noch zu den Katalanen? Wir haben uns mit den wichtigsten potentiellen Zu-und-Abgängen beschäftigt. Seht selbst:

14:15 Uhr

NBA: Simmons zeigt es den Kritikern

Er kann nicht werfen, ist zu behäbig und in den Playoffs kein wichtiger Faktor. Ben Simmons musste sich bereits viel anhören, wenn es um seine Auftritte für die Philadelphia 76ers geht. In Spiel sechs lässt er jedoch alle Rufe verstummen und trumpft neben Joel Embiid und Jimmy Butler mächtig auf. Wir bei SPOX haben uns einmal genauer mit dem ungewöhnlichen Point-Guard beschäftigt.

13:55 Uhr

BVB-Interesse an Benfica-Verteidiger Grimaldo?

Es geht mal wieder um einen Linksverteidiger beim BVB. Diesmal ist es der Alejandro Grimaldo, der bei Borussia Dortmund offenbar ganz oben auf dem Zettel stehen soll. Laut der portugiesische Sportzeitung O Jogo soll der Defensiv-Mann von Benfica Lissabon für 40 Millionen Euro zum Bundesligisten wechseln. Der Spanier war 2016 von Barcelona nach Lissabon gekommen und hat dort bereits 115 Pflichtspiele absolviert. Sein Vertrag läuft derzeit bis 2021.

13:42 Uhr

Roma-Coach Ranieri bald wieder weg

Claudio Ranieri hat ganze Arbeit geleistet. Nach dem Champions-League-Aus gegen Porto und den schwankenden Leistungen in der Serie A, hat er das Amt des Cheftrainers von Eusebio di Francesco übernommen und die Roma mit vier Siegen, drei Unentschieden, sowie zwei Niederlagen wieder zurück in die Spur geführt. Jetzt hat der Coach allerdings angekündigt, dass sein Engagement nach der Saison bereits wieder vorbei ist: "Ich habe den Auftrag angenommen, weil ich ein Fan dieses Klubs bin. Am Ende dieser Meisterschaft geht meine Arbeit aber zu Ende", sagte der Ranieri. Als möglicher Nachfolger ist derzeit Antonio Conte im Gespräch.

13:23 Uhr

HSV-Coach Wolf: "Paderborn spielt anders"

Der Trainer des HSV Hannes Wolf hat sich in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Paderborn (So., 15:30 Uhr im LIVETICKER) über die schwere der kommenden Aufgabe geäußert: "Paderborn spielt anders, als die anderen Teams in der Liga. Sie haben einen spielerischen Ansatz. Dass wir zwei Spiele gegen sie gewonnen haben, ist ein Fakt. Wir wollen alles tun, um ein drittes Mal zu gewinnen. " Dabei wird er vermutlich auch auf seinen Kapitän wieder zurückgreifen können: "Aaron Hunt hat gestern mittrainiert und auch Elf gegen Elf gespielt. Insofern ist er fit. Es ist wichtig für uns, dass er im Kader ist", sagte Wolf vor dem entscheidenden Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Aufstieg aus Paderborn.

13:07 Uhr

Yaya Toure beendet seine Karriere

Ein großer Fußballer geht von der Bühne. Der frühere Mittelfeldspieler von Barcelona und Manchester City Yaya Toure wird nicht mehr als Profi auf dem Rasen stehen, sondern sich in Zukunft auf seine neuen Aufgaben als Coach konzentrieren. Das gab sein Agent Dimitri Seluk heute über Twitter bekannt. Nachdem er City nach acht Jahren verlassen hatte, spielte Mann von der Elfenbeinküste bis Anfang diesen Jahres noch bei Olympiakos Piräeus, bevor er sich jetzt neuen Herausforderungen widmet.

12:49 Uhr

Salah, Robertson und Henderson trainieren wieder

Jürgen Klopp steht nach der Champions-League-Sensation am Wochenende direkt vor der nächsten harten Aufgabe. Im Spiel gegen Wolverhampton (So., 16 Uhr live auf DAZN) geht es für Liverpool weiter im Kampf um die englische Meisterschaft. Dabei kann er allerdings wieder auf drei Stammkräfte zurückgreifen. Sowohl Andrew Robertson, als auch Jordan Henderson und Mohammed Salah trainieren heute wieder mit der Mannschaft und sollten daher am Sonntag wieder im Kader stehen. Das gab Klopp in der heutigen Pressekonferenz vor dem letzten Spieltag in der Premier League bekannt.

12:34 Uhr

Mainz-Coach erwartet eine Reaktion von Frankfurt

Sandro Schwarz sieht dem Bundesligaspiel gegen die Eintracht Frankfurt mit viel Respekt entgegen und erwartet eine enttäuschte Mannschaft, die das Ausscheiden in der Europa League vergessen machen will: "Wir rechnen mit einer stabilen Eintracht. Sie werden eine Trotzreaktion zeigen wollen. Wir freuen uns daher am Sonntag auf ein Spiel in besonderer Atmosphäre, sagte der Coach vor dem Spiel in Frankfurt (So., 18 Uhr hier im Liveticker)

12:21 Uhr

Tennis: Cilic zieht zurück

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic kann sich heute entspannen, denn er steht bereits sicher im Halbfinale des ATP-Turniers in Madrid. Sein Viertelfinalgegner Marin Cilic hat kurz vor dem Beginn des Matches aufgrund einer Lebensmittelvergiftung zurückziehen müssen: "Es tut mir sehr leid, aber ich habe eine schreckliche Nacht hinter mir. Ich bin sehr enttäuscht, dass meine Woche in Madrid so endet", twitterte der Kroate.

12:12 Uhr

Vettel fährt mit neuem Design

Sebastian Vettel setzt beim ersten freien Training in Barcelona auf einen neuen Helm. Beim Europa-Start der Formel 1 präsentiert sich der deutsche Weltmeister mit einem Lego-Design, dass eine Deutschland-Fahne und eine Vettel-Figur aus Legosteinen beinhaltet. Dabei geht es ihm um Erinnerungen an seine Kindheit, die er dadurch scheinbar wieder aufleben lassen will. Bleibt die Frage, ob ihm der neue Helm zum erste Sieg in dieser Saison verhelfen kann?

12:00 Uhr

Neymar nach Ausraster drei Spiele gesperrt

Der Schlag gegen einen Fan beim französischen Pokal-Finale hat für Superstar Neymar noch ein Nachspiel. Der französische Verband FFF sperrt den Brasilianer aufgrund seines Ausrasters für die nächsten drei Ligaspiele. Somit wird er die Partien gegen Angers, Dijon und Reims verpassen. Da Paris aber bereits seit einiger Zeit als Meister feststeht, sollte das den Mittelfeldspieler nicht allzu sehr treffen.

11:44 Uhr

Mike Phelan bleibt Assistenz-Trainer bei United

Manchester United hat in Mike Phelan im Dezember einen neuen Co-Trainer gefunden und will ihn nun nicht mehr hergeben. Der ehemalige United-Spieler von 1989 erhält einen Dreijahresvertrag und wird in der neuen Saison weiter an der Seite von Ole Gunnar Solskjaer arbeiten: "Ich bin überwältigt. Manchester United ist schon lange ein Teil meines Lebens und ich bin glücklich dem verein in dieser Rolle weiterhelfen zu können", wird Phelan auf der Website des Vereins zitiert.

11:33 Uhr

Zverev im ATP-Viertelfinale von Madrid

Wir bleiben in Madrid und wechseln das Geschlecht. Die Herren sind heute ebenfalls auf dem Tennisplatz gefordert und spielen ihre Viertelfinal-Partien aus. Mit dabei ist unter anderen Alexander Zverev, der sich Stück für Stück wieder an seine starke Form auf Sand herankämpft. Der Hamburger trifft heute um 19:30 Uhr auf den Griechen Stefanos Tsitsipas. Alle Matches von heute im Überblick:

 

Uhrzeit

Spieler

12:00

Novak Djokovic (1)

gegen

Marin Cilic (9)
17:00

Roger Federer (4)

gegen

Dominic Thiem (5)
19:30

Alexander Zverev (3)

gegen

Stefanos Tsitsipas (8)
21:30

Rafael Nadal (2)

gegen

Stanislas Wawrinka

 

11:22 Uhr

Tennis: WTA-Halbfinale in Madrid

Das WTA-Turnier in Madrid ist im vollen Gange und die besten Tennisspielerinnen der Welt messen sich auf dem Center-Court in der spanischen Hauptstadt. Dabei stehen heute beide Halbfinal-Matches auf dem Programm. Um 14:30 Uhr spielt Simona Halep gegen Belinda Bencic, bevor es um 20 Uhr zum Duell zwischen Kiki Bertens und Sloane Stephens kommt. Beide Spiele könnt ihr heute live auf DAZN verfolgen.

11:16 Uhr

Patrick Owomoyela: "Habe in der Scheiße gewühlt"

Er ist bei Borussia Dortmund kaum noch wegzudenken. Patrick Owomoyela ist nach einer bewegenden Karriere mittlerweile Markenbotschafter beim BVB und als Auslandsvermarkter für der DFL unterwegs. Begonnen hatte allerdings alles beim frisieren von Mofas, als er "in der Scheiße wühlen" musste. Im exklusiven Interview mit SPOX und Goal blicken wir auf die Karriere des 39-Jährigen zurück.

11:04 Uhr

"Fußball kennt keinen Brexit"

Es waren dramatische Halbfinalspiele in der Champions- und Europa League, aber alle hatten eines gemeinsam. Am Ende feiert Großbritannien. Zum ersten Mal in der Geschichte des Fußballs stehen vier Mannschaften von der Insel im Finale der beiden höchsten Spielklassen Europas. Der FC Chelsea machte dabei gegen die Eintracht das historische Finale perfekt. Was die Presse zu dem nervenzerreißenden Ausscheiden der Frankfurter sagt, haben wir hier auf SPOX für euch zusammengefasst:

10:54 Uhr

Eishockey-WM: Grubauer könnte noch kommen

Wenn wir uns schon auf die WM einstimmen: Der Einsatz von Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer ist noch nicht vom Tisch. Wie der Deutschen Eishockey-Bund mitteilte ist über einen Einsatz des NHL-Torwarts noch keine Entscheidung getroffen worden. Der 27-Jährige soll demnach nach seinem Aus in der NHL mit den Colorado Avalanche am Sonntag in der Slowakei landen. Daher könnte der Top-Torhüter theoretisch für das dritte Gruppenspiel gegen Frankreich (Dienstag, 14. Mai, 20:15 Uhr live auf DAZN) zur Verfügung stehen.

10:43 Uhr

Eishockey-WM startet heute

Am heutigen Freitag schlagen die Herzen aller Eishockey-Fans höher. Die Weltmeisterschaft auf dem Eis beginnt in der Slowakei mit dem Auftaktspiel zwischen Finnland und Kanada ab 16:15 Uhr. Die deutsche Auswahl wir dann morgen in ihr erste Gruppenspiel starten. Um 16:15 Uhr geht es für das Team von Toni Söderholm gegen die Mannschaft aus Großbritannien. Alle Spiel der WM bekommt ihr live auf DAZN zu sehen. Hier geht es zum kostenlosen Probemonat.

10:28 Uhr

VfB Stuttgart verpflichtet Mateo Klimowicz

Der Verbleib in der Bundesliga ist noch nicht gesichert und dennoch wird beim VfB Stuttgart bereits fleißig für die neue Saison geplant. Wie der Verein gerade bekannt gab, wird der 18-jährige Mateo Klimowicz in der kommenden Saison für Stuttgart auflaufen. Der Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Diego Klimowicz (70 Tore in 214 Bundesliga-Spielen) kommt vom argentinischen Zweitligisten Instituto AC Cordoba und unterzeichnet einen Vertrag bis 2024. "Mit dem Wechsel zum VfB geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein und auf die neue Saison", schwärmt der Mittelfeldspieler über seine Verpflichtung. In der Primera B Nacional erzielte das Talent sechs Tore in 16 Einsätzen.

10:08 Uhr

Paderborn-Manager Krösche nach Leipzig

Markus Krösche war ein heiß begehrtes Ziel vieler Bundesliga-Vereine. Jetzt hat sich der Sportmanager vom SC Paderborn laut übereinstimmenden Medienberichten für RB Leipzig entscheiden. Demnach wird der Sport-Geschäftsführer das Amt von Jochen Schneider übernehmen, der im Frühjahr als Sportvorstand zu Schalke 04 gewechselt war. Krösche wird vorasussichltich einen Vertrag bis 2023 erhalten und rund eine halbe Millionen Euro Ablöse kosten.

09:58 Uhr

Matthäus sieht Klopp nicht beim FC Bayern

Lothar Matthäus hat sich sich bezüglich eines Engagement von Jürgen Klopp beim FC Bayern geäußert. Im Interview mit dem Onlineportal Sportbuzzer erklärte der Rekord-Nationalspieler, warum der Liverpool-Trainer nicht in die bayerische Landeshauptstadt passen würde: "Klopp kann jeden Verein der Welt trainieren, dennoch weiß ich nicht, ob er der richtige Bayern-Trainer wäre. Er hat immer bei sehr emotionalen Klubs gearbeitet wie Mainz, Dortmund und jetzt Liverpool. Da passt er perfekt hin, das braucht er, davon lebt er." Deshalb würde Matthäus den Erfolgs-Coach bei einer theoretischen Rückkehr in die Bundesliga eher bei einem anderen Verein sehen: "Er wäre daher eigentlich eher ein Trainer für Schalke als für Bayern", scherzte der Fußball-Experte. Der Platz ist allerdings erst einmal an David Wagner vergeben.

09:45 Uhr

NHL: Bruins mit starken Auftakt

Die Boston Bruins haben das erste Spiel gegen die Carolina Hurricanes mit 5:2 (1:1, 0:1, 4:0) gewonnen und gehen damit in der Playoff-Halbfinal-Serie mit 1:0 in Führung. In einem starken letzten Drittel gelangen Boston zwei Tore innerhalb von einer Minute, die letztlich für die Entscheidung sorgten. Spiel zwei zwischen den beiden Mannschaften der Eastern Conference wird am Sonntag erneut in Boston ausgetragen.

09:32 Uhr

Box-Champion Wilder: "Habe Fury Lektion erteilt"

Deontay Wilder scheint unbedingt einen Rückkampf gegen Nick Fury zu wollen und versucht den Briten mit Provokationen aus der Reserve zu locken: "Fury weiß, warum er nicht wieder im Ring auf mich treffen will: Ich habe ihm eine Lektion erteil"t, sagte der aktuelle Box-Champion im Schwergewicht auf der Pressekonferenz vor der Verteidigung seines WBC-Titels am 18. Mai in New York gegen seinen Landsmann Dominic Breazeale. Eine Revanche zwischen ihm und Fury wird es nach dem Unentschieden aber voraussichtlich erst 2020 geben, wie Wilder bedauert: "Er sagte, dass er drei Kämpfe brauche. Aber dann werde ich es bei unserem Wiedersehen zu Ende bringen."

09:22 Uhr

Darts: MvG mit Wahnsinns-Spiel

Der Weltmeister ist wieder da und demonstriert wieder einmal seine Stärke. Michael van Gerwen hat am 15. Spieltag der Premier League Darts einen einen Average von 110,85 hingelegt und damit Peter Wright mit 8:1 von der Scheibe gefegt. Er sichert sich damit wie Rob Cross einen der ersten beiden Plätze für die Runde der letzen Vier. Hier kommt ihr zu den Highlights von gestern Nacht. Außerdem gibt es hier einen Überblick über alle Partien aus Sheffield:

  1. Michael Smith - James Wade 7:7
  2. Mensur Suljovic - Rob Cross 4:8
  3. Daryl Gurney - Gerwyn Price 7:7
  4. Michael van Gerwen - Peter Wright 8:1

 

09:07 Uhr

NBA: Portland-Duo besiegt die Nuggets

Auch im Westen gibt es ein Spiel sieben im Halbfinale. Die Portland Trailblazers gewinnen die sechste Begegnung gegen die Denver Nuggets mit 119:108 und reisen am Sonntag zum Showdown nach Colorado. Damian Lillard und C.J. McCollum erzielten gemeinsam 62 Punkte und hielten so die Truppe um den serbischen Center Nikola Jokic (29 Punkte) in Schach. Alle Daten zum Spiel findet ihr hier auf SPOX. Außerdem haben wir hier die Highlights für euch:

08:58 Uhr

Luis Suarez fällt vier bis sechs Wochen aus

Es ist keine gute Woche für den FC Barcelona. Nach dem bitteren Aus in der Champions League müssen die Katalanen jetzt auch noch bis zum Ende der Saison auf Luis Suarez verzichten. Wie der Verein mitteilte, musste sich der Stürmer nach einer Verletzung am rechten Knie einer Operation am Meniskus unterziehen und wird damit vier bis sechs Wochen ausfallen. Damit steht der Uruguayer auch am 25. Mai im Copa-Del-Rey-Finale gegen Valencia nicht zur Verfügung.

08:47 Uhr

Mkhitaryan könnte Europa-League-Finale verpassen

Wo wir gerade beim Finale zwischen Arsenal und Chelsea waren. Eben dieses könnte Henrikh Mkhitaryan gar nicht erst spielen dürfen. Der Armenier könnte aus politischen Gründen beim Endspiel in Baku fehlen. Aufgrund von Spannungen zwischen seinem Heimatland und Aserbaidschan brauchen die Gunners eine Sondererlaubnis, um Mkhitaryan die Einreise zu ermöglichen. Ob diese jedoch erteilt wird, ist derzeit noch nicht klar. Wieder einmal ein Beweis dafür wie politisch der Sport manchmal sein kann.

08:37 Uhr

Arsenal lässt Valencia keine Chance

Europa ist dieses Jahr in englischer Hand. Nachdem Liverpool und Tottenham das Champions-League-Finale unter sich ausspielen, wird es Chelsea im Endspiel der Europa League mit Arsenal zu tun bekommen. Mit einem Dreierpack von Pierre-Emerick Aubameyang gewinnen die Gunners auch das Rückspiel gegen Valencia mit 4:2. Alles zum furiosen Auftritt erfahrt ihr entweder hier bei SPOX oder durch die Highlights von DAZN:

08:28 Uhr

NBA: Philly erzwingt Spiel sieben

Die Playoff-Halbfinal-Serie zwischen den Philadelphia 76ers und den Toronto Raptors geht über die volle Distanz. Angeführt von 25 Punkten von Jimmy Butler konnte Philly das Heimspiel mit 112:101 für sich entscheiden. 29 Zähler und 12 Rebounds von Kawihi Leonard halfen den Raptors letztendlich nichts. Spiel sieben findet daher in der Nacht auf Montag in Toronto statt. Zum Nachbericht des Spiels geht es hier lang. Außerdem gibt es hier die Highlights für euch:

08:17 Uhr

Eintracht nach Drama ausgeschieden

Eintracht Frankfurt hat länge gekämpft und ist dann doch gescheitert. Im Halbfinale der Europa League war im Elfmeterschießen gegen Chelsea Schluss. Nachdem Luka Jovic den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 erzielte, beendete Eden Hazard die Frankfurter Träume mit seinem verwandelten Elfmeter zum 4:3 Endstand. Den ausführlichen Bericht zum dramatischen Ausscheiden bekommt ihr hier auf SPOX. Außerdem haben wir hier die DAZN-Highlights der Partie für euch:

08:08 Uhr

Gbamin will wohl weg von Mainz

Jean-Philippe Gbamin möchte wohl nicht länger für Mainz 05 spielen. Gegenüber der Bild kündigte der Mittelfeldspieler an, so schnell wie möglich zu einem anderen Verein wechseln zu wollen: "Der Klub ist darüber informiert, dass ich jetzt den nächsten Schritt machen möchte. Ich hoffe, dass ich wechseln darf! Es wäre natürlich schön, wenn alles noch vor den Ferien über die Bühne ginge."Demnach hält den Franzosen aktuell wenig bei dem Bundesligisten, über dessen Abschneiden Gbamin klare Worte findet: "Wir sind ab und an wie eine Jugendmannschaft aufgetreten. Wir sind aber im Männerbereich - da müssen wir auch wie Männer spielen", kritisierte der 23-Jährige.

07:58 Uhr

Hoeneß-Neffe bald U23-Trainer bei Bayern?

Im Unterbau des deutschen Rekordmeisters könnte es bald zu einer Änderung kommen, die den Namen Hoeneß beinhaltet. Laut der Süddeutschen Zeitung könnte Sebastian Hoeneß, der Neffe des Präsidenten, bald den Posten des U23-Trainers übernehmen. Der bisherige Coach des Regionalligisten Holger Seitz soll demnach sportlicher Leiter werden und den Weg für den bisherigen U19-Trainer frei machen. Die Betreuung der U19 könnte dann wiederum der aktuelle U17-Trainer Miroslav Klose übernehmen. Damit würde Sebastian Hoeneß in Zukunft eine erfolgreiche Mannschaft coachen. Die U23 ist derzeit Tabellenführer in der Regionalliga Bayern und kann sich heute Abend gegen Greuther Fürth II den Meistertitel holen.

07:53 Uhr

Guten Morgen

Es geht wieder los. Auch am letzten Tag vor dem wohlverdienten Wochenende gibt es wieder alle Daten, Fakten, News und Gerüchte aus der Sportwelt für euch. Willkommen bei Rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung