Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Raphael Späth/Alexander Hagl
Aktualisieren
23:14 Uhr

Auf Wiedersehen

Damit sind alle wichtigen Spiele für heute durch. Leider durften wir nicht den Titelgewinn von Alba bewundern. Mit jeder Meng Livesport geht es morgen eh schon wieder weiter. Dann erfahren wir, die ersten Halbfinalteilnehmer der diesjährigen Champions League. Bis dahin, macht's gut!

22:50 Uhr

Real nur Remis gegen Leganes

Real Madrid ist nicht über ein 1:1 gegen Leganes hinausgekommen. Karim Benzema traf in der 51. Minute zum Ausgleich. Auch der in den Schlussminuten eingewechselte Gareth Bale konnte nicht für einen Sieg sorgen.

Derweil hat Arsenal auswärts bei Watford gewonnen. Pierre-Emerick Aubameyang erzielte den entscheidenden Treffer zum 1:0-Endstand schon in der zehnten Minute. Watfords Kapitän Troy Deeney flog nur eine Minute später mit Rot vom Platz.

22:27 Uhr

HSV trennt sich unentschieden von Köln

Keinen Sieger gab es im Top-Spiel der 2. Liga. Der 1. FC Köln und der HSV trennten sich 1:1. Drexler hatte die Gastgeber in Führung, Wintzheimer die Hamburger zurück ins Spiel gebracht. Köln liegt damit weiterhin sieben Zähler vor dem HSV, der wiederum drei Punkte Vorsprung auf den Dritten Union Berlin hat.

22:22 Uhr

Konkurrenz für Bayern bei Pepe

Der Abgang von Nicolas Pepe ist sicher", sagte erst kürzlich LOSC-Präsident Gerard Lopez. Wohin es den Shooting-Star der Ligue 1 aber zieht ist noch nicht sicher. Die Bayern gelten als heißer Interessent. Den Münchnern will jedoch Berichten von France Football zufolge Inter Mailand zuvorkommen. Angeblich sind die Nerazzrurri bereit ihren Transferrekord zu brechen und bieten 60 Millionen Euro für den 23-Jährigen.

22:09 Uhr

Alba verpasst Titel im Euro Cup

Aus und vorbei. Am End wurde es richtig deutlich für Alba Berlin. Die Albatrosse unterliegen mit 89:63 Valencia Basket. Die Spanier gewinnen die Finalserie mit 2:1 und damit auch den Euro Cup. Den ausführlichen Spielbericht findet ihr hier.

21:57 Uhr

Pele aus Krankenhaus entlassen

Im Gegensatz zu den schrecklichen Bilder aus Paris mit der brennenden Kirche von Notre Dame erreichen uns aus Brasilien erfreuliche Neuigkeiten. Ärzte vom Krankenhaus in Sao Paolo bestätigten, dass Pele nach einer Nieren-OP das Hospital wieder verlassen hat. Die Operation sei gut verlaufen gaben die Brasilianer an.

21:44 Uhr

Valencia enteilt Alba

Kurz vor Ende des dritten Viertels scheint die Partie entschieden. Valencia trifft so ziemlich alles und baut den Vorsprung auf 21 Zähler aus. Der Traum von Euro-Cup-Sieg wird für Alba aller Voraussicht nach platzen.

21:33 Uhr

Schafft Alba das Comeback?

Come on, Albatrosse. Da geht noch was. Die zweite Hälfte läuft in Valencia. Berlin liegt mit zwölf hinten. Schafft die Truppe von Aito Garcia Reneses des Comeback?

21:25 Uhr

3. Liga: KSC nur Remis

Zum Abschluss des 33. Spieltags der 3. Liga ist der Karlsruher SC nicht über ein Remis gegen die Würzburger Kickers hinausgekommen. Durch den Punktgewinn kletterte der KSC an Wehen-Wiesbaden vorbei auf Rang zwei in der Tabelle. Fünf Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang ein Pünkterl. Auf den Vierten Halle haben die Karlsruher nun drei Zähler Abstand.

21:23 Uhr

Köln führt zur Pause

Auch im Top-Spiel der 2. Liga ist Halbzeitpause. Aktuell führt der Effzeh durch ein Tor von Dominic Drexler mit 1:0.

21:16 Uhr

De Bruyne verrät: SMS verhinderte BVB-Wechsel

Im Sommer 2013 wäre Kevin de Bruyne beinahe bei Borussia Dortmund gelandet. Wie der Belgier im Interview mit The Player's Tribune verriet, verhinderte eine SMS vom damaligen Chelsea-Trainer Jose Mourinho den Wechsel zum BVB. "Du bleibst. Ich will dich als Teil dieses Teams", schrieb offenbar Mou und sorgte dafür, dass de Bruyne nach seiner Leihe zu Werder Bremen zu den Blues zurückkehrte.

21:14 Uhr

Valencia vs. Alba: 46:33

Das zweite Viertel war komplett zum vergessen für Alba Berlin. Mit 15:29 ging das Quarter an die Spanier, die zur Pause nun mit 46:33 in Front liegen.

21:03 Uhr

Sandhausen: Kreuzbandriss bei Karl

Hiobsbotschaft für den SV Sandhausen. Routinier Markus Karl hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Der 33-Jährige hatte sich am Wochenende gegen Dynamo Dresden verletzt. Jetzt ergab die MRT-Untersuchung die traurige Gewissheit.

20:59 Uhr

Drexler bringt Köln in Front

Das war überfällig. Der 1. FC Köln ist gegen den HSV mit 1:0 in Führung gegangen. Dominic Drexler schob nach einer Geis-Ecke ein.

20:59 Uhr

Bajin betreut Mladenovic

Sascha Bajin kehrt in den WTA-Zirkus zurück. Der Erfolgstrainer, der zuvor Naomi Osaka zu zwei Grand-Slam-Titeln coachte, betreut ab sofort Kristina Mladenovic. Die Freundin von Dominic Thiem bestätigte via Social Media die Zusammenarbeit.

20:56 Uhr

EPO-Fall bei Trek Segafredo

Dopingfall beim Team von John Degenkolb. Jarlinson Patano, Teamkollege des Deutschen bei Trek Segafredo, ist positiv auf EPO getestet worden. Der Rennstall hat den Kolumnbianer sofort danach suspendiert.

20:51 Uhr

Juve ohne Duo gegen Ajax

Juventus Turin muss im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam auf ein Duo verzichten. Trainer Massimiliano Allegri bestätigte gegenüber Sky Italia, dass sowohl Mario Mandzukic als auch Giorgio Chiellini nicht zur Verfügung stehen werden.

20:50 Uhr

Alba führt nach 1. Quarter

Den Vorsprung aus den Anfangsminuten konnte Alba nicht halten. Aktuell liegen die Berliner nach dem Ende des 1. Viertels mit 18:17 vorne.

20:39 Uhr

11:0-Start für Alba

Das lässt sich doch gut an. Valencia ist eiskalt und trifft zu Beginn gar nichts. Nach knapp vier gespielten Minuten führen die Albatrosse mit 11:0.

20:34 Uhr

Valencia mit ersten Ballbesitz

Die Partie zwischen Valencia und Berlin läuft. Die Spanier haben den ersten Ballbesitz.

20:22 Uhr

Alba vor großem Triumph?

Die Spannung steigt. In wenigen Minuten ist der Tipp-Off in Valencia. Dann hat Alba Berlin die große Chance einen europäischen Titel unter Dach und Fach zu bringen. Wir berichten ab 20.30 Uhr live von den Spielständen im Euro-Cup-Finale.

19:24 Uhr

Barca will Neymar nicht zurück

Der FC Barcelona hat kein Interesse an einer Rückholaktion von Neymar. "Er wird nicht zurückkehren", betonte Josep Maria Bartomeu, der Präsident der Katalanen, in einem Interview mit dem Fernsehsender TVE. Die Begründung dafür trägt den Namen Ousmane Dembele. Der Franzose sei "jetzt schon ein viel besserer Spieler als Neymar", erklärte Bartomeu. "Wir sind sehr zufrieden mit den Spielern, die wir haben. Dembele ist ein guter und professioneller Junge." Na dann...

18:47 Uhr

Anfang-Vater offenbar aus Koma erwacht

Vor dem Zweitliga.Top-Duell zwischen dem 1. FC Köln und dem HSV gibt es vorab eine positive Nachricht, wenngleich diese nicht sportlicher Natur ist. Nach Angaben des Express ist Dieter Anfang, Vater von Kölns Trainer Markus, aus dem Koma erwacht. Der 69-Jährige hatte bei der Partie gegen Duisburg einen Herzinfarkt erlitten und musste reanimiert werden.

18:40 Uhr

Schlaudraff übernimmt in Hannover

Hannover 96 hat auf die Entlassung von Horst Heldt reagiert und und Jan Schlaudraff in die Verantwortung genommen. Der ehemalige 96-Profi wird sich zusammen mit Interimsmanager Gerry Zuber "um die Planungen für die kommende Saison". Das bestätigte Schlaudraff selbst.

17:50 Uhr

Inter schnappt sich offenbar Atletico-Star

Atletico muss im Sommer offenbar den Abgang des Abwehrchefs verkraften. Diego Godins Wechsel im Sommer zu Inter Mailand steht wohl kurz bevor. Giuseppe Marotte, CEO der Nerazzurri, bestätigte gegenüber Radio Rai, dass Inter in finalen Verhandlungen mit Godin sei. "Wir wollen den Kader mit einer bestimmten Gewinner-Mentalität ausstatten und Godin hat diese Charakteristik", sagte Marotta. Der 33-jährige Uruguayer ist nach der Saison ablösefrei zu haben.

17:39 Uhr

Arp reagiert auf Ausbootung

Trotz des Ausfalls von Pierre-Michel Lasogga steht Jann-Fiete Arp nicht im HSV-Kader gegen den 1. FC Köln. Darauf reagierte Arp selbst nun ganz cool. "Dann sehe ich eben am Fernseher, wie wir den Tabellenführer schlagen", sagte der 19-Jährige dem Hamburger Abendblatt.

17:16 Uhr

Real an West-Ham-Youngster dran?

Declan Rice ist der Shooting-Star bei West Ham United in dieser Saison und angeblich hat dies auch Real Madrid mitbekommen. "Ich habe gehört, dass Real Madrid angeklopft und bereits mit seiner Familie gesprochen hat", sagte Scott Minto, ehemaliger West-Ham-United-Spieler, bei Stadium Astro. Seine Quelle wollte er jedoch nicht verraten. Der 20-Jährige Rice steht noch bis 2024 bei den Hammers unter Vertrag.

16:53 Uhr

Fünf Ajax-Anhänger in Italien festgenommen

Vor dem Champions-League-Rückspiel zwischen Juventus Turin und Ajax Amsterdam (Dienstag ab 21 Uhr live auf DAZN) sind fünf Anhänger der Niederländer festgenommen worden. Italienischen Medienberichten wurde bei diesen Personen Pyrotechnik sichergestellt.

16:50 Uhr

Alba kämpft um den Titel

Neben Fußball bekommen wir heute zudem ein weiteres Highlight zu sehen. Alba Berlin kämpft um die Krone im Euro Cup. Im entscheidenden Spiel 3 müssen die Hauptstädter in Valencia ran. Wir versorgen Euch hier im RudB-Ticker mit allen wichtigen Ereignissen rund um die Partie. Ab 20.30 Uhr geht's los.

16:45 Uhr

Vorschau auf den Abend

Feierabend für den Kollegen Späth, für die Redaktion noch lange nicht. Schließlich stehen doch einige hochklassige Partien am Abend an. In der 2. Liga kommt es zum Top-Duell zwischen Köln und dem HSV (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

International wird auch gekickt:

Serie A: Atalanta Bergamo vs. FC Empoli (ab 20.30 Uhr auf DAZN)

Premier League: Watford vs. Arsenal (ab 21 Uhr auf DAZN)

Primera Division: Leganes vs. Real Madrid (ab 21 Uhr auf DAZN)

16:02 Uhr

Tschüss!

Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe an die Redaktion. Tschüss und bis zum nächsten Mal!

15:56 Uhr

Neuer Club-Sportvorstand Palikuca vorgestellt

Robert Palikuca hat gerade sein Amt als Sportvorstand des 1. FC Nürnberg angetreten. Auf der Pressekonferenz gab sich der frühere Innenverteidiger optimistisch: "Seit diesem Wochenende ist die Mannschaft wieder dran. Da ist ganz viel Hoffnung, dass wir vielleicht doch noch sieben anstatt fünf Pflichtspiele haben werden." Momentan steht der Club mit 18 Punkten drei Punkte hinter Relegationsrang 16. Als mittelfristiges Ziel gab Palikuca dem neunmaligen deutschen Meister vor, sich wieder in der Bundesliga zu etablieren. Der FCN sei "kein Karriereschritt, sondern ein riesengroßer Traditionsverein und eine tolle Möglichkeit".

15:52 Uhr

Rallye Dakar findet 2020 in Saudi-Arabien statt

Die Rallye Dakar kehrt Südamerika nach elf Jahren den Rücken. Wie der Veranstalter ASO mitteilte, wird das Wüstenrennen im kommenden Jahr erstmals in Saudi-Arabien stattfinden. Weitere Details sollen am 25. April verkündet werden. 2008 hatte die Dakar das traditionelle Terrain in Afrika verlassen und war zur Ausgabe 2009 nach Südamerika gewechselt. Wichtige Partnerländer wie Argentinien oder Chile hatten zuletzt aber Abstand von der Veranstaltung genommen. 2019 fand das Rennen lediglich in Peru und damit erstmals in nur einem Land statt.

15:49 Uhr

Giro 2020 startet in Ungarn

Ungarn wird im kommenden Jahr erstmals Schauplatz für den Startschuss einer der drei großen Landesrundfahrten im Radsport sein. Wie der Veranstalter RCS Sport bekanntgab, beginnt der Giro d'Italia 2020 in der Hauptstadt Budapest. Im Anschluss an den Auftakt sind zwei weitere Etappen in Ungarn geplant. Die Italien-Rundfahrt wird damit zum 14. Mal im Ausland gestartet, im Vorjahr wurde das Rennen in Jerusalem aufgenommen.

15:32 Uhr

FIFA sperrt brasilianischen Ex-Verbandsboss Marin lebenslang

Der Korruptionsskandal der FIFA fordert sein nächstes Opfer: Die FIFA hat den früheren brasilianischen Verbandspräsidenten Jose Maria Marin lebenslang gesperrt. Zudem muss der 86-Jährige eine Million Schweizer Franken (882.000 Euro) Strafe zahlen. Marin war im August des vergangenen Jahres in New York für seine Verbrechen im Weltfußball zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Zudem wurde er mit einer Strafe von 1,2 Millionen Dollar (rund eine Million Euro) und Rückzahlungen in Höhe von 3,3 Millionen Dollar (2,8 Millionen Euro) belegt. Der Brasilianer war unter anderem wegen Erpressung, Korruption und Geldwäsche schuldig gesprochen worden, er hat über Jahre für die Vergabe von TV-Rechten in Südamerika Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen.

15:25 Uhr

1000. Grand Prix der Formel 1

Gestern fand in China der 1000. Grand Prix der Formel 1 statt. Spektakulär war es, zumindest an der Spitze, nicht gerade: Mercedes feierte im dritten Rennen dieser Saison den dritten Doppelsieg. Wir haben für Euch trotzdem ein Driver-Ranking mit den Tops und Flops des China-GPs erstellt!

15:10 Uhr

Röttgermann neuer Vorstandsboss in Düsseldorf

Der Klassenerhalt ist in Düsseldorf gesichert, trotzdem gab es zuletzt Stress in den Chefetagen des Vereins. Am Wochenende wurde bekannt, dass Vorstandsboss Robert Schäfer den Verein verlassen muss. Jetzt wurde Thomas Röttgermann, der zuletzt bis Juni 2017 in der Geschäftsführung des VfL Wolfsburg tätig war, als Nachfolger verkündet. "Mit Thomas Röttgermann haben wir eine Persönlichkeit für uns gewinnen können, die über große Erfahrung und Professionalität verfügt. Zugleich weiß er, wie ein Verein funktioniert und wie wichtig Verlässlichkeit sowie Zusammenhalt für die Fortuna sind", sagte Düsseldorfs Aufsichtsratschef Reinhold Ernst. Röttgermann nimmt seine Arbeit am 16. April auf.

14:50 Uhr

Drei Spiele Sperre für Aues Kusic

Erzgebirge Aue muss vorerst auf Defensivspieler Filip Kusic verzichten. Das Sportgericht des DFB verurteilte den 22-Jährigen zu einer Sperre von drei Spielen. Kusic hatte in der Schlussphase des Ligaspiels gegen den 1. FC Heidenheim am vergangenen Freitag (0:1) nach einem Foul die Rote Karte gesehen. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

14:48 Uhr

Kimmich Top-Assistgeber aller Verteidiger in Europa

Joshua Kimmich ist zwar auf dem Papier ein Verteidiger, hat in dieser Saison aber schon 12 Assists verteilt. Damit hat er mehr Vorlagen gegeben als jeder andere Verteidiger in den fünf europäischen Top-Ligen, im Vergleich zu den Akteuern in der Diashow ist das aber relativ wenig. Wir haben für Euch die Top 20 Liga-Assistgeber der vergangenen zehn Jahre zusammengestellt.

14:38 Uhr

Monte Carlo: Auch Struff in Runde zwei

Weitere gute News für die deutschen Tennis-Herren: Nach Philipp Kohlschreiber hat sich auch Jan-Lennard Struff in der ersten Runde in Monte Carlo durchgesetzt. Im Vergleich zu Kohlschreiber hatte Struff aber eine deutlich schwerere Aufgabe vor der Brust, er besiegte den an Nummer 15 gesetzten Kanadier Denis Shapovalov aber in drei Sätzen mit 5:7, 6:3 und 6:1. In der zweiten Runde wartet mit dem Bulgaren Grigor Dimitrow ein weiterer Hochkaräter auf den Deutschen.

14:30 Uhr

Liverpools Camacho kritisiert Trainerteam

Eigentlich sollte es beim FC Liverpool heute nur strahlende Gesichter geben, die Reds stehen nach einem 2:0-Sieg gegen Chelsea wieder an der Tabellenspitze der Premier League. Allerdings hat der 18-jährige Rafael Camacho dennoch was zum Meckern: Nachdem er in der U23-Mannschaft einen Dreierpack erzielt hatte, schrieb er auf Instagram: "Ich weiß nicht, wessen Idee das ist, aber ich werde beweisen, dass sie mich fußballerisch falsch einschätzen. Ich bin kein Rechtsverteidiger, ich bin Angreifer, der Tore erzielt. Das ist meine DNA." Klopp hatte den Portugiesen bisher zweimal als Profi eingesetzt, allerdings immer als Rechtsverteidiger. Beim 6:0 der U23 gegen Leicester kam er dagegen als Rechtsaußen zum Einsatz.

14:19 Uhr

Videobeweis-Drama im Eishockey

Der Videobeweis sorgt nicht nur in der Fußball-Bundesliga für heftige Diskussionen, auch beim Eishockey griff der Videoschiedsrichteram Wochenende entscheidend ein. Im WM-Finale der Frauen erzielten die Finninnen in der Overtime gegen die USA den vermeintlichen Siegtreffer, bevor die deutsche Schiedsrichterin Nicole Hetrich den Treffer nach Videobeweis wieder zurücknahm. So ging das Spiel ins Penaltyschießen, in dem schließlich die Amerikanerinnen das bessere Ende für sich hatten.

14:06 Uhr

Kohlschreiber gewinnt Auftakt in Monte Carlo

Die Sandplatzsaison wird mit dem ATP-Masters in Monte Carlo in dieser Woche offiziell eingeläutet. Routinier Philipp Kohlschreiber hat sein Erstrundenmatch gegen den Japaner Taro Daniel souverän mit 6:1 und 6:3 gewonnen und trifft jetzt auf Novak Djokovic. Der Serbe hatte das Turnier 2013 und 2015 gewonnen, allerdings auch erst im März in Indian Wells gegen Kohlschreiber verloren.

13:59 Uhr

Embolo und Teuchert müssen kürzertreten

Die kräftezehrende Saison hinterlässt Spuren: Breel Embolo und Cedric Teuchert müssen beim FC Schalke 04 aufgrund eines grippalen Infekts vorerst mit dem Training aussetzen. Ein Einsatz der beiden Stürmer am Samstagabend (20.30 Uhr im LIVETICKER) gegen die TSG Hoffenheim sei aktuell aber nicht gefährdet.

13:53 Uhr

Große Comebacks der Sportgeschichte

Viele Experten bezeichneten Tiger Woods ersten Majorerfolg nach elf Jahren und vier Rücken-Operationen als eines der größten Comebacks der Sportgeschichte. Was viele Amerikaner vielleicht gar nicht wissen: Das mit Abstand unglaublichste Comeback nach einer Verletzung war nicht etwa das von Tiger Woods, sondern das von Niki Lauda. 1976 kam er bei einem Crash am Nürburgring fast zu Tode und überlebte nur mit schweren Verbrennungen. Bis heute unfassbar: Nach gerade einmal 42 Tagen stieg der Österreicher wieder in seinen Ferrari und gewann ein Jahr darauf seine zweite Weltmeisterschaft.

13:44 Uhr

Düsseldorfs Sobottka erleidet Faserriss

Der Tag der Verletzungen: Auch Fortunas Marcel Sobottka hat sich in der Partie gegen den FC Bayern München verletzt. Der 24-jährige Mittelfeldmann hat sich bei der 1:4-Niederlage einen Faserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Wie lange er den Düsseldorfern fehlen wird, steht noch nicht fest. Allerdings ist das auch nicht mehr ganz so tragisch, der Klassenerhalt wurde am letzten Spieltag vorzeitig gesichert.

13:30 Uhr

Familienmensch Félix

Der 19-Jährige Joao Félix hat sich unter der Woche endgültig mit seinem Hattrick gegen Eintracht Frankfurt auf die Scouting-Zettel aller europäischer Top-Klubs geschossen. Auch am Wochenende traf der Portugiese wieder und feierte sein Tor dieses Mal mit seinem 16-jährigen Bruder, der als Balljunge bei den Profis und als Spieler in der Jugend selbst bei Benfica aktiv ist.

13:18 Uhr

La Liga künftig mit Puma-Bällen

In der spanischen La Liga wird ab der neuen Saison mit Puma-Bällen gespielt. Der Herzogenauracher Sportartikel-Hersteller schloss eine mehrjährige Kooperation. Derzeit stellt der Rivale Nike noch den Ball in der spanischen Fußballmeisterschaft; die Zusammenarbeit mit Nike hatte eine Laufzeit von 23 Jahren. Weder über die finanzielle Dimension des Kontraktes, noch über die Dauer der Kooperation machten das Unternehmen oder La Liga Angaben.

13:13 Uhr

Verlässt Wilson die Seahawks?

Russel Wilsons Vertrag bei den Seattle Seahawks läuft in der kommenden Saison aus. Der Quarterback hat den Seahawks nach der Seattle Times und NFL-Network Insider Ian Rapoport ein Ultimatum gestellt, möchte bis heute eine Vertragsverlängerung ausgehandelt haben oder getradet werden. Hier erfahrt ihr die genauen Einzelheiten zur Situation des fünfmaligen Pro-Bowlers.

13:05 Uhr

Ermittlungen nach Schüssen auf Naki eingestellt

Nachdem das Auto von Deniz Naki im Januar 2018 auf der Autobahn zwei Mal von Unbekannten beschossen wurde, wurden die Ermittlungen dazu eingestellt. Weder Täter noch ein Motiv ließe sich ermitteln, erklärte die Sprecherin der Aachener Staatsanwaltschaft Katja-Schlenkermann-Pitts dem WDR. Naki sah sich als Opfer eines politischen Anschlags und stand vorübergehend unter Polizeischutz, er gilt als Kritiker des türkischen Präsidenten Erdogan.

12:55 Uhr

Magdeburg wohl bis Saisonende ohne Türpitz

Der 1. FC Magdeburg muss im Abstiegskampf der zweiten Bundesliga aller Voraussicht nach auf Philip Türptz verzichten. Der 27-Jährige erlitt am Samstag im Spiel gegen Darmstadt 98 (0:1) eine Muskelverletzung im linken vorderen Oberschenkel, wie eine MRT-Untersuchung ergab.

12:46 Uhr

Favoritensterben in der NBA?

Das erste Playoff-Wochenende in der NBA ist vorbei und einige vermeintliche Favoriten mussten bereits in Game 1 Niederlagen einstecken. Wir haben für Euch die wichtigsten Erkenntnisse der ersten Spiele zusammengefasst.

12:41 Uhr

Schiris sollen länger die "Luft anhalten"

Nach den beiden zu früh abgepfiffen Szenen am 29. Spieltag sollen die Schiedsrichter zukünftig länger die "Luft anhalten". Videobeweis-Chef Jochen Drees fordert auf der Internetseite des DFB, "bei Zweifeln mit dem Pfiff beziehungsweise der Abseitsanzeige zu warten, bis der Ball im Tor ist oder die betreffende Situation abgeschlossen ist. Dann hat der Video-Assistent noch die Möglichkeit, die Situation zu überprüfen, und der Schiedsrichter kann gegebenenfalls seine Entscheidung noch ändern." Leittragende am Wochenende: Nürnbergs Hanno Behrens und Hoffenheims Ishak Belfodil. Beiden wurde ein eigentlich reguläres Tor aberkannt.

12:32 Uhr

VBL Grand Final findet in Berlin statt

Die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft im eSport fällt am 11. und 12. Mai in Berlin. Die DFL und Publisher EA Sports gaben am Montag den Austragungsort für das VBL Grand Final, dem Finalturnier der virtuellen Bundesliga, bekannt. Das Turnier bildet den Abschluss der VBL-Saison 2018/19. Insgesamt 24 Spieler kämpfen um den Titel im Konsolen-Klassiker. Einen neuen Titelträger wird es nach der überraschend verpassten Qualifikation von Tim "The StrXnger" Katnawatos in jedem Fall geben.

12:22 Uhr

Perfektes Wochenende für Augsburg

Für den Augsburger Sport war der Sonntag ein Feiertag: Der FC Augsburg feierte auswärts bei Champions-League-Anwärter Eintracht Frankfurt einen überlebenswichtigen 3:1-Sieg im Abstiegskampf, die Augsburger Panther schlugen zuhause den EHC Red Bull München in Spiel 6 der Halbfinalserie der DEL-Playoffs und kämpfen morgen in Spiel 7 um den Einzug ins Finale. Das Spiel könnt ihr bei SPOX im Liveticker verfolgen!

12:15 Uhr

Zwei Monate Fahrverbot und Geldstrafe für Wolf

Satte 200.000 Euro Geldstrafe und zwei Monate Fahrverbot erhielt Profi Marius Wolf vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wegen Fahrens ohne Führerschein. Dies bestätigte das Amtsgericht Kitzingen dem SID auf Anfrage. Der 23-Jährige muss 30 Tagessätze a 6666 Euro zahlen. Wolf war am 24. März 2018 von der Polizei auf der A3 im Landkreis Kitzingen gestoppt worden. Dabei kam heraus, dass aufgrund eines früheren Vergehens ein Fahrverbot bestand.

12:12 Uhr

Rugby-Star nach homophobem Post vor Karriereende

Dem australischen Rugby-Topstar Israel Folau droht nach homophoben Hasstiraden das Ende seiner Karriere. Auf Instagram hatte er ein Bild gepostet, auf dem er unter anderem Homosexuellen, Alkoholikern, Dieben und Atheisten drohte: "Die Hölle erwartet euch. Tut Buße! Nur Jesus kann euch retten." Folau hatte danach keine Reue gezeigt, dem Sydney Morning Herald sagte er, er stehe zu dem, "was die Bibel vorgibt", egal, ob das sein Karriereende bedeute. Der nationale Rugby-Verband bezeichnete die jüngsten Ausfälle des 30-Jährigen am Montag als "ausreichend, um seinen Vertrag zu beenden".

12:05 Uhr

Umfrage

Aufgepasst, liebe User! Im Rahmen einer kleinen Umfrage könnt ihr uns dabei helfen, unsere Produkte zu verbessern. Eure Antworten werden selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt. Wir bedanken uns für Eure Teilnahme! (Für die App-User unter euch: HIER geht es zur Umfrage)

12:03 Uhr

TVB Stuttgart bindet Häfner und holt Wieling

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart hat wenige Wochen vor dem Saisonende zwei Personalentscheidungen getroffen. Spielmacher Max Häfner, der jüngere Bruder von Hannovers Nationalspieler Kai Häfner, verlängerte vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2022. Vom Zweitligisten Bayer Dormagen kommt Rechtsaußen Tim Roman Wieling. Wieling ist einer der treffsichersten Spieler der 2. Liga, in der laufenden Saison erzielte der Linkshänder in 29 Spielen bereits 203 Tore. Er unterschrieb ebenfalls für zwei Jahre in Stuttgart.

11:53 Uhr

30 Jahre nach Hillsborough

Am 15. April 1989 drängten tausende Fans ins Hillsborough-Stadion in Sheffield, um das FA-Cup-Halbfinale zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest zu sehen. Allerdings strömten massenweise Zuschauer unkontrolliert in den Stehplatzbereich der Arena, die Polizei erkannte die Gefahr der Situation nicht und öffnete erst viel zu spät die Fluchttore zum Innenraum. Insgesamt starben 94 Menschen an den Folgen der Katastrophe, Stehplätze wurden in England daraufhin abgeschafft. 30 Jahre nach der Katastrophe gedenken Liverpools Fans gestern den Opfern mit einer Choreographie.

11:42 Uhr

Tuchel: "Mit höchstens 13 Spielern nach Nantes"

In der Winterpause wurde lediglich Leandro Paredes verpflichtet, auch schon im Sommer bekam Tuchel nicht die Masse an Spieler, die er sich gewünscht hatte. Deshalb kündigte Tuchel jetzt ein Gespräch mit dem Präsidenten an: "Wir müssen miteinander sprechen, die Dinge reflektieren. So ist es jedenfalls viel zu viel. Wir müssen ehrlich sein und die wahren Gründe für diese Lage finden." Die Meisterschaft kann am Mittwoch in Nantes klargemacht werden, allerdings glaubt Tuchel "nicht, dass wir dort gewinnen, wir fahren mit höchstens 13 Spielern dorthin."

11:40 Uhr

Tuchel bemängelt fehlende Kaderbreite

In Paris herrscht momentan schlechte Stimmung. Die vorzeitige Meisterschaft wurde an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen leichtfertig verspielt, am Wochenende setzte es sogar eine 1:5-Klatsche in Lille. Trainer Thomas Tuchel sieht aber nicht die Qualität des Kaders als Problem, sondern die Breite: "Uns fehlen Spieler, die Leute nehmen es hin, weil wir zuletzt immer gewonnen haben. Wir vermissen Cavani und Neymar seit Wochen, trainieren teilweise nur mit 12, 13 Mann. Ich muss meine Spieler schützen, mit 10 Mann war es sehr kompliziert."

11:28 Uhr

Dardai trotz Krise mit guter Laune

Der Trainerstuhl von Pal Dardai wackelt nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge gewaltig. Dennoch scheint das den Ungarn nicht zu verunsichern: "Ich habe vom Manager noch nicht gehört, dass er mit mir unzufrieden ist. Wenn das so ist, muss er es sagen. Ich erwarte ehrliche Kritik und komme damit klar. Ich mache meinen Job mit Spaß. Ich habe jeden Tag Spaß, so lange ich das Vertrauen der Spieler, des Managers und des Präsidenten habe. Wenn das nicht da ist, will man das hören. Dann muss man sich zusammensetzen und reden", sagte Dardai.

11:25 Uhr

Schäfer soll Trainingsstandort wechseln

Pauline Schäfer gilt bei der Heim-WM im Oktober als eine der wenigen Medaillenkandidatinnen des deutschen Turnerbundes. Nach der verpatzten Generalprobe und Platz sechs bei der EM in Stettin am Schwebebalken soll Schäfer nicht mehr ausschließlich in Chemnitz trainieren. "Pauline soll in den Ferien nach Köln oder Stuttgart gehen, um mit einer größeren Gruppe zu arbeiten", sagte Bundestrainerin Ulla Koch am Wochenende. Grundsätzlich soll die ehemalige Weltmeisterin aber in Chemnitz bleiben. Das Problem dort: Aufgrund einer Hallenrenovierung trainiert Schäfer derzeit auch zeitweise mit den männlichen Chemnitzer Turnern, im vergangenen Herbst hat sie sich dazu von ihrer langjährigen Heimtrainerin getrennt.

11:11 Uhr

Pavard zum Medizincheck in München

Der französische Weltmeister Benjamin Pavard ist nach kicker-Informationen heute zum Medizincheck in München. Wenn er den Check bestehen sollte, wechselt der 23-Jährige im Sommer für rund 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum Rekordmeister.

11:02 Uhr

Milan-Spielern droht Trikotjubel-Strafe

Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie vom AC Mailand stehen nach einem povokanten Trikotjubel nach dem 1:0-Erfolg gegen Lazio Rom unter Beobachtung der italienischen Fußball-Justiz. Beide hatten nach dem Sieg das Trikot des Lazio-Verteidigers Francesco Acerbi als Trophäe und als Geste der Schmähung vor den Lazio-Fans geschwenkt. Danach war es zu Rangelein gekommen, auch Italiens Sportminister Giancarlo Giorgetti sprach von einer "dummen und skandalösen Geste". "Die beiden Spieler sind des Trikots unwürdig, das sie tragen. Sie kennen die Werte des Sports nicht. Ich hoffe, dass angemessene Maßnahmen gegen sie ergriffen werden", sagte Giorgetti. Bakayoko und Kessie entschuldigten sich daraufhin auf Instagram.

 

10:48 Uhr

Olympiateilnahme mit 10 Jahren?

Das IOC möchte sich und den Ruf der Olympischen Spiele verjüngen, indem man neue Trendsportarten ins Olympische Programm aufnimmt: So werden 2020 Surfen, Sportklettern und Skateboarden erstmals olympisch sein. Die britische Meisterin im Skateboarden heißt Sky Brown und ist erst 10 Jahre alt! Trotzdem will sie sich für die Spiele im kommenden Jahr qualifizieren, im Skateboarden gibt es keine Altersgrenzen für Teilnehmer. Das reicht ihr aber noch nicht: "Ich werde versuchen, mich auch im Surfen für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, weil ich beides einfach so liebe", sagte Brown nach dem Gewinn der britischen Skateboard-Meisterschaft am Wochenende. Den Großteil ihrer Zeit lebt sie in den USA, allerdings hat ihr Vater schon bestätigt, dass die 10-Jährige auch im Mai an den britischen Surf-Meisterschaften teilnehmen will. Früh übt sich, was ein Meister werden will.

10:34 Uhr

Jesse Marsch wird Rose-Nachfolger in Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg hat bekanntgegeben, dass Jesse Marsch ab Sommer 2019 das Traineramt beim österreichischen Meister übernehmen wird. Marsch ist aktuell als Assistenztrainer bei RB Leipzig angestellt und wechselt nach dieser Saison nach Österreich. Der 45-Jährige Amerikaner wurde 2015 in der MLS zum "Trainer des Jahres" gewählt und ersetzt Marco Rose, den es nach dieser Spielzeit nach Mönchengladbach zieht. "Wir freuen uns, dass wir sehr rasch einen Nachfolger für Marco Rose gefunden und damit frühzeitig Klarheit für die kommende Saison geschaffen haben. Jesse Marsch ist ein Trainer, mit dem wir unseren eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen werden. Er kennt unsere Philosophie sowie unsere Art, Fußball zu spielen, sehr gut", so Sportdirektor Christoph Freund.

10:29 Uhr

Union Berlin verlängert mit Taz

Fußball-Zweitligist Union Berlin setzt auch in Zukunft auf die Dienste von Angreifer Berkan Taz. Der Aufstiegsaspirant verlängerte den Vertrag mit dem 20-Jährigen bis 2021. Der neue Kontrakt besitzt auch für die Bundesliga Gültigkeit. "Berkan Taz hat in den letzten eineinhalb Jahren erhebliche Fortschritte als Spieler gemacht. Wir sind mit seinem Werdegang sehr zufrieden und freuen uns, dass er sein Talent und seine Leistungsbereitschaft auch in Zukunft für Union einsetzen wird", sagte Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

10:28 Uhr

Frauen undercover in Irans Fußballstadien

Spätestens seit der WM 2018 steht das iranische Stadionverbot für Frauen im Interesse der sportlichen Weltöffentlichkeit. Jetzt veröffentlichte die Fotgrafin Forough Alaei im Guardian eine Bilderstory über eine der ersten Frauen, die sich als Mann verkleidet, um die Spiele ihres Lieblingsvereins live und vor Ort miterleben zu können. Die iranische Regierung hat dem Druck inzwischen teilweise nachgegeben und ist zu einem Kompromiss bereit, um den 40 Jahre bestehenden Bann abzuschaffen.

10:15 Uhr

Solskjaer muss UEFA-Regeln googlen

Manchester United spielt am Dienstag im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Barcelona. Für die Engländer ist es das dritte Spiel in sieben Tagen, das Hinspiel hatte vergangenen Mittwoch stattgefunden. "Das verstehe ich nicht. Jemand soll mir erklären, warum andere Teams einen Ruhetag mehr bekommen", beschwerte sich jetzt United-Coach Ole Gunnar Solskjaer. "Wir haben das versucht zu googlen. Jemand muss mir erklären, warum ein Mittwochabend-Hinspiel zu einem Dienstagabend-Rückspiel wird in der Champions League." Das Regelwerk besagt, dass jede Mannschaft die gleiche Anzahl an Spielen an einem Dienstag und an einem Mittwoch absolviert. Sollte die UEFA das ändern? "Ja, definitiv, 100%", meint Solksjaer.

10:04 Uhr

Stindl nach OP optimistisch

Gladbachs Kapitän Lars Stindl hat sich nach seiner Operation auf den sozialen Medien bei seinen Fans gemeldet und verkündet, dass die OP positiv verlaufen ist. Der 30-Jährige hatte sich am Samstag in Hannover das Schienbein gebrochen und wurde noch am gleichen Abend in Hannover operiert. "Jetzt steht erst mal Reha auf dem Programm, aber das kriegen wir schon hin! Drücke den Jungs die Daumen für die letzten Spiele", schrieb Stindl.

09:54 Uhr

Woods klettert in Weltrangliste

Die guten Nachrichten enden für Tiger Woods auch an diesem Montag nicht: Nachdem er am Wochenenende sein erstes Majorturnier seit elf Jahren gewinnen konnte, wird der 43-Jährige jetzt wieder in der Weltrangliste auf Platz 6 geführt. Das ist die höchste Platzierung seit fast fünf Jahren, zwischenzeitlich war Woods sogar auf Rang 1199 abgerutscht. Bester Deutscher: Martin Kaymer, der nach seinem 51. Platz beim Masters in Augusta auf Position 185 geführt wird.

09:52 Uhr

LeBron im Ferienmodus

Die NBA-Playoffs sind in vollem Gange, nur ein Superstar fehlt: LeBron James hat mit den Los Angeles Lakers zum ersten Mal seit 14 Jahren die Postseason verpasst. Wirklich traurig darüber scheint er nicht zu sein...

09:46 Uhr

BVB-Leihgabe Isak brilliert in Eredevise

Manchmal lohnt es sich, junge Rohdiamanten in schwächere Ligen zu schicken, um dort Spielpraxis zu sammeln und sich weiterzuentwickeln. Der BVB hat dabei erneut ein glückliches Händchen erwiesen, Leihgabe Alexander Isak schlägt bei Willem II in der niederländischen Liga voll ein: Seit seinem Wechsel im Winter erzielte Isak in seinen ersten zwölf Spielen zwölf Treffer. Das gelang noch nie zuvor einem Ausländer in der höchsten Spielklasse in den Niederlanden. Damit stellt der 19-Jährige sogar Top-Stars wie Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic oder Luis Suarez in den Schatten. Und der BVB kann sich jetzt schon auf seine Rückkehr im Sommer freuen.

09:42 Uhr

Harmlose Hannoveraner

Ein trauriger Negativrekord für alle 96-Fans: Mit der 0:1-Pleite gegen Gladbach kassierte Hannover zum ersten Mal überhaupt acht Zu-null-Niederlagen im eigenen Stadion, 2015/16 waren es sieben. Nur Tasmania Berlin verlor 1965/66 zu Hause noch öfter, ohne selbst zu treffen, am Ende zehnmal. Auch dieser Rekord scheint in diesem Jahr noch in Reichweite zu sein, die Hannoveraner stellen nach Nürnberg die schwächste Offensive der Liga.

09:33 Uhr

Curry verrät Erfolgsrezept

Athleten müssen in der heutigen Sportwelt topfit sein, auf die Ernährung wird mehr denn je geachtet. Allerdings gibt es einen Superstar in der NBA, der diese Regel zumindest kurz vor Spielbeginn widerlegt: Steph Curry ist süchtig nach Popcorn und snackt egal ob vor, während oder nach dem Spiel am Fließband! Für die New York Times hat der zweimalige MVP jetzt sogar ein Ranking erstellt, in dem er das Popcorn in jeder Arena anhand von fünf Kriterien bewertet. Wenn das das Geheimnis hinter seiner Treffsicherheit ist, sollten vielleicht alle Teams darüber nachdenken, in Zukunft Popcorn anstatt Powerriegel vor dem Spiel zu servieren...

09:19 Uhr

Mbappe: "Gespielt wie Anfänger"

Paris Saint Germain hat gestern zum zweiten Mal in Folge den vorzeitigen Meistertitel verspielt. Gegen den Tabellenzweiten aus Lille setzte es eine derbe 1:5-Klatsche, Angreifer Kilian Mbappe war nach dem Spiel dementsprechend sauer: "Fußball wird auf dem Platz gespielt. Wir haben gespielt wie Anfänger", wetterte der Superstar bei Canal+. "Wir werden vermutlich Meister. Aber, wenn man verliert, muss man das auf eine andere Art und Weise tun. Man möchte nicht auf diese Weise vorgeführt werden, mit drei, vier, fünf Toren untergehen, das war nicht normal."

09:13 Uhr

Hitzelsperger mit scharfter Kritik an Ascacibar

Dem Argentinier sind in der Nachspielzeit beim 0:1 des VfB Stuttgart gegen Leverkusen die Sicherungen durchgebrannt und bespuckte Nationalspieler Kai Havertz. äußert sich nun VfB-Sportvorstand Thomas Hitzelsperger gegenüber Bild zu dem Vorfall: "Das ist etwas, das wir nicht dulden. Ich habe vor der Mannschaft und auch ihm selbst gesagt, dass er schon viel für den Verein getan hat, immer ein Vorbild in Sachen Mentalität und Einstellung ist. Hier hat er aber ganz klar eine Grenze überschritten. Wir werden das bestrafen. Wir müssen als Verein ein klares Zeichen setzen." Neben einer Geldstrafe droht Ascacibar eine lange Sperre, die womöglich über das Ende der Saison hinausgehen könnte.

09:06 Uhr

Tiger Woods is back!

Gestern Abend krönte sich Tiger Woods endgültig zur lebenden Legende, gewann nach elf Jahren und vier Rücken-Operationen wieder ein Major-Turnier. Viele Experten sprechen von einem der größten Comebacks im Sport, dementsprechend war auch die Gratulantenliste lang: Neben Ex-Präsident Barack Obama und Präsident Donald Trump reihten sich zahlreiche Größen aus der Welt des Sports. Magic Johnson oder Tom Brady gratulierten zum Comeback-Erfolg, Serena Williams sei sogar "buchstäblich in Tränen ausgebrochen". Woods steht nun bei 15 Majorsiegen, zum Rekordhalter Jack Nicklaus fehlen dem Tiger noch drei weitere Erfolge.

08:56 Uhr

Eriksen im Visier der Top-Klubs

Die Saison neigt sich dem Ende zu, dei Gerüchteküche beginnt so langsam zu brodeln: Nach Informationen der AS steht Tottenhams Christian Eriksen vor einem Wechsel im Sommer. Der Däne will seinen Vertrag mit den Spurs nicht verlängern und zieht damit großes Interesse einiger Top-Klubs in Europa auf sich. Momentane Favoriten: Manchester United und Inter Mailand. Allerdings hat vor allem ManUnited ein Problem: Tottenhams Vereinspräsident, Daniel Levy, verkauft seine Stars nur sehr ungerne an rivalisierte Vereine in der Premier League, zudem sollen die Spurs circa 100 Millionen Euro für Eriksen verlangen.

08:43 Uhr

Antetokounmpo von der Freiwurflinie

Auch der "Greek Freak" hat nach seiner MVP-würdigen Regular Season heute Nacht erstmals in diesem Jahr Playoff-Luft geschnuppert. Die Bucks zerlegten die Pistons ohne den verletzten Blake Griffin nach allen Regeln der Kunst, Giannis packte dazu noch einen Jordan-esquen Dunk aus!

08:34 Uhr

Die Ergebnisse aus den NHL-Playoffs

Und auch im Eishockey gibt es aus deutscher Sicht Erfolgreiches zu vermelden: Die New York Islanders um Tom Kühnhackl stehen nach einem 4:1-Sieg gegen Pittsburgh vor dem Weiterkommen, führen in der Serie mit 3:0. Die weiteren Ergebnisse:

  • Pittsburgh Penguins - New York Islanders 0:3
  • Colorado Blue Jackets - Tampa Bay Lightning 3:1
  • St. Louis Blues - Winnipeg Jets 3:6
  • Las Vegas Golden Knights - San Jose Sharks 6:3
08:30 Uhr

Die NBA-Ergebnisse aus der Nacht

Die NBA-Playoffs sind in vollem Gange, jedes Team hat inzwischen mindestens ein Spiel absolviert. Gestern Abend waren auch Dennis Schröder und Daniel Theis erstmals aktiv, Boston konnte Spiel 1 gegen Indiana für sich entscheiden, OKC unterlag in einem engen Spiel den Portland Trail Blazers. Die Ergebnisse:

  • Boston Celtics - Indiana Pacers 84:74
  • Portland Trail Blazers - Oklahoma City Thunder 104:99
  • Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 121:86
  • Houston Rockets - Utah Jazz 122:90
08:18 Uhr

Wird Addo erste Personalverpflichtung des BVB?

Der BVB befindet sich aktuell noch im Kampf um die Meisterschaft, in Sachen Personalunion kündigt sich aber bereits der erste Neuzugang für die neue Saison an: Der ehemalige Publikumsliebling Otto Addo soll nach kicker-Informationen in der kommenden Spielzeit an der Schnittstelle zwischen Lizenz- und Nachwuchsbereich arbeiten und damit Lucien Favre und sein Trainerteam in Sachen Nachwuchsarbeit entlasten. Addo übt eine ähnliche Funktion schon seit 2017 in Mönchengladbach aus, sein Vertrag dort endet aber nach dieser Spielzeit.

08:09 Uhr

Ribéry zieht es nach Katar

Nach dieser Saison endet die Karriere von Franck Ribéry beim FC Bayern München. Seine Karriere will der 36-Jährige aber noch nicht beenden, nach kicker-Informationen zeigen momentan zwei Vereine aus Katar großes Interesse am Franzosen, unter anderem dem Al-Sadd Sport Club, bei dem momentan auch Xavi angestellt ist. Es gibt zwar auch Anfragen aus Australien, inzwischen gibt es aber eine Entwicklung mit einem klaren Trend: Ribéry wird in der kommenden Saison wohl im Emirat spielen.

08:06 Uhr

Guten Morgen

Guten Morgen aus Ismaning! Ich begleite Euch heute mit dem "Rund um den Ball"-Ticker durch den Sport-Tag. Anschnallen und ab geht die wilde Fahrt!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung